Astronomie Logo
Diskussionsforen Perseiden | Foto-Galerie
Optionen
Thema bewerten
Perseiden_2018_09-14_ns.jpg
Perseiden
Bild Details
Verfasser FStone Offline
geschrieben am 15/08/2018 23:09
Beschreibung
Hallo,

Am 14.8. von ca. 1:00 bis 4:00 habe ich auf dem Balkon die Kamera laufen lassen, Blickrichtung nach Norden.
Leider sind immer wieder Wolken durchgezogen.
Canon 6D, 14mm/2.8 SAMYANG offen, 6sec, IS0 2500mm.
Keine Nachführung - das macht hinterher die richtige Positionierung der Spuren sehr schwierig.
Jetzt habe ich 8 Wünsche frei ...

CS - Frank
Abmessung 1694x1000
Größe 57.76 KB
UBBCode
Klein
Mittel
Voll

Kommentare
Terrorernie Offline
Mitglied

Registriert: 14/01/2009
Beiträge: 2513
Ort: Bargteheide, SH
#1350952 - 17/08/2018 13:35 Re: Perseiden [Re: FStone]


Hi Frank,

das bild ist doch gut! Danke für's zeigen!

Bei solchen Aufnahmen ist eine Nachführung eher hinderlich! ich mache Milchstraße und Meteoriten immer ohne!

Alle Bilder bis auf das gewünschte "Vordergrundbild" in Photoshop in den ImageStack (mit Ausrichtung), so stimmt schon mal bei allen der Vordergrund. Dann das Vordergrundbild laden und per Kopierstempel aus den einzelnen Layern des Imagestacks die Sternschnuppen in das Vordergrundbild einkopieren.

Du willst ja keine astrometrisch genaue Positionierung der Spuren zwinker

Gruß, und Danke für's zeigen!

Ernie
_________________________
Es ist kein Zufall, dass alle Teleskope die intelligentes Leben suchen, von der Erde weggerichtet sind zwinker

10"f/4.5 // EQ8 // AST8300-B-M // MGEN

[zum Seitenanfang]
FStone Offline
Mitglied

Registriert: 01/12/2014
Beiträge: 92
Ort: Weimar
#1351588 - 20/08/2018 22:34 Re: Perseiden [Re: Terrorernie]


Hallo Ernie,

Danke für das Lob. Klar will (kann?) man das nicht astrometrisch auswerten,
aber man will ja doch _diese_ Nacht dokumentieren.

Das Problem liegt in der gnomonischen Projektion des verwendet Objektivs (SAMYANG 14/2.8), d.h. alle Linien bleiben (weitgehend) gerade.
Man kann das Bild nur um den Bildmittelpunkt drehen, aber da steht Polaris nicht.

Ich habe mir noch mal Mühe gegeben und das neu verrechnet:
- Ca. 800 Bilder ohne Wolken (von insg. 1600),
a 6sec, ISO 2500
- 5 Darkframe, von Hand zu einem Masterdark verarbeitet
- 3 Bilder (zeitlich aus der Mitte) und Darks
zu einem Hintergrundbild gestackt mit SEQUATER

Für alle 8 Bilder mit erkennbaren Spuren jeweils
- das Masterdark abgezogen,
- als Ebene in die Bildverarbeitung (PSP 2018) eingebracht und
- so gut es geht an die Stelle wo die Spur hingehört
verschoben und gedreht und
versucht, dass dabei die Spur durch den Radianten geht,
- den Tonwert jeder Ebene so verändert,
dass der Hintergrund der Spur gerade dunkler als das Masterbild war,
- ausschneiden und Ebene so verrechnen, dass die helleren Pixel gewinnen

Das Ergebnis in ganzer Auflösung (leichter Crop oben und unten) dann unter WEB.de Galerie
Wenn man es mal selbst versucht hat, merkt man erst mal, was es für eine schweine Arbeit ist und was man schon beim fotografieren alles falsch machen kann.


CS - Frank.
_________________________
Wir stehen auf einem gut abgekühlten Ascherest und schauen
Georges Lemaitre

[zum Seitenanfang]


Moderator:  Alexander_C 
Aktuelle Fotos
Mond in Farbe
Ein fast voller Mond
Ein "Ent" auf der Sonne ;-)
Tête à tête von Mond und Venus
21P bei NGC 2174 und IC443
Ein schneller M31
Sonne am 24.9.2018 vormittags
Wer ist Online
6 Mitglieder (SkyBob, OliEgg, joemeiers, firebird909, Astrobrian, 1 unsichtbar), 12 Gäste und 2 Suchmaschinen online.
Status: Admin, GlobalModerator, Moderator
Forum Statistik
27246 Mitglieder
55 Foren
130501 Themen
969010 Beiträge

Besucher Rekord: 2829 @ 19/09/2018 11:21