Astronomie Logo
Diskussionsforen Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 | Teleskope
Seite 1 von 2 1 2 >
Optionen
Thema bewerten
Schlauchboot Offline
Mitglied

Registriert: 09/08/2011
Beiträge: 780
Ort: La Palma, Kanarische Inseln
#1023763 - 30/07/2013 12:59 Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200


Ich hätte mich so gefreut, in diesem Forum Bilder des Veloce RH 200 zu zeigen, doch es kam leider ganz anders. Dies ist eine kurz zusammen gefasste Story des Grauens.

September 2012
In der Interstellarum erscheint ein Bericht über das Veloce RH200. Ich brauche es, keine Frage. Zusammen mit meiner STL 11000 perfekt, um Seeing-unabhängig fotografieren zu können. Anruf bei einem süddeutschen Händler, der mir die Brillanz des Gerätes bestätigt. Bestellung inkl. Adapter für die STL mit Filterrad und motorisierten OAZ abgegeben! Das Beste: Das Gerät ist auf Lager.

Oktober 2012
Es war ganz knapp, aber nach Durchsicht im Lager des Service-orientierten Händlers war doch kein Veloce zu finden. Es muss bestellt werden, dauert aber nicht lange.

Oktober 2012
Der Händler berichtet mir, dass der OAZ zwar einen Motor hat, jedoch keine Steuerung dafür. Hä? Man werde nochmals bei Officina Stellare nachfragen.
Antwort von OS: Das sei ja wohl kein Problem, den Motor anzusteuern für einen versierten Bastler. Bin ich aber nicht, schon am Billy von IKEA versagen meine Fähigkeiten. ICH WILL EIN BETRIEBSBEREITES TELESKOP!

Oktober 2012
Der freundliche Händler versichert mir, er werde sich darum kümmern. Und tatsächlich, zwei Wochen später wird er in Amerika fündig und teilt mir freudestrahlend mit, dass er das Teil bestellt habe und es auch anbauen werde. Mit weniger Service gebe sich der Händler nicht zufrieden. Es steht ja auch immerhin "Service" im Firmennamen.

Anfang November 2012
Man teilte dem freundlichen Händler mit, dass in zwei Wochen die OAZ-Steuerung aus den USA geliefert werde. Das heisst ja, dass Ende November das "First Light" ansteht – große Vorfreude kommt auf!

November 2012
Die Rechnung kommt. Mit Adapter, OAZ-Motor und Steuerung aus den USA stolze 6.750 Euro. Der Rabatt, den der Service-orientierte Händler mir angeboten hat, taucht nicht auf. Egal, dafür erhalte ich ja einen tollen Service und ein phantastisches Gerät.

Anfang Dezember 2012
Das Veloce trifft ein und versetzt mich in euphorische Stimmung. Die STL wird an den gelieferten Adapter angebaut und das Gerät auf die Montierung neben den Astrographen in der Sternwarte gesetzt. Der motorisierte OAZ funktioniert sofort über den im Haus stationierten PC – Toll! Morgen ist wolkenfreier Himmel gemeldet!

Einen Tag später
"First Light" ist angesagt; das Seeing ist schlecht – egal, mit 600mm Brennweite kein Problem. Es wird dunkel, und ich beginne mit dem Fokussieren. Es dauert und dauert und irgendwie komme ich nicht in den Fokus. Verzweiflung macht sich breit. Wo habe ich einen Fehler gemacht? Veloce von der Montierung genommen, nochmals alles neu zusammen gebaut, wieder zurück auf die Montierung , es funktioniert nicht. Es ist fünf Uhr am Morgen und ich gebe auf.

Ein weiterer Tag später
Ich erkläre dem freundlichen Händler mein Problem. Er hat ja sein Geld schon erhalten und bemerkt, dass gerade Weihnachtgeschäft sei und er wenig Zeit habe. Er könne sich das nicht vorstellen und ich solle den Fehler bei mir suchen. Es sei alles richtig und getestet worden!

Dezember 2012
Ich beginne mich tiefer in die Materie einzuarbeiten und berechne den Imgage-Train des Systems – im Abstand des CCD-Chips zum OAZ müsste der Fehler liegen. Und ich werde fündig und teile dem nicht mehr ganz so Service-orientierten Händler mit, wo der Fehler liegt: Der CCD-Chip liegt ca. 15mm außerhalb des Fokusbereichs. Er sagt, das könne nicht sein und werde sich sofort mit Officina Stellare in Verbindung setzen.
Zwei Tage später kommt die Antwort, dass der Adapter wohl falsch sei und es keinen Adapter für die STL mit Filterrad gebe. Der mittlerweile genervte Händler bietet mir großzügig an, noch vor Weihnachten einen Adapter zu bauen, obwohl doch das Weihnachtgeschäft laufe. Ich bin so dankbar.

Kurz vor Weihnachten 2012
Auf Nachfrage, wann denn der Adapter komme, teilt mir der überarbeitete Händler mit, dass doch gerade das Weihnachtsgeschäft sei und er nun wirklich keine Zeit habe. Der Dreher habe aber bestätigt, die Zeichnung sei fertig, der Adapter wird gleich im Januar hergestellt.

Mitte Januar 2013
Der neue Adapter ist da, das "First Light" steht an. Zwei Tage später ist schönes Wetter. Ich fokussiere und es funktioniert. Objekt der fotografischen Begierde ist IC 1805 in Schmalband mit 900 Sekunden. Das erste Bild erscheint auf dem Monitor – toll. Doch warum sind die Sterne am Rand so extrem eierig. Und auch noch in alle möglichen Richtungen? Anruf beim Händler: Das sei vollkommen normal bei einem so schnellen System, man müsse erst einmal kollimieren.


Größer

Ende Januar 2013
Mit einem befreundeten und erfahrenen Astrofotografen versuche ich zwei Nächte lang, das Problem in den Griff zu bekommen – keine Chance. Ein Anruf beim ehemals Service-orientierten Händler ergibt keine Lösung. Ich wende mich an einen Optik-Spezialisten und sende ihm die Aufnahmen. Ernüchterung stellt sich ein: Das Bild sei total verkippt, das könne man nicht einfach kollimieren und auch er habe auf seinen optischen Bänken zur Zeit keine Möglichkeit. Ich könne ihm das Gerät ja schicken und ihm etwa sechs Wochen Zeit geben, er würde es versuchen – jedoch ohne Garantie.

Ende Januar 2013
Ich schreibe direkt an Officina Stellare und teile das Problem mit. Man antwortet, dass man 82 zufriedene Veloce-Kunden habe. Ich schreibe zurück, dass mich nicht die zufriedenen Kunden interessieren, sondern nur mein Gerät. Keine weitere Reaktion.

Februar 2013
Ich schicke das Gerät zum süddeutschen Händler mit "Service" im Namen zurück und möchte ein neues Gerät. Leider keins auf Lager. Man habe schon im letzten Jahr welche bestellt aber keins geliefert bekommen. Ich storniere den Auftrag und möchte mein Geld zurück.

Februar 2013
Ich telefoniere mit einem anderen Händler im Westen Deutschlands auf der Suche nach kurzbrennweitigen Alternativen. Er teilt mir mit, dass er schon lange mit Officina Stellare arbeitet und er mir mal zeigen wolle, "wie so ein Auftrag mit dem richtigen Händler abgewickelt wird!" Wow – welch ein Selbstbewusstsein. Ich stimme zu unter der Bedingung, dass ich das Gerät erst teste, dann bezahle. Kurze Rückfrage des Händlers in Italien – ok.

April 2013
Liefertermin des Veloce im Mai. Mit Motor, Steuerung und richtigem 9mm-Adapter. Erneute Vorfreude kommt auf.

Anfang Mai 2013
Officina Stellare teil mit, das Teleskop werde in zwei Wochen ausgeliefert.

Ende Mai 2013
Officina Stellare teilt dem selbstbewussten Händler auf mehrmalige Nachfrage mit, das Teleskop werde am 12. Juni ausgeliefert.

Mitte Juni 2013
Officina Stellare reagiert nicht mehr auf die Anfragen des selbstbewussten Händlers.

Ende Juni 2013
Das Teleskop trifft bei mir ein. Auf dem Lieferschein steht "9mm-Adapter" – Hurra! Ich packe alles aus und mir strahlt der Adapter entgegen: Baulänge 21mm. Der identische Adapter vom Dezember 2012. Ganz davon abgesehen ist auch keine Losmandy-Schiene dabei, um das Veloce auf der Montierung zu befestigen.
Ich telefoniere mit dem ehemals selbstbewussten Händler und er sofort mit Italien. Man teilt ihm mit, dass Officina Stellare keine 9mm-Adapter habe. Und warum steht das dann auf dem Lieferschein von denen?

Ende Juni 2013
Der ehemals selbstbewusste Händler aus dem Westen hat eine Idee. Da gibt es doch noch den 9mm-Adapter des ehemals Service-orientierten Händlers aus dem Süden! Er ruft diesen an. Der sagt ihm, dass er den Adapter schon verkauft hat. Ich schicke das Teleskop zurück.

Anfang Juli 2013
Der ehemals selbstbewusste Händler aus dem Westen hat einen Anruf vom ehemals Service-orientierten Händler aus dem Süden erhalten. Der Adapter sei doch da. Ich bekomme angeboten, das Veloce erneut zu erhalten und zu testen. Es sei ja kein Risiko, weil ich noch nichts bezahlt habe. Der Adapter sei schon auf dem Weg vom Süden in den Westen.

Ende Juli 2013
Ich erhalte heute eine E-Mail vom ehemals selbstbewussten Händler aus dem Westen, dass nach drei Wochen noch immer kein Adapter vom ehemals Service-orientierten Händler aus dem Süden eingetroffen sei. Er sei vollkommen genervt, schicke das Veloce nun zurück nach Italien und gebe auf...

---------------------------------

Zitat eines Werbeagentur-Inhabers: "Du musst den Kunden so schnell über den Tisch ziehen, dass er die Reibungswärme als angenehm empfindet!"

In diesem Sinne: Clear Sky!

Kai

[zum Seitenanfang]
alexw231 Offline
Mitglied

Registriert: 18/12/2010
Beiträge: 952
Ort: D-84056
#1023770 - 30/07/2013 13:25 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Hallo Kai,

genau so stell ich mir das vor, wenn ich mir eine Optik für mehrere Tausend Euro kaufe, genau so...
zwinker

Wie hat der serviceorientierte Händler eigentlich die Optik getestet?


Bearbeitet von alexw231 (30/07/2013 13:27)
_________________________
Gruss und CS,
Alex

Wer seinen Blick zwanghaft auf das Unvollkommene richtet, wird zwangsläufig depressiv.
(Andreas Tenzer)

[zum Seitenanfang]
Schlauchboot Offline
Mitglied

Registriert: 09/08/2011
Beiträge: 780
Ort: La Palma, Kanarische Inseln
#1023778 - 30/07/2013 14:02 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Alex, der eerste Händler aus dem Süden hat mit Sicherheit die Optik nicht vor der Auslieferung getestet. Auch der sehr bekannte und erfahrene Optik-Spezialist konnte nicht garantieren, einen Riccardi-Honders auf seiner Bank richtig einzustellen. Mir fehlt die Erfahrung, das zu bewerten, jedoch sagt es viel über das komplexe Verhalten eines solch extremen Teleskops aus.

Grüße, Kai

[zum Seitenanfang]
alexw231 Offline
Mitglied

Registriert: 18/12/2010
Beiträge: 952
Ort: D-84056
#1023791 - 30/07/2013 15:14 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Hallo Kai,

war auch nicht in deine Richtung gemeint!

Antwort auf:
Ein weiterer Tag später
Ich erkläre dem freundlichen Händler mein Problem. Er hat ja sein Geld schon erhalten und bemerkt, dass gerade Weihnachtgeschäft sei und er wenig Zeit habe. Er könne sich das nicht vorstellen und ich solle den Fehler bei mir suchen. Es sei alles richtig und getestet worden!


Ich finde es nur interessant wie das Ganze gelaufen ist bei einer Optik die über 5k Euro kostet.
_________________________
Gruss und CS,
Alex

Wer seinen Blick zwanghaft auf das Unvollkommene richtet, wird zwangsläufig depressiv.
(Andreas Tenzer)

[zum Seitenanfang]
Vaadwaur Offline
Mitglied

Registriert: 01/10/2007
Beiträge: 1817
Ort: Greven
#1023795 - 30/07/2013 15:29 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Hallo,

nicht so langwierig, weil Zeit kostbar ist und zu viel Geld
im Raum stand, lief es bei mir mit einem ODK ab. Das Gerät
hatte Astigmatismus welcher sich nicht rauskollimieren ließ.
Da auch kein orig. OAZ montiert war, wollte Orion sich erst
nichts davon annehmen. Und bzgl. Stornierung musste ich auch
erst deutlicher werden bis man mir das Geld zurück zahlte.

@Kai
ich glaube bei der Brennweite wirst du mit einem FSQ schneller glücklich ironisch

CS,
Peter

Anm.: ich habe hier noch eine maßgefertigte Transportbox für ein 10" ODK, jemand Interesse? laugh


Bearbeitet von Vaadwaur (30/07/2013 15:30)
Bearbeitungsgrund: Anm. hinzugefügt
_________________________
If you eliminate the impossible,
whatever remains, however improbable
must be the truth

[zum Seitenanfang]
matthisk Offline
Mitglied

Registriert: 16/12/2005
Beiträge: 1437
Ort: Viersen
#1023885 - 30/07/2013 21:56 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Hallo Kai,

tut mir echt leid für dich, aber das hast du sehr unterhaltsam geschrieben smile

Das irgendein grösserer Händler Optiken testet halte ich grundsätzlich für Märchen.

Ich hoffe die beiden Händler schreiben hier auch nochmal ihren Teil dazu und was sie daraus für Konsequenzen im eigenen Haus, bzw. zu ihrem Zulieferer ziehen.

Viele Grüße
Matthias

[zum Seitenanfang]
Diesel200 Offline
Mitglied

Registriert: 10/09/2010
Beiträge: 105
#1023942 - 31/07/2013 08:32 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Hallo Kai,

das ist echt traurig.

Ich könnte es vielleicht ein bischen verstehen, wenn man sich ein 100€ günstiges China-Rohr kauft.
Aber das Veloce stellt ja ein "Ferrari" dar und da sollte die Qualität (hier ist nicht nur die Abbildung gemeint, sondern auch Lieferumfang und Service, etc.) eigentlich anstandslos passen.
Auch Dein Kontakt zum Hersteller direkt, ist ja wirklich unter aller S**, dass man dann nicht mal mehr eine Antwort bekommt.

In dieser Preisklasse sollte das Gerät eigentlich über einem Aussendienstmitarbeiter geliefert bekommen, der weiss was Sache ist.

Grüße
Marcel
_________________________
www.kapfwarte.de

[zum Seitenanfang]
alexw231 Offline
Mitglied

Registriert: 18/12/2010
Beiträge: 952
Ort: D-84056
#1023973 - 31/07/2013 10:50 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Diesel200]


Hallo Marcel,

genau das meine ich!

Wenn ich mir eine günstige Optik für ein paar hundert Euro kaufe, dann kann ich nach meinem Verständis nicht unbedingt erwarten, dass ich einen optischen Nachweis mit allem bekomme (beim Teleskop-Spezialisten aus München z.B. bekommt man eine justierte Optik mit Qualitätsnachweis, unabhängig vom Preis).

Aber bei einer Optik, die mehrere tausend Euro kostet, erwarte ich eigentlich schon, dass der Händler mal drüber kuckt ob denn zumindest die erforderlichen Abstände stimmen bzw. es überhaupt möglich ist mit Bordmitteln in den Fokus zu kommen, Weihnachtsgeschäft finde ich da eh eine fadenscheinige Begründung für längere Wartezeiten, kommt ja eigentlich jedes Jahr um die selbe Zeit.

Da ist es mir eigentlich schon egal, wie komplex das Optiksystem ist.
Unter Serviceleistungen verstehe ich auch, dass man den Kunden darauf hinweist, ob die Optik evtl. Probleme bei der Justage macht.
Ich habe letztes Jahr auch mal bei ein paar Händlern bzgl. Vergrößerung der Aufnahmeoptik angefragt, ein einziger hat mir die teurere Optik ausgeredet und zu einer anderen geraten.
_________________________
Gruss und CS,
Alex

Wer seinen Blick zwanghaft auf das Unvollkommene richtet, wird zwangsläufig depressiv.
(Andreas Tenzer)

[zum Seitenanfang]
MountyPython Offline
Mitglied

Registriert: 12/05/2007
Beiträge: 4101
Ort: DE, NRW, SI
#1023978 - 31/07/2013 11:24 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Hallo Kai,

habt ihr den Tubus den nicht mal ohne Kamera aber mit einem Laser abgerollt? I.d.R. zeigt das schon einiges.

Ich hab auch mal geschaut, wo man das Teil kollimieren kann. Finde aber da Ad-Hoc nichts.

Ansonsten muß ich schon etwas schmunzeln, sorry. Auch wenn Du dich geärgert hast.

Stichwort: Kollimation eines Lichtenknecker FFC, Tom Licha usw.

Wo (an welchen Schrauben) man das Teil kollimiert ist ja hier beschrieben:
http://www.officinastellare.com/support_frame.php?idcat=6&idscat=#

Hoffe Du hast Dir jetzt ein besseres Gerät geholt!
Beste Grüße,
Gerrit


Bearbeitet von MountyPython (31/07/2013 11:33)
_________________________
Blicke oft zu den Sternen empor – als wandelst du mit ihnen.
Solche Gedanken reinigen die Seele von dem Schmutz des Erdenlebens.

[zum Seitenanfang]
Johnson Offline
Mitglied

Registriert: 10/05/2007
Beiträge: 647
Ort: Bayern
#1024091 - 31/07/2013 17:40 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Hallo Kai,

Habe fast das gleiche Martyrium hinter mir wie du. Ich habe auch zig Tausende Euros für ein "Super" System ausgegeben. Bin leider von Ponzius zu Pilatus gelaufen, auf Messen wie z.B. ATT und keiner wollte einen kleinen Mann wie mir helfen. Nach unendlichen 2 1/2 Jahre und x-Tausende km gefahren, wollte noch diese eine "große" Firma für den Support plus Spesen sage und schreibe noch 2500,-€ nur dass das Gerät einwandfrei läuft. Letzten Monat habe ich dann das ganze System (nach viel Ärger und Frust) verkauft mit 37% Verlust.

Ich habe das Ding nie richtig zum laufen gebracht, immer wurde gesagt das "durch die Blume" ich zu doof wäre es zu bedienen. Ich kenne mich mit Computern ziemlich gut aus, aber wenn das Ding halbfertige ist kann ich nichts dafür. Auch in den Foren habe ich viel gelesen und auch andere Sternenfreunde hatten Ärger bzw. verkauften letztendlich das Ding.

Ach ja, was mir noch einfällt, habe auch noch hingewiesen das in dem Ding ein kaputter USB-Port ist. Daraufhin würde ich für blöd hingestellt. Einige Wochen später wurde ich urplötzlich per Email angeschrieben das der Port defekt sei. Da stand ich da wie ein begossener Puddel.

Ich hoffe das du keine x-Tausende Euros in den Sand gesetzt hast wie ich. Könnte noch viel mehr erzählen was noch so alles passiert ist, aber das sprengt hier den Rahmen.

Vielleicht findest du noch dein richtiges Equitment. Ich habe es mittlerweile.

CS Johnson
_________________________
Takahashi TOA-130F, 10Micron 1000HPS, FLI ML-8300, FLI CFW 5-7, Celestron ED80, ASI1600MMPro + FW,
www.astrobin.com/users/Johnson

[zum Seitenanfang]
MountyPython Offline
Mitglied

Registriert: 12/05/2007
Beiträge: 4101
Ort: DE, NRW, SI
#1024095 - 31/07/2013 17:54 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Hallo Johnson,

hat das Ding auch einen Namen?
Danke und Grüße,
Gerrit
_________________________
Blicke oft zu den Sternen empor – als wandelst du mit ihnen.
Solche Gedanken reinigen die Seele von dem Schmutz des Erdenlebens.

[zum Seitenanfang]
Johnson Offline
Mitglied

Registriert: 10/05/2007
Beiträge: 647
Ort: Bayern
#1024098 - 31/07/2013 17:59 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Ja nur weiß ich nicht ob ich den Namen nennen darf! Wegen rechtliche Schritte usw.

CS Johnson
_________________________
Takahashi TOA-130F, 10Micron 1000HPS, FLI ML-8300, FLI CFW 5-7, Celestron ED80, ASI1600MMPro + FW,
www.astrobin.com/users/Johnson

[zum Seitenanfang]
MountyPython Offline
Mitglied

Registriert: 12/05/2007
Beiträge: 4101
Ort: DE, NRW, SI
#1024102 - 31/07/2013 18:18 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Hallo Johnson,

Dein Bauchgefühl sei respektiert. Aber...

wenn es doch nachweißlich so war? Das Ding ist ja noch lange kein Indiz für den Händler.
Nur bringts nichts, wenn man es nicht genauer spezifiziert. Da hat keiner was von.
Grüße,
Gerrit


Bearbeitet von MountyPython (31/07/2013 18:18)
_________________________
Blicke oft zu den Sternen empor – als wandelst du mit ihnen.
Solche Gedanken reinigen die Seele von dem Schmutz des Erdenlebens.

[zum Seitenanfang]
Johnson Offline
Mitglied

Registriert: 10/05/2007
Beiträge: 647
Ort: Bayern
#1024108 - 31/07/2013 18:27 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Ist im Nachbar Land von uns

CS Johnson
_________________________
Takahashi TOA-130F, 10Micron 1000HPS, FLI ML-8300, FLI CFW 5-7, Celestron ED80, ASI1600MMPro + FW,
www.astrobin.com/users/Johnson

[zum Seitenanfang]
MountyPython Offline
Mitglied

Registriert: 12/05/2007
Beiträge: 4101
Ort: DE, NRW, SI
#1024116 - 31/07/2013 18:37 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Ach (da) schau an......:)
_________________________
Blicke oft zu den Sternen empor – als wandelst du mit ihnen.
Solche Gedanken reinigen die Seele von dem Schmutz des Erdenlebens.

[zum Seitenanfang]
alexw231 Offline
Mitglied

Registriert: 18/12/2010
Beiträge: 952
Ort: D-84056
#1024120 - 31/07/2013 18:49 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


ne ASA- Montierung ?
_________________________
Gruss und CS,
Alex

Wer seinen Blick zwanghaft auf das Unvollkommene richtet, wird zwangsläufig depressiv.
(Andreas Tenzer)

[zum Seitenanfang]
Johnson Offline
Mitglied

Registriert: 10/05/2007
Beiträge: 647
Ort: Bayern
#1024126 - 31/07/2013 18:57 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


zwinker
_________________________
Takahashi TOA-130F, 10Micron 1000HPS, FLI ML-8300, FLI CFW 5-7, Celestron ED80, ASI1600MMPro + FW,
www.astrobin.com/users/Johnson

[zum Seitenanfang]
alexw231 Offline
Mitglied

Registriert: 18/12/2010
Beiträge: 952
Ort: D-84056
#1024128 - 31/07/2013 18:59 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Die 2.500,- Euro hast aber dann ned bezahlt, oder?
_________________________
Gruss und CS,
Alex

Wer seinen Blick zwanghaft auf das Unvollkommene richtet, wird zwangsläufig depressiv.
(Andreas Tenzer)

[zum Seitenanfang]
Johnson Offline
Mitglied

Registriert: 10/05/2007
Beiträge: 647
Ort: Bayern
#1024129 - 31/07/2013 19:05 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Nö, habe dankend abgelehnt und das Ding verkauft
_________________________
Takahashi TOA-130F, 10Micron 1000HPS, FLI ML-8300, FLI CFW 5-7, Celestron ED80, ASI1600MMPro + FW,
www.astrobin.com/users/Johnson

[zum Seitenanfang]
astro_ebi Offline
Mitglied

Registriert: 09/07/2010
Beiträge: 534
Ort: Deutschland (Ostwestfalen)
#1024134 - 31/07/2013 19:23 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Hallo Kai,

die optischen Designs von Riccardi Honders Systemen ist mit der Software Pointspread von Hans-Jürgen Busack für seine eigenen Medial Teleskope gerechnet. Das Optik-Designprogramm hatte er ursprünglich als Entwicklungstool für seine eigenen Erfindungen. Es steht kostenfrei zur Verfügung und enthält neben einer kompletten Glasdatenbank viele nützlich Zusatzfunktionen zum erstellen solcher Astrographen. Ich hatte vor einigen Jahren mal mit ihm Kontakt, weil er eine Fertigungsmethode für Schmidtplatten entwickelt hatte. Ein genialer Erfinder!

Evtl. kann er Dir helfen, fragen kostet nichts.

Hier seine Internetseite: www.busack-medial.de

Er ist jedenfalls nach meinem Verständnis der eigentliche Erfinder dieses optischen Designs und versteht sein "Handwerk"!

LG
Eberhard


Bearbeitet von astro_ebi (31/07/2013 20:02)
_________________________
Remote-Sternwarte m. Baaderkuppel*Meade 16" ACF+LX200 Encoder-Monti*TMB 6" Apo*div.Kameras+Fira*
Mobil EQ6Pro*TMB 6"*RC8*C5*Willi80*MGEN+div.Zubehör*

[zum Seitenanfang]
User anonymisiert Offline
gesperrt

Registriert: 19/01/2010
Beiträge: 165
#1024144 - 31/07/2013 19:57 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Hallo zusammen,

Diese Stories kommen mir leider sehr bekannt vor. Angeblich werden alle Optiken vor deren Auslieferung auf der optischen Bank getestet.
Allerding habe ich es schon mehrfach erlebt, dass ein RC, Sw Mak
voellig dejustiert waren, bei 2 Newtons entweder der Fangspiegel
original verpackt war, oder die Justierschrauben fuer den Hauptspiegel sich nur noch mit einem Lederlappen minimal verstellen liessen. Und nach dem Kauf kommt immer traditionell der Spruch:
Die Techniker sind voll mit Arbeit, naechste Woche haben die mal Zeit, egal ob gerade klarer Himmel herrscht. Daher mein dringender Tipp:
Das Teleskop vor Ort testen mit Laser, Akku, Okular, Kamera, etc. Und wenn was nicht stimmt, und es nicht sofort behoben werden kann, sofort gehen, das wars dann! Ich habe bestimmt volles Verstaendnis,
wenn man bei einem 200 Euro Rohr keinen Service leisten kann,
aber bei einem vierstelligen Rohr erwarte ich einwandfreie Qualitaet.
Dieser Astromafia geht es eh nur um eins: Fuer moeglichst
viele Marken Generalimporteur zu sein, moeglichst europaweit, unabhaengig davon, ob man dazu die Resourcen hat,
somit die Preise diktieren, Wettbewerb unterbinden, und folglich den Markt beherrschen, modernstes Judentum! Und wenn ich dann noch bei so einem europaweiten, somit konkurrenzlosen Generalimporteur so scheinheilige Sprueche, Sarkasmus pur, lese, europaweite Bestpreisgarantie, kann man gar nicht so viel essen, wie man da kotzen muss!
Erinnert mich an Italien, wo paar Familien bestimmte Maerkte regieren, die einen bei Waffen, die anderen bei Drogen und Prostitution, etc.
Was ist die Folge bei dieser Marktherrschaft? Diese Haendlern koennen sich alles leisten. Und wenn man dann zu einem anderen
geht, sehr wahrscheinlich einem Reseller des Generalimporteurs, da es nur 2 Familien gibt, verdient letzterer wieder fleissig mit.

Gruss
Scotty


Bearbeitet von Scotty60 (31/07/2013 20:13)

[zum Seitenanfang]
Schlauchboot Offline
Mitglied

Registriert: 09/08/2011
Beiträge: 780
Ort: La Palma, Kanarische Inseln
#1024167 - 31/07/2013 21:11 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Danke an Alle für die Reaktionen. Erschreckend, wie viele ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Auch der Freund, der versuchte, mir mit dem Veloce zu helfen, hatte in diesem Jahr mit dem ehemals Service-orientierten Händler eine Astikmatismus-Erfahrung mit einem Refraktor der 4.000-Euro-Klasse gemacht. Auch dieser Deal wurde storniert.

@ Johnson:
Eine Schande, dass selbst der Hersteller ASA keinen zufriedenen Kunden, sondern nur weiteren Umsatz generieren wollte. Und, dass Du beim Verkauf auch noch solch hohen Verlust gemacht hast. ASA hat sich in Bezug auf ihre Montierungen viel zerstört und etliche Kunden in die Arme von 10micron getrieben. Ob sie daraus gelernt haben? Wohl kaum.

Auch ich habe meine ASA-Geschichte. Nicht ganz so dramatisch, wie bei Dir, aber auch erschreckend. Als ich vor eineinhalb Jahren meinen 12" Astrographen erhielt, war ein falsch berechneter Kameraadapter dabei. Man stellte mir nach drei Monaten (!) einen neuen her und wollte diesen dann noch berechnen. Erst nach der Drohung, den Auftrag komplett rückabzuwickeln, lenkte der Händler und der damalige ASA-Verkaufsleiter ein und der Geschäftsführer entschuldigte sich.

Woran liegt es denn, dass die Händler ein reines Paketgeschäft (Paket rein – Paket raus) machen wollen und nicht bereit sind, sich mit dem Kunden intensiv zu beschäftigen? Am Geld kann es zumindest nicht liegen. Die Marge – zumindest beim Veloce – lag bei über 1.500 Euro. Und an weiteren Zubehörteilen wird ebenfalls verdient. Mit mir hätten sie ja eigentlich den Trottel, der gewillt ist, für seine Leidenschaft verdammt viel Geld auszugeben.

@ Gerrit:
Zur Kollimierung stehen am Veloce drei Schrauben zur Verfügung. Hier kann am Stern der Hauptspiegel kollimiert werden. Der Fangspiegel ist aufgedampft und kann nicht verstellt werden. Gegen eine Verkippung (siehe Testbild) kann man jedoch als Laienanwender nichts unternehmen. Ich habe mich auch nicht weiter in das Thema eingearbeitet, nachdem selbst der Optikspezialist erstmal keinen Lösungsansatz kannte.

@ Eberhard:
Das Thema Veloce ist für mich abgeschlossen. Der Hersteller verweigert jede Unterstützung, die Händler haben keine Ahnung von solchen Systemen und wollen sich nicht die Zeit nehmen, sich damit beschäftigen. Sie sind in erster Linie Händler, keine Berater. Paket rein – Paktet raus. Und dann eben auch: Paket zurück. Die meisten Händler sind wohl – entgegen der eigenen Einschätzung – mit komplexer und hochwertiger Technik und Optik überfordert.

@ Scotty:
Vielleicht sind Deine Beschreibung und die Worte etwas zu hart gewählt, aber inhaltlich ist viel dran. Dennoch gibt es auch Händler, die zwar preislich weit oben angesiedelt sind, deren Beratung und Service aber unter dem Strich jeden Cent wert sind. Ich beziehe mich hier auf meine persönlichen Erfahrungen mit Baader-Planetarium (2 Montierungen, Refraktor, Kameras, Filter etc.).

Deine Einschätzung, dass man bei einem 200-Euro-Rohr keinen Service erwarten kann, sehe ich nicht so. Als Händler muss die Preisgestaltung so sein, dass ich Service bieten kann. Wenn die Marge zu gering ist, muss ich die Finger von dem Produkt lassen. Der eigentliche Vorwurf ist, einen ausserordentlichen Service zu bewerben und dann keinen zu bieten. Oder zu bewerben, dass alle Teleskope vor der Auslieferung auf der optischen Bank geprüft werden und dann tatsächlich krumme und schiefe Optiken zu versenden.


Wolkenfreie Nächte wünscht

Kai


Bearbeitet von Schlauchboot (31/07/2013 21:12)

[zum Seitenanfang]
MountyPython Offline
Mitglied

Registriert: 12/05/2007
Beiträge: 4101
Ort: DE, NRW, SI
#1024191 - 31/07/2013 23:01 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


"(ch telefoniere mit einem anderen Händler im Westen Deutschlands auf der Suche nach kurzbrennweitigen Alternativen. Er teilt mir mit, dass er schon lange mit Officina Stellare arbeitet und er mir mal zeigen wolle, "wie so ein Auftrag mit dem richtigen Händler abgewickelt wird!" Wow – welch ein Selbstbewusstsein. Ich stimme zu unter der Bedingung, dass ich das Gerät erst teste, dann bezahle. Kurze Rückfrage des Händlers in Italien – ok."

Offensichtlich wars ja dann laut Aussage des selbstbewußten im Westen Deutschland dann zuletzt auch nicht der richtige Händler. Ich weiß nur nicht wen Du meinen könntest. Er aber wahrscheinlich auch nicht, wenn er was weiß.
_________________________
Blicke oft zu den Sternen empor – als wandelst du mit ihnen.
Solche Gedanken reinigen die Seele von dem Schmutz des Erdenlebens.

[zum Seitenanfang]
Schlauchboot Offline
Mitglied

Registriert: 09/08/2011
Beiträge: 780
Ort: La Palma, Kanarische Inseln
#1024195 - 31/07/2013 23:18 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Gerrit, ja, selbst er hat aufgegeben. Und er weiß, wer gemeint ist, weil ich schon eine E-Mail von ihm erhalten habe.

Und nein, er war auch nicht der richtige Händler. Sonst würde ich gerade nicht durch ein 12" Astrographen (den ich auch über ihn gekauft habe), sondern vielleicht durch einen 8" Riccardi-Honders fotografieren ...


Grüße, Kai

[zum Seitenanfang]
Ndhastronomie Offline
Mitglied

Registriert: 05/10/2012
Beiträge: 180
#1024197 - 31/07/2013 23:43 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Hi Kai,

wenn ich mal meinen Senf dazu geben darf:
Da hast du ja was erlebt...Mein herzliches Beileid frown Hoffentlich passiert dir so eine Sch***** nicht nochmal!
Und ich finde es eine Absolute Frechheit von der Astromafia, wie Scotty sie nennt, so Umsatzorientiert zu sein.
Irgendwann müssen ja mal die Chefs etc. Astronomie Versiert gewesen sein und sind nicht einfach in die Branche eingestiegen um Asche zu machen und dann sollte es ihren Astronomen Herzen auch daran gelegen sein, dass ein gleich gesinnter zu Frieden mit seinem Produkt ist und dann auch noch für das Geld!
Eine Schande für die Astrogesellschaft...

VG und CS
Konstantin

http://ndh-astronomie:de

[zum Seitenanfang]
MountyPython Offline
Mitglied

Registriert: 12/05/2007
Beiträge: 4101
Ort: DE, NRW, SI
#1024198 - 31/07/2013 23:48 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Wieso schande? Der falsche Händler (also wenn er nicht der richtige war, dann wars der falsche, oder?) war doch noch nett dazu? Er hat Kai sogar ne Mail geschrieben, ohne das er es wollte! Service nenn ich das. Total nett, echt! Obwohl er falsch ist.. zwinker
CS!


Bearbeitet von MountyPython (31/07/2013 23:51)
_________________________
Blicke oft zu den Sternen empor – als wandelst du mit ihnen.
Solche Gedanken reinigen die Seele von dem Schmutz des Erdenlebens.

[zum Seitenanfang]
Ndhastronomie Offline
Mitglied

Registriert: 05/10/2012
Beiträge: 180
#1024200 - 01/08/2013 00:19 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Mein ja nicht den Händler sondern den Hersteller des Veloce RH 200, der auf Anfragen nicht einmal mehr reagiert obwohl es ein Gerät in der 4 Stelligen Preisklasse.
Der Händler war nett smile

CS!

[zum Seitenanfang]
Schlauchboot Offline
Mitglied

Registriert: 09/08/2011
Beiträge: 780
Ort: La Palma, Kanarische Inseln
#1024201 - 01/08/2013 00:20 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Jetzt sollte man etwas differenzieren, damit es nicht ausartet:

Der Händler aus dem Süden war immer sehr nett und zuvorkommend. Leider war er mit der Komplexität des System vollkommen überfordert oder wollte sich einfach nicht damit beschäftigt. Und er hat die Optik definitiv nicht getestet. Insofern ist er der falsche Händler für den Kauf eines solchen Gerätes.

Der Händler aus dem Westen dachte, dass sein guter Kontakt zu Officina Stellare auch bedeutet, dass er die Probleme mit denen in den Griff bekommt. Da hat er sich vollkommen getäuscht. Die Italiener beherrschen ihr Geschäft wohl nicht so, wie es für ein solches Gerät notwendig wäre. Entsprechend ist auch dieser Händler nicht der richtige für ein Veloce-Kauf, weil er die Probleme an den Kunden weiterreicht.

@ Scotty:
Eines verlieren diese Händler: Mit mir mit hochwertigen Systemen Umsatz zu machen. Das sollte ihnen zu denken geben. Tut es aber wahrscheinlich nicht, weil ein Kunde, wie ich es bin, viel zu viel erwarten – nämlich wie ein Kunde behandelt zu werden.

(Mein Himmel heute: SQM 20,1 – wow!)

Grüße, Kai

[zum Seitenanfang]
alexw231 Offline
Mitglied

Registriert: 18/12/2010
Beiträge: 952
Ort: D-84056
#1024213 - 01/08/2013 07:31 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Hallo miteinander,

meine Erfahrung der letzten Jahre mit Teleskopkauf usw.:

Es ist echt ein schmaler Grat, will man ne Optik von jemanden kaufen, der sich auch gut damit auskennt (sprich auch justieren kann), ist diese mit Sicherheit teurer als wenn man sich diese Optik bei einem großen Händler besorgt.
Der große Händler mehr Spielraum in der Preisgestaltung, da er meist auch Generalimporteur.
Er hat es auch finanziell im Kreuz, wenn mal was nicht so funktioniert und man den Auftrag rückabwickelt.

Der kleine Händler muss seine Optiken vom Generalimporteur beziehen, d.h. ein Glied in der Wertschöpfungskette mehr, folglich bleibt dem kleinen Händler weniger übrig und kann auch weniger mit dem Preis entgegen kommen. Der Justageaufwand muss ja auch noch mit rein.

Finanziell hat der kleine ja dann auch ein Problem falls mal etwas sein sollte.

Bei mir war es auch schon mal so, dass ich einen APO hatte, der einen massiven Asti aufwies.
Kulanterweise wurde der mir erst nach ein paar Monaten umgetauscht. Wetterbedingt war das vorher nicht festzustellen.
Bekam dann ein Austauschgerät, der wiederrum einen kleinen Asti hatte. Wär mir wahrscheinlich nicht aufgefallen, wenn der erste diesen nicht so extrem gehabt hätte. Nach Rücksprache mit dem Händler konnte ich diesen wieder zurücksenden und als Austausch nahm ich einen mit größeren OAZ.

Als der kam, stellte ich gleich fest, dass irgend etwas im Tubus rum rollt...
Sprich dieser kleine APO für knappe 1.000,- Euro wurde auch nicht einmal vor dem Versand vom Händler in die Hand genommen.

Also die Kulanz (Rücksendung erst nach einigen Monaten) dieses Händlers war für mich echt einwandfrei und der Kontakt nett und freundlich.

Aber mittlerweilen verzichte ich bei größeren Anschaffungen (Optiken) lieber auf Rabatt aber dafür bekomm ich etwas, bei dem ich der Meinung bin oder zumindest das Gefühl habe, dass es qualitativ hochwertig ist bzw. vor dem Versand mal drüber gekuckt wurde.

Ergänzung:
Ganz schlimm finde ich z.B. auch so kleine Ein-Mann-Betriebe, die aus dem Arbeitszimmer heraus Astrokram verkaufen und nur einen Onlineshop haben.
Bei denen wird man bei Problemen dann an den Großhändler verwiesen.


Bearbeitet von alexw231 (01/08/2013 07:44)
Bearbeitungsgrund: Ergänzung:
_________________________
Gruss und CS,
Alex

Wer seinen Blick zwanghaft auf das Unvollkommene richtet, wird zwangsläufig depressiv.
(Andreas Tenzer)

[zum Seitenanfang]
TS-Wolfi Offline
Sponsor von A.de

Registriert: 16/08/2002
Beiträge: 17790
Ort: Sonnensystem - Erde - Europa -...
#1024232 - 01/08/2013 09:46 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Hallo lieber Kunde,

ganz komplett war Ihre Ausführung nicht, Sie haben vergessen, wie viel Zeit wir mit Gesprächen, Telefonaten usw. verbracht haben und wir haben das Teleskop sehr wohl an der optischen Bank getestet. Halt nur auf der Achse, mehr Möglichkeiten haben wir nicht.

Sorry, ich finde es nicht fair von Ihnen, daß Sie uns als Händler hinstellen, der das Produkt einfach so über die Theke schiebt denn das stimmt nicht. Das wissen sie sehr genau. Ich finde deshalb die Art, wie sie schreiben, mehr als traurig.

Es ist schade, daß es mit dem RH 200 nicht geklappt hat, die Probleme waren wirklich sehr groß, da stimme ich zu und Officina Stellare war wirklich keine Hilfe. Aber es ist eine glatte Unwahrheit, wenn Sie uns hinstellen als ob wir Sie abgefertigt hätten, jeder der mich kennt, weiß das und wir hatten direkt miteinander zu tun, ich kann mich noch gut erinnern.

Ja ich brauche nicht zu verschweigen, der "serviceorientierte Händler aus dem Süden" bin ich.

Ich bin der, der viele viele Stunden in diesen Kunden investiert hat.

Ich bin der, der extra einen Adapter hat machen lassen der passt, und das nutzlose Teil von Officina liegt noch immer auf meinen Schreibtisch.

Ich bin der, der dann anstandslos das Teleskop auch wieder zurückgenommen hat, was ja selbstverständlich ist.

Ich bin der, der auch wirklich traurig ist, daß trotz unserer Bemühungen und leider auch aufgrund der fehlenden Hilfe von Officina Stellare hier wir keinen Erfolg hatten.

Ich bin auch der, der durchaus noch bereit ist, einen 2. Anlauf mit Ihnen zu machen, obwohl Sie uns in dem Forum als "unfähig" hingestellt haben und (Weihnachtsgeschäft) sogar als unwillig denn ich kann auch den Frust, den Sie hatten, nachvollziehen und glauben Sie mir, wenn ich verhindern hätte können, was Ihnen geschehen ist, dann hätte ich es gemacht. Ich glaube, Sie können bestätigen, daß ich alles in meiner Macht stehende , getan habe.

Herzliche Grüße

Wolfi Ransburg


Bearbeitet von Wolfi_Ransburg (01/08/2013 09:52)

[zum Seitenanfang]
alexw231 Offline
Mitglied

Registriert: 18/12/2010
Beiträge: 952
Ort: D-84056
#1024234 - 01/08/2013 10:01 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: TS-Wolfi]


Hallo Wolfi,

wenn ihr die Möglichkeit nicht habt, so ein komplexes System über die Achse hinaus zu testen, ist es dann nicht sinnvoller, auf den Vertrieb solcher zu verzichten um Missverständnisse und vor allem Ärger/Stress auf beiden Seiten zu vermeiden?

Vor allem wenn der Hersteller anscheinend auch nicht unbedingt daran interessiert ist etwas sinnvolles zur Fehlerbehebung beizutragen.

Ok, ich weiß nicht wie hoch die verkauften Stückzahlen sind und ob es sich hier um eine Montagsoptik handelt, es kostet auf jeden Fall Käufer und Verkäufer einen Haufen Energie.
_________________________
Gruss und CS,
Alex

Wer seinen Blick zwanghaft auf das Unvollkommene richtet, wird zwangsläufig depressiv.
(Andreas Tenzer)

[zum Seitenanfang]
RoudenLeiw Online   content
Mitglied

Registriert: 01/10/2011
Beiträge: 2552
Ort: Orscholz
#1024237 - 01/08/2013 10:15 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Hi,
nur ich frage mich ueberhaupt wo der Sinn drin liegt, das hier im Forum zu posten?
Ich meine jeder von uns hat doch schon mal schlechte Erfahrung gemacht, aber dann direkt hier ins Forum zu posten...? was soll das denn bringen ..Frust rauslassen in Buchstaben...
Also ich muss sagen, bin jetzt fast 2 Jahre bei TS Kunde, und habe noch wirklich keine schlechte Erfahrung gehabt, im Gegenteil , direkt sind die Haendler und GL hilfsbereit, und die Beratung und Informationen mit dem Kunden sind Klasse, auch wenn es sich nur um Chinaboeller handelt.
Also kann ich mir gut vorstellen , dass Wolfi wirklich sich grosse Muehe gegeben hat, um das zu klaeren.

Trotzdem CS
Claude
_________________________
Gartensternwarte-Kirchen.de
Astrobin.com/users/Kirchen
FB Gruppe:"Astropraxis unser Nachthimmel in der Fotografie" und "Astrofotografie als Hobby"

[zum Seitenanfang]
User anonymisiert Offline
gesperrt

Registriert: 19/01/2010
Beiträge: 165
#1024244 - 01/08/2013 10:35 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Hallo Kai,

in einem Punkt muss ich diese grossen Haendler in Schutz nehmen.
Sie leisten zumindest relativ gesehen wesentlich mehr Service als die kleinen (Einmann) Buden. Bin mal an so einen kleinen Haendler
geraten, der Skywatcher so billig vertickt, dass der grosse Haendler
auf einmal nichts mehr von der Bestpricegarantie wissen wollte. Als der
Apokoffer schon kaputt ankam, bekam man nur Selbsthilfetipps,
ab zum Schuster und dort nieten lassen, Austauschkoffer war nicht
moeglich. Als mir eine Schraube zum Fixieren des OAZ verloren ging, kamen wieder nur Selbsthilfetipps. Kurzum, da habe ich einmal was gekauft, nie wieder, halt reiner Versandladen, das Wort Versand steht ja auch fett in der Internetadresse.

Unfaehig ist dieser grosse Haendler sicher nicht, dafuer hat der mir zu oft technisch sehr gut helfen koennen, wo sich ein Amateurastronom mit jahrzehntelanger Erfahrung im Selbstbau bei mir sich vergeblich den A.... aufgerissen hatte. 3 Leute koennte ich da sofort aufzaehlen, die
hervorragende Kenntnisse haben! Nur deren 3 grosse Probleme sind,
dass man mit einem viel zu kleinem Team ueberall den Generalimporteur spielen will zwecks Marktdominierung, sprich viel zu grosse Projekte staemmt, und der
Haendler quasi alle Marken fuehrt, die man nicht alle beherrschen kann.
Das ist das gleiche Problem wie mit der Kfz Bude, die alle Automarken repariert mit entsprechend maessigen Erfolg und die Vertragswerkstatt,
die sich nur auf eine Marke spezialisiert mit entsprechend guten Ergebnissen beim ADAC Test. Und 3. Grund ist die Tatsache, dass hier kein Lehrberuf vorliegt,
hier ausschliesslich Seiteneinsteiger arbeiten, das Hobby zum Beruf machen, da muss das Niveau doch schon niedriger sein, was man oft schon beim miserablen Deutsch bei den Internetauftritten sieht. Wenn wir in der Automobilentwicklung auch nur Seiteneinsteiger entwickeln liessen, wuerden wir heute noch mit der Pferdekutsche fahren!
Ich will Kais ueblen Erlebnisse nicht schoen reden, sondern mehr auf die wahren Ursachen dieser peinlichen Tragoedie hinweisen.
LG

Uwe

Ps: Also bei nur mag 20.1 im Bayerischen Wald bekommste hier
vom Sozialamt sofort einen CLS Filter geschenkt, da man hier in
Zenithnaehe nicht unter 21.1 anfaengt.... (:-)



Bearbeitet von Scotty60 (01/08/2013 10:56)

[zum Seitenanfang]
TS-Wolfi Offline
Sponsor von A.de

Registriert: 16/08/2002
Beiträge: 17790
Ort: Sonnensystem - Erde - Europa -...
#1024245 - 01/08/2013 10:43 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: RoudenLeiw]


Hallo Claude, Hallo Alex,

wir haben in der Zwischenzeit eine Möglichkeit gefunden, auch im Feld zu testen, da schaffen wir mit einem Partner, der das kann und vor allem die Zeit hat.

Die Verkaufszahlen des Veloce sind nicht hoch und bis dato hatten wir mit 2 Geräten Probleme wobei wir eines im Hause lösen konnten und das 2. ... naja, das ist dieser Thread.

Grundsätzlich sind wir durchaus in der Lage, diese Optiken zu verkaufen und wir haben die besseren Testmöglichkeiten, als die meisten Fernrohrhändler in Deutschland oder zumindest gleich gute. Die Möglichkeit das Feld im Labor zu testen ist eine Herausforderung die nicht ohne ist. Man braucht hierzu eine optische Bank und die Möglichkeit, den Laser in der Brennebene zu verschieben. Das haben wir nun. Ich denke, damit sind wir weiter, als die meisten.

Wenn jeder Teleskophändler auf die Produkte, die er nicht testen kann, verzichten müsste, oje ... dann würden die meisten Teleskophänder in Deutschland/Europa... nur mehr Adapter und Gegengewichte verkaufen ... smile...

Aber das Veloce ist, ganz offen gesagt, schon ein Teleskop für sich, das stimmt schon. Das Problem bei dem schnellen Teleskop ist, daß es auch gerne mit Vollformat Sensoren bestückt wird, wie z.B. der SBIG 11000. Dadurch wird natürlich ein Test sehr kompliziert und ein restliches Risiko bleibt.

Was wir zur Zeit mit Gino von Officina erarbeiten, ist eine Punkt für Punkt Justageanleitung , die es dem Kunden ermöglicht, selbst das RH perfekt mit seiner Kamera zu justieren. Unsere allgemeinere und einfache Justieranleitung ist da nicht ausführlich genug.

Ja, ich habe mir wirklich Zeit genommen für den Kunden und ich war auch nicht glücklich drüber, als er dann sein Geld zurück wollte aber ich habe mich natürlich nicht gesperrt.

Dass er dann gedacht hat, bei einem anderen Händler mehr Erfolg zu haben , naja, das ist für mich schon aussagekräftig. Aber für mich ist es auch verständlich, denn er wollte halt unbedingt das Veloce haben. Natürlich wäre ein kurzer Anruf bei mir oder eine Mail sinnvoller gewesen und aus meiner Sicht auch uns gegenüber fairer , aber sei es drum ... irgendwie muß ja der Frust von der Seele - wir sind schließlich alles Menschen.

Viele Grüße

Wolfi

[zum Seitenanfang]
Schlauchboot Offline
Mitglied

Registriert: 09/08/2011
Beiträge: 780
Ort: La Palma, Kanarische Inseln
#1024247 - 01/08/2013 10:44 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Lieber Herr Ransburg,

"Chapeau", dass Sie sich zu Wort melden! Ich habe explizit erwähnt, dass Sie immer freundlich und zuvorkommend waren.

Dennoch erwarte ich von einem Händler, der mir ein Teleskopsystem für knapp 7.000 Euro verkaufen möchte, dass er – bevor er es mir zusendet – die Funktionstüchtigkeit der Ware überprüft. In diesem und vielen weiteren Fällen ist der Kunde der "Beta-Tester". Er muss überprüfen, ob die gekaufte Ware überhaupt funktioniert.

Schlussendlich habe ich (Kunde) den Imagetrain berechnen müssen und dann Ihnen (Händler) mitgeteilt, damit OS (Hersteller) oder Sie einen funktionierenden Adapter produzieren können. Eindeutig der Falsche Weg.

Nachdem sich heraus stellte, dass das Teleskop scheppe Bilder produziert, wurde mir keine Lösung angeboten. Erst nachdem ich den Optik-Spezialisten konsultiert hatte und keine Besserung in Sicht war, haben Sie mir einen Umtausch angeboten. Auch dies funktionierte nicht, weil kein Gerät auf Lager bzw. lieferbar war.

Erinnern Sie sich? Ich habe Ihnen vor der Bestellung meine Erfahrung mit ASA geschildert und Ihnen gesagt, dass ich keinen Rabatt möchte, nicht handele, sondern einen sehr guten Service und ein funktionierendes Gerät möchte. Erhalten habe ich ein "ASA-Deja-Vu-Erlebnis" und vier Monate Leidensweg.

Mittlerweile erkenne ich auch, dass Officina Stellare keinen schlechten Support, sondern gar keinen bietet. Für Sie als Händler eine Katastrophe, für mich als Kunde sekundär, denn Sie sind mein Ansprechpartner. Und ich zahle Ihre Marge, damit Sie sich darum kümmern.

Ich habe Sie mit keinem Wort als unfähig bezeichnet. Aber ich stehe dazu: Entweder sind Sie mit dem komplexen System überfordert oder Sie nehmen sich einfach nicht die Zeit, die ein solches System erfordert. Also sind Sie in meinen Augen der falsche Händler, um ein solches Teleskop anzubieten.

Ja, Sie haben alles getan, was in Ihrer Macht steht. Im Zeugnis heißt das: "Er war stets bemüht, den Anforderungen gerecht zu werden."

Ja, meine Frustrationsgrenze wurde mehrfach überschritten, weil ich mich unglaublich auf den Einsatz dieses Gerätes gefreut und nur Enttäuschungen erlebt habe.

Bitte sehen Sie dies als konstruktive Kritik eines emotionalen Kunden an, dessen große Leidenschaft noch immer die Astrofotografie ist. Und als Kritik eines hoffnungsvollen Kunden, der daran glaubt, dass die Worte "Beratung" und "Service" keine leeren Worthülsen sind.


Es grüßt Sie vom Rande des Taunus,

Kai v. Schauroth


Bearbeitet von Schlauchboot (01/08/2013 10:47)

[zum Seitenanfang]
TS-Wolfi Offline
Sponsor von A.de

Registriert: 16/08/2002
Beiträge: 17790
Ort: Sonnensystem - Erde - Europa -...
#1024248 - 01/08/2013 11:00 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Hallo Herr von Schauroth,

danke für die Relativierung. Ich gebe Ihnen durchaus in den meisten Bereichen recht. Als Händler ist man natürlich immer nur so gut, wie der Lieferant es einem erlaubt. Und ... ich kann das emotionale nachvollziehen , ich bins ja auch...

Ich habe auch Gino von Officina den Link zu diesem Thread gegeben und ich habe auch in einem persönlichen Mail Gino gebeten, eine noch klarere Anleitung zur Justage im Feld zu geben, fotografisch dokumentiert.

Wir sind mittlerweile auch weiter, wie ich es auch geschrieben habe.

Herr von Schauroth, mal einfach direkt nachgefragt, ich habe mittlerweile wieder mehrere RH200 am Lager. Wollen Sie es nochmal versuchen - ohne fin. Risiko für Sie - Sie zahlen erst, wenn Sie mit der Leistung zufrieden sind.

Bitte intrpretieren Sie das Angebot nicht als Aufdringlichkeit, ich sehe das eher als Herausforderung, die ich gerne meistern würde.

Wir können auch gerne direkt miteinander korrespondieren, Ich stehe Ihnen gerne per Mail und am Montag Mittwoch und Freitag auch telefonisch zur Verfügung.

Herzliche Grüße

Wolfi Ransburg

[zum Seitenanfang]
Schlauchboot Offline
Mitglied

Registriert: 09/08/2011
Beiträge: 780
Ort: La Palma, Kanarische Inseln
#1024255 - 01/08/2013 11:20 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


@ Claude:
Dieses Forum ist ein Austausch von Amateur-Astronomen untereinander. Die Erfahrungen vieler Mitglieder hat mir schon viel geholfen, dafür bin ich dankbar.

Meine Kritik an den Händlern soll keine sinnfreie Pöbelei sein (ich hoffe auch, immer die richtigen Worte gewählt zu haben), sondern ein Erfahrungsaustausch mit der Hoffnung, dass die betroffenen Personen daraus etwas ziehen.

Sind wir als Kunden eine stille Masse, die alles über sich ergehen lassen soll? Wie viele Amateur-Astronomen sollen denn immer und immer wieder die gleichen frustrierenden Erfahrungen machen? Es ist ja nicht so, dass es keine Lösungen für die Probleme gibt. Die Lösungen liegen bei den Händlern, die im Vorfeld des Verkaufs die Geräte überprüfen müssen und sich ggf. auch tiefer in die Materie einarbeiten müssen.

Nur, wenn diese Vorgehensweisen z.B. in diesem Forum diskutiert werden, werden die Händler dazu gedrängt, die Situation Händler/Kunde zu überdenken.


@ Uwe:
Ich muss es nochmals sagen: Die Kritik bezieht sich auf den konkreten Fall mit dem OS Veloce und dem Umgang mit mir als Kunde. Ich bin weiterhin Kunde bei Herrn Ransburg (soweit er mich noch als Kunde möchte), werde aber auch in Zukunft meine Erwartungshaltung nicht reduzieren. Ich bin bereit, für Service und gute Ware auch Geld zu bezahlen.

(Unter der Lichtglocke von Frankfurt ist ein Wert von 20,1 sensationell!)


@ Wolfi Ransburg:
Sie haben Recht, dass der erneute Versuch von mir hochgradig naiv war. Ich wollte dieses Teleskop einfach haben. Unserer Kontakt war im Februar etwas "unterkühlt" und ich habe keine Möglichkeit des Erfolgs mehr gesehen. Trotzdem von meiner Seite ein "Danke" an Sie, dass die Form der Kommunikation mit Ihnen immer sachlich und freundlich war und ist!

Grüße,

Kai

[zum Seitenanfang]
TS-Wolfi Offline
Sponsor von A.de

Registriert: 16/08/2002
Beiträge: 17790
Ort: Sonnensystem - Erde - Europa -...
#1024259 - 01/08/2013 11:42 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Hallo Herr von Schauroth,

ich stehe Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung

Viele Grüße

Wolfi Ransburg

[zum Seitenanfang]
Guntram Offline
Mitglied

Registriert: 20/08/2006
Beiträge: 130
#1024374 - 01/08/2013 22:57 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Hallo,

ist es denn die Aufgabe von Händlern, ein Gerät, eine Optik vor der Auslieferung zu prüfen?

Nein!

Das ist die Aufgabe der Hersteller, und nur der Hersteller.

Wenn etwas nicht paßt, hat der Hersteller den Mangel zu beheben. Schon aus Gründen der Haftung.


Viele Grüße,

Guntram

[zum Seitenanfang]
Schlauchboot Offline
Mitglied

Registriert: 09/08/2011
Beiträge: 780
Ort: La Palma, Kanarische Inseln
#1024389 - 01/08/2013 23:54 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Guntram, gegenüber dem Händler sollte das der Hersteller tun, da gebe ich Dir Recht. Für den Kunden ist der Ansprechpartner der Händler, der auch die Verantwortung trägt, dass das Gerät funktionstüchtig ausgeliefert wird. Entsprechend sollte er ein Gerät zumindest auf bestellte Vollständigkeit prüfen und einen Funktionstest durchführen (Ist das Gerät beschädigt? Funktionieren die mechanischen Baugruppen?).

Ob er auch die Optik testen, ist sicherlich ein zusätzlicher Service. Wenn er jedoch damit wirbt, sollte es auch gemacht werden. Es ist ja in diesem Fall ein Vertragsbestandteil.

Und auch in allen weiteren Fällen, wie Wandlung, Reparatur oder Garantieanspruch bleibt der Händler der Ansprechpartner, denn er ist nunmal der alleinige Vertragspartner des Kunden.

Grüße, Kai


Bearbeitet von Schlauchboot (01/08/2013 23:55)

[zum Seitenanfang]
MLudes Offline
Sponsor von A.de

Registriert: 24/08/2002
Beiträge: 12964
Ort: Mecklenburg-Vorpommern
#1024408 - 02/08/2013 08:52 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Hallo Herr Schauroth,

wenn eine Prüfung vereinbart ist, dann stimme ich Ihnen zu.

Wenn eine solche nicht vereinbart ist, wie es ja zwischen uns beiden explizit zuvor besprochen war, das wir die Kiste nur an Sie durchschubsen, damit Sie diese dann KOSTENLOS testen dürfen, dann darf man auch nicht öffentlich einen solchen Vertragspartner fürs Kistenschubsen anprangern, genau das haben Sie aber getan und das war nicht Nett, neee gell net :-) ..aber ich sehe das ganze entspannt.

Was ich selbst aufgrund dieses Threads aus IT zu hören bekam, teile ich besser nicht, das war einfach nur unglaublich

Auf der anderen Seite entsprechen Ihre Forderungen nicht den Weltmarktgesetzen.
Welcher Kamerashop oder Fernglasladen oder Jagdgewehrverkäufer etc...packt Originalverpackte Ware aus und testet diese ? Auch Saturn und Mediamarkt machen dies nicht. Dafür gibt es schlieslich Garantie, Gewährleistung, Rückgaberechte etc.

Eine Firma Baader wird sicherlich auch nicht jedes einzeln verkaufte Celestron vor Versand prüfen, nicht jede teure CCD vor Verkauf am Himmel auf Funktion prüfen, nicht jede einzelne Montierung am Himmel auf Funktion prüfen und auch nicht jedes einzelne Okulare prüfen , es sei denn Sie fordern dies und vereinbaren dies extra.

Manchmal hat man eben Glück, manchmal Pech...fürs Pech gibt es die Ansprüche.

Und das Gesetz der Statistik sagt wer meckert, hat gleich mehrmal Pech , grins....also ? Nerven schonen und alles gelassen angehen, Sie sind noch keine 99 Jahre, sodaß Ihnen die Zeit noch nicht wegläuft

viel spaß an diesem heissen WE :-)

Ihr selbstbewusster Händler aus dem Westen ....äh ne aus dem Nord-Osten währe eigentlich richtig gesegen :-)....der dennoch sein vollmundiges Versprechen nicht halten konnte :-( lach


Bearbeitet von MLudes (02/08/2013 09:35)
_________________________
Viele Grüße
Markus Ludes

anfrage@apm-telescopes.de
www.apm-telescopes.de
http://blog.apm-telescopes.de/
Tel: +49- (0)38352 - 667261
27 Anniversary 1990-2017

[zum Seitenanfang]
Vaadwaur Offline
Mitglied

Registriert: 01/10/2007
Beiträge: 1817
Ort: Greven
#1024432 - 02/08/2013 10:24 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: MLudes]


Hallo,

Original geschrieben von: MLudes
Was ich selbst aufgrund dieses Threads aus IT zu hören bekam, teile ich besser nicht, das war einfach nur unglaublich


allein aus Neugier würde mich schon interessieren,
wie OS sich darüber echauffiert. laugh

CS,
Peter
_________________________
If you eliminate the impossible,
whatever remains, however improbable
must be the truth

[zum Seitenanfang]
Schlauchboot Offline
Mitglied

Registriert: 09/08/2011
Beiträge: 780
Ort: La Palma, Kanarische Inseln
#1024444 - 02/08/2013 11:39 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Lieber Herr Ludes,

wir haben es ja schon am Telefon besprochen und ich teile es gerne nochmals mit: Ja, wir haben nicht ausgemacht, das Sie das Teleskop testen. Sie wollten mir das Teleskop in der gewünschten Konfiguration aus Italien aufgrund Ihrer guten Beziehungen zu Officina Stellare besorgen. Unser Deal war reduziert und beschränkte sich nur auf den Verkauf. Und es hat nicht funktioniert.

Aber ein Blick (nur ein Blick) in den Karton hätte offenbart, dass der Adapter falsch ist (obwohl anders auf dem OS-Lieferschein vermerkt) und keine Losmandy-Schiene dabei (damit man das Veloce nicht mit Sekundenkleber auf der Montierung befestigen muss).

Sie mögen Recht haben, dass meine Einstellung als Kunde nicht den „Weltmarktgesetzen” der Astroszene entspricht. Jedoch aller anderen Szenen der übrigen Märkte, insbesondere, wenn es sich um hochpreisige Ware handelt. Und es kann auch sein, dass ich alleine dieser Meinung bin und die restliche Szene es akzeptiert.

Sie werden auch Recht haben, dass Baader-Planetarium nicht alle Celestron-Teleskope auspackt. Jedoch wurde jedes, der von mir erworbenen hochwertigen Geräte ausgepackt, geprüft und erst dann ausgeliefert (10micron, SolarSpectrum, Astro-Physics, SBIG). Bei dem sehr komplexen H-alpha-System wurden ohne zusätzliche Kosten alle Teile vormontiert und in einem extra Koffer mit Schaumstoff-Inlay geliefert – vorbildlich!

Herr Ludes, Sie sind ein Netter, der unsere Deals mit viel humoresken Einlagen versüßt. Das mindert den Frust, bereitet mir Freude, ändert jedoch nicht meine Erwartungshaltung.


In diesem Sinne: Grüße an den selbstbewussten Neu-Ossi von der Küste,

Kai v. Schauroth


Bearbeitet von Schlauchboot (02/08/2013 11:41)

[zum Seitenanfang]
alexw231 Offline
Mitglied

Registriert: 18/12/2010
Beiträge: 952
Ort: D-84056
#1024460 - 02/08/2013 12:32 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: MLudes]


Hallo Markus,

Antwort auf:
Auf der anderen Seite entsprechen Ihre Forderungen nicht den Weltmarktgesetzen.
Welcher Kamerashop oder Fernglasladen oder Jagdgewehrverkäufer etc...packt Originalverpackte Ware aus und testet diese ? Auch Saturn und Mediamarkt machen dies nicht. Dafür gibt es schlieslich Garantie, Gewährleistung, Rückgaberechte etc.


Interessant, dass du dich mit Mediamarkt oder Saturn gleichsetzt.
zwinker

Wir reden doch hier nicht von Massenartikeln wie Kameras usw. oder sicherheitsrelevanten Artikeln wie ein Jagdgewehr, bei dem ich mir ganz sicher bin, dass dieses vor Versand durch den Hersteller geprüft/kontrolliert wird (Gefahr für Leib und Leben).

Auch reden wir nicht von einer Chinaoptik für ein paar hundert Euro.
Hier gehts doch um eine "teure" Optik.

Ich war bis jetzt eigentlich der Meinung, dass ein Händler bei etwas hochpreisigeren Artikeln doch auch mal aus reinem Interesse sich die Ware ankuckt, weil dann evtl. Probleme gleich erkannt werden. Wer sich ne teure Optik kauft, wird es vielleicht auch mal wieder tun -> Kundenbindung!?!

Finde ich jetzt schade, dass nun auch anscheinend in der Astrobranche die Abwicklung bei Problemen mit Hilfe von Garantie und Gewährleistung gleich auf den Kunden abgeschoben wird. Bei Gewährleistung ist das nämlich auch so ne Sache, beweise mal als Käufer nach Ablauf der Garantiezeit ob der Schaden/Fehler/Problem schon vorher da war.
Ich schreibe hier immer in Bezug auf eine außergewöhnliche und hochpreisige Optik.
_________________________
Gruss und CS,
Alex

Wer seinen Blick zwanghaft auf das Unvollkommene richtet, wird zwangsläufig depressiv.
(Andreas Tenzer)

[zum Seitenanfang]
graviton137 Offline
Mitglied

Registriert: 13/02/2011
Beiträge: 55
#1024471 - 02/08/2013 13:35 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: MLudes]


Hallo Markus,

ich möchte mich hier nicht zu sehr einmischen, aber diese Aussage erstaunt mich doch:

Original geschrieben von: MLudes

Auf der anderen Seite entsprechen Ihre Forderungen nicht den Weltmarktgesetzen.
Welcher Kamerashop oder Fernglasladen oder Jagdgewehrverkäufer etc...packt Originalverpackte Ware aus und testet diese ? Auch Saturn und Mediamarkt machen dies nicht. Dafür gibt es schlieslich Garantie, Gewährleistung, Rückgaberechte etc.


Ich bin froh, dass ich aus eurem kleineren südlichen Nachbarland komme, denn hier dürften die Weltmarktgesetze nicht gelten smile Mein Teleskop-Händler packt nämlich sehr wohl die Ware aus, die ich zu kaufen beabsichtige, und kontrolliert (und justiert im Bedarfsfall) sowohl Optik als auch Mechanik.

Da rede ich nicht von Spezialinstrumenten im 6000-Euro-Bereich, sondern vom einfachen Newton um 200 Euro bis zum ED-APO um 1000 Euro, also alles Normalgeräte (und natürlich auch Montierungen).

Weiters werden auch Adapter schon einmal zusammengeschraubt und Zubehör so weit möglich ausprobiert, damit man sieht, ob alles passt.

Wenn ich mit so einem Gerät das Geschäft verlasse, kann ich mir zu 99% sicher sein, dass das Gerät auch zuhause einsatzbereit sein wird. Und das war bisher auch immer so.

cs,
Martin

[zum Seitenanfang]
MLudes Offline
Sponsor von A.de

Registriert: 24/08/2002
Beiträge: 12964
Ort: Mecklenburg-Vorpommern
#1024479 - 02/08/2013 14:12 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: graviton137]


Hi Martin

es gab hier auch schon Threads, wo Händler niedergemacht wurden, weil Sie es wagten vorm Versand original verpackte Ware auszupacken udn zu testen......

Das Auspacken und Testn erfolgt bei Massenwaren oft auf Wunsch des Käufers, anderen wünschen dies extra nicht um original Verpackte Ware zu erhalten.
_________________________
Viele Grüße
Markus Ludes

anfrage@apm-telescopes.de
www.apm-telescopes.de
http://blog.apm-telescopes.de/
Tel: +49- (0)38352 - 667261
27 Anniversary 1990-2017

[zum Seitenanfang]
Vaadwaur Offline
Mitglied

Registriert: 01/10/2007
Beiträge: 1817
Ort: Greven
#1024480 - 02/08/2013 14:16 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: MLudes]


Original geschrieben von: MLudes
Das Auspacken und Testn erfolgt bei Massenwaren oft auf Wunsch des Käufers, anderen wünschen dies extra nicht
um original Verpackte Ware zu erhalten.


OS VeloceRH200 = Massenware

Wieder was dazu gelernt laugh

Schmunzelnd,
Peter
_________________________
If you eliminate the impossible,
whatever remains, however improbable
must be the truth

[zum Seitenanfang]
MLudes Offline
Sponsor von A.de

Registriert: 24/08/2002
Beiträge: 12964
Ort: Mecklenburg-Vorpommern
#1024483 - 02/08/2013 14:38 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


mein Lieber Herr Schauroth,

Sehr wohl gebe ich mein Versäumnis zu nicht nach dem Lieferumfang geschaut zu haben, nachdem dieser im Vorfeld doch durch zig emails klipp und klar bestätigt wurde und auch dem Lieferschein bestätigt wurde. Nun habe ich dazu gelernt und kenne einen weiteren Hersteller dessen Lieferscheinen man NICHT vertrauen darf. Danke für diese Lehrstunde :-).

Mein Freund Baader kennt Sie wohl mittlerweile und weiss was er bei einer Berstellung durch Sie zu tun hat :-)...ist doch schön so oder ? lach.

Ihre Erwartungshaltung sollen Sie keineswegs ändern, wozu auch, solange man sagt was man möchte und erwartet ist doch alles klar.

Haben wir beide doch auch so gemacht, passt alles Bezahlen Sie, passt es nicht, gehts zurücck...ausser Spesen nichts gewesen.

Wünsche Ihnen ein tolles WE mit ein paar Sternschnuppen, zwinker
_________________________
Viele Grüße
Markus Ludes

anfrage@apm-telescopes.de
www.apm-telescopes.de
http://blog.apm-telescopes.de/
Tel: +49- (0)38352 - 667261
27 Anniversary 1990-2017

[zum Seitenanfang]
sindbad Offline
Mitglied

Registriert: 19/02/2005
Beiträge: 2035
Ort: Berlin
#1024503 - 02/08/2013 16:31 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Diesen Thread hätte ich gerne zu Zeiten meines Studiums 'Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation' in die akademische Runde geworfen. Er wäre ein schönes Paradebeispiel gewesen.

Bleibt artig!

Tom

[zum Seitenanfang]
Schlauchboot Offline
Mitglied

Registriert: 09/08/2011
Beiträge: 780
Ort: La Palma, Kanarische Inseln
#1024504 - 02/08/2013 16:32 Re: Erfahrungen mit dem OS Veloce RH200 [Re: Schlauchboot]


Mein allerbester Herr Ludes,

das Officina Stellare den Mist verzapft haben steht ja wohl ausser Frage und ist hochgradig peinlich. Ob das Gerät nun wirklich gut ist, werde ich wohl nie erfahren.

Von Ihrem Freund Thomas Baader, von Herrn Risch und Herrn Rietze von Baader-Planetarium werde ich tatsächlich sehr gut beraten. Und das machen die einfach so, ohne Aufpreis und vorherigen Hinweis.

Sie haben ja auch Ihre Fachgebiete und sehr gute Produkte, sonst wäre der APM 152 ED APO nicht beim „Astronomy Magazine” mit Platz zwei der „2013 Star Products” ausgezeichnet worden.

Jetzt ist aber mal Schluss mit der Frotzelei. Geniessen Sie den dunklen Himmel an der Ostsee und trinken Sie ein Glas Wein auf mein Wohl!

Grüße,

Kai v. Schauroth


Bearbeitet von Schlauchboot (02/08/2013 16:32)

[zum Seitenanfang]
Seite 1 von 2 1 2 >


Moderator:  Stefan_Ueberschaer 
Aktuelle Fotos
Mars und Saturn Widefield
Perseiden
21P Giacobini-Zinner
M8, M20 und Saturn
Mars am 12.08.2018 mit GSO 10" Newton
Mars am 12.8.2018 mit C8
Mein erstes mal Perseiden 12.08.2018
Wer ist Online
42 Mitglieder (Carlo_PO, Andre78, Bosdorfer, astroschumi, 15 unsichtbar), 482 Gäste und 3 Suchmaschinen online.
Status: Admin, GlobalModerator, Moderator
Forum Statistik
27898 Mitglieder
68 Foren
256830 Themen
1336331 Beiträge

Besucher Rekord: 1886 @ 17/10/2009 22:24