Astronomie Logo
Diskussionsforen Ein paar Mond-Kollagen aus der „Schüssel“ | Mond und Planeten
Optionen
Thema bewerten
Jan_Fremerey Offline
Mitglied

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 3563
Ort: Bonn
#1081428 - 27/03/2014 12:55 Ein paar Mond-Kollagen aus der „Schüssel“


Nachdem ich das erste Bild - dort noch keine Kollage - aus der Aufnahmeserie vom 8. März schon vorgestellt hatte, war ich neugierig, ob auch die in der anschließenden viertel Stunde eingefangenen Mondbilder die angesprochene „Geisterfreiheit“ aufweisen. Zu deren Entwicklung kam ich erst heute. Die Aufnahmen erscheinen hier in chronologischer Reihenfolge:


20:40 – 20:42 MEZ: Hipparchus bis Südrand - Originalgröße über Rechtsklick ins Bild: Grafik anzeigen





20:44 – 20:45 MEZ: Theophilus bis Südrand - Originalgröße über Rechtsklick ins Bild: Grafik anzeigen





20:47 – 20:48 MEZ: Mare Crisium bis Mare Smythii (am Horizont) - Originalgröße über Rechtsklick ins Bild: Grafik anzeigen





20:50 – 20:51 MEZ: Posidonius bis Nordrand - Originalgröße über Rechtsklick ins Bild: Grafik anzeigen





20:56 – 20:57 MEZ: Montes Caucasus bis Nordrand - Originalgröße über Rechtsklick ins Bild: Grafik anzeigen





Erfreulicherweise gab es auch hier trotz handfester Schärfung an keiner Stelle Probleme mit Mehrfachabbildungen und Beugungsrändern, wie ich sie vielfach bei Mondaufnahmen erlebe. Darum sehe ich mich in meiner Einschätzung bestärkt, dass wir es beim Auftreten solcher Defekte in erster Linie mit einem Seeing-Problem und weniger mit Bearbeitungsartefakten zu tun haben.

Technische Daten: ASI120MM im Vollformat 1280x960 mit Rotfilter (Astronomik Typ II) und 2,2x Klee-Barlow bei f/11 am 10“ f/5 Spiegel (offenes Schüsselteleskop), jeweils 30s mit FireCapture v22 bei 1,5 ms und 27 fps, jeweils 15% von ca. 820 Frames aus AS! v22, Multi-Area Stacks ohne Convolution und Drizzle, Kontrast mit Gauß-Algorithmen und Histogramm in Fitswork, Kollagen in Picture Publisher.

Gruß, Jan

[zum Seitenanfang]
Delyon Offline
Mitglied

Registriert: 12/06/2013
Beiträge: 444
Ort: Wien
#1081470 - 27/03/2014 16:19 Re: Ein paar Mond-Kollagen aus der „Schüssel“ [Re: Jan_Fremerey]


Hallo,

wieder atemberaubend gute Bilder von dir, danke fürs Teilen! Besonders an der Detailfülle des letzten Bildes kann man sich kaum sattsehen.

CS,
Fabian

[zum Seitenanfang]
Jan_Fremerey Offline
Mitglied

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 3563
Ort: Bonn
#1081533 - 27/03/2014 21:15 Re: Ein paar Mond-Kollagen aus der „Schüssel“ [Re: Delyon]


Original geschrieben von: Delyon
Detailfülle

Hallo Fabian,

ja - das fasziniert mich auch immer wieder am Mond, und man entdeckt bei wechselnder Beleuchtung immer wieder Neues, Dank Dir für die freundliche Meldung!

Die Detailfülle der hier gezeigten Bilder darf aber nicht darüber hinweg täuschen, dass die erreichte Ortsauflösung nicht den Möglichkeiten eines 10-Zöllers entspricht, da hatte ich mit 6" schon vergleichbare Resultate, siehe hier. Aber auch, wenn keine offensichtlichen Geisterbilder in Erscheinung treten, die ja auf wenige relativ großflächige Zonen hinweisen, innerhalb derer die einlaufende Wellenfront eben verläuft, muss man - so stelle ich mir das vor - trotzdem immer auch mit einer feineren "Zerstückelung" der Front rechnen, die dann zwar nicht mehr als solche erkennbare Geisterbilder, dafür aber eine "feinkörnige" Zerstreuung feiner Details zur Folge haben kann.

Was die Detailfülle angeht, haben wir mit 10" gewiss noch "Luft" nach oben!

Gruß, Jan


P.S. - Angeregt durch ein entsprechendes NASA-Foto bei Wikimedia habe ich zur Hervorhebung der feinen Auswurflinien auf dem Grund des Mare Crisium sowie auch an dem markanten Auswurfkrater selbst, dessen Namen ich noch nicht gefunden habe, eine kräftige Anhebung des Helligkeitskontrasts in den dunklen Bildpartien vorgenommen, das sieht dann so aus:



Originalgröße - wie immer - über Rechtsklick!


Bearbeitet von Jan_Fremerey (27/03/2014 22:12)

[zum Seitenanfang]
Jan_Fremerey Offline
Mitglied

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 3563
Ort: Bonn
#1081561 - 28/03/2014 00:20 Re: Ein paar Mond-Kollagen aus der „Schüssel“ [Re: Jan_Fremerey]


Original geschrieben von: Jan_Fremerey
... an dem markanten Auswurfkrater selbst, dessen Namen ich noch nicht gefunden habe, ...

Hier habe ich ihn gerade mit detaillierteren Abbildungen und Informationen gefunden: Proclus

Gruß, Jan

[zum Seitenanfang]
ThN Offline
Mitglied

Registriert: 05/04/2005
Beiträge: 2747
#1081625 - 28/03/2014 11:28 Re: Ein paar Mond-Kollagen aus der „Schüssel“ [Re: Jan_Fremerey]


Hallo Jan,
sehr schöne, kontrastreiche Aufnahmen! Da kommen viele überraschende Details zum Vorschein. Im Foto "Montes Caucasus bis Nordrand" bin ich z.B. von der Umgebung von Aristillus überrascht. Den kompakten nördlichen Nachbarkrater mit Zentralberg kann man im Rükl so gar nicht erkennen. Schön auch, wie gleißend hell Mons Piton reinhaut.

Thomas

[zum Seitenanfang]
Jan_Fremerey Offline
Mitglied

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 3563
Ort: Bonn
#1081745 - 29/03/2014 00:28 Re: Ein paar Mond-Kollagen aus der „Schüssel“ [Re: ThN]


Hallo Thomas,

Dank Dir für das positive Feedback! In den weiter vom Terminator entfernten Aufnahmen lässt sich der Kontrast noch erkennbar verbessern, wie ich heute feststellen konnte. Leider funktioniert mein Upload im Moment nicht, sonst würde ich ein Beispiel zeigen.

Dein Hinweis auf Rükl bezieht sich offenbar auf den zentralen Krater der Familie C.Mayer nördlich von Aristoteles. Der hebt sich in der Karte tatsächlich weniger markant von seiner Umgebung ab als in der Aufnahme. Vermutlich hat Rükl seine Zeichnungen bei etwas steilerer Beleuchtung der dortigen Gegend angefertigt.

Gruß, Jan

[zum Seitenanfang]
ThN Offline
Mitglied

Registriert: 05/04/2005
Beiträge: 2747
#1081789 - 29/03/2014 10:49 Re: Ein paar Mond-Kollagen aus der „Schüssel“ [Re: Jan_Fremerey]


Hallo Jan,
nein, ich meinte den Krater gleich oberhalb von Aristillus:



So siehts im Rükl aus:



Wollte damit eigentlich nur zum Ausdruck bringen, welchen Unterschied verschiedene Beleuchtungsverhältnisse machen. Deshalb schau ich mir eure Fotos immer so gerne an. super

Thomas

[zum Seitenanfang]
Jan_Fremerey Offline
Mitglied

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 3563
Ort: Bonn
#1081932 - 29/03/2014 22:57 Re: Ein paar Mond-Kollagen aus der „Schüssel“ [Re: ThN]


Hallo Thomas,

ja, bitte um Entschuldigung, DEN Krater hatte ich gar nicht als einen mit "Zentralberg" wahrgenommen, Du bist aber auch wirklich ein sehr sorgfältiger Hingucker! Hier habe ich den Ausschnitt aus der 16-Bit-Datei nochmal ein wenig nachbehandelt, so dass die von Dir entdeckten Merkmale besser hervortreten, und zum Vergleich einen entsprechenden Ausschnitt aus der oben schon erwähnten 6"-Aufnahme danebengestellt:



Das "liegende T" bei "7 Uhr" sowie die beleuchteten Geländeerhebungen bei 9 und 11 Uhr kann man vielleicht noch in der 6"-Aufnahme wiederfinden, aber die zentral gelegene "Erhebung" wird man als solche wohl eher zufällig und dann allenfalls für einen kurzen Moment unter extrem flacher örtlichedar Beleuchtung zu sehen bekommen. Kein Wunder, dass solch ein Detail im Rükl nicht auftaucht, das erinnert ja schon an eine Schichtaufnahme am Computer-Tomographen.

Danke jedenfalls für diese "feinfühlige" Entdeckungstour!

Gruß, Jan

[zum Seitenanfang]
tommy_nawratil Offline
Mitglied

Registriert: 27/09/2006
Beiträge: 5292
Ort: Wien
#1082169 - 31/03/2014 03:25 Re: Ein paar Mond-Kollagen aus der „Schüssel“ [Re: Jan_Fremerey]


hallo Jan,

wunderbare Bilder, einfach zum Geniessen!

Also dann sind die anderswo diskutierten Artefakte nahe starker Kontrastgrenzen doch Emanationen der Geisterbilder.

lg Tommy
_________________________
* Physik ist die Poesie der Natur *
Privataccount - arbeite fröhlich mit bei Teleskop-Austria cool

[zum Seitenanfang]
Jan_Fremerey Offline
Mitglied

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 3563
Ort: Bonn
#1082222 - 31/03/2014 12:43 Re: Ein paar Mond-Kollagen aus der „Schüssel“ [Re: tommy_nawratil]


Original geschrieben von: tommy_nawratil
Emanationen der Geisterbilder

Hallo Tommy,

danke - das hast Du treffend und zugleich "poetisch" ausgedrückt! Wenn mein FTP-Upload wieder funktioniert, werde ich die bereits angekündigten Animationen nachreichen, die zeigen, dass die Bilder aus den "flachen" Regionen noch eine weitere, deutliche Kontrast-Steigerung vertragen, ohne dass die gefürchteten Artefakte in Erscheinung treten.

Was ich bislang überhaupt noch nicht verstehe, ist der bereits an anderer Stelle diskutierte Befund, dass die am gleichen Abend aufgenommenen Jupiterbilder zwar eine hohe Detailauflösung zeigen, aber farblich nicht zufriedenstellend herauskommen. Vielleicht gelingt mir doch noch eine bessere Analyse dieser Erscheinung, dann würde ich die Ergebnisse ebenfalls nachreichen.

Gruß, Jan

[zum Seitenanfang]
Jan_Fremerey Offline
Mitglied

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 3563
Ort: Bonn
#1082936 - 03/04/2014 14:54 Re: Ein paar Mond-Kollagen aus der „Schüssel“ [Re: Jan_Fremerey]


Original geschrieben von: Jan_Fremerey
Wenn mein FTP-Upload wieder funktioniert, werde ich die bereits angekündigten Animationen nachreichen, ...
Inzwischen habe ich meine Domain umgezogen und jetzt wieder reichlich Speicherplatz, somit kann ich nun auch die Animationen nachreichen:

1. Theophilus mit südlicher Umgebung
2. Proclus mit Mare Crisium
3. Posidonius mit nördlicher Umgebung

Das sind jetzt keine Kollagen mehr sondern Einzelaufnahmen. Die Schärfungsreserve unter Vermeidung der "gefürchteten" Krater-Artefakte war hier höher als erwartet.

Gruß, Jan


Bearbeitet von Jan_Fremerey (03/04/2014 15:25)

[zum Seitenanfang]


Moderator:  Alexander_Mod 
Aktuelle Fotos
 Fleckengruppe vom 08.03.2011 vergrößert
Venus und Merkur am 21.09.17
Sonneflecken Afokal
Merkur - bestes Ergebnis vom 16.09.17
Parade auf der Ekliptik
Halbmond afokal mit einem Orion Intelli XT10
M31 Andromeda
Wer ist Online
41 Mitglieder (cumulus, Conus1, Alhena24, astrobande, 11 unsichtbar), 468 Gäste und 5 Suchmaschinen online.
Status: Admin, GlobalModerator, Moderator
Forum Statistik
27053 Mitglieder
68 Foren
245539 Themen
1288287 Beiträge

Besucher Rekord: 1886 @ 17/10/2009 22:24