Astronomie Logo
Diskussionsforen Vixen Shuttle Scope 80S...... | Teleskope
Optionen
Thema bewerten
Hogel Offline
Mitglied

Registriert: 21/08/2002
Beiträge: 2109
#1318581 - 10/01/2018 14:36 Vixen Shuttle Scope 80S......


..... gab es mal vor geschätzten 15 Jahren, ein Achromat mit 80/
480, kurz kompakt mit helikalischem OAZ. Kann einen kaufen, habe
aber nie durchgeschaut.
Wer kennt das Teil noch? Was taugt das es?
Danke für eure Meinungen!
Rolf

[zum Seitenanfang]
Mikoka Offline
Mitglied

Registriert: 23/10/2004
Beiträge: 964
#1318675 - 11/01/2018 11:34 Re: Vixen Shuttle Scope 80S...... [Re: Hogel]


Hallo Rolf,
Ich habe vor ca 30 Jahren mal durch einen durchgeschaut und hatte mal einen 80/480 von GSO, der ziemlich ähnlich sein dürfte. Bei kleinen Vergrößerungen sind die ganz gut, also eher rich-fielder. Bei höheren Vergrößerungen geht es nur mit entsprechenden Filtern, da es Achromaten sind. Und mit 1:5 eben dann nicht besonders farbrein.
Auch zur Naturbeobachtung sind die recht ordentlich, aber jedem ED mit gleichen Daten unterlegen wegen des doch immensen Farbfehlers.
Viele Grüße Michael

[zum Seitenanfang]
Hogel Offline
Mitglied

Registriert: 21/08/2002
Beiträge: 2109
#1318923 - 12/01/2018 23:16 Re: Vixen Shuttle Scope 80S...... [Re: Hogel]


Hallo Michael
und vielen Dank für deine Rückmeldung. Ich würde den Vixen
80/480 (f6!) nur für Naturbeobachtung und Deep Sky jeweils
bis max 60x nutzen wollen. Sieht man da schon einen Farb-
fehler?
Danke Rolf

[zum Seitenanfang]
Mikoka Offline
Mitglied

Registriert: 23/10/2004
Beiträge: 964
#1318969 - 13/01/2018 14:28 Re: Vixen Shuttle Scope 80S...... [Re: Hogel]


Hallo Rolf,
ja, f 6 natürlich ;-).
Bei Deepsky wohl nicht, außer vielleicht an Vega.
Bei der Naturbeobachtung schon etwas, besonders bei den Hell-/Dunkelkontrasten, die knapp vor und hinter dem Focus liegen. Viele Ferngläser haben diese Eigenheit ja auch.
Ansonsten geht das aber erstaunlich gut. Ich selbst habe einen 60/420 Kittachromaten als Vogelspektiv in Betrieb; schön leicht und bis ca 50x ausreichend farbrein.
Aber das ist halt Ansichtssache, eine kleiner Apo ist da natürlich besser, aber in der Regel auch schwerer. Ich habe noch einen Pentax 75 SDHF, nehme den aber eigentlich nie mit zum Vogelspechteln.
So eine 80/480 ist übrigens auch ein toller Sucher, eh -- Finder ;-)
Viele Grüße Michael

[zum Seitenanfang]
Uranotopia_CM Offline
Mitglied

Registriert: 05/02/2012
Beiträge: 816
Ort: Rheinhessen
#1319058 - 13/01/2018 22:15 Re: Vixen Shuttle Scope 80S...... [Re: Hogel]


Hallo zusammen,
ich habe einen sehr guten Orion (USA) 100 F6 Achromaten - dieser ist aber noch nicht mal made in Japan!
Er ist eines meiner Lieblings- Teleskope, wenn ich das Gewicht der größeren scheue und zum Schnellspechteln.
Und er ist selbst an hellen Objekten bis etwa 120* mit erträglichem Farbfehler behaftet - welcher nicht die Detailerkennung trübt. Ich muss zugeben, dass ich bei Jupiter auch schon mind bis 150* meines Erachtens sinnhaft vergrößern konnte, bei Mars und Saturn bis 200* (wegen der Planetenfarbe scheinbar weniger Farbfehler) und an Doppelsternen bis 200* (z.B. den hiermit aufgelösten pi Aquilae).
Deep sky- mäßig bringt er alles, was mit 4 Zoll geht.

Vom Vixen würde ich mir daher die für einen 80/ F6- Fraunhofer optimal mögliche Farbkorrektur erwarten. D.h. er hat deutlich weniger Farbfehler als mein 4- Zöller.
Der Vixen 80/480 soll lt. Theorie ja immerhin dem Farbfehler eines 5" F/9 entsprechen (vgl. unten)!
Von daher würde ich an deiner Stelle das Scope nehmen, wenn der Preis nicht überhöht ist...

Link zum Farbfehlerdiagramm zum Vergleich:
https://www.cloudynights.com/topic/355643-chromatic-aberration-chart/

Viele Grüße!
Carsten


Bearbeitet von Uranotopia_CM (13/01/2018 22:16)
Bearbeitungsgrund: Schreibfehler
_________________________
Carsten
Rheinhessen/ Europa/ Erde
Home: http://uranotopia.de.to

[zum Seitenanfang]
Hogel Offline
Mitglied

Registriert: 21/08/2002
Beiträge: 2109
#1319252 - 15/01/2018 11:46 Re: Vixen Shuttle Scope 80S...... [Re: Hogel]


Hallo zusammen
und vielen Dank für die eingebrachten Erfahrungen!
Habe - von euch ja positiv bestärkt - ein Shuttle Scope
80s erworben und bin von der Qualität der Optik erst mal
sehr angetan. Der Farbfehler des Achromaten hält sich zumindest am Tage bis ca. 80x sehr in Grenzen, sodass Natur-
beobachtungen zur reinen Freude werden. Am Mond muss ich
erst noch mal sehen.
ABER: Ich habe Probleme mit 1 1/4" Zenitspiegel in den Fokus zu kommen. Mit einem Baader Zoom 8-24 geht's knapp nicht
und mit Festbrennweiten geht es meistens auch nur recht knapp.
Ich glaube, dass das Vixen mal primär für den japanischen Markt konzipiert war und diese Beobachter nutzen Tekeskope oft geradsichtig ( so kommt man auch problemlos in den Fokus).
Hat jemand eine Idee?
Danke Rolf

[zum Seitenanfang]
Mikoka Offline
Mitglied

Registriert: 23/10/2004
Beiträge: 964
#1319285 - 15/01/2018 15:33 Re: Vixen Shuttle Scope 80S...... [Re: Hogel]


Hallo Rolf,
wenn Du eine verlässliche Dreherei in der Nähe hast oder einen
guten Freund, der das machen kann, dann kürze den Tubus um 5 cm. Dashabe ich vor Jahren bei meinem Pentax 75SDHF auch machen lassen und das ist wirklich lohnend: Dann kommst Du auch mit 2´´-Zubehör in den Focus und kannst die Richfield-Eigenschaften so richtig ausreizen, wenn es einen 2´´ OAZ hat. Sonst reichen auch 2-3 cm.
Oder beim Astroholgi anfragen.
Im sogenannten blauen Forum gibt es ein Unterforum "Dienstleistungen". Da kannst Du auch Jemanden finden, der so etwas machen kann.
Viele Grüße Michael

[zum Seitenanfang]
nobo75 Offline
Mitglied

Registriert: 05/09/2011
Beiträge: 61
Ort: Wien
#1319435 - 16/01/2018 12:26 Re: Vixen Shuttle Scope 80S...... [Re: Hogel]


Hallo Rolf,

ich habe zwar kein Shuttlescope 80s aber ich habe die 100s Variante. Das Ding hat auch einen Helikal-OAZ. Allerdings gibt es auch die Möglichkeit die Tubuslänge zu ändern. Funktioniert ähnlich wie bei einem Auszugsfernrohr. Mit dem Helikal OAZ nimmt man dann nur noch die Feineinstellung vor. Aber ich nehme an, dass du das mit größter Wahrscheinlichkeit schon probiert hast.

CS,
Norbert

[zum Seitenanfang]
Nevijet Offline
Mitglied

Registriert: 08/09/2017
Beiträge: 76
#1319514 - 16/01/2018 21:03 Re: Vixen Shuttle Scope 80S...... [Re: Hogel]


Hallo,

wenn Du einen Zenitspiegel verwendest, miss mal den fehlenden Backfokus. Wenn nur ca. 12 - 20 mm fehlen, nimm stattdessen ein Zenitprisma, das hat etwa so viel weniger optischen Weg, weil es den Fokus nach hinten raus verlagert.

Was die Abschätzung vom Farbfehler angeht, kann man über den Daumen bei FH-Objektiven die Öffnungszahl mit einem Faktor von ca. 8-10 multiplizieren für die grösste noch akzeptable Vergrösserung bei Tagbeobachtung. Ergäbe in Deinem Fall rund 50-60fach. Bei Hochvergrösserung ab ca. 110x (AP 0,75 und kleiner) ist der Farbsaum dann so diffus und dunkel, dass das Bild wieder brauchbar scharf scheint. Man darf sich an der Farbverschiebung und dem leichten Kontrastverlust durch das fehlende Blau halt nicht stören.

CS Nevi


Bearbeitet von Nevijet (16/01/2018 21:07)

[zum Seitenanfang]
Hogel Offline
Mitglied

Registriert: 21/08/2002
Beiträge: 2109
#1319566 - 17/01/2018 08:50 Re: Vixen Shuttle Scope 80S...... [Re: Hogel]


Hallo Norbert,
vielen Dank für deinen Tipp, hatte ich aber schon gemerkt.

Hallo Nevi,
gute Idee mit dem Zenitprisma, obwohl ich gedacht hatte, dass ein Prisma den längeren Lichtweg hat. Danke dir!
Grüße an alle Rolf

[zum Seitenanfang]


Moderator:  Stefan_U 
Aktuelle Fotos
Mond in Farbe
Ein fast voller Mond
Ein "Ent" auf der Sonne ;-)
Tête à tête von Mond und Venus
21P bei NGC 2174 und IC443
Ein schneller M31
Sonne am 24.9.2018 vormittags
Wer ist Online
0 Mitglieder (), 6 Gäste und 0 Suchmaschinen online.
Status: Admin, GlobalModerator, Moderator
Forum Statistik
27245 Mitglieder
55 Foren
130489 Themen
968970 Beiträge

Besucher Rekord: 2829 @ 19/09/2018 11:21