Astronomie Logo
Diskussionsforen verwirrt fsq106edx4 back focus | Teleskope
Optionen
Thema bewerten
sdr_herrmanns Offline
Mitglied

Registriert: 23/09/2015
Beiträge: 177
#1327817 - 07/03/2018 11:31 verwirrt fsq106edx4 back focus


hi, jetzt laust mich aber der affe. ich bin verwirrt wegen des backfocus meines teleskops.
durch die pezval optik wurde mir gesagt: "wenn du in den fokus kommst, dann ist alles ok"
gut , das lass ich mal so stehn.
aber ich finde unterschiedliche angaben im netz, damit ich wenigstens in die naehe des fokuspunkts komme.

https://teleskop-austria.at/information/pdf/FSQ85_Takahashi%20adapter%20specification%20list.pdf

vom teleskop sind folgende bauteile angebracht:

8A = 11,8
6A = 38,5
81S = 27,5
8A = 34,3
----------
== 112,1

angaben der homepage
Back focus 186.38 mm
Metal back 178 mm

man sagte mir ich solle mit den 178mm rechnen. das mache ich:

178 - 112,1 = 65,9

ist das so weit richtig?
dh ich muesste noch 65,9mm bis zum kamerachip verbraten?

[zum Seitenanfang]
Skorpi79 Offline
Mitglied

Registriert: 08/06/2012
Beiträge: 108
#1328178 - 09/03/2018 11:01 Re: verwirrt fsq106edx4 back focus [Re: sdr_herrmanns]


Hallo sdr_herrmanns,

ich gehe mal davon aus, dass Du die erste Hülse

8A = 11,8mm
eher die 82 meinst mit 11,8.

So laut der Takahashi-Liste.

Deine Berechung stimmt soweit.
Wenn man die obigen Längen heranzieht.

82 = 11,8mm = M92 Male zu M98 Male
6A = 38.5mm = M98 Female zu M98 Male
81S = 27.5mm = M98 Female zu M98 Male
8A = 34.3mm = M98 Female zu M54 Female

Sicherheitshalber würde ich die Teile aber nochmal nachmessen.

Bei den jetzt noch ausstehenden 65.9mm muss Du aber das Auflagemaß Deiner Kamera berücksichtigen.

Beispielrechnung:

Z.B hat eine Canon ein Auflagemaß von 44mm.

Also:
65,9mm - 44mm = 21,9mm

Dann benötigst Du also noch eine Hülse Canon Bajonett mit M48 Female Gewinde. In der Regel ist die 10mm lang(Annahme). Sollte man aber prüfen.

Also Annahme:
21,9mm - 10mm = 11,9

Jetzt benötigts Du ein Hülse die ein Lichtesmaß von 11,9mm hat. Ausserdem M54 Male zu M48 Male.

Damit solltes Du auf Deine 178mm kommen.

Viele Grüße
Matthias





Bearbeitet von Skorpi79 (09/03/2018 11:19)

[zum Seitenanfang]
Skorpi79 Offline
Mitglied

Registriert: 08/06/2012
Beiträge: 108
#1328211 - 09/03/2018 14:28 Re: verwirrt fsq106edx4 back focus [Re: sdr_herrmanns]


Hallo nochmal,

mir ist bezüglich des korrekten Arbeitsabstand noch was wichtiges eingefallen.

Falls Du eine MonoChrome CCD Kamera benutzt mit LRGB und Schmalband Filtern, solltest Du die Dicke des Filters mit einbeziehen.

Hierbei kann sich, in Abhängigkeit vom Filterhersteller, der richtige Arbeitsabstand auch nochmals verändern.

Bei meinen Astrodon Filtern musste ich 1mm abziehen.

Kritisch wird es wenn Du unterschiedliche Filterhersteller benutzt, die unterschiedliche Filterdicken haben.

Viele Grüße
Matthias

[zum Seitenanfang]
tommy_nawratil Offline
Mitglied

Registriert: 27/09/2006
Beiträge: 5694
Ort: Wien
#1328222 - 09/03/2018 14:57 Re: verwirrt fsq106edx4 back focus [Re: sdr_herrmanns]


hallo,

mir deucht da gibt es ein Mißverständnis. Der backfocus ist 178mm, und dort muß der Chip hin, jawohl. Aber man hat ja 30mm Hub am Okularauszug, und muß die Adapter jetzt nur so berechnen daß der Chip innerhalb des Hubes die 178mm erreichen kann. Will man zB daß der OAZ halb ausgefahren ist, zieht man den halben Hub von den 178mm ab = 163mm. Also die Adapter nicht auf 178mm berechnen, denn dann ist der OAZ Null ausgefahren!

"ist das so weit richtig?
dh ich muesste noch 65,9mm bis zum Kamerachip verbraten?"

Ja, das ist richtig - aber der Hub läßt dir Spielraum von 35,9 bis 65,9mm (inkl. Auflagemaß deiner Kamera).

Unterschiedliche Filterdicken sind beim FSQ106 kein Problem, man muß dann halt neu fokussieren. Ist man im Fokus, dann ist alles ok weil der FSQ ja Dank Herrn Petzval ein flaches Bildfeld hat. Um einen Flattenerabstand muß man sich nicht sorgen.

lg Tommy
_________________________
* Physik ist die Poesie der Natur *
Privataccount - arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at cool

[zum Seitenanfang]
Skorpi79 Offline
Mitglied

Registriert: 08/06/2012
Beiträge: 108
#1328233 - 09/03/2018 16:33 Re: verwirrt fsq106edx4 back focus [Re: sdr_herrmanns]


Hallo Tommy & sdr_herrmanns,

Tommy Du hast natürlich recht ich habe den Fokusweg von 30mm nicht eingerechnet.
Bzw. die Hälfte 15mm.
Somit hat man natürlich einen Spielraum beim fokussieren.

Sorry war mein Denkfehler...

Die Filterdicke ist aber glaube ich wichtig wenn man mit dem Reducer arbeiten will.
Weil sich ja ein neuer Arbeitsabstand ergibt vom Reducer zum Kamera Chip.

Viele Grüße
Matthias


Bearbeitet von Skorpi79 (09/03/2018 16:37)

[zum Seitenanfang]
tommy_nawratil Offline
Mitglied

Registriert: 27/09/2006
Beiträge: 5694
Ort: Wien
#1328246 - 09/03/2018 17:59 Re: verwirrt fsq106edx4 back focus [Re: sdr_herrmanns]


hallo Matthias,

beim Tak Reducer ist unterschiedliche Filterdicke auch nicht tragisch, da der FSQ freundlicherweise ja mit einem nahezu aberrationsfreien und ebenen Bild daherkommt. Der Reducer macht dann nur den Strahlenkegel stumpfer und tut sonst nicht viel. Tak gibt dem Abstand mit 72,2mm aufs Zehntel an, aber das darf man entspannt sehen.

Genau genommen ist der Reduktionsfaktor vom Abstand abhängig, und wenn da sagen wir 1mm Unterschied ist, könnte man schon eine Änderung erwarten. Aber da das Bild nachher auf ein Referenzbild registriert wird, sind die Sterne wieder alle beisammen.

Bei anderen Apos, wo der Reducer neben der Reduktion sowohl das Bildfeld ebnen als auch die offaxis Aberrationen korrigieren muß, ist das anders.

lg Tommy
_________________________
* Physik ist die Poesie der Natur *
Privataccount - arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at cool

[zum Seitenanfang]
sdr_herrmanns Offline
Mitglied

Registriert: 23/09/2015
Beiträge: 177
#1329148 - 15/03/2018 21:04 Re: verwirrt fsq106edx4 back focus [Re: sdr_herrmanns]


danke euch herzlich! ich hab eure tipps dankend zu herzen genommen und gestern das erste mal mit filter (Ha und OIII) fotografieren.
allerdings wurde OIII mit nur 5x5min belichtet da ich des nachbarn dach bei den restlichen 10 aufnahmen mit drauf hatte smile
mir war nicht bewusst, "dass sich die Erde doch so schnell dreht" zwinker

jedenfalls wird OIII bald nachgeholt und hier ein quick and dirty bild von gestern

http://puu.sh/zImuw/32e754e1a3.jpg

15x5min Ha und 5x5min OIII

das ist mein erstes bicolor bild und hoffe, dass ich mich mit PI noch einarbeiten kann. das ist nicht so mein ding bildbearbeitung.

cs und danke nochmal recht herzlich fuer die beitraege

[zum Seitenanfang]
Skorpi79 Offline
Mitglied

Registriert: 08/06/2012
Beiträge: 108
#1329161 - 15/03/2018 22:07 Re: verwirrt fsq106edx4 back focus [Re: sdr_herrmanns]




Glückwunsch zum ersten Bicolor Bild.

Es sind sehr schöne Strukturen zu sehen.

Die Bildbearbeitung ist ein langer, großer und vielfältiger Bereich, indem es auch Spass macht sich reinzuarbeiten.

Weiterhin viel Erfolg

Matthias

[zum Seitenanfang]


Moderator:  Stefan_U 
Aktuelle Fotos
Mond in Farbe
Ein fast voller Mond
Ein "Ent" auf der Sonne ;-)
Tête à tête von Mond und Venus
21P bei NGC 2174 und IC443
Ein schneller M31
Sonne am 24.9.2018 vormittags
Wer ist Online
3 Mitglieder (Martin_B, Uhukautz, 1 unsichtbar), 16 Gäste und 1 Suchmaschine online.
Status: Admin, GlobalModerator, Moderator
Forum Statistik
27244 Mitglieder
55 Foren
130488 Themen
968964 Beiträge

Besucher Rekord: 2829 @ 19/09/2018 11:21