Astronomie Logo
Diskussionsforen Foto Objektive für widefield Aufnahmen | Teleskope
Optionen
Thema bewerten
hattoriha Offline
Mitglied

Registriert: 28/05/2016
Beiträge: 107
Ort: Erkelenz, Deutschland
#1340903 - 07/06/2018 10:22 Foto Objektive für widefield Aufnahmen


Guten Morgen!
Ich habe einen schönen Thread gefunden ist aber leider so alt das ich dort nicht mehr posten kann.

und zwar der hier:

http://forum.astronomie.de/phpapps/ubbth...e_fur_Astrofoto

Meine konkrete Frage ist einfach nur ob feste Brennweite Makro Objektive besser als nicht feste Brennweite Objektive sind. D.h. hat man z.B. schärfere Sterne bis zum Rand mit Makro Objetive?


Danke für Eure Rückmeldungen und viele Grüße!

Martin

[zum Seitenanfang]
Optikus Offline
Mitglied

Registriert: 22/03/2006
Beiträge: 3141
Ort: Patersberg/Rh.
#1340906 - 07/06/2018 11:16 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Hallo Martin,

es müssen keine Makro-Objektive sein!

Was man mit relativ guter Trefferquote sagen kann ist, das Zoom-Objektive in der Regel durch ihren komplizierten Aufbau weniger gut abschneiden als Festbrennweiten. Im High-End-Bereich mag es da Ausnahmen geben, wenn man von der Masse ausgeht passt es.

Der Markt an Festbrennweiten ist bekanntlich durch die vielen neuen Anbieter aus Fernost gut in Bewegung, auch viele alte Gläser aus der Analogzeit sind durchaus einen Blick wert, daraus könnte man eine eigene Rubrik im Forum machen, so viel gibt es da. Ich verweise neben diesem und dem blauen Forum gerne auch CloudyNighs aus dem englischsprachigen Raum.

CS
Jörg

[zum Seitenanfang]
hattoriha Offline
Mitglied

Registriert: 28/05/2016
Beiträge: 107
Ort: Erkelenz, Deutschland
#1340910 - 07/06/2018 11:35 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Hallo Jörg!
Danke für Deine schnelle Rückmeldung!

Ich hatte im Buch "Handbuch Astrofotografie: Grundlagen und Praxis für Hobby-Astronomen" gelesen das Makro besser sind, deswegen wollte ich auch andere Meinungen hören bevor ich jetzt was falsch kaufe..

Von der Lichtstärke ist das egal? Z.B. 1.4 gegen 2.8 ? Klar ist die Belichtungszeit mit 1.4 geringer, aber existiert mit 1.4 nicht die Gefahr das der Fokus sehr schwer zu findedn ist? Makros sind i.d.R. lichtschwächer (über 2) deswegen könnten die vielleicht dort ein Vorteil haben.

Ich möchte die Objektive nicht mir einer Fotokamera verwenden sondern mit der ASI1600.


CS
Martin


Bearbeitet von hattoriha (07/06/2018 11:50)

[zum Seitenanfang]
lacrimosa Offline
Mitglied

Registriert: 02/10/2011
Beiträge: 364
Ort: Wiesbaden
#1340946 - 07/06/2018 16:32 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Hallo Martin,

vielleicht ist diese Seite für Dich interessant:
How to Pick a Lens for Milky Way Photography

Gruß
Ronald
_________________________
12,5" Dobson f/4,7, GSO Dobson 200c f/6, 130/650PDS, C8

[zum Seitenanfang]
P_E_T_E_R Offline
Mitglied

Registriert: 18/07/2006
Beiträge: 5719
#1340957 - 07/06/2018 18:51 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Original geschrieben von: hattoriha
Ich möchte die Objektive nicht mir einer Fotokamera verwenden sondern mit der ASI1600.
Die hat mit einem Bildsensor von 13,4 x 17,7 mm gerade mal die halbe Bilddiagonale vom 24 x 36 mm Vollformat. Was bedeutet, dass Du für Weitwinkelaufnahmen von vergleichbarer Winkelgröße Objektive mit der halben Brennweite einsetzen musst.

Eine Vollformatkamera mit 14 mm Ultraweitwinkel-Objektiv, wie sie für Aufnahmen der Milchstraße häufig verwendet wird, erfasst ein Feld von 81° x 104° am Himmel. Die ASI1600 braucht dafür eine Linse mit einer sehr kurzen Brennweite von etwa 7 mm! Im konventionellen Photo-Jargon wäre das eine Fish-Eye Linse. Z.B. sowas:

Samyang 8 mm f/2,8 Objektiv Fisheye


[zum Seitenanfang]
Nasus Offline
Mitglied

Registriert: 09/11/2007
Beiträge: 2145
#1340967 - 07/06/2018 21:44 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Hi Martin,
Original geschrieben von: hattoriha

Meine konkrete Frage ist einfach nur ob feste Brennweite Makro Objektive besser als nicht feste Brennweite Objektive sind. D.h. hat man z.B. schärfere Sterne bis zum Rand mit Makro Objetive?

Makros sind schon recht gut auskorrigiert, der Hauptvorteil liegt aber in der Fokussierbarkeit - die sind dafür ausgelegt, von Hand eine sehr sehr enge Schärfeebene treffen zu können anstatt das fast immer automatisch möglichst schnell hinzubekommen, d.h. man muss sich nicht unbedingt einen Mikrofokussierer dranbasteln.
Bei modernen Objektiven sei aber erwähnt, dass sich nicht alle manuell fokussieren lassen, wenn die nicht vom Body versorgt werden. Der Fokusring gibt nur Signale an den AF-Antrieb weiter, was ohne Stromversorgung etc. natürlich nicht klappt.

cs
Jürgen

[zum Seitenanfang]
NGC_2024 Offline
Mitglied

Registriert: 07/02/2007
Beiträge: 385
Ort: Bayern / Opf. / Lkr. AS
#1341021 - 08/06/2018 11:54 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: Nasus]


Original geschrieben von: Nasus

Bei modernen Objektiven sei aber erwähnt, dass sich nicht alle manuell fokussieren lassen, wenn die nicht vom Body versorgt werden. Der Fokusring gibt nur Signale an den AF-Antrieb weiter, was ohne Stromversorgung etc. natürlich nicht klappt.

Ein Glück dass das wieder aus der Mode kommt.

Gruß Norbert
_________________________
https://www.astrobin.com/users/NGC_2024/

[zum Seitenanfang]
hattoriha Offline
Mitglied

Registriert: 28/05/2016
Beiträge: 107
Ort: Erkelenz, Deutschland
#1341054 - 08/06/2018 15:49 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Hallo Norbert,Jürgen, Peter, Ronald!

danke für Eure wertvollen Rückmeldungen!

Wie gut sind die Samyang Objektive? Hat jemand Erfahrungen damit? Wie sind Sie im Vergleich zu den kostenähnlichen Canon oder Nikon?

Hier

https://www.lonelyspeck.com/lenses-for-milky-way-photography/

werden die gelobt, aber bei amazon gar nicht!

Viele Grüße
Martin


Bearbeitet von hattoriha (08/06/2018 16:45)

[zum Seitenanfang]
P_E_T_E_R Offline
Mitglied

Registriert: 18/07/2006
Beiträge: 5719
#1341061 - 08/06/2018 16:53 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Original geschrieben von: hattoriha
Wie gut sind die Samyang Objektive?

Ich benutze das 24 mm f/1.4 und das 14 mm f/2.8 für Timelapse-Aufnahmen im Vollformat.

So gut wie die viel teureren Pendants von Canon sind sie allemal für Astro, zumal der störende Schnickschnack mit Autofokus und Blendenautomatik damit völlig entfällt. Ich benutze sie sogar für Timelapse am Tage. Wie üblich hilft dabei Abblenden, wenn man sich das leisten kann. Für Nachtaufnahmen mache ich eher voll auf.

[zum Seitenanfang]
Der_Peter Offline
Mitglied

Registriert: 16/06/2015
Beiträge: 1022
#1341062 - 08/06/2018 16:54 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Hallo Martin,

die Bewertungen bei Amazon bewerte ich oft kritisch. Manchmal habe ich den Eindruck, dass manche Reviewer einfach zu blöde sind, um das Produkt zu verstehen, währen andere ZU euphorisch werden...

Bei Lenstip.com würde ich mir eher den Punkt 7 in den Reviews ansehen, z. B. für dieses Samyang:

https://www.lenstip.com/317.7-Lens_revie..._and_bokeh.html

Das o.g. Beispiel habe ich willkürlich ausgewählt, ohne jeglichen Astro-Bezug, aber auf der Seite findest Du ja Reviews zu diversen Objektiven von Samyang und den anderen Herstellern.
_________________________
_____________________________
Immer ein gutes Seeing!

[zum Seitenanfang]
Nasus Offline
Mitglied

Registriert: 09/11/2007
Beiträge: 2145
#1341073 - 08/06/2018 17:30 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: P_E_T_E_R]


Hi Peter,
Original geschrieben von: P_E_T_E_R
Ich benutze sie sogar für Timelapse am Tage.

zwar etwas OT, aber das mach ich mittlerweile mit dem Smartphone. Android kann das nativ und dank Powerbank ist auch die Stromversorgung recht simpel, wenn mal mehr als dreivier Stunden aufgezeichnet werden sollen.
Hauptvorteil ist aber, dass da kein Verschluss, geschweige denn eine Spiegelmechanik darunter leiden muss.
Sternstrichspuraufnahmen gehen auch sehr komfortabel - allerdings sind die Sternfarben nur andeutungsweise herauszuarbeiten (ich hab allerdings auch nur ein sehr billiges Smartphone).

cs
Jürgen

[zum Seitenanfang]
Terrorernie Offline
Mitglied

Registriert: 14/01/2009
Beiträge: 2460
Ort: Bargteheide, SH
#1341088 - 08/06/2018 19:28 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Mein Nikor 14-24 f/2.8 hat an der d750 super Sterne bis zum Rand.
Ich nutze dieses zugegeben teure Objektiv für meine Milky Way Aufnahmen und für Polarlichter bei Offenblende!
KeinProblem zu fokussieren.

Geht aber sicher billiger! Aber besser????

Gruß
Ernie
_________________________
Es ist kein Zufall, dass alle Teleskope die intelligentes Leben suchen, von der Erde weggerichtet sind zwinker

10f/4.5 // EQ8 // AST8300-B-M // MGEN

[zum Seitenanfang]
vialattea1982 Offline
Mitglied

Registriert: 06/08/2016
Beiträge: 35
#1341099 - 08/06/2018 21:47 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Generell komme ich leider aus Zeitgründen nicht so oft zu Widefield Aufnahmen, aber wenn dann verwende ich mein 10-20 mm f3.5 von Sigma für diesen Zweck. Dieses ist aber für APS-C... wenn es um Vollformat gehen sollte, kann ich das 24 mm f1.4 Art desselben Herstellers empfehlen. Ein Bekannter hat mir erst letztens erzählt, dass er damit gut zurecht kommt.

[zum Seitenanfang]
MichaelK Offline
Mitglied

Registriert: 21/08/2002
Beiträge: 375
#1341372 - 10/06/2018 18:36 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Hallo Martin,
habe leider nicht so gute Erfahrungen mit Samyang Objektiven:
- Testete zwei Exemplare des 12mm f/2.0, die waren beide dezentriert. In Namibia durfe ich aber ein Gutes ausprobieren.
- Die beiden 10mm f/2.8 waren auch nicht gut, die Abbildung in den Ecken eher bescheiden
- das zweite Exemplar des 135mm f/2.0 ist nun perfekt, das erste, was ich bestellt hatte, war ebenfalls dezentriert.

Generell mogelt Samyang mit der Anfangsöffnung. Ich schloss die Blende um eine Stufe, also von f/2.0 nach f/2.8 und verdoppelte entweder die ISO oder die Belichtungszeit, das zweite Bild mit der größeren Blendenzahl war dann deutlich heller.

Viele Grüße
Michael

[zum Seitenanfang]
Klaus85 Offline
Mitglied

Registriert: 20/02/2014
Beiträge: 102
#1341636 - 12/06/2018 21:46 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Hallo Martin,

ich verwende fast nur Fotoobjektive.
Die Makro-Objektive sind manchmal etwas besser, da sie
in der Regel eine geringere Öffnung haben und so
geringere Kompromisse in der Konstruktion aufweisen.
Ebenso Abgeblendet sind "normale" Objektive oft gleichwertig
und günstiger.

Meine Empfehlung sind die "alten" Zeiss / Contax Objektive
(kein lästiger Stabilisator od. Autofokus, perfekte Mechanik u. Zentrierung)
bei Blende 1:4 - 1:8
z.B. Distagon 2,8/25
od. Planar 1,7/50
od. Planar 1,4/85
od. Sonnar 2,8/180
od. Vario-Sonnar 4,5-5,6 / 100-300
Zu dieser Zeit wusste mann noch nicht wie schlecht mann Objektive bauen und trozdem verkaufen kann.

(Mein Liebling ist gerade das Pentax 6x7 4/600
aber das bringt 6kg auf die Waage.)
Auch das Pentax Super-Multi-Coated Takumar 1:2,5/135 mit m42-Anschluss macht Spass und ist sogar besser als das Zeiss c/y Sonnar 2,8/135

Viele Grüße
Klaus

[zum Seitenanfang]
Optikus Offline
Mitglied

Registriert: 22/03/2006
Beiträge: 3141
Ort: Patersberg/Rh.
#1341646 - 12/06/2018 22:19 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Ich ergänze mal:

Flektogon 2.8/20mm
Pancolar 1.8/50mm
Sonnar 3.5/135mm
Sonnar 2.8/180mm

(Zeiss Jena, MC-Variante)

Voigtländer QBM 1.4/50, 2.8/85 und 105, 2.8/15 (Fisheye), EOS-adaptierbar mit Tauschbayonett, ebenfalls: Zeiss Planar 1.8/50

Orestegor/Pentacon 4.0/300

(Meyer Görlitz)

SMC Takumar 4.0/400mm ED IF (+Rear Converter 1.4)

(Pentax 67)

CS
Jörg


Bearbeitet von Optikus (12/06/2018 22:23)

[zum Seitenanfang]
NGC_2024 Offline
Mitglied

Registriert: 07/02/2007
Beiträge: 385
Ort: Bayern / Opf. / Lkr. AS
#1341681 - 13/06/2018 09:29 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Hallo,

das CZJ Sonnar 3.5/135mm MC M42-Ausführung habe ich mir auch geholt.
Naja, bei Blende 5,6 bis 2/3 zum Bildfeldrand bei APSC sehr gut, dann zu den Ecken hin leichter Farbquerfehler...

Aber besser wie jedes Kitzoom!
Und für den Strassenpreis von 50-60€ sehr gut.

Hier sieht man 2 Beispielbilder:
https://www.astrobin.com/334075/?nc=user
https://www.astrobin.com/317984/?nc=user
(nicht von mir gemacht)

Aber gegen mein EF 200mm F2,8 L keine Chance...
(aber das ist ja auch eine viel teurere Konstruktion)

Gruß Norbert
_________________________
https://www.astrobin.com/users/NGC_2024/

[zum Seitenanfang]
P_E_T_E_R Offline
Mitglied

Registriert: 18/07/2006
Beiträge: 5719
#1341710 - 13/06/2018 13:48 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: Optikus]



@Klaus85
@Optikus
@NGC_2024

Hallo zusammen, auf eurem Nostalgietrip zu schönen alten Objektiven aus dem Analogzeitalter seid ihr ja mittlerweile bei Brennweiten von bis zu 600 mm angekommen. Für widefield Aufnahmen mit einer ASI1600, welche einen Sensor von gerade mal 13,4 mm x 17,7 mm hat, sind die aber völlig ungeeignet. Dafür kommen im Vollformat-Jargon allenfalls extreme Weitwinkel- und Fisheye-Linsen in Frage!

Nichts für ungut,
mit freundlichen Grüßen,
Peter

[zum Seitenanfang]
Klaus85 Offline
Mitglied

Registriert: 20/02/2014
Beiträge: 102
#1341723 - 13/06/2018 16:40 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Hallo Peter,

Diese Objektive sind für Astrofotografie top aktuell.
Manche bringen die beste Leistung schon ab 1:4
Neu ist nicht gleich besser.
Ein 600mm Optik am ca. four-thirds Sensor ist, meines Erachtens, immer noch widefield oder gibt es hierfür eine offizielle Definition.
z.B. sobald der Saturn Ringe zeigt od.
z.B. Hubble Wide-Field Image of Galaxy Cluster and Gravitational Lens Abell 1689



Nichts für ungut,
mit freundlichen Grüßen,
Klaus

[zum Seitenanfang]
P_E_T_E_R Offline
Mitglied

Registriert: 18/07/2006
Beiträge: 5719
#1341729 - 13/06/2018 17:09 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: Klaus85]


Original geschrieben von: Klaus85
Ein 600mm Optik am ca. four-thirds Sensor ist, meines Erachtens, immer noch widefield ...
Dann quatscht mal schön weiter, aber ohne mich!

[zum Seitenanfang]
NGC_2024 Offline
Mitglied

Registriert: 07/02/2007
Beiträge: 385
Ort: Bayern / Opf. / Lkr. AS
#1341807 - 14/06/2018 08:58 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Hallo dann zurück zum Thema:

Weitfield an APS-C (25,1 mm × 16,7 mm) ist für mich alles bis 50mm.

D.h. an diesem Sensor "17,7 mm x 13,4" wäre das bis 35mm...

Naja, ich benutze dafür die 2 Canon Linsen (EF35 2.0 und EF50 1,4, die bei F/4 beide (fast) perfekt sind.

Aber die sind teuer...

Nun, an etwas unter 35mm, also so 20mm hätte ich auch Interesse.
Sollte günstig sein, und bei mind. Blende 4 gut abbilden (bis in die Ecken).
Kann auch T2, M42 oder Adaptal-Anschluss sein...

...muss mal das Kittzoom 18-55 auf Herz und Nieren testen.
(Es gibt gute Bilder damit, aber dann wurden die Dinger auch auf Blende 5,6 oder noch mehr abgeblendet)

Gruß Norbert
_________________________
https://www.astrobin.com/users/NGC_2024/

[zum Seitenanfang]
Klaus85 Offline
Mitglied

Registriert: 20/02/2014
Beiträge: 102
#1341815 - 14/06/2018 10:42 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Hallo,

dann ist dieser Rahmen schon mal definiert.
Sehr gut.
Wie gross soll das Bild werden. z.B.max. Din A4 ?
2k od. 4k Monitor?

Das Zeiss C/Y 2,8/25 ist jeden Euro wert auch bei 1:4
(incl. hohem Wiederverkaufswert)
Auch das Zeiss C/Y Distagon 2,8/28 kann gut mithalten.
Das Canon EF-S 10-22mm wird oft unterschätzt ( ab 1:5,6 ) und lasst sich noch manuell fokussieren.
Das Mir-20M benötigt min 1:8 und kämpft mit dem dicken Glas vor dem eigentlichen Sensor.
Das Zeiss Distagon 4/18 habe ich aus diesem Grund verkauft.
Das EF35 2,0 verwende ich auch.
Sehr gute Optik.
Unter 35mm wird es leider schnell sehr teuer.

Viele Grüße
Klaus

[zum Seitenanfang]
Optikus Offline
Mitglied

Registriert: 22/03/2006
Beiträge: 3141
Ort: Patersberg/Rh.
#1341821 - 14/06/2018 10:54 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Hallo Klaus,

das 10-22 EF-S habe ich, zumindestens meines ist nicht sehr gut zentriert, was am Tag nicht so arg auffälle, aber bei Nachtaufnahmen, auch bei terrestrischen Motiven. Das mag Serienstreuung sein, wollte es nur erwähnen, da wird man wohl etwas selektieren müssen.

Bei mir ist das Aufnahmeformat üblicherweise am Tag Vollformat (1DsMkII), nachts APS-C (neueste -> 1000Da), zur Grundlage der Beurteilung. Meine beiden FireCams von IS halten aktuell Winterschlaf mangels Laptop mit Schnittstelle, der bei der Arbeit abgeraucht ist.

Jörg


Bearbeitet von Optikus (14/06/2018 10:58)

[zum Seitenanfang]
NGC_2024 Offline
Mitglied

Registriert: 07/02/2007
Beiträge: 385
Ort: Bayern / Opf. / Lkr. AS
#1341827 - 14/06/2018 11:57 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Eine Frage ist noch zu klären:
Kann der Martin (der Threadersteller) mit der ASI1600 überhaupt die Blende der Canon EF Objektive ansteuern?
...ich denke nicht, daher kommen wohl nur manuelle Objektive in Frage.

...irgendwie Schade, dass zusätzlich zum manuellem Fokus nicht noch manuelle Blende bei den "besseren" EF-Objektiven einstellbar ist.

Dann haben wir aus obiger Liste:
CZJ Flektogon 2.8/20mm >>> Handelspreis ca. 400€, M42-Anschluss

Also in die Richtung muss es gehen...

Gruß Norbert
_________________________
https://www.astrobin.com/users/NGC_2024/

[zum Seitenanfang]
Klaus85 Offline
Mitglied

Registriert: 20/02/2014
Beiträge: 102
#1341839 - 14/06/2018 13:31 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Hi,

mann könnte auch 2 Bilder mit z.B. 28mm Optik stichen.
Denke das Flektogon hat mit dem Glas vor dem Sensor das
gleiche Problen wie das Distagon 4/18 oder das MIR-20M.

In meinen aktuellen Ordnern konnte ich nur 2 "Planet Erde " - Bilder mit 28mm u. 35mm finden
Die gibt es hier:
http://forum.astronomie.de/phpapps/ubbthreads/ubbthreads.php/topics/1341834/Gewitter#Post1341834
Ich pack das MIR beim nächsten mal mit in die Tasche.

Grüße
Klaus

[zum Seitenanfang]
Ronald_Stenzel Offline
Mitglied

Registriert: 22/08/2002
Beiträge: 984
Ort: Dresden
#1341858 - 14/06/2018 16:42 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


das mit der Blende der EF-Objektive ist kein Problem, solange ein funktionierender CANON EOS-Body mit Abblendtaste zur Hand ist :
Kamera einschalten, im Modus "M" die gewünschte Blende einstellen, Abblendtaste (oder auch Tiefenschärfetaste genannt) drücken und gedrückt halten (Blende schliesst auf gewünschten Wert) und dabei einfach das Objektiv von der Kamera abnehmen. Die Blende bleibt jetzt mit dem eingestellten Wert geschlossen...


viele Grüße - Ronald

PS: meine Erfahrung mit div. CZJ und Pentacon/Meyer-Optiken sind sehr durchwachsen mit wenigen positiven (z.B. CZJ 3.5/135MC) Überraschungen - das Flektogon 20/2.8 gehörte leider z.B. nicht dazu - trotz frischem Service bei Pentacon/Dresden - und als Kamera nutzte man damals eine anspruchslose 20Da... frown
_________________________
schwarze Festivals - schwarze Nächte

[zum Seitenanfang]
Klaus85 Offline
Mitglied

Registriert: 20/02/2014
Beiträge: 102
#1341861 - 14/06/2018 17:20 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Hi Ronald,

Das ist mir neu. Super Tipp

Merci Klaus

[zum Seitenanfang]
NGC_2024 Offline
Mitglied

Registriert: 07/02/2007
Beiträge: 385
Ort: Bayern / Opf. / Lkr. AS
#1341867 - 14/06/2018 19:17 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Dann erweitern wir die Liste:
Canon EF 50 1,4 (m.E. sehr gut bei Blende4 siehe meine Signatur)
Canon EF 35 2,0 (m.E. sehr gut bei Blende4 siehe meine Signatur)

Ein EF-S 18-55 Kit-Zoom und ein EF-S 10-18 habe ich auch noch, die sind aber nicht getestet.
Daneben habe ich noch ein EF 50mm F/1,8 was aber auch ungetestet ist (das soll aber auch bei Blende4 schon gut sein).

Gruß Norbert
_________________________
https://www.astrobin.com/users/NGC_2024/

[zum Seitenanfang]
Optikus Offline
Mitglied

Registriert: 22/03/2006
Beiträge: 3141
Ort: Patersberg/Rh.
#1341892 - 14/06/2018 23:03 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Hallo Ronald,

eine 20Da nutze ich manchmal heute noch ...

Den Anforderungen der immer feineren Pixelteilung genügen heute die wenigsten "normalen" Objektive, da auch die Anwendungen der Alltagsnutzer dies nicht tun, insofern relativiert sich das.

Bei den alten DDR-Optiken hat man - leider - ein Problem, das man heute mit manchen preiswerten Fernost/China-Optiken assoziiert, Serienstreuung.
Von den meisten Typen die ich heute habe ist das vorhandene Objektiv nach der Bestauswahl da geblieben, das trifft auch die gut beleumundeten Typen wie das 3.5/135 oder das 2.8/180.
Wenn man aber ein gutes erwischt hat, sind durchaus wirklich gute Ergebnisse damit möglich. Bei den Preisen kann man sich die Suche für "sein" Sammlungselement durchaus leisten.

CS
Jörg

[zum Seitenanfang]
Terrorernie Offline
Mitglied

Registriert: 14/01/2009
Beiträge: 2460
Ort: Bargteheide, SH
#1341961 - 15/06/2018 19:58 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Bei Blende 4 sind fast alle Objektive dann gut...

Die Kunst ist es, ein Objektiv zu finden welches offen, also min. bei f/2.8 gut abbildet. Und gut bedeutet ohne Koma oder Verzeichnungen.

Da hilf viel Recherche bei Leuten to TWAN Aufnhahmen professionell machen...

Oder bei Leuten die viel Lehrgeld bezahlt haben und wissen wovon sie reden...

Viel Erfolg,
Ernie
_________________________
Es ist kein Zufall, dass alle Teleskope die intelligentes Leben suchen, von der Erde weggerichtet sind zwinker

10f/4.5 // EQ8 // AST8300-B-M // MGEN

[zum Seitenanfang]
Klaus85 Offline
Mitglied

Registriert: 20/02/2014
Beiträge: 102
#1341988 - 16/06/2018 03:24 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Hallo Ernie,

welches Objektiv würdest Du dann empfehlen?

Schon mal danke u.
Grüße
Klaus

[zum Seitenanfang]
Terrorernie Offline
Mitglied

Registriert: 14/01/2009
Beiträge: 2460
Ort: Bargteheide, SH
#1342021 - 16/06/2018 13:10 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Hi,

ich hatte es oben ja schon geschrieben, das Nikon 14-24 f/2.8

Nach sehr langer Suche und vielen Recherchen und eigenen Tests habe ich mein System nach 20 Jahren von Canon auf Nikon umgestellt - wegen genau dieses Objektives!



Unbearbeitete JPG Version.

15sec Belichtung bei Offenblende f/2.8

Beachte die Ecken mit den Sternen! Wie gesagt, Offenblende!

Gruß
Ernie

[zum Seitenanfang]
Klaus85 Offline
Mitglied

Registriert: 20/02/2014
Beiträge: 102
#1342028 - 16/06/2018 14:14 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Hallo Ernie,

schaut gut aus. Wirklich klasse.
Für ca.2000.-€ habe ich auch nichts anderes erwartet.
Mein Zeiss C/Y 2,8/25 W.Germany hat mich 200,-€ gekostet
und ich muss halt etwas abblenden und länger belichten.
Dafür bietet es zusätzlich für "normale" Fotografie
gute Gestaltungsmöglichkeiten (Ninjablades find' ich super)
und den wunderbaren Zeiss-Look.


Viele Grüße
Klaus

[zum Seitenanfang]
Optikus Offline
Mitglied

Registriert: 22/03/2006
Beiträge: 3141
Ort: Patersberg/Rh.
#1342031 - 16/06/2018 14:52 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Moin,

yep, bei dem Preis ist das erwartbar, das Teil hat aber auch einen sagenhaften Ruf - wobei auch Canon-User zumindestens die Nikon-Objektive mit Blendenring adaptieren können, Dank des langen Auflagemaßes der Nikon.

CS
Jörg

[zum Seitenanfang]
NGC_2024 Offline
Mitglied

Registriert: 07/02/2007
Beiträge: 385
Ort: Bayern / Opf. / Lkr. AS
#1342036 - 16/06/2018 17:03 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: Optikus]


Original geschrieben von: Optikus
Moin,

yep, bei dem Preis ist das erwartbar, das Teil hat aber auch einen sagenhaften Ruf - wobei auch Canon-User zumindestens die Nikon-Objektive mit Blendenring adaptieren können, Dank des langen Auflagemaßes der Nikon.

CS
Jörg

...ich glaube kaum, das der Threadersteller so viel Geld ausgeben will.

Auch bei Blende4 ist nicht jedes Objektiv gut!
Da die Brennweite ja gering ist, kann man auch mit schlechter Nachführung sehr tief belichten!


Gruß Norbert
_________________________
https://www.astrobin.com/users/NGC_2024/

[zum Seitenanfang]
NGC_2024 Offline
Mitglied

Registriert: 07/02/2007
Beiträge: 385
Ort: Bayern / Opf. / Lkr. AS
#1342037 - 16/06/2018 17:06 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: Terrorernie]


Original geschrieben von: Terrorernie
Nikon 14-24 f/2.8

["img]http://astrosquirrel.synology.me/Internet/MilkyWay1.jpg[/img"]

Unbearbeitete JPG Version.

15sec Belichtung bei Offenblende f/2.8

Beachte die Ecken mit den Sternen! Wie gesagt, Offenblende!

Gruß
Ernie

Halo Ernie,

das Bild ist irgendwie nicht mehr erreichbar.

Gruß Norbert
_________________________
https://www.astrobin.com/users/NGC_2024/

[zum Seitenanfang]
Terrorernie Offline
Mitglied

Registriert: 14/01/2009
Beiträge: 2460
Ort: Bargteheide, SH
#1342044 - 16/06/2018 18:03 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Hi,

also versuch doch mal rechtsklick und "neues Fenster öffnen"...

Oder hier der direkte URL Link: http://astrosquirrel.synology.me/Internet/MilkyWay1.jpg

Gruß
Ernie
_________________________
Es ist kein Zufall, dass alle Teleskope die intelligentes Leben suchen, von der Erde weggerichtet sind zwinker

10f/4.5 // EQ8 // AST8300-B-M // MGEN

[zum Seitenanfang]
NGC_2024 Offline
Mitglied

Registriert: 07/02/2007
Beiträge: 385
Ort: Bayern / Opf. / Lkr. AS
#1342051 - 16/06/2018 19:44 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: Terrorernie]


Ok, dann war der Server kurzzeitig weg...

Aber das Objektiv ist Spitze!
_________________________
https://www.astrobin.com/users/NGC_2024/

[zum Seitenanfang]
Optikus Offline
Mitglied

Registriert: 22/03/2006
Beiträge: 3141
Ort: Patersberg/Rh.
#1342053 - 16/06/2018 20:08 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: NGC_2024]


Original geschrieben von: NGC_2024
Original geschrieben von: Optikus
Moin,

yep, bei dem Preis ist das erwartbar, das Teil hat aber auch einen sagenhaften Ruf - wobei auch Canon-User zumindestens die Nikon-Objektive mit Blendenring adaptieren können, Dank des langen Auflagemaßes der Nikon.

CS
Jörg

...ich glaube kaum, das der Threadersteller so viel Geld ausgeben will.

Auch bei Blende4 ist nicht jedes Objektiv gut!
Da die Brennweite ja gering ist, kann man auch mit schlechter Nachführung sehr tief belichten!


Gruß Norbert


Hallo Norbert,

das ändert erstmal an den Fakten nichts. Aber in einem hast Du recht, auch bei Blende 4 gibt's Gurken. Aber was man sagen kann, die alte Regel, dass die meisten Objektive ab ca. 1 Blende Abblendung ihre beste Leistung erreichen ist nach wie vor gut.

CS
Jörg

[zum Seitenanfang]
hattoriha Offline
Mitglied

Registriert: 28/05/2016
Beiträge: 107
Ort: Erkelenz, Deutschland
#1342216 - 18/06/2018 12:27 Re: Foto Objektive für widefield Aufnahmen [Re: hattoriha]


Moin moin,

das ist ja ein super Thread geworden!
Vielen Dank für die vielen sehr guten Rückmeldungen!

Viele Grüße
Martin

[zum Seitenanfang]


Moderator:  Stefan_Ueberschaer 
Aktuelle Fotos
Albireo zur Mittsommernacht
Hier die Milchstraße mit 35mm
Neues von La Palma
Messier 64 - NGC 4826
Cirrus-Nebel / veil nebula
Aufnahmeplanung La Palma
Astrourlaub La Palma
Wer ist Online
52 Mitglieder (Auriga_HH, Andre78, Alex1981, A_Haubeiss, 18 unsichtbar), 513 Gäste und 3 Suchmaschinen online.
Status: Admin, GlobalModerator, Moderator
Forum Statistik
27712 Mitglieder
68 Foren
254970 Themen
1328265 Beiträge

Besucher Rekord: 1886 @ 17/10/2009 22:24