Astronomie Logo
Diskussionsforen Dawn und Ceres | Satelliten, Raumfahrt
Seite 2 von 2 < 1 2
Optionen
Thema bewerten
ThN Offline
Mitglied

Registriert: 05/04/2005
Beiträge: 2947
Ort: Ostbayern
#1245634 - 06/10/2016 15:43 Neues über Ahuna Mons (Ceres) [Re: P_E_T_E_R]


Über Ahuna Mons gibt es Vermutungen, dass er ein Eisvulkan (Cryovolcano) ist und innerhalb der letzten Milliarde Jahren geformt wurde - es ist aber noch unklar, was die Wärmequelle dafür sein könnte:

Young Cryovolcano on Ceres

Artikel aus "Science" (Abstract)

Thomas

P.S.

Original geschrieben von: P_E_T_E_R
insgesamt eine fantastische Erfolgsstory!

Absolut! Eine unglaubliche Menge an wissenschaftlichen Daten. Man bedenke auch den perfekt funktionierenden Ionenantrieb - und das alles bei überschaubaren Kosten.


Bearbeitet von ThN (06/10/2016 16:30)

[zum Seitenanfang]
P_E_T_E_R Offline
Mitglied

Registriert: 18/07/2006
Beiträge: 5806
#1253042 - 19/11/2016 18:55 Re: Ceres Update [Re: P_E_T_E_R]



New Ceres Views as Dawn Moves Higher

After spending more than eight months studying Ceres at an altitude of about 385 kilometers, closer than the International Space Station is to Earth, Dawn headed for a higher vantage point in August. In October, while the spacecraft was at its 1,480 km altitude, it returned images and other valuable insights about Ceres.

On Nov. 4, Dawn began making its way to a sixth science orbit, which will be over 7,200 kilometers from Ceres. Dawn should reach this next orbit in early December.


Occator on Ceres' Limb

Dawn XMO2 Image 10

Dawn XMO2 Image 9

More Images

Image credit: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA


Anhänge
PIA21078.jpg

PIA21230.jpg

PIA21229.jpg



[zum Seitenanfang]
P_E_T_E_R Offline
Mitglied

Registriert: 18/07/2006
Beiträge: 5806
#1258250 - 16/12/2016 04:46 Re: Ceres Update [Re: P_E_T_E_R]



Neue Animationen mit Wasserverteilung auf Ceres und Vesta:

Where is the ice on Ceres?

Image credit: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA/PSI


Anhänge
PIA21081.jpg



[zum Seitenanfang]
P_E_T_E_R Offline
Mitglied

Registriert: 18/07/2006
Beiträge: 5806
#1273341 - 07/03/2017 02:07 Re: Ceres Update [Re: P_E_T_E_R]



Es gibt eine neue Untersuchung zum Krater Occator: Evolution of Occator Crater on (1) Ceres

Aus der Zählung von kleineren Kratereinschägen lässt sich das Alter verschiedener Formationen abschätzen. Dabei kam heraus, dass der Krater Occator etwa 34 Millionen Jahre alt ist. Die hellen Salzflecken in seinem Inneren sind jedoch wesentlich jünger und nur etwa 4 Millionen Jahre alt. Es wird vermutet, dass dieses Material durch Kryovulkanismus aus tieferen Schichten an die Oberfläche befördert wurde.

Cryovolcanism on dwarf planet Ceres

Credit: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA


Anhänge
Occator.jpg



[zum Seitenanfang]
P_E_T_E_R Offline
Mitglied

Registriert: 18/07/2006
Beiträge: 5806
#1274449 - 14/03/2017 01:47 Re: Ceres Update [Re: P_E_T_E_R]



Sky & Telescope Briny Eruptions

Credit: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA/PSI/LPI


Anhänge
Occator.jpg



[zum Seitenanfang]
P_E_T_E_R Offline
Mitglied

Registriert: 18/07/2006
Beiträge: 5806
#1284411 - 17/05/2017 15:44 Re: Ceres Update [Re: P_E_T_E_R]


Man kennt es ja vom Mond, die Höhe vom Sonnenstand und die dadurch bedingte Länge vom Schattenwurf haben einen enormen Einfluss auf das Erscheinungsbild. Bei Vollmond, also bei nahezu senkrechtem Sonnenstand, verschwinden die krassen Schlagschatten und das Mondbild wirkt dann vergleichsweise flau, wobei die Helligkeit dann nur noch vom lokalen Albedo bestimmt wird.

So funktioniert das natürlich auch bei der Erkundung anderer Himmelskörpern, wobei allerdings ein sehr steiler Betrachtungswinkel mit der Sonde auf der Verbindungslinie von Himmelsköper und Sonne eher selten und zufällig eintritt, wenn die Umlaufbahn nicht absichtlich darauf ausgelegt wird. Eine solche Konfiguration hat man nun für Dawn bei Ceres durch Bahnmaneuver bewusst herbeigeführt und dabei ist das Bildmaterial für das verlinkte Video entstanden.

Die sonst prominenten Krater verschwinden völlig aus dieser Perspektive und übrig bleiben dann nur noch vereinzelte Albedo-Merkmale wie insbesondere die stark reflektierenden Spots im Occator.

Ceres Video

Bildbeschreibung

Credit: NASA/JPL





[zum Seitenanfang]
P_E_T_E_R Offline
Mitglied

Registriert: 18/07/2006
Beiträge: 5806
#1306280 - 20/10/2017 19:39 Re: Ceres Update [Re: P_E_T_E_R]



Dawn mission extended at Ceres

Der Orbit von Dawn soll nochmal, von einem bisherigen minmalen Abstand von 385 km, auf weniger als 200 km abgesenkt werden. Dadurch erhöht sich die Signalstärke im Gamma- und Neutronen-Spektrometer zur besseren Untersuchung der chemischen Zusammensetzung der Oberfläche. Weiterhin werden natürlich auch Nahaufnahmen der Oberfläche gemacht.

Man erwartet, dass die Hydrazinvorräte zur Lagestabilisierung und Ausrichtung der Kommunikationsantenne noch bis zur zweiten Jahreshälfte in 2018 reichen. Dann wird Dawn ohne weitere Kommunikationsmöglichkeit für alle voraussichtliche Ewigkeit in seinem letzten Orbit bleiben.

[zum Seitenanfang]
P_E_T_E_R Offline
Mitglied

Registriert: 18/07/2006
Beiträge: 5806
#1340110 - 01/06/2018 00:11 Re: Ceres Update [Re: P_E_T_E_R]




Dawn Mission: New Orbit, New Opportunities

NASA's Dawn spacecraft is maneuvering to its lowest-ever orbit for a close-up examination of the inner solar system's only dwarf planet.

In early June, Dawn will reach its new, final orbit above Ceres. Soon after, it will begin collecting images and other science data from an unprecedented vantage point. This orbit will be less than 50 kilometers above the surface of Ceres - 10 times closer than the spacecraft has ever been
.

Dawn: On its Way to Low Orbit

The picture is one of the first images returned by Dawn in more than a year. Dawn captured this view on May 16, 2018 from an altitude of about 440 kilometers.

Image credit: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA


Anhänge
Ceres_PIA22476-16.jpg



[zum Seitenanfang]
ThN Offline
Mitglied

Registriert: 05/04/2005
Beiträge: 2947
Ort: Ostbayern
#1340132 - 01/06/2018 10:40 Re: Dawn und Ceres [Re: P_E_T_E_R]


Erstaunlich wieviel Wissenschaft sie aus den begrenzten Hydrazin- und Xenonvorräten herauszuzeln... Wenn die Vorräte dann wahrsch. gegen Ende 2018 knapp werden muss noch ein bisschen übrig sein um Dawn in den endgültigen "Friedhofsorbit" zu bugsieren.

50km Höhe: Die Kameras (made in Germany) an Bord haben laut en.wikipedia 93murad-Pixel. Damit deckt ein Pixel an der Oberfläche von Ceres einen Durchmesser von

D ~= 50 x 9.3E-5 km = ca. 4.7 Meter

ab. Bin schon gespannt auf die Fotos mit hoffentl. interessanten Schattenwürfen.

Thomas

[zum Seitenanfang]
P_E_T_E_R Offline
Mitglied

Registriert: 18/07/2006
Beiträge: 5806
#1341775 - 13/06/2018 22:40 Re: Dawn und Ceres [Re: P_E_T_E_R]


Vor einem Jahr wurde von einer Spektralmessung der Dawn-Sonde am Krater Ernutet auf Ceres berichtet, welche Hinweise auf organisches Material lieferten, was natürlich erhebliches Rätselraten über seinen Ursprung ausgelöst hat:

M.C. De Sanctis et al., Science Reports Localized aliphatic organic material on the surface of Ceres

Scientists dig into the origin of organics on Ceres

Diese Messdaten wurden jetzt nochmal mit der erwarteten spektralen Signatur von kohlenstoffhaltigen Meteoriten (Kohliger Chondrit) verglichen, mit dem Ergebnis, dass die Hinweise auf organisches Material auf Ceres damit sogar noch erheblich stärker ausfallen:

H.H. Kaplan, R.E. Milliken, C.M.O'D. Alexander, Geophysical Reserch Letters

New Constraints on the Abundance and Composition of Organic Matter on Ceres

Data returned by the Visible and InfraRed Mapping Spectrometer on board the Dawn spacecraft show a clear detection of an organic absorption feature at 3.4 micrometers on dwarf planet Ceres. This signature is characteristic of aliphatic organic matter and is mainly localized on a broad region of ~1000 square kilometers close to the ~50-kilometer Ernutet crater. The combined presence on Ceres of ammonia-bearing hydrated minerals, water ice, carbonates, salts, and organic material indicates a very complex chemical environment, suggesting favorable environments to prebiotic chemistry.

Organics were recently detected on the dwarf planet Ceres with infrared spectroscopy. The origin of these organics is, as yet, unknown. Using laboratory spectra of terrestrial and extraterrestrial (meteorite-derived) organic materials with known composition, we reanalyze the Ceres spectra to constrain composition and abundance of those organics. Such constraints could help us discern whether these organics formed on Ceres or were delivered by an impactor.

Credit: NASA/JPL-Caltech/UCLA/ASI/INAF/MPS/DLR/IDA


Anhänge
Ernutet.jpg



[zum Seitenanfang]
P_E_T_E_R Offline
Mitglied

Registriert: 18/07/2006
Beiträge: 5806
#1341787 - 13/06/2018 23:55 Re: Dawn und Ceres [Re: P_E_T_E_R]



Dawn Probe Reaches Its Low, Final Orbit

The new orbit has a periapsis of less than 48 km above the pockmarked surface of Ceres and an apoapsis of 4,000 km.

There's also a specific reason for the 27-hour, 13-minute orbit: This puts Dawn in a 3:1 resonant orbit with the asteroid, which rotates once every 9 hours, 4 minutes. Engineers are targeting several successive orbits over Occator crater.

A lower orbit will allow researchers to map Ceres's gravitational field and hence its internal mass distribution. Surprises may be in store, though: Dawn's reaction wheels failed earlier this year, so it now uses its hydrazine-fueled thrusters to control its orientation in space.

In its last months Dawn will map Ceres in unprecedented detail while continuing to use its instruments to collect neutron and gamma-ray spectra, which probe the surface's chemical composition.


Credit: NASA/JPL


Anhänge
Dawn-orbit.jpg



[zum Seitenanfang]
ThN Offline
Mitglied

Registriert: 05/04/2005
Beiträge: 2947
Ort: Ostbayern
#1343453 - 29/06/2018 10:23 Re: Dawn und Ceres [Re: P_E_T_E_R]


Die Ionentriebwerke von DAWN wurden abgestellt, d.h. endgültig. Sie liefen insgesamt 5,87 Jahre und lieferten ein (aufaddiertes) Delta-v von 41.360km/h (umgerechnet etwa 11.500 m/s).

"Dawn's remarkable ion engines have taken us on an exciting extraterrestrial expedition that would have been impossible without them," said Rayman. "The engines are healthy and ready in case we ever need them again, but they have taken Dawn exactly where we want it to be. We will remember the engines and their cool blue glow with fondness and gratitude."
(Dawn Projekt Manager Marc Rayman)

Quelle: NASA Jet Propulsion Laboratory

Es wird in den nächsten Monaten aber noch hochauflösende Nahaufnahmen und weitere Untersuchungen (z.B.- des Schwerefeldes und damit verbunden des inneren Aufbaus von Ceres) geben.

Thomas

P.S. Das endgültige aus der Mission ist erreicht wenn der letzte Rest Hydrazin zur Ausrichtung der Sonde und der Sonnensegel verbraucht wurde - das kann sich noch ein paar Monate hinziehen. Danach fällt dann alles aus und die Sonde ist tot. DAWN soll als permanenter Satellit in dieser Umlaufbahn verbleiben (kein eigener Friedhofsorbit wie ich mal mutgemaßt habe).


Bearbeitet von ThN (29/06/2018 10:52)

[zum Seitenanfang]
ThN Offline
Mitglied

Registriert: 05/04/2005
Beiträge: 2947
Ort: Ostbayern
#1344006 - 03/07/2018 20:18 Re: Dawn und Ceres [Re: P_E_T_E_R]


Eine Aufnahme aus dem neuen Orbit aus nur 34km Höhe. Der berühmte weiße Fleck im Occator-Krater Ein winziger Ausschnitt aus dem großen, weißen Fleck im Inneren des Occator-Kraters:


This mosaic of a prominent mound located on the western side of Cerealia Facula was obtained
by NASA's Dawn spacecraft on June 22, 2018 from an altitude of about 21 miles (34 kilometers).
Image Credit: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA


Quelle: Dawn's Latest Orbit Reveals Dramatic New Views of Occator Crater.

Thomas

P.S. Mehr Nahaufnahmen siehe hier.


Bearbeitet von ThN (03/07/2018 20:33)

[zum Seitenanfang]
ThN Offline
Mitglied

Registriert: 05/04/2005
Beiträge: 2947
Ort: Ostbayern
#1344016 - 03/07/2018 21:21 Re: Dawn und Ceres [Re: ThN]


Hier der gesamte Krater (Aufnahme PIA19889 vom 9.9.2015).


Credit: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA

Siehe auch Peters Post vom 9.9.2015 in diesem THread, oben.

Thomas


Bearbeitet von ThN (03/07/2018 21:23)

[zum Seitenanfang]
P_E_T_E_R Offline
Mitglied

Registriert: 18/07/2006
Beiträge: 5806
#1345874 - 17/07/2018 16:07 Re: Dawn und Ceres [Re: ThN]



Dusk for Dawn

Within a few months, Dawn is expected to run out of a key fuel, hydrazine, which feeds thrusters that control its orientation and keeps it communicating with Earth. When that happens, sometime between August and October, the spacecraft will stop operating, but it will remain in orbit around dwarf planet Ceres.

Although the Dawn mission is winding down, the science is not. Besides the high-resolution images, the spacecraft is collecting gamma ray and neutron spectra, infrared and visible spectra, and gravity data. The observations focus on the area around Occator and Urvara craters, with the main goal of understanding the evolution of Ceres, and testing for possible ongoing geology.


Image Captions:

(1) This mosaic of Cerealia Facula in Occator Crater is based on images obtained by NASA's Dawn spacecraft in its second extended mission, from an altitude as low as about 34 kilometers.

(2) This close-up image of the Vinalia Faculae in Occator Crater was obtained by NASA's Dawn spacecraft in its second extended mission, from an altitude as low as 34 kilometers.

Credits: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA


Anhänge
pia21924-16.jpg

pia21925-16.jpg



[zum Seitenanfang]
Seite 2 von 2 < 1 2


Moderator:  Bernd_Hoffmann 
Aktuelle Fotos
21P Giacobini-Zinner
M8, M20 und Saturn
Mars am 12.08.2018 mit GSO 10" Newton
Mars am 12.8.2018 mit C8
Mein erstes mal Perseiden 12.08.2018
Adlernebel
 M16 mit TS-APO 72/432 vom 05.08.2018 2.Versuch
Wer ist Online
51 Mitglieder (Arno_Imig, Bernd, Alex1981, A_Haubeiss, 14 unsichtbar), 607 Gäste und 11 Suchmaschinen online.
Status: Admin, GlobalModerator, Moderator
Forum Statistik
27896 Mitglieder
68 Foren
256810 Themen
1336233 Beiträge

Besucher Rekord: 1886 @ 17/10/2009 22:24