Astronomie Logo
Diskussionsforen TeleVue Delos verschieden dick? | Okulare, Filter, Sucher...
Optionen
Thema bewerten
Sselhak Online   content
Mitglied

Registriert: 23/09/2017
Beiträge: 304
Ort: Österreich
#1343990 - 03/07/2018 17:15 TeleVue Delos verschieden dick?


Hallo zusammen!

Ich hatte mir vor ein paar Jahren 2 Delos Okulare ausgeborgt um sie am Bino zu testen. Ergebnis: Sie hatten einen zu großen Durchmesser.
Vom Augenabstand ging es sich zwar aus, aber die Okulare waren dann so weit zusammen dass meine Nasenwurzel nicht mehr dazwischen passte. - zumindest nicht so, dass es angenehm war.
Also mein Fazit: Delos gehen für mich am Bino nicht!


Nun habe ich vor ein paar Tagen erneut 2 Delos Okulare ausgeborgt und ans Bino gesteckt, weil ein Kollege diese Kombination testen wollte. Ich sagte ihm gleich, dass es für mich nicht gehen würde, habe es aber dann dennoch auch ausprobiert.
Ergebnis: Es ging sich problemlos aus und war sogar ein sehr angenehmer Einblick und Augenabstand für mich (ink. Nasenfreiheit).

Da ich nicht denke, dass sich der Abstand zwischen meinen Augen oder die Größe meiner Nase in den letzten Jahren geändert hat, bin ich nun entsprechend irritiert.

Kann es sein, dass TeleVue den Durchmesser der Delos (genauer deren Hülle) zwischendurch mal geändert (reduziert) hat?
Nach der TeleVue-Homepage sollten alle Delos einen Außendurchmesser von 2,2 Zoll haben...

Grüße,
vielleicht weiß jemand von euch etwas dazu,
ein überraschter
Mario
_________________________
- 8'' Skywatcher Flextube
- Coronado PST
- Binoansatz Binotron 27

[zum Seitenanfang]
MootzGMS Offline
Mitglied

Registriert: 19/11/2004
Beiträge: 9041
Ort: Hessen, Biedenkopf
#1344023 - 03/07/2018 22:13 Re: TeleVue Delos verschieden dick? [Re: Sselhak]


Hallo Mario,

es lassen sich keine Hinweise auf eine Änderung der Druchmesser finden.
Deine Erfahrung ist aber nicht sooo ungewöhnlich.
Auch ich habe mal mehr, mal weniger Probleme einen passenden Einblick zu finden und das an ein und demselben Binoansatz mit im Prinzip nur drei verschiedenen Okularpärchen.

Dass es beim ersten Mal nicht ging und nun kein Problem machen will kann z.B. daran liegen, dass du beim ersten Versuch mit eingeklappter Gummiaugenmuschel, beim zweiten Mal mit ausgefahrener Gummiaugenmuschel unterwegs warst.
Erstens gehst Du bei eingeklappter Muschel näher ran, wodurch der Riechkolen weiter zwischen die Okulare muss und da wird es nun Mal enger. Zweitens hast Du dabei (also je näher Du ran gehst) immer Probleme mit dem Einblick an sich, Kindmey-Beaning, Abschattungen, Blackouts.

Zweitens haben die Delos zusätzlich auch noch einen Dreh-/Einstellmechanismuns zum Aus- und Einfahren des oberen Okuralgehäuses, wodurch sich der Augenabstand genau auf Augenbrauenauflage einstellen lässt, das ist auch für Brillenträger interessant.
Das hilft am Binoansatz auch enorm und war bei Deinem ersten Test eventuell falsch eingestellt.
Okay, mit zu großem Abstand verlierst Du Feld.

Außerdem ist es gut möglich, dass Du inzwischen auch mehr Erfahrung im Umgang mit dem Binoansatz hast und anfänglich einfach die Augenweite zu eng eingestellt hattest.

Gruß
Günther

PS: In diesem Link ist der Verstellmechanismus beschrieben. Bei den ersten Versuchen mit diesen Okularen kannte ich den nicht und der Besitzer auch nicht.

https://www.intercon-spacetec.de/beratun...es-geichtsfeld/


Bearbeitet von MootzGMS (03/07/2018 22:18)
_________________________
Wer mir sagt was ich denke, wenn ich was schreibe,
ich sage was, jener schreibt was ich damit meine,
dann weiß ich da ist wer mit sich sehr alleine.

[zum Seitenanfang]
Sselhak Online   content
Mitglied

Registriert: 23/09/2017
Beiträge: 304
Ort: Österreich
#1344028 - 03/07/2018 23:27 Re: TeleVue Delos verschieden dick? [Re: Sselhak]


Danke, für deine ausführliche Antwort, Günther!

Da ich auch keine Hinweise darauf gefunden habe, dass sie irgendwann mal die Hülse bzw. den Durchmesser geändert hätten, liegt es wohl wirklich an mir.

Der Verstellmechanismus der Delos ist mir bekannt (und war es damals auch).

Was mich so wundert, ist, dass ich damals die Delos-Okulare am Bino so nahe zusammenschieben musste, dass sie sich praktisch berührten um mit dem Augenabstand klarzukommen.
Und dann passte eben die Nase nicht mehr dazwischen.

Und jetzt habe ich plötzlich knapp einen Zentimeter Platz zwischen den beiden Okularen, wenn ich sie passend für meine Augen einstelle.

Auf jeden Fall finde ich es sehr spannend und damit sind plötzlich die Delos doch wieder sehr interessant für mich, denn das wären schon tolle Okulare am Bino (z.B. für Planeten).

Auf jeden Fall danke für die Bestätigung, dass sie wohl schon immer die selbe Dicke hatten.

Danke, Mario
_________________________
- 8'' Skywatcher Flextube
- Coronado PST
- Binoansatz Binotron 27

[zum Seitenanfang]
Amin Offline
Mitglied

Registriert: 09/09/2002
Beiträge: 612
Ort: NRW/OWL
#1345065 - 11/07/2018 20:06 Re: TeleVue Delos verschieden dick? [Re: Sselhak]


Mich wundert es immer, wenn bei 20mm die Nase nicht dazwischen passen will. Eigentlich braucht man die Nase gar nicht "dazwischen" bekommen. Versucht mal NICHT mit der Nase zuerst auf die Okulare zuzugehen, sondern erst mit den Augenbrauen und "zurück gelagerter" Nase. Erst wenn die Augenbrauen leicht den Okularrand berühren, kann man sich mit der Nase langsam nähern ... ohne, dass sie überhaupt noch zwischen die Okulare muss. Einfach mal ausprobieren, ob dieser Weg nicht schon ausreicht.


Bearbeitet von Amin (11/07/2018 20:06)

[zum Seitenanfang]


Moderator:  Michael_Pagitz 
Aktuelle Fotos
21P Giacobini-Zinner
Die zwei Bären
Wolkenwirbel in Dramaqueen-Color
Sonnenuntergang zum Herbstanfang
M33 in zwei Nächten
Halbmond am 17.09.2018
Nordlichter über Reykjavik am 16.9.2018
Wer ist Online
69 Mitglieder (astrobelecke, Alex1981, 21 unsichtbar), 168 Gäste und 14 Suchmaschinen online.
Status: Admin, GlobalModerator, Moderator
Forum Statistik
28040 Mitglieder
68 Foren
258107 Themen
1341877 Beiträge

Besucher Rekord: 2829 @ 19/09/2018 11:21