Astronomie Logo
Diskussionsforen Gibt es Mondstürme am Terminator? | Astronomie allgemein
Seite 1 von 2 1 2 >
Optionen
Thema bewerten
blue_scape Offline
Mitglied

Registriert: 21/10/2003
Beiträge: 8324
Ort: bei Bonn
#278442 - 08/12/2005 15:33 Gibt es Mondstürme am Terminator?


Hallo,

bei Science@NASA gibt es einen interessanten Artikel zum Erdtrabanten zu lesen.

- Moon Storms

Die letzte Apollo-Mission, Apollo 17, brachte Experiment namens LEAM (Lunar Ejecta and Meteorites Experiment). Für 770 Stunden (Mondnacht: 620 Stunden / Mondtag: 150 Stunden) sammelten drei Sensoren Informationen über die Staubproduktion durch tägliche Einschläge. In den 33 Jahre alten Daten sieht man nun Beweise für Stürme auf dem Mond. Sie sollen mit dem Terminator über die Oberfläche wandern. Es heißt:

Zitat:

"The dayside of the moon is positively charged; the nightside is negatively charged." At the interface between night and day, he explains, "electrostatically charged dust would be pushed across the terminator sideways," by horizontal electric fields.



Die Apollo-Astronauten waren vielleicht Zeuge dieser Aktivitäten.

Zitat:

... the crews of Apollo 8, 10, 12, and 17 sketched "bands" or "twilight rays" where sunlight was apparently filtering through dust above the moon's surface. This happened before each lunar sunrise and just after each lunar sunset. NASA's Surveyor spacecraft also photographed twilight "horizon glows," much like what the astronauts saw.



In der verlinkten Seite findet sich ein PDF mit ein paar Skizzen der Astronauten von den Leuchterscheinungen, die kurz vor Sonnenaufgang und kurz nach Sonnenuntergang auftauchten.

Und es könnte sogar zwischen den vermuteten Stürmen und den LTPs (lunar transient phenomena) eine Verbindung bestehen.

Zitat:

"It may be that LTPs are caused by sunlight reflecting off rising plumes of electrostatically lofted lunar dust."



Gruß - Nico
_________________________
clear skies,
Nico

Mein Blog: ZauberDerSterne.de

[zum Seitenanfang]
MiBe Offline
gesperrt

Registriert: 02/09/2004
Beiträge: 520
#278443 - 09/12/2005 13:02 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: blue_scape]


1. Der Mond hat keine Atmosphäre. Deshalb gibt es dort keine Stürme.

2. Die Appollo-Astronauten waren keine Zeugen.
a) siehe 1.
b) Es gab keine Apollo-Astronauten.

3. Sieh dir doch das Foto in deinem Link mal genauer an:
Die Schatten des vorderen Gegenstandes gehen in eine
andere Richtung als die Schatten der 3 länglichen
Gegenstände im Hintergrund.
Mathematisch ist dies eine Zentralprojektion - die
" Sonne " war also ( wie übrigens auch bei den "Apollo-
Missionen") nicht 150 Mill. km entfernt sondern in
unmittelbarer Nähe.


Bearbeitet von MiBe (09/12/2005 13:12)

[zum Seitenanfang]
AndreasD Offline
Mitglied

Registriert: 20/08/2002
Beiträge: 227
Ort: Odenwald
#278444 - 09/12/2005 14:14 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


Hi MiBe

1. Stürme im Sinne von bewegten Partikeln sind auch ohne Atmosphäre möglich. In dem besagten Fall ist elektrostatisch bewegter Mondstaub gemeint.

3. Mir scheinen die Schatten der senkrechten Kanten auf einen Fluchtpunkt zuzulaufen (wenn wir vom selben Bild sprechen). Genau was man bei einer Abbildung von parallelen Schatten durch eine Kameraoptik erwarten würde. Zudem sind Verzerrungen durch Schattenwurf auf nichtebenen Untergrund zu erwarten. Vielfach nachzulesen im Netz.

Viele Grüße,
Andreas

[zum Seitenanfang]
Hausmeister Offline
Mitglied

Registriert: 19/08/2002
Beiträge: 625
#278445 - 09/12/2005 14:37 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


Hallo Mibe,

also wenn schon Kritik, dann aber richtig:


Zitat:

Die Schatten des vorderen Gegenstandes gehen in eine andere Richtung als die Schatten der 3 länglichen
Gegenstände im Hintergrund.
Mathematisch ist dies eine Zentralprojektion - die
" Sonne " war also ( wie übrigens auch bei den "Apollo-
Missionen") nicht 150 Mill. km entfernt sondern in
unmittelbarer Nähe.






Nenne mir mal ein Beispiel, wo die Schatten von Gegenständen auf einen Punkt zulaufen wie im Bild!?

Da kann die Sonne nicht in der Ferne, nicht in der Nähe sondern nur in virtueller Entfernung gestanden haben. Sozusagen in Richtung der Schatten! Nur total unsichtbar.

Mir scheint, hier waren Aliens am Werk!!

Oder, wie schon gesagt, Gelände und Perspektive sind an der Täuschung schuld. Höchstwahrscheinlich, wie von Andreas bemerkt.

Beste Grüße, Herbert
_________________________
Ich bin nicht mein Onkel, ich bin es selbst! www.moon-illusion.de

[zum Seitenanfang]
hanno Offline
Mitglied

Registriert: 26/11/2003
Beiträge: 695
Ort: Eifel
#278446 - 09/12/2005 14:41 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


Hi MiBe,

Zitat:

3. Sieh dir doch das Foto in deinem Link mal genauer an:
Die Schatten des vorderen Gegenstandes gehen in eine
andere Richtung als die Schatten der 3 länglichen
Gegenstände im Hintergrund.
Mathematisch ist dies eine Zentralprojektion - die
" Sonne " war also ( wie übrigens auch bei den "Apollo-
Missionen") nicht 150 Mill. km entfernt sondern in
unmittelbarer Nähe.




Schon mal was von perspektivischer Verzeichnung gehört? Z.B. stürzende Linien in Photos usw.

Gruß hanno
_________________________
Antworte dem Toren nicht nach seiner Torheit daß Du ihm nicht gleich werdest (Salomo)

[zum Seitenanfang]
MiBe Offline
gesperrt

Registriert: 02/09/2004
Beiträge: 520
#278447 - 09/12/2005 15:22 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: hanno]


Es ist jedenfalls der gleiche Effekt, wie man ihn (neben anderen) bereits auf einigen "Apollo-Missionen" beobachten konnte.

Es darf ja jeder seine eigene Meinung und seinen eigenen Standpunkt haben, ich wollte im Punkt 2 bemerken, dass ich den "Apollomissionen" skeptisch gegenüberstehe. Immerhin will die USA vor knapp 40 Jahren etwas erreicht haben, wozu sie heute nicht annähernd in der Lage ist - was sie auch einräumt.
Es sind nicht einmal Baupläne der Saturn-Rakete aus den 60er Jahren vorhanden - wie auch.


Bearbeitet von MiBe (09/12/2005 15:23)

[zum Seitenanfang]
M_Hammer_Kruse Offline
Mitglied

Registriert: 19/08/2002
Beiträge: 653
Ort: 54°19' Nord 10°16' Ost
#278448 - 09/12/2005 16:00 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


Zitat:

Es sind nicht einmal Baupläne der Saturn-Rakete aus den 60er Jahren vorhanden - wie auch.



Die Pyramiden sind in Wirklichkeit prähistorische Kraftwerke, wir leben im Inneren einer Hohlkugel, Karl der Große hat nicht existiert, die Rückseite des Mondes ist eine Alien-Basis und Michael Jackson wird von dort gesteuert. Hab' ich noch was vergessen?

Hör mir bloß auf!

Grußlos, mike

[zum Seitenanfang]
Geomartin Offline
Mitglied

Registriert: 25/09/2002
Beiträge: 304
Ort: Freiberg/Oelsnitz-Sachsen
#278449 - 09/12/2005 16:03 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


Zitat:


Es sind nicht einmal Baupläne der Saturn-Rakete aus den 60er Jahren vorhanden - wie auch.




Falls Dir die zwei kompletten Saturn V, die heute noch vorhanden sind, nicht reichen, bin ich mir sicher, man findet auch die Baupläne nocht.
_________________________
www.astrogriess.de www.geogriess.com

[zum Seitenanfang]
Reverend_Coyote Offline
Mitglied

Registriert: 13/10/2002
Beiträge: 1394
Ort: Erftstadt/NRW
#278450 - 09/12/2005 16:14 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


Zehntausende von Leuten haben den Start der 'nichtexistenten'
Saturn-Raketen (und auch anderer) live erlebt! Wie ist das
möglich, wenn keine Pläne und somit auch keine Raketen existierten???

Ich habe die Starts live im Fernseher verfolgt, das waren keine SciFi
Sendungen.

Schau mal bei folgendem Link vorbei:

http://www.badastronomy.com/bad/tv/foxapollo.html
http://www.apollo-hoax.me.uk/


Gruß Coyote
_________________________
Es schaute mich an - und ich schaute Es an.
Und errötend wich Es zurück - das Universum.

Meade ETX-70, Meade ETX-80, Lidl-Spektiv, Lidl-Feldstecher

[zum Seitenanfang]
Hausmeister Offline
Mitglied

Registriert: 19/08/2002
Beiträge: 625
#278451 - 09/12/2005 16:17 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


Hallo MiBe,


Zitat:

Es darf ja jeder seine eigene Meinung und seinen eigenen Standpunkt haben, ich wollte im Punkt 2 bemerken, dass ich den "Apollomissionen" skeptisch gegenüberstehe.





Natürlich darfst Du Deine Meinung haben und behalten. Dass Du der Apollomission skeptisch gegenüberstehst, hab ich gleich bemerkt.

Die Gesetze der Zentralperspektive stehen aber eigentlich nicht zur Debatte. So zeigt die RÜCKverlängerung der Schatten immer auf die Lichtquelle. Die Rückverlängerungen im Bild zielen aber auf keinen Punkt hinter dem Beobachter, weder in der Ferne noch in der Nähe.

Da liegt es nahe, noch andere mögliche Ursachen zu überlegen. Und da findet man dann auch welche, je nach Grundüberzeugung...

Beste Grüße, Herbert
_________________________
Ich bin nicht mein Onkel, ich bin es selbst! www.moon-illusion.de

[zum Seitenanfang]
klingonio Offline
Mitglied

Registriert: 15/04/2004
Beiträge: 488
Ort: D, Chemnitz, 50.79 N; 12.78 E
#278452 - 09/12/2005 16:18 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


Hi,

Zitat:

Immerhin will die USA vor knapp 40 Jahren etwas erreicht haben, wozu sie heute nicht annähernd in der Lage ist




Der Grund ist simpel und einfach der, dass eine Generation zwischen den letzten Mondflügen und dem heutigen Vorhaben "fehlt". Wenn Du ein Produkt in Deiner Firma entwickelst und es verkaufst bis es nicht mehr geht und ein neuer Mitarbeiter Deinen Platz nach Jahren in der Firma einnimmt, in der Du mal entwickelt hast, fällt es verdammt schwer auf Erfahrungen zurück zugreifen. Nun projeziere dies auf einen Apparat wie die NASA.
Die haben es einfach verlernt bzw. noch nicht gelernt die neue Technoligie anzuwenden.

Intriegen und Verschwörungen waren schon immer ein sinnloser Zeitvertreib der Menschheit, die in Wirklichkeit nur persönlichen Interessen galten.
_________________________
cs Ingo
Viele sternklare Nächte
www.astronomie-klingonio.de

[zum Seitenanfang]
klingonio Offline
Mitglied

Registriert: 15/04/2004
Beiträge: 488
Ort: D, Chemnitz, 50.79 N; 12.78 E
#278453 - 09/12/2005 16:29 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: Reverend_Coyote]


Hi Coyote,

sicher, dass dies ein Fernseher war? Vielleicht war es das Tor zur Twilight Zone...
und die Rakete, naja sicherlich eine optische Täuschung .

Nein im Ernst, Generationen später kann man ohne die damaligen Erfahrungen immer gut Reden. Du hattest das Glück es indirekt Live zusehen.

... Außerdem wer glaubt schon an Spirit und dem Marsrover? Die gibt es auch nicht. In 40 Jahren werden wir Fotos und Videos sehen und auswerten und feststellen, das Australien der eigentliche Ort des Geschens ist.
Der Witz an der Sache ist der, dass die Milliarden von Dollar und Euro letztlich in viele Taschen von vielen Leuten geflossen sind und die sich alle ein schönes Haus gebaut haben.

Ihr werdet sehen....
_________________________
cs Ingo
Viele sternklare Nächte
www.astronomie-klingonio.de

[zum Seitenanfang]
Geomartin Offline
Mitglied

Registriert: 25/09/2002
Beiträge: 304
Ort: Freiberg/Oelsnitz-Sachsen
#278454 - 09/12/2005 16:31 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: klingonio]


Zitat:

In 40 Jahren werden wir Fotos und Videos sehen und auswerten und feststellen, das Australien der eigentliche Ort des Geschens ist.




Es gibt kein Australien!

Aber zu dem immer wieder beliebten Thema empfehle ich immer gern diesen Artikel, da muß man nichts mehr zufügen:
http://www.bernd-leitenberger.de/spinner-mondlandung.html
_________________________
www.astrogriess.de www.geogriess.com

[zum Seitenanfang]
MiMeDo Offline
Mitglied

Registriert: 28/01/2005
Beiträge: 1785
Ort: 36°50'N/2°27'W (Almería / Span...
#278455 - 09/12/2005 16:42 Mondlandung? [Re: MiBe]


Über das Thema "Mondlandung: Fake oder nicht"
wird hier immer wieder mal diskutiert.

Auf der Seite MondLandungsFLüge wird das ausführlich dargestellt.

Wer sich unabhängig von optischen Effekten,
Aussagen von Experten oder sonstigem, was man
letztendlich "glauben" muss, eine Meinung bilden will,
dem empfehle ich, dort unter "Langsamer Film"
nach "Young's Sprung" zu suchen.

Wenn man dann den langsamen (2,5 MB)
und den schnellen (750 kB) Film vergleicht,
und dabei ganz gezielt nur auf die Bewegungen achtet,
die von der Schwerkraft abhängen (Sprunghöhe etc.),
dann denkt man zunächst, der ganze Film sei tatsächlich
einfach nur Zeitlupe.

Wenn man aber dann auf die Bewegungen achtet,
die NICHT von der Schwerkraft abhängen
(das sind vor allem die Armbewegungen,
auch die von Youngs Kollege am Schluss!),
dann sieht man leicht, dass selbst
die besten Schauspielkünstler sowas
NIE hinbekommen können!


Sonnige Grüsse vom MittelMeerDobservatorio
Thorsten

[zum Seitenanfang]
klingonio Offline
Mitglied

Registriert: 15/04/2004
Beiträge: 488
Ort: D, Chemnitz, 50.79 N; 12.78 E
#278456 - 09/12/2005 16:59 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: Geomartin]


jo man ,das dürfte für Leute mit entsprechenden geistigen Niveau die Bekehrung sein !!!

Super, danke.

Gruß
Ingo
_________________________
cs Ingo
Viele sternklare Nächte
www.astronomie-klingonio.de

[zum Seitenanfang]
cygnusx Offline
Mitglied

Registriert: 20/10/2005
Beiträge: 444
Ort: Melmac
#278457 - 09/12/2005 17:05 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: M_Hammer_Kruse]


Zitat:

Die Pyramiden sind in Wirklichkeit prähistorische Kraftwerke, wir leben im Inneren einer Hohlkugel, Karl der Große hat nicht existiert, die Rückseite des Mondes ist eine Alien-Basis und Michael Jackson wird von dort gesteuert. Hab' ich noch was vergessen?




Ja, Angela Merkel ist nicht Kanzlerin, und wir leben nicht in einer Hohlkugel, sondern auf einer Scheibe. Auf dieser Scheibe scheinen aber einige Hohlkugeln herumzulaufen, die immer wieder mit demselben Quatsch anfangen (wie z.B. Mondlandungslüge). Aber was soll's, genauso, wie die ewig Gestrigen nicht austerben werden, so nicht die ewig Hohlen.

cygnusx


Bearbeitet von cygnusx (09/12/2005 19:35)
_________________________

[zum Seitenanfang]
blue_scape Offline
Mitglied

Registriert: 21/10/2003
Beiträge: 8324
Ort: bei Bonn
#278458 - 09/12/2005 17:18 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: M_Hammer_Kruse]


Zitat:

Die Pyramiden sind in Wirklichkeit prähistorische Kraftwerke, wir leben im Inneren einer Hohlkugel, Karl der Große hat nicht existiert, die Rückseite des Mondes ist eine Alien-Basis und Michael Jackson wird von dort gesteuert. Hab' ich noch was vergessen?



Und der Terminator wurde von Hollywood erfunden.

Gruß - Nico
_________________________
clear skies,
Nico

Mein Blog: ZauberDerSterne.de

[zum Seitenanfang]
MiBe Offline
gesperrt

Registriert: 02/09/2004
Beiträge: 520
#278459 - 09/12/2005 18:17 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: M_Hammer_Kruse]


Das mit Jackson könnte eventuell stimmen, alles andere halte ich für Quatsch.

[zum Seitenanfang]
UMa Offline
Mitglied

Registriert: 20/04/2004
Beiträge: 943
#278460 - 09/12/2005 18:19 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


Hallo MiBe,

die Mondlandungen sind natürlich gefälscht. Damit will der amerikanische Geheimdienst *** (Name geheim, nein nicht CIA) vertuschen, dass der Mond erst im Jahre 2001 von dem russischen Bauern Wassili Wassijewitsch Nemjonov entdeckt wurde. Von einem Russen! Und vor den Amerikanern! Wie peinlich.

Grüße UMa

Übrigens:
Wie ich erst neulich aus sicherer Quelle im Internet erfuhr, sind Australien und Neuseeland unbewohnt. Alle Fotos und Film- sowie Fernsehaufnahmen welche angeblich in Australien entstanden sein sollen, sind gefälscht. Das kann man ganz leicht feststellen. Da die Erde ja eine Kugel ist, ist Australien unten. Somit müssen alle Menschen dort auf dem Kopf stehen.
Tun sie aber auf den gezeigten Bildern/Filmen nicht! Auch rumdrehn hilft nicht, denn dann wäre der Boden auf der falschen Seite. Wie auch, sind ja falsch, offenbar alle in Hollywood gedreht.

[zum Seitenanfang]
MiBe Offline
gesperrt

Registriert: 02/09/2004
Beiträge: 520
#278461 - 09/12/2005 18:20 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: Reverend_Coyote]


Zahlreiche Leute haben auch schon Ufos und fliegende Untertassen live gesehen. In New Mexico werden sogar einige davon aufbewahrt. Mit Aliens.

In N24 und der Tageszeitung wird jeden 3. Tag ausführlich über mysteriöse Landungen berichtet. Sogar Chicago (knapp 10 Mill. Einwohner) ist wegen Aliens nach N24 schon komplett evakuiert worden.

Reicht dir das nicht endlich, um an Außerirdische, Aliens und Ufos zu glauben ?
Welcher Beweise bedarf es eigentlich noch ? Müssen sie wirklich erst an deiner Haustür klingeln, bis du an deren Existenz glaubst ?


Bearbeitet von MiBe (09/12/2005 18:36)

[zum Seitenanfang]
MiBe Offline
gesperrt

Registriert: 02/09/2004
Beiträge: 520
#278462 - 09/12/2005 18:29 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: klingonio]


Ich sehe, dass das letztlich nicht ernst gemeint ist - aber ich habe allerdings tatsächlich schon "Marsfotos" gesehen (aus den 70er Jahren?) mit strahlend hellblauem Himmel, und jedermann musste eigentlich klar sein, dass da wohl irgendwas nicht stimmen könne.

Vielleicht wars auch falsch belichtet, oder mit einem Bikdprogramm falsch nachbearbeitet. Die Marsmission will ich damit nicht bestritten haben, aber ein gewisser kritischer Umgang mit Berichterstattungen ist sicher angebracht.

[zum Seitenanfang]
MiBe Offline
gesperrt

Registriert: 02/09/2004
Beiträge: 520
#278463 - 09/12/2005 18:34 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: UMa]


Sie müssen in Australien nicht auf dem Kopf stehen, da Gravitation dort wie hier auf den Erdmittelpunkt ausgerichtet ist und nicht auf einen fiktiven Punkt "unterhalb" der Erde .

Hättest du recht, müssten ja auch die Ozeane auslaufen und sich ins Universum ergießen, als wenn man einen Eimer ausschüttern würde - das tun sie aber nicht.

[zum Seitenanfang]
blue_scape Offline
Mitglied

Registriert: 21/10/2003
Beiträge: 8324
Ort: bei Bonn
#278464 - 09/12/2005 18:36 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


Chicago komplett evakuiert? Wann soll das denn stattgefunden haben? Das Jahr reicht.

Gruß - Nico
_________________________
clear skies,
Nico

Mein Blog: ZauberDerSterne.de

[zum Seitenanfang]
MiBe Offline
gesperrt

Registriert: 02/09/2004
Beiträge: 520
#278465 - 09/12/2005 18:38 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: blue_scape]


Das weiß ich, um ehrlich zu sein nicht mehr, ich habe die Dokumentation auch nicht bis zum Ende gesehen.
Da ich davon ausgehe, dass dieses Beispiel genau so gefälscht ist, wie manche andere "Tatsachenberichte" auch,
kommt es auch auf das Jahr nicht an- zumal nur N24 von dieser Begebenheit weiß.

Aber immerhin füllte N24 mit diesem Dokumentarfilm eine volle Stunde Fernsehprogramm.
Sie wird sicher immer mal wieder dort ausgestrahlt.


Es wird wohl immer Zuschauer geben, die sich solchen "Dokumentationen" kritiklos hingeben und sich am nächsten Tag gegenseitig die Horoskope vorlesen.


Bearbeitet von MiBe (09/12/2005 18:48)

[zum Seitenanfang]
M_Hammer_Kruse Offline
Mitglied

Registriert: 19/08/2002
Beiträge: 653
Ort: 54°19' Nord 10°16' Ost
#278466 - 09/12/2005 19:03 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


Neinnein, die Ozeane laufen keineswegs aus. Denn die Erde ist ja eine Scheibe. Das wird allerdings geheim gehalten, denn sonst bekämen die Australier einen Schock, wenn sie erführen, daß es sie gar nicht gibt.

Das mit "Chikago evakuiert", halte ich auch für totalen Quatsch. "Wegen Aliens" gab es zwar bei der Erstsendung von Orson Welles' Hörspielinszenierung zu H.G.Wells "Krieg der Welten" am 31.10.1938 eine Massenpanik in den USA. Aber dabei handelte es sich um keine "Evakuierung". Eine Großstadt zu evakuieren, hat man dort neulich erst geübt, aber nicht wegen Aliens ...

Merke: Stammtischgerüchte ("ich hab mal gehört ...") sind schlechte Argumente in Sachdiskussionen. Auf der Basis von Fakten zu argumentieren ist allerdings mühsamer: Man muß sie erstmal kennen, und dann kann es auch noch geschehen, daß die Fakten einem die schönsten Lieblingsvorstellungen wegmachen. Und das ist dann leider auch noch Gift für manche Verschwörungstheorie.

Gruß, mike

[zum Seitenanfang]
MiBe Offline
gesperrt

Registriert: 02/09/2004
Beiträge: 520
#278467 - 09/12/2005 19:11 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: M_Hammer_Kruse]


>Merke: Stammtischgerüchte ("ich hab mal gehört ...") sind schlechte Argumente in Sachdiskussionen

Ich gehe aber mal davon aus, dass du bei der Mondmission auch nicht wirklich dabei warst, sondern sie auch nur "im Fernsher" mitverfolgt hast.

Nun habe ich nicht den Besitz der absoluten Wahrheit beansprucht, somdern nur eine persönliche Überzeugung ausgesprochen, die als solche auch die Variante des Irrtums einschließt.
Wenn man aber fast täglich irgendwelchen Mist in den Medien vorgesetzt bekommt, wird man irgendwann allgemien-skeptisch.

Noch ein Bsp. aus der N24-Redaktion: "Die Ursache des Unglücks der Raumfähre "Columbia" am 1.2.2003 lag unter anderem darin, dass diese mit etwa 8-facher Lichtgeschwindigkeit in die Erdatmosphäre eintrat."
Was soll man da noch für Wahrheiten entnehmen ?


Bearbeitet von MiBe (09/12/2005 19:12)

[zum Seitenanfang]
cygnusx Offline
Mitglied

Registriert: 20/10/2005
Beiträge: 444
Ort: Melmac
#278468 - 09/12/2005 19:38 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: klingonio]


Zitat:

Intriegen und Verschwörungen waren schon immer ein sinnloser Zeitvertreib der Menschheit, die in Wirklichkeit nur persönlichen Interessen galten.




Die schönste Verschwörungstheorie befindet sich zweifelsohne auf dieser Seite, die sicherlich manchem bekannt ist:

http://www.bertisevil.tv/

cygnusx
_________________________

[zum Seitenanfang]
Geomartin Offline
Mitglied

Registriert: 25/09/2002
Beiträge: 304
Ort: Freiberg/Oelsnitz-Sachsen
#278469 - 09/12/2005 19:53 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: cygnusx]


Oh ja, die Seite ist gut, kenne ich schon sehr lange aber muß immer wieder lachen. Vor allem steht da die Wahrheit über das Marsgesicht.

Martin
_________________________
www.astrogriess.de www.geogriess.com

[zum Seitenanfang]
cygnusx Offline
Mitglied

Registriert: 20/10/2005
Beiträge: 444
Ort: Melmac
#278470 - 09/12/2005 20:09 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: Geomartin]


Das Marsgesicht ist das coolste überhaupt, fast noch besser ist aber das Bild von der Steinskulptur auf der Osterinsel:

http://www.bertisevil.tv/img/easter.jpg

cygnusx


Bearbeitet von cygnusx (09/12/2005 21:13)
_________________________

[zum Seitenanfang]
Reverend_Coyote Offline
Mitglied

Registriert: 13/10/2002
Beiträge: 1394
Ort: Erftstadt/NRW
#278471 - 09/12/2005 23:15 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


Quote:


Reicht dir das nicht endlich, um an Außerirdische, Aliens und Ufos zu glauben ?
Welcher Beweise bedarf es eigentlich noch ? Müssen sie wirklich erst an deiner Haustür klingeln, bis du an deren Existenz glaubst ?





Holla, ist nicht nötig mit dem Klingeln, ich habe ja nie die Existenz
von Aliens geleugnet. Kann ich ja auch nicht, bin ja selber einer.
Beweis: Welcher normale, geistig gesunde und von der Erde stammende
Forenteilnehmer hier würde einen Lomo-APO auf eine Meade ETX-Monti
schrauben? Richtig, keiner - außer mir. Also bin ich ein Alien.

In diesem Sinne, alles von uns gesteuerte Verschwörung. Und Meade
ist unsere Untergrundorganisation um die schärste Beobachtung von
Mond und Weltall zu verhindern, damir wir unentdeckt bleiben.

Sicher fragt ihr euch jetzt, wenn dem so ist, warum erzähle ich
dann diese Geheimnisse hier herum? Weil ich weiß, daß niemand die
Wahrheit glaubt wenn man sie vorträgt...


Gruß Coyote

(meinen richtigen Namen kann kein Irdischer aussprechen)
_________________________
Es schaute mich an - und ich schaute Es an.
Und errötend wich Es zurück - das Universum.

Meade ETX-70, Meade ETX-80, Lidl-Spektiv, Lidl-Feldstecher

[zum Seitenanfang]
schrotti Offline
Mitglied

Registriert: 04/11/2004
Beiträge: 758
#278472 - 11/12/2005 03:32 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: Reverend_Coyote]


Sturm im Wasserglas. Voll die Sensation! In China ist ein Sack Reis umgefallen und löste einen Staubsturm aus.

Wir brauchen den kategorischen Superlativ! Bitte keinen thread mehr ohne Superlativ. Macht aus jeder Mücke einen Blauwal. Denn sie hat es verdient.

Mondstürme, wuhahaha. Der gute Mann im Mond wird sich deswegen auch nie blicken lassen. Was im Umkehrschluß nur heißen kann, dass es ihn gibt!
_________________________
"Do you have elections in China?""Yes, evely molning!"

[zum Seitenanfang]
schrotti Offline
Mitglied

Registriert: 04/11/2004
Beiträge: 758
#278473 - 11/12/2005 03:45 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


Zitat:

3. Sieh dir doch das Foto in deinem Link mal genauer an:
Die Schatten des vorderen Gegenstandes gehen in eine
andere Richtung als die Schatten der 3 länglichen
Gegenstände im Hintergrund.
Mathematisch ist dies eine Zentralprojektion - die
" Sonne " war also ( wie übrigens auch bei den "Apollo-
Missionen") nicht 150 Mill. km entfernt sondern in
unmittelbarer Nähe.



Mit Verlaub, jeder der keinen Knick in der Optik hat, geschweige denn keine Tomaten auf den Augen, kann erkennen, dass die Schatten perspektivisch hinter den Objekten zusammenlaufen. Die Lichtquelle kann sich demnach NICHT in nächster Nähe befunden haben. Bestenfalls in einer sehr großen, damit die Gesetze der perspektivischen Darstellung von weiter entfernten Objekten gelten sollen.

Beim ersten lesen Deines Posts dachte ich noch an geschickte Ironie, aber im Verlauf des Threads wurde die Gewissheit, dass du das auch noch ernst meinst zur bitteren Realität. Aber leider nur für dich.
_________________________
"Do you have elections in China?""Yes, evely molning!"

[zum Seitenanfang]
schrotti Offline
Mitglied

Registriert: 04/11/2004
Beiträge: 758
#278474 - 11/12/2005 03:49 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


Zitat:


Noch ein Bsp. aus der N24-Redaktion: "Die Ursache des Unglücks der Raumfähre "Columbia" am 1.2.2003 lag unter anderem darin, dass diese mit etwa 8-facher Lichtgeschwindigkeit in die Erdatmosphäre eintrat."
Was soll man da noch für Wahrheiten entnehmen ?



Sorry, aber N24..... Und dazu noch einen einzigen Fehler eines Gossenformats als generellen Beleg für die Unglaubwürdigkeit aller Medien und Berichte anzusehen.

Aufrichtiges Beileid.
_________________________
"Do you have elections in China?""Yes, evely molning!"

[zum Seitenanfang]
schrotti Offline
Mitglied

Registriert: 04/11/2004
Beiträge: 758
#278475 - 11/12/2005 04:02 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: UMa]


Zitat:

Hallo MiBe,

die Mondlandungen sind natürlich gefälscht. Damit will der amerikanische Geheimdienst *** (Name geheim, nein nicht CIA) vertuschen, dass der Mond erst im Jahre 2001 von dem russischen Bauern Wassili Wassijewitsch Nemjonov entdeckt wurde. Von einem Russen! Und vor den Amerikanern! Wie peinlich.

Grüße UMa

Übrigens:
Wie ich erst neulich aus sicherer Quelle im Internet erfuhr, sind Australien und Neuseeland unbewohnt. Alle Fotos und Film- sowie Fernsehaufnahmen welche angeblich in Australien entstanden sein sollen, sind gefälscht. Das kann man ganz leicht feststellen. Da die Erde ja eine Kugel ist, ist Australien unten. Somit müssen alle Menschen dort auf dem Kopf stehen.
Tun sie aber auf den gezeigten Bildern/Filmen nicht! Auch rumdrehn hilft nicht, denn dann wäre der Boden auf der falschen Seite. Wie auch, sind ja falsch, offenbar alle in Hollywood gedreht.



Und Bielefeld hat es nie, ich wiederhole NIE gegeben!
_________________________
"Do you have elections in China?""Yes, evely molning!"

[zum Seitenanfang]
paxromana Offline
Mitglied

Registriert: 24/04/2005
Beiträge: 191
Ort: DE
#278476 - 11/12/2005 10:05 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: klingonio]


Zitat:

Intriegen und Verschwörungen waren schon immer ein sinnloser Zeitvertreib der Menschheit, die in Wirklichkeit nur persönlichen Interessen galten.




Nunja, es ist ja nicht so, dass es in unserer Welt keine Intiegen, Verschwörungen und Vertuschungen gäbe:
  • Wer hat Kennedy ermordet und warum?
  • Die wahren Gründe für den Untergang der Estonia.
  • Was ist in Roswell wirklich passiert?
  • Was passierte wirklich, als der Brasilianer neulich in der Londoner U-Bahn erschossen wurde?
  • Watergate
  • diverse CIA-Entführungen
  • "Putsch" von Oscar Lafontaine gegen Rudolf Scharping
  • so manche Pateispende
  • Ein gewisser roter Koffer von Erich Mielke mit dem er Honnecker erpresst haben soll
  • und dass die wahre Situation der Rentenversicherung schon seit Jahrzenten vertuscht wird, sollte wohl jedem klar sein.
  • ...


In diesem Sinne

Pax Romana
_________________________
Quod licet Iovi, non licet bovi!

[zum Seitenanfang]
y_Auriga Offline
Mitglied

Registriert: 19/03/2005
Beiträge: 2263
Ort: 49°44' N 10°11' O
#278477 - 11/12/2005 13:10 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


Hallo MiBe,

Zitat:

Das weiß ich, um ehrlich zu sein nicht mehr, ich habe die Dokumentation auch nicht bis zum Ende gesehen.




Das hättest Du aber Tun sollen denn am Ende der "Doku" wurde erklärt das das ganze nur hypotetisch gemeint war, also was wäre wen !

Gruß Ulf
_________________________
Astronomische Grüße
Ulf


[zum Seitenanfang]
blue_scape Offline
Mitglied

Registriert: 21/10/2003
Beiträge: 8324
Ort: bei Bonn
#278478 - 11/12/2005 13:39 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: y_Auriga]


Zitat:

Zitat:

Das weiß ich, um ehrlich zu sein nicht mehr, ich habe die Dokumentation auch nicht bis zum Ende gesehen.



Das hättest Du aber Tun sollen denn am Ende der "Doku" wurde erklärt das das ganze nur hypotetisch gemeint war, also was wäre wen !



Hallo Ulf,

genau das dachte ich mir die ganze Zeit und wollte auch beinahe die Frage stellen. Danke, für die Aufklärung.

Gruß - Nico
_________________________
clear skies,
Nico

Mein Blog: ZauberDerSterne.de

[zum Seitenanfang]
UMa Offline
Mitglied

Registriert: 20/04/2004
Beiträge: 943
#278479 - 11/12/2005 23:31 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


Hallo MiBe,
Zitat:

Sie müssen in Australien nicht auf dem Kopf stehen, da Gravitation dort wie hier auf den Erdmittelpunkt ausgerichtet ist und nicht auf einen fiktiven Punkt "unterhalb" der Erde .

Hättest du recht, müssten ja auch die Ozeane auslaufen und sich ins Universum ergießen, als wenn man einen Eimer ausschüttern würde - das tun sie aber nicht.



Zitat:

Ich gehe aber mal davon aus, dass du bei der Mondmission auch nicht wirklich dabei warst, sondern sie auch nur "im Fernsher" mitverfolgt hast.



Ich gehe davon aus, dass du noch nie wirklich in Australien warst, sondern es auch nur "im Fernseher" gesehen hast.
Zitat:

"Die Ursache des Unglücks der Raumfähre "Columbia" am 1.2.2003 lag unter anderem darin, dass diese mit etwa 8-facher Lichtgeschwindigkeit in die Erdatmosphäre eintrat."



8-fache Lichtgeschwindigkeit kann nicht erreicht werden. Daraus folgt, dass es die Columbia nie gegeben hat!?
Zitat:

Wenn man aber fast täglich irgendwelchen Mist in den Medien vorgesetzt bekommt, wird man irgendwann allgemien-skeptisch.



Ja, vollkommen ok.
Aber wieso erstreckt sich dann deine Skepsis nicht auch auf die Behauptung, dass die Apollolandungen erfunden wurden?
Zitat:

3. Sieh dir doch das Foto in deinem Link mal genauer an:
Die Schatten des vorderen Gegenstandes gehen in eine
andere Richtung als die Schatten der 3 länglichen
Gegenstände im Hintergrund.
Mathematisch ist dies eine Zentralprojektion - die
" Sonne " war also ( wie übrigens auch bei den "Apollo-
Missionen") nicht 150 Mill. km entfernt sondern in
unmittelbarer Nähe.



Das mit den Fotos kannst du selbst überprüfen, ohne irgend jemand etwas glauben zu müssen! (auch mir nicht)
Du brauchst einen digitalen Fotoapparat, (mindestens) zwei Stäbe sowie zwei Lichtquellen.
Die Stäbe steckst du mit ein paar Meter Abstand senkrecht in den Boden.
Dann machst du Aufnahmen der Schatten am Tage bei Sonnenschein aus verschiedenen Richtungen, Winkeln von oben und Entfernungen.
Als nächtes wartest du die Dämmerung ab und machst zu erst mit einern Lichtquelle aus der Nähe ähnliche Aufnahmen. Dann das Gleiche mit zwei Lichtquellen. Dann kannst du die Winkel auf den Aufnahmen, die du selbst gemacht hast, selbst ausmessen. Stelle die Bilder dann am Besten hier ins Forum ein. Wenn du keinen Webspace hast, frage doch jemand ob er die Bilder für dich hostet.


Grüße UMa

PS: Was sind diese Abbildungen mathematisch? Die obige Antwort ist nicht korrekt bzw. unvollständig.

[zum Seitenanfang]
Clavius Offline
Mitglied

Registriert: 07/05/2003
Beiträge: 837
#278480 - 13/12/2005 11:43 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


Hallo Mibe,

Zitat:

Es sind nicht einmal Baupläne der Saturn-Rakete aus den 60er Jahren vorhanden - wie auch.




Aber was haben denn dann die Zuschauer am Cape damals da starten sehen?

Einen Modellflieger aus Pappmachée???
_________________________
Ralf

[zum Seitenanfang]
blue_scape Offline
Mitglied

Registriert: 21/10/2003
Beiträge: 8324
Ort: bei Bonn
#278481 - 13/12/2005 11:55 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: Clavius]


Hallo Ralf,

alles nur Illusion. Da war natürlich Copperfield am Werk. Der ließ ja auch die Freiheitsstatue verschwinden.

Gruß - Nico
_________________________
clear skies,
Nico

Mein Blog: ZauberDerSterne.de

[zum Seitenanfang]
Reverend_Coyote Offline
Mitglied

Registriert: 13/10/2002
Beiträge: 1394
Ort: Erftstadt/NRW
#278482 - 13/12/2005 13:46 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: Clavius]


Hallo Ralf und der Rest,


schaut mal hier:

http://images.google.de/imgres?imgurl=ht...ntryDE%26sa%3DG

Nicht schlecht, dieser Papp-Bausatz. Natürlich völlig ohne Pläne gebaut,
damit es auch wirklich gut hinhaut.

Und so feuerfest, die Pappe, die Dinger sind beim Start nicht mal abgebrannt...

Ok, ich weiß, es ist doch nur ein Panorama von 'ner Modelleisenbahn.


Gruß Coyote
_________________________
Es schaute mich an - und ich schaute Es an.
Und errötend wich Es zurück - das Universum.

Meade ETX-70, Meade ETX-80, Lidl-Spektiv, Lidl-Feldstecher

[zum Seitenanfang]
Clavius Offline
Mitglied

Registriert: 07/05/2003
Beiträge: 837
#278483 - 13/12/2005 15:19 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: Reverend_Coyote]


Hallo Reverend,

ok, du hast mich überzeugt, es gab keine Mondlandung...

Hier ein Bild eines unbekannten (geheimen) Mitglieds der damaligen Specialeffects-Abteilung bei den Startvorbereitungen für das Raketenmodell. Es wurde mir gerade von einem Alien aus Mexiko zugestellt, der seit 1968 dort um Asyl bittet, nachdem er aus der Area 51 rausgeflogen war:


Gerade wird Armstrong vom Mitarbeiter in die Rakete gehoben. Der schwarze Vorhang ist ein Vorläufer des heutigen Blue Screen, auf ihn wurde damals für die Filmaufnahmen die originaltreue Cape Canaveral Landschaft projiziert...
_________________________
Ralf

[zum Seitenanfang]
twr Offline
Mitglied

Registriert: 14/08/2002
Beiträge: 1451
#278484 - 13/12/2005 17:45 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


Schon wieder zu ein hirnverbrannter Schwachsinn im Forum.

Guter Rat: masturbiere mit Deinesgleichen in irgendeinem Verschwörerforum!



TWR
_________________________
Unsinn zu verbreiten, ist keine Theorie. Dinner gefällig?

[zum Seitenanfang]
twr Offline
Mitglied

Registriert: 14/08/2002
Beiträge: 1451
#278485 - 13/12/2005 17:48 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


Eine Sendung derzeit im Discovery Channel zeigt zwei vergammelt, hirnlose Deppen mit Zahnlücken, die munter mit immer neuen Blödsinn die Astronauten von damals beschimpfen.

Willst Du Dich dazugesellen?

Die einzig richtige Antwort auf derartigen Blödsinn hat Buzz Aldrin gegeben: er hat einen von denen mal auf die Schnauze gehauen.

TWR
_________________________
Unsinn zu verbreiten, ist keine Theorie. Dinner gefällig?

[zum Seitenanfang]
twr Offline
Mitglied

Registriert: 14/08/2002
Beiträge: 1451
#278486 - 13/12/2005 17:57 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


Beweise:

Leider können die Ufo-Pfeifen nicht mit Phantasie umgehen: sie sind ziemlich tumbe Strukturextrapolisten. Schon alleine die Tatsache, dass merkwürdigerweise die sogenannten Aliens imm aussehen, als seien sie beim gerade angesagten Warenhaus des Jahrzehnt angekleidet worden, ist der eindeutige Gegenbeweis zu diesem Müll.

Aber glaub Du nur, wenn sich's so besser durch Leben träumt...
_________________________
Unsinn zu verbreiten, ist keine Theorie. Dinner gefällig?

[zum Seitenanfang]
MiBe Offline
gesperrt

Registriert: 02/09/2004
Beiträge: 520
#278487 - 13/12/2005 21:52 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: UMa]


>Aber wieso erstreckt sich dann deine Skepsis nicht auch auf die Behauptung, dass die Apollolandungen erfunden wurden?

Natürlich erstreckt sich meine Skepsis auch und gerade auf das Apolloprogramm. Siehe weiter oben.

[zum Seitenanfang]
MiBe Offline
gesperrt

Registriert: 02/09/2004
Beiträge: 520
#278488 - 13/12/2005 21:57 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: Clavius]


Es darf ja jeder für wahr halten, was er will und dies auch verkünden.

Im Filmstudio kann fast jedes "Raumschiff starten". Wer anderer Meinung ist, kann sich gern auf bestimmten Privatsendern zu nächtlichen Stunden in bestimmten Serien davon überzeugen, wo Figuren mit grässlich entstellten Köpfen in bunten Trainingsanzügen durch die Kulissen wandeln.

Man kann doch nicht alles für wahr nehmen; mit Filmtechnik
kann nahezu alles dargestellt werden.

[zum Seitenanfang]
Reverend_Coyote Offline
Mitglied

Registriert: 13/10/2002
Beiträge: 1394
Ort: Erftstadt/NRW
#278489 - 14/12/2005 08:17 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


War schon mal Publikum live beim Start der Enterprise oder
Voyager dabei? Wo sind die entspr. Medienberichte dazu ???

Nachdenklich, Coyote
_________________________
Es schaute mich an - und ich schaute Es an.
Und errötend wich Es zurück - das Universum.

Meade ETX-70, Meade ETX-80, Lidl-Spektiv, Lidl-Feldstecher

[zum Seitenanfang]
Reverend_Coyote Offline
Mitglied

Registriert: 13/10/2002
Beiträge: 1394
Ort: Erftstadt/NRW
#278490 - 14/12/2005 08:20 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


Quote:

>Aber wieso erstreckt sich dann deine Skepsis nicht auch auf die Behauptung, dass die Apollolandungen erfunden wurden?

Natürlich erstreckt sich meine Skepsis auch und gerade auf das Apolloprogramm. Siehe weiter oben.




Das war es nicht, was UMa meinte, sondern ob sich Deine Skepsis
auch auf die Skepsis gegenüber dem Apolloprogrammes erstreckt?

MfG Coyote
_________________________
Es schaute mich an - und ich schaute Es an.
Und errötend wich Es zurück - das Universum.

Meade ETX-70, Meade ETX-80, Lidl-Spektiv, Lidl-Feldstecher

[zum Seitenanfang]
NGC Offline
Mitglied

Registriert: 23/09/2005
Beiträge: 291
Ort: Hannover
#278491 - 14/12/2005 10:17 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: Reverend_Coyote]


das nenne ich mal wieder eine diskussion hier vom mondsturm über die mondlandung, bis hin zu aliens. hehe *g*
auch ich gebe meinen senf dazu.

ob es staubstürme da oben gibt!? nix wissen. durch die "nicht existierende atmosphäre" wohl kaum...
mondlandung. ja ja ja ich bin für die landung. nach vielen berichten & co, gibt es für mich die mondlandung und auch den rover, der da oben steht. ich halte das alles für wahr.

möge die macht mit euch sein
_________________________
Gruß Mirco

[zum Seitenanfang]
Clavius Offline
Mitglied

Registriert: 07/05/2003
Beiträge: 837
#278492 - 14/12/2005 11:28 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


Moin,

warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?

Ich glaube du beschäftigst dich hauptsächlich mit all den absurden Gegenargumenten zum Apolloprogramm, ohne all jene ebenso verfügbaren Informationen, die für mehrfach stattgefundene Mondlandungen sprechen, recherchiert zu haben.

Du schreibst:

Zitat:

mit Filmtechnik
kann nahezu alles dargestellt werden.




Das ist sicher richtig, aber:

Welche Filmtechnik meinst du denn? Sicher die von heute, wo mit computerunterstütztem Design eine virtuelle Realität erzeugt werden kann. Du läßt dich von heutiger Technik blenden und überträgst die Möglichkeiten von heute auf damals. Und das befürchte ich, hast du nicht bedacht.
Wir reden hier vom Jahr 1969. Selbst Kubricks Odyssee im Weltraum, der seinerzeit bahnbrechende Effekte umsetzte, sieht man hier und da den Trick an. Mal abgesehen davon, daß große Teile der Bevölkerung die Starts der Raketen vor Ort live miterlebt haben, Funkamateure die Gespräche mitverfolgt haben usw.

Deine Meinung fußt lediglich auf Behauptungen und ist manipuliert worden eben von denjenigen, die großspurig behaupten, das Apolloprogramm sei ein Fake.

Beschäftige dich doch einfach mal mit den technischen und naturwissenschaftlichen Grundlagen bezüglich Raumfahrttechnick und deren Entwicklung sowie kosmologischen Zusammenhängen (siehe Aliens).

Du wirst schnell feststellen, daß die Beschäftigung damit viel spannender und wesentlich schlüssiger ist, als das Lesen von Astromärchen.
_________________________
Ralf

[zum Seitenanfang]
twr Offline
Mitglied

Registriert: 14/08/2002
Beiträge: 1451
#278493 - 14/12/2005 14:59 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: M_Hammer_Kruse]


Hi,

das Schlimme daran ist, dass hier Menschen von hirnlosen Stadtstreichern (siehe den Bericht auf DC) diffamiert werden. Diese Menschen von Amstrong bis Cernan haben ihre Ä**** riskiert, sind in eine hochexplosive Flöte gestiegen, um eine Idee zu verwirklichen. Ob man nun für oder gegen bemannte Raumfahrt ist, das verdient höchsten Respekt, wie auch die phänomenale Leistung der Amis, innerhalb weniger Jahre solch ein Projekt auf die Füße zu stellen.

Und dann kommen irgendwelche Sesselfurzer und sprechen diesen Menschen die Leistung ab, nur weil sie zu blöde sind, so etwas auch nur ansatzweise durchzudenken.

Das macht mich verdammt wütend!

MfG
TWR
_________________________
Unsinn zu verbreiten, ist keine Theorie. Dinner gefällig?

[zum Seitenanfang]
cygnusx Offline
Mitglied

Registriert: 20/10/2005
Beiträge: 444
Ort: Melmac
#278494 - 14/12/2005 15:48 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: twr]


Hallo twr und die anderen Mondlandungsgläubigen,

lasst Euch doch nicht provozieren, denn das genau ist doch das Ziel dieser irrelevanten Informationsbits zum ausgelutschten Thema Mondlandungslüge. Wir wissen doch, dass man auf dem Mond war, und diese Tatsache lässt sich nicht durch irgendwelche Hirngespinste aus der Welt schaffen. Das sollte doch schon ein hinreichender Grund sein, um ein gütiges Lächeln denen gegenüber aufzusetzen, die geistige Gefangene ihrer selbst sind und - aus Provokation oder mangelnder Vorstellungskraft und Einsicht - an den Fakten dieser Welt vorbeileben. Es nützt nichts, sich darüber aufzuregen, einfach nur schmunzelnd gewähren lassen.

Grüße
cygnusx
_________________________

[zum Seitenanfang]
MiMeDo Offline
Mitglied

Registriert: 28/01/2005
Beiträge: 1785
Ort: 36°50'N/2°27'W (Almería / Span...
#278495 - 15/12/2005 11:35 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: twr]


"Wütend" werden ist sicher nicht die richtige Reaktion,
denn Agressionen führen selten zu guten Ergebnissen.
Auch "Schmunzeln" ist nicht angebracht, dafür ist
es zu traurig. (Ich finde Dummheit nicht immer lustig.)

Eher "Bedauern", dass die Verdummung der Menschheit
mal wieder auf dem Vormarsch ist.

Aber das ist halt so in der Menschheitsgeschichte,
wenn ein gewisser Grad an Sättigung erreicht ist,
beginnt die Degeneration.
Das ging schon den alten Römern so.

@MiBe:
Bisher wurden alle deine Argumente locker entkräftet.
Hast du dich schon überzeugen lassen?

Zum ursprünglichen Thema:
Das ganze mit "Stürme" zu titulieren scheint mir
etwas unangemessen, denn schliesslich spielt es sich
im Vakuum ab. Dass aber elektrische Kräfte
Mondstaub bewegen, kann ich mir schon vorstellen.
Schliesslich spielt sich das ganze ja im Vakuum ab,
und da ist so manches möglich was in einer Atmosphäre
nicht geht.

Gruss
Thorsten

Möge der gesunde Menschenverstand mit euch sein.

[zum Seitenanfang]
MiBe Offline
gesperrt

Registriert: 02/09/2004
Beiträge: 520
#278496 - 16/12/2005 18:40 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiMeDo]


>Bisher wurden alle deine Argumente locker entkräftet.
Hast du dich schon überzeugen lassen ?

Wie schon gesagt - ich weiß es nicht. Es gibt Argumente dafür und es gibt Argumente dagegen.

Wie dem auch sei - irgendwann wird der Mond besiedelt und der Mars auch, davon jedenfalls bin ich überzeugt.
Dafür gibts nun wirklich reichlich Argumente.


Bearbeitet von MiBe (16/12/2005 18:41)

[zum Seitenanfang]
blue_scape Offline
Mitglied

Registriert: 21/10/2003
Beiträge: 8324
Ort: bei Bonn
#278497 - 17/12/2005 13:13 Re: Gibt es Mondstürme am Terminator? [Re: MiBe]


Hallo,

und endlich gibt's die Meldung auch in Deutsch:

- Staubstürme am Mond

Zitat:

"Zu jedermanns Überraschung entdeckte LEAM eine große Anzahl von Staubpartikel an jedem Mondmorgen. Meistens aus Westen oder Osten und meistens langsamer als durch einen Einschlag hervorgerufen," sagte Gary Olhoef, Professor für Geophysik an der Colorado School of Mines. Es gibt dafür eine Lösung: Die Tagesseite des Mondes ist positiv geladen, die Nachtseite ist negativ geladen. An der Schnittlinie zwischen der Tag-Nacht-Grenze am Mond (als Terminator bekannt) kommt es dabei aufgrund horizontal wirkender elektrischer Felder zu einer elektrostatischen Reaktion.

Eine weiter interessante Tatsache lag in der stark steigenden Temperatur nur wenige Stunden nach dem Mondmorgen. Das LEAM musste sogar abgeschaltet werden um eine Überhitzung zu vermeiden. Eine mögliche Erklärung wäre folgende: elektrisch geladener Mondstaub wurde vom LEAM angezogen und umhüllte es. Dadurch wurde weniger Sonnenlicht reflektiert als absorbiert und das LEAM begann sich bis auf Siedetemperatur zu Erhitzen.



Gruß - Nico
_________________________
clear skies,
Nico

Mein Blog: ZauberDerSterne.de

[zum Seitenanfang]
Seite 1 von 2 1 2 >


Moderator:  Bernd_Hoffmann 
Aktuelle Fotos
IC 405 im leichten Dunst
Plejaden
NGC 281 - Pacman
Mond vom 17.11.14
NGC2237
Der Kalifornien Nebel NGC1499
IC 63
Wer ist Online
76 Mitglieder (Arndt, 32 unsichtbar), 220 Gäste und 9 Suchmaschinen online.
Status: Admin, GlobalModerator, Moderator
Forum Statistik
24242 Mitglieder
67 Foren
203991 Themen
1114002 Beiträge

Besucher Rekord: 1886 @ 17/10/2009 22:24