Astronomie Logo
Diskussionsforen Aktuelle Mondsicheln mit "Chameleon" | Mond und Planeten
Optionen
Thema bewerten
Jan_Fremerey Offline
Mitglied

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 3563
Ort: Bonn
#708800 - 21/04/2010 17:46 Aktuelle Mondsicheln mit "Chameleon"


Am vergangenen Wochenende war die zunehmende Mondsichel bei relativ klarer und ruhiger Luft zu sehen. Am Samstag, dem 17.4., wollte ich zunächst wieder ein schnelles Mosaik mit der DMK21 bei f/11 aufnehmen, da verabschiedet sich die Kamera, nachdem sie bereits einige Minuten lang ein Livebild gezeigt hatte, plötzlich aus IC-Capture 2.0 mit dem Kommentar:

"The device 'DMx 21AF04.AS (13023F42CC)' is in live mode, but does not seem to deliver images. Please try to choose a different video format or try to reconnect your device to your computer."

Daraufhin habe ich erst die empfohlenen Aktionen probiert und dann noch das 1394-Kabel und - am nächsten Tag - auch den Laptop ausgewechselt, alles ohne Erfolg. Immerhin konnte ich mich später darüber freuen, dass die Kamera an meinem Desktop-PC mit 6-poligem Kabel noch einwandfrei funktioniert, aber den Fehler im Zusammenspiel mit dem Laptop habe ich noch nicht gefunden.

Hat vielleicht einer von Euch schon Bekanntschaft mit dieser Erscheinung gemacht?

Um den Mond nicht ohne Aufnahme untergehen zu lassen, habe ich dann noch schnell die Chameleon-Kamera von Point Grey in Gang gesetzt, die seit längerem bei mir im Schrank liegt und auf eine brauchbare Auslese-Software wartet (... Torsten Edelmann?). Die von Point Grey bereitgestellte Demo-Software FlyCap 1.8 ist nur mit Einschränkungen zu gebrauchen, ebenso wie das Freeware-Programm AMCap.

Die erste Sichel vom 17.4. habe ich dann bei nur 100 Frames pro Clip mit FlyCap aufgenommen und die zweite am 18.4. mit AMCap bei 30 s Zeitvorwahl. In beiden Fällen habe ich eine Verkürzungslinse eingesetzt, die meinen 6" FH von f/20 nach f/12,5 "aufblendet" und das Gesichtsfeld entsprechend erweitert. So brauchte ich jeweils nur 6 Aufnahmen zum Abscannen der Sicheln. Hier sind die Ergebnisse:


1. Mondsichel am 17. April 2010, Aufnahmezeit 2225-2230 MESZ, Darstellung im 40%-Maßstab - 100%-Maßstab hier





2. Mondsichel am 18. April 2010, Aufnahmezeit 2205-2212 MESZ, Darstellung im 40%-Maßstab - 100%-Maßstab hier




Um zu sehen, was die Chameleon bei höherer Vergrößerung hergibt, habe ich einen südlichen Teilbereich der zweiten Sichel ohne Verkürzungslinse bei f/20, allerdings auch nur mit 7,5 µm (2x2 Binning) aufgenommen und das gestackte Bild im Rahmen der Weiterverarbeitung auf 160% nachvergrößert:



Die Bildqualität kann man annähernd vergleichen mit der eines älteren, inzwischen nochmal neu bearbeiteten Terminator-Mosaiks. Dieses wurde mit einer offenbar ebenfalls - wie die Chameleon - von Point Grey hergestellten, damals (2003) aber von ccddirect.com unter der Typenbezeichnung "Marlin M640" vertriebenen Kamera aufgenommen. Sie ist mit einer Pixelweite von 7,4 µm ausgestattet. Den Terminator hatte ich bereits vor drei Jahren bei f/20 aufgenommen und jetzt erst kürzlich auf 140% nachvergrößert.

Anders als bei der älteren Aufnahme fällt in dem aktuellen Bildausschnitt ein Kreuzgitter-Artefakt auf. So etwas war zuvor in keinem meiner Bilder zutage getreten. Möglicherweise beruht es auf der kamerainternen Datenaufbereitung im Zusammenhang mit dem Binning.

Ohne der Sache intensiver auf den Grund zu gehen habe ich die Kamera aus Neugierde natürlich auch kurz im ungebinnten Modus, d.h. mit 3,75 µm Pixelweite angetestet. In dieser Betriebsart zeigte sich ein derart stark verrauschtes Bild, dass ich zunächst keine Aufnahme gestartet habe. Bei nächster Gelegenheit will ich die Sache näher untersuchen ...

Hatt denn sonst schon jemand Erfahrung mit der Chameleon am Teleskop?

Hier noch eine Beobachtung am Mondhorizont, ein wenig unterhalb des oberen Randes vom Mare Crisium. Da sehe ich im Bild vom 17.4. eine markante Bergspitze, die am 18.4. aufgrund der an dieser Stelle auf uns zu gerichteten Librationsbewegung bereits vom Horizont verschwunden und im Vordergrund "untergetaucht" ist. In einer älteren Studie erhebt sich dieselbe Bergspitze bei weiter außen liegender Librationsstellung noch deutlicher über den Horizont als jetzt am Samstag (obere Sichel).

Anmerkung zur "Orientierung": Die Bezeichnungen "Ost" und "West" (s.o.) bzw. "Abend" und "Morgen" stehen am Mond wie auch bei den Planten in einer etwas kuriosen Wechselbeziehung. Die Ostseite des Mondes weist bezüglich der Himmelskoordinaten in westlicher Richtung, und die Morgensonne am Mond beobachten wir vorzugswise in unseren hiesigen Abendstunden ...

Gruß, Jan


Bearbeitet von Jan_Fremerey (21/04/2010 18:42)

[zum Seitenanfang]
IngoHeide Offline
Mitglied

Registriert: 27/02/2010
Beiträge: 304
Ort: DE, NRW, 50999 Köln
#708857 - 21/04/2010 19:32 Re: Aktuelle Mondsicheln mit "Chameleon" [Re: Jan_Fremerey]


Hallo Herr Fremerey,

die Fehlermeldung von IC Capture kenne ich (leider) zu Genüge. Ich habe dann IC Captre neu geatartet und die Übertragungsrate auf 3,75 fps gesetzt.
Interessanterweise trat der Fehler immer nur im Akkubetrieb (also prompt draußen im Feld) auf, zu Hause am Stromnetz gab's nie Probleme.

Schöne Grüße aus Köln

Ingo Heide
_________________________
Standort: Weißer Bogen, Köln-Süd
Rohr: Vixen R200SS (200/800) auf GP
Leitrohr: 80/480 Apo
Kameras: ATIK 314L+, ASI120MM

[zum Seitenanfang]
Jan_Fremerey Offline
Mitglied

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 3563
Ort: Bonn
#708886 - 21/04/2010 20:33 Re: Aktuelle Mondsicheln mit "Chameleon" [Re: IngoHeide]


Hallo Herr Heide,

danke für Ihren nützlichen, wenn auch nicht gerade tröstlichen Hinweis. Das klingt also nach möglicher Unterversorgung am Laptop. In diesem Fall habe ich aber von der Dachterrasse aus mit Netzversorgung gearbeitet und 12,0 V Gleichspannung am Einspeisekabel gemessen. Mehr gibt es ja am Desktop-PC auch nicht, und dort funktioniert die Kamera einwandfrei. Werde erstmal nachschauen, ob irgendwelche Steckerkontakte korrodiert sind und dann ggf. auch bei TIS nachfragen ...

Gruß, Jan Fremerey

[zum Seitenanfang]
TorstenEdelmann Offline
Mitglied

Registriert: 28/08/2002
Beiträge: 2003
Ort: Landsberg a.L.
#708919 - 21/04/2010 22:03 Re: Aktuelle Mondsicheln mit "Chameleon" [Re: Jan_Fremerey]


Hallo Jan,

Glückwunsch zu diesen schönen Aufnahmen.

Antwort auf:
auf eine brauchbare Auslese-Software wartet (... Torsten Edelmann?)

Siehe dazu meinen Beitrag von heute:
PointGrey-Tester gesucht

Falls Deine Chameleon mit den FlyCapture Treibern läuft, kannst Du die neue FireCapture-Version gerne mal testen. Interessiert mich sehr, obs bei Dir funktioniert. Aber Binning gibts z.Zt. noch nicht...

Gruß,
Torsten

[zum Seitenanfang]
Jan_Fremerey Offline
Mitglied

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 3563
Ort: Bonn
#708973 - 22/04/2010 01:14 Re: Aktuelle Mondsicheln mit "Chameleon" [Re: TorstenEdelmann]


Hallo Torsten,

Deine Software ist große Klasse und funktioniert auf Anhieb mit meiner Chameleon! Weitere Kommentare via eMail ...

Dank und Gruß, Jan

[zum Seitenanfang]


Moderator:  Alexander_Mod 
Aktuelle Fotos
 Fleckengruppe vom 08.03.2011 vergrößert
Venus und Merkur am 21.09.17
Sonneflecken Afokal
Merkur - bestes Ergebnis vom 16.09.17
Parade auf der Ekliptik
Halbmond afokal mit einem Orion Intelli XT10
M31 Andromeda
Wer ist Online
44 Mitglieder (b_schaefer, Conus1, Alhena24, astrobande, 12 unsichtbar), 468 Gäste und 5 Suchmaschinen online.
Status: Admin, GlobalModerator, Moderator
Forum Statistik
27053 Mitglieder
68 Foren
245539 Themen
1288287 Beiträge

Besucher Rekord: 1886 @ 17/10/2009 22:24