Astronomie Logo
Diskussionsforen HTT-Clubabend in Riesa (kl. Bericht) | Treffpunkt
Optionen
Thema bewerten
Ralf_Hofner Offline
gesperrt

Registriert: 22/10/2003
Beiträge: 520
#295425 - 06/02/2006 00:59 HTT-Clubabend in Riesa (kl. Bericht)


Hallo,

letzten Samstag traf sich der HTT-Beobachterclub in der Schulsternwarte Riesa. Es war wieder einmal ein rundum gelungener Abend.

Stefan und sein junges Team hatten sich alle Mühe gegeben, die z.T. aus über einer Autostunde Entfernung und unter winterlichen Straßenbedingungen anrollenden Herren mittleren Alters zu verwöhnen. Bei der herzlichen Aufnahme und vorzüglichen Gastfreundschaft fühlte man sich sofort wie zu Hause.

Besonders angenehm war auch die Tatsache, dass bei den Riesaer Sternfreunden auch eine Reihe netter junger Mädels mitmischen, oft ist ja in Astronomenkreisen das weibliche Geschlecht stark unterepräsentiert. Nicht so in Riesa!
Nun ja, bei solch hübschen Gastgeberinnen werden wir dort wohl schon bald wieder mal einfliegen

Auch Petrus konnte sich dem Reiz der Riesaer Spechtlerinnen nicht entziehen und beglückte uns alle mit klarem Himmel und brauchbarem Seeing. Mars , Mond und Saturn standen auf dem Programm:



Offenbar scheint auch der astronomisch weniger interessierte Teil der Riesaer Jugend außer Discodröhning noch andere Interessen zu haben, ein unweit gelegener Nachtschuppen versucht krampfhaft Gäste anzulocken - einen solchen Skybeamer habe ich jedenfalls noch nicht gesehen:



Dieser Flakscheinwerfer rotiert bei flachem Winkel und ist von einer Intensität, dass er sogar von Radebeul bei Dresden gelegenlich gesehen wird.
Eine erste negative Antwort aus dem Riesaer Rathaus ist aber für die Hobbykollegen vor Ort nur Ansporn zum offensiveren Weitermachen, Naturschützer- und Bürgerproteste sollen und müssen nun organisiert werden.
Mir persönlich ist unklar, dass die Riesaer Bevölkerung diese penetrante Zwangswerbung über sich ergehen lässt. Auch wer nichts mit Stern- oder Vogelkunde am Hut hat, müßte sich eigentlich gestört fühlen, wenn er in einer lauen Sommernacht gemütlich draußen sitzen will und am Himmel kreist ständig dieser grelle Lichtkegel herum...
Gibt es da nicht einen Paragrafen, dass Werbung nicht zu aufdringlich sein darf? Für Tipps aus dem Forum wäre man da sicher nicht nur in Riesa dankbar.

Abschließend nochmals ein herzliches Dankeschön an Stefan Schwager und seine Helfer für die Bewirtung und die tolle Atmosphäre dieser Samstagnacht.
Es ist gut zu wissen, dass schon in knapp 2 Wochen der nächste Treff unseres Teams sein wird - diesmal dann bei Edgar in Radebeul.


Gruß und cs
Ralf

HTT-Beobachterclub

[zum Seitenanfang]
Schwagi Offline
Mitglied

Registriert: 09/12/2004
Beiträge: 193
Ort: Deutschland, Sachsen, Riesa, 1...
#295426 - 06/02/2006 17:17 Re: HTT-Clubabend in Riesa (kl. Bericht) [Re: Ralf_Hofner]


Hallöchen Ralf

auch von uns ein herzliches Dankeschön für Euren Besuch bei uns. Unsere Weiblichen Spechtlerinnen haben sich vor allem gastronomisch voll ins Zeug gelegt, aber auch wir Männchens haben unseren guten Anteil geleistet. Das mit dem Guten Wetter in Verbindung mit unserer weiblichen Liga hatte ich noch gar nicht so gesehen. da muss ich mal empirisch nachforschen in nächster Zeit, was da so dran ist, denn wenn Petrus tatsächlich mit der Präsenz weiblicher Astronomen zu bestechen ist, dann werden unsere herzallerliebsten Astro-Mädels pauschal zur Teilnahme zwangsverpflichtet (Sorry Mädels, aber da müsst Ihr durch ).

Aber am Freitag hatten wir schon einen Probelauf und da hat Petrus unsere Mädels wohl nicht erkennen können durch die Wolken und wir haben uns bei Schneeflöckchen und Minusgraden auf dem Flugplatz mit Fotos und Smalltalk vertröstet.

Wir freuen uns schon auf neue Abende mit Euch allen. Seid uns immer willkommen und Eure Fachlichen Qualifikationen und heiteren Gemüter werden ja förmlich aufgesaugt von unserem jungen Team. Und so könnt Ihr auch von der sächsisch erstklassigen Gastronomie und Hausküche immermal wieder was mit in die Heimat nehmen

In Sachen Skybeamer werde ich mal den Weg der einstweiligen Verfügung mit der Schulleitung angehen und mal schauen, wieviele Bürger sich noch mit in diese Angelegenheit mit einmischen wollen. Vielleicht gibt es ja im Forum hier noch ein paar Tipps gegen diesen Flakscheinwerfer der Oberklasse, denn das Teil ist absolut lästig und megaätzend (sorry für den Ausdruck, aber besser kann man dieses Teil nicht bezeichnen und auch der Betreiber dieser Einrichtung ist zu keinem Zusammenkommen zu bewegen).

Sternenfreundliche Grüße

Stefan
_________________________
Besser als Sternschnuppenregen sind Skybeamersägen =)

www.Sternenfreunde-Riesa.de

[zum Seitenanfang]
Schwagi Offline
Mitglied

Registriert: 09/12/2004
Beiträge: 193
Ort: Deutschland, Sachsen, Riesa, 1...
#295427 - 06/02/2006 17:55 Re: HTT-Clubabend in Riesa (kl. Bericht) [Re: Ralf_Hofner]


Hallo Ralf

ich habe der Bildzeitung mal eine Info geschickt und mal um Aufmerksamkeit zu diesem allgemeinen Skybeamer Problem im Interesse alle gebeten. Mal schauen. Ich habe unseren Beamer mal als krasses Paradebeispiel angeboten und das man solche Einrichtungen doch mal publizistisch in die Kritik schießen könnte.

Mal schauen, ob und wie sie reagieren. Reden kann man mit den Betreibern doch meist eh nicht, auch wenn es (wie es bei uns ja anfangs war) immer erstmal Bereitschaft zur Zusammenarbeit gibt. Unsere Zusammenarbeit mit dem Betreiber endete bereits kurze Zeit danach. Also muss man eben sehen, wie man noch an diesen Teilen sägen kann.

Beste Grüße

Stefan
_________________________
Besser als Sternschnuppenregen sind Skybeamersägen =)

www.Sternenfreunde-Riesa.de

[zum Seitenanfang]
Robert_Lebek Offline
Gesperrt

Registriert: 02/01/2004
Beiträge: 1109
#295428 - 06/02/2006 22:24 Re: HTT-Clubabend in Riesa (kl. Bericht) [Re: Ralf_Hofner]


Hallo Ralf

zu diesem Thema habe ich auf meiner Hp einen Link zu einem Urteil im Gerichtsprozess Skybeamer BUND verlinkt siehe hier http://www.bund-freiburg.de/projekte/archiv/skybeamer.htm
Vielleicht kann euch das helfen. Es ist einfach nicht normal, daß jeder, der ein Loch im Hintern hat, sich mit einem Scheinwerfer bewappnen kann und einfach daher die Landschaft für nichts und wieder nichts anleuchtet .
Ich wünsche euch viel Erfolg.

Schönen Gruß
Robert

[zum Seitenanfang]
Ralf_Hofner Offline
gesperrt

Registriert: 22/10/2003
Beiträge: 520
#295429 - 07/02/2006 10:35 Re: HTT-Clubabend in Riesa (kl. Bericht) [Re: Robert_Lebek]


Hallo Robert,


besten Dank für Deinen Link, er läßt diverse Schreiben an Behörden durch entspr. Zitate viel eindrucksvoller gestalten.

Eine interessante Diskussion zu diesem Thema gibt es auch bei
astronomicum.


Gruß und cs
Ralf

HTT-Beobachterclub

[zum Seitenanfang]
Norman Offline
Mitglied

Registriert: 23/08/2002
Beiträge: 1492
#295430 - 07/02/2006 14:07 Re: HTT-Clubabend in Riesa (kl. Bericht) [Re: Schwagi]


Hi Stefan,
ihr könnt euch ja auf das Bundesimmisionsschutzgesetz berufen, nachdem auch Licht zu störenden Immissionen gehören kann. Unter Immisionen wird laut Gesetz alles verstanden, was in Form von Staub, Licht, Lärm, u.a. in die Umwelt abgegeben wird. Inwieweit eine störende Immision vorliegt, muß zur Not ein Gutachter entscheiden. Wenn ihr allerdings tatsächlich von verschiedenen Bürgern Unterschriften organisieren könnt, also Bürgern, die aus unterschiedlichen Gründen gegen diese Lichtflutung sind, stehen die Chancen nicht so schlecht, daß sich da was erreichen läßt. Eine höfliche Anfrage beim Ordnungsamt kann auch nicht schaden...
Beste Grüße,
Norman

[zum Seitenanfang]
sirko Offline
Mitglied

Registriert: 23/09/2004
Beiträge: 88
Ort: Brandenburg an der Havel
#295431 - 07/02/2006 21:55 Re: HTT-Clubabend in Riesa (kl. Bericht) [Re: Norman]


Hallo,

unter http://www.datenklause.de/de/astro/skybeamer.html
habe ich mal alles zusammengetragen, was ich bisher zum Thema Skybeamer in meiner Stadt erreicht habe.

Was noch nicht drinsteht:

Anfragen beim Amt für Immissionsschutz wg. störender Lichteinwirkung werden nichts bringen, da die Immissionen weit unterhalb der im »Licht- Leitfaden« genannten Grenzwerte liegen.

Straßenverkehrsamt bringt auch nichts. Laut Aussage des Ministeriums für Infrastruktur und Raumordnung müssen Skybeamer, die außerhalb von Ortschaften liegen, mindestens 150m von der Straße entfernt sein. Probleme bei innerorts betriebenen Skybeamern sieht man hier nicht.

Meine große Hoffnung ist ja nach wie vor die BbgBO, insbesondere die Ausdehnung des Lichtstrahls im Verhältnis zur der Zulässigkeit von Werbeanlagen auf eine Einzelgröße.

Was ich auch noch probieren werde ist die direkte Nähe zu hierzulande vorhandenen Vogel-, Natur- und Landschaftsschutzgebieten in die Argumentation mit einzubringen. Das wird aber sowieso schon mit dem Bebauungsplan gemacht, wo Begrenzungen von Werbeanlagen auf eine Einzelgröße festgelegt werden.


Viele Grüße
Sirko
_________________________
http://www.datenklause.de/

[zum Seitenanfang]
Ralf_Hofner Offline
gesperrt

Registriert: 22/10/2003
Beiträge: 520
#295432 - 08/02/2006 14:09 Re: HTT-Clubabend in Riesa (kl. Bericht) [Re: sirko]


Hallo Sirko,


ich habe mal ein wenig im Netz herumgestöbert und einiges gefunden, was Dich und andere vielleicht interessieren wird:

1. eine sehr gute und umfassende Diplomarbeit zum Thema Lichtverschmutzung

2. das tschechische Gesetz gegen Lichtverschmutzung
Weitere solcher Gesetze sind in Spanien, Italien, Chile, USA in Vorbereitung!

3. eine wissenschaftliche Studie, die zu dem Schluß kommt : Nachtlicht macht krank!

4. Kernaussagen des Bundesimmisionsschutzgesetzes:

"Licht gehört gemäß §3 Abs. 2 des Gesetzes zum Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen und ähnliche Vorgänge (Bundes-Immissionsschutzgesetz -BImSchG) vom 15. März 1974 (BGBl. I S. 721, 1193) in der Fassung der Bekanntmachung vom 14. Mai 1990 (BGBl. I S. 880), zoletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 19. Oktober 1998 (BGBl. I S. 3178) zu den Immissionen und gern. §3 Abs. 3 BImSchG zu den Emissionen i. S. des Gesetzes. Lichtimmissionen gehören nach dem BImSchG zu den schädlichen Umwelteinwirkungen, wenn sie nach Art, Ausmaß oder Dauer geeignet sind, Gefahren, erhebliche Nachteile oder erhebliche Belästigungen für die Allgemeinheit oder für die Nachbarschaft herbeizuführen.

Nicht genehmigungsbedürftige Anlagen sind gemäß §22 Abs. 1 Nr. 1 und 2 BImSchG so zu errichten und zu betreiben, dass schädliche Umwelteinwirkungen durch Licht verhindert werden, Regel auf, wenn die angegebenen Immissionsrichtwerte überschritten werden, die nach dem Stand der Technik vermeidbar sind, und dass nach dem Stand der Technik unvermeidbare schädliche Umwelteinwirkungen auf ein Mindestmaß beschränkt werden.

Eine für Anlagenbetreiber und Überwachungsbehörden gleichermaßen bundesweit rechtsverbindliche Klärung der Frage, wann Lichtimmissionen als schädliche Umwelteinwirkungen anzusehen sind, existiert nicht. Die Bewertung der Erheblichkeit von Belästigungen durch Lichteinwirkungen i.S. des BImSchG ist daher anhand von Regelwerken sachverständiger Organisationen oder von einzelfallbezogenen Gutachten vorzunehmen. "

Quelle: www.umwelt-online.de

Letztgenannte Passage würde Deiner Vermutung widersprechen:

Zitat:

Anfragen beim Amt für Immissionsschutz wg. störender Lichteinwirkung werden nichts bringen, da die Immissionen weit unterhalb der im »Licht- Leitfaden« genannten Grenzwerte liegen.



Kannst Du genaueres zum "Licht-Leitfaden" sagen?


Gruß und cs
Ralf

HTT-Beobachterclub

[zum Seitenanfang]
Schwagi Offline
Mitglied

Registriert: 09/12/2004
Beiträge: 193
Ort: Deutschland, Sachsen, Riesa, 1...
#295433 - 08/02/2006 14:10 Re: HTT-Clubabend in Riesa (kl. Bericht) [Re: Norman]


Hallöchen Liebe AntiBeamerGemeinde

ich freue mich wahnsinnig, dass sich so viele an der Diskussion beteiligen und in verschiedenen Foren Ihre Meinung und nützliche Tipps geben. Vielen und vor allem größten Dank an den Ralf Hofner, denn ich bin momentan zeitlich sowas von im Engpass, dass seine Koordination und sein Antrieb in dieser Sache eine RIESENGROßE Hilfe für mich in dieser lästigen Angelegenheit ist.

Ich habe durch alle Tipps und Hinweise mal eine lange Liste anm Aufgaben erstellt,, welche ich in Angriff nehmen werde und ich glaube ich werde (weidermal) vielen Behörden ordentlich auf den Kranz gehen und hoffe weiterhin viel Tipps und Unterstützung durch Euch zu bekommen. Es wäre natürlich genial, wenn wir hier mit dem Monsterbeamer ein Paradefall in dieser Skybeamersache aufzeigen könnten und vielleicht mal was grundlegendes hier erreichen können, welches sich ohne weiteres auf andere regionen modifizieren und anwenden lassen könnte. Ich werde mich mal mit einem Anwalt des Vertrauens zusammensetzen und mal versuchen, ihn zu einem Gemeinnützigen verfahren in dieser Sache zu aktivieren, um für die Öffetnlcihkeit etwas zu "verbessern".

Haben wir denn hier in diesem Riesenforum nicht auch ein paar astronomisch aktive Juristen, Richter, Anwälte oder Behördenmitglieder, welche uns hier ordentlich unterstützen könnten und ein paar gezielte Insidertipps geben könnten, wie man in dieser Sache den Behörden ordentlich Druck machen kann und zum Handeln bewegen (jetzt hätte ich fast geschrieben Zwingen ) kann? Denn wenn man hier eine gelunge Symbiose von Juristischen Möglichkeiten und Astronomischem Know how in einer Person erschaffen kann, dann wäre eine Intervention doch noch gezielter und besser möglich.

Also einen kurzen Aufruf zum Outen (auch via pm) damit wir alle zusammen mal zeigen können, was man gegen diesen schon jahrelang andauernden offensichtlichen Mißbrauch machen und gemeinsam erreichen kann.

Danke nochmal an alle von Euch und weiter so

Beste Beamergeplagte grüße

Stefan
_________________________
Besser als Sternschnuppenregen sind Skybeamersägen =)

www.Sternenfreunde-Riesa.de

[zum Seitenanfang]
sirko Offline
Mitglied

Registriert: 23/09/2004
Beiträge: 88
Ort: Brandenburg an der Havel
#295434 - 08/02/2006 15:50 Re: HTT-Clubabend in Riesa (kl. Bericht) [Re: Ralf_Hofner]


Hallo Ralf,

die Diplomarbeit kenne ich.

Der Licht-Leitfaden heißt Licht-Leitlinine (sorry) und ist hier zu finden: http://www.brandenburg.de/cms/media.php/2318/licht_ll.pdf

Im Prinzip hast Du ja mit der Aussage Recht, daß Licht halt eine schädliche Emission ist und geeignet ist, Gefahren, erhebliche Nachteile oder erhebliche Belästigungen für die Allgemeinheit oder für die Nachbarschaft herbeizuführen. Dumm dabei ist nur, daß Grenzwerte für Art, Ausmaß oder Dauer in der Leitlinie genau festgelegt werden und nicht überschritten werden, denn gemessen wir die Immission, nicht die Emission. Hab das zu Hause vom Amt für Imissionsschutz sogar irgendwo schriftlich.

Viel erfolgversprechender sind Begrenzungen von Webeanlagen auf eine Einzelgröße, das wird auch in der Diplomarbeit sehr schön herausgearbeitet. Im Prinzip ist die Sache sonnenklar:
Skybeamer, die für Werbezwecke eingesetzt werden, sind Werbeanlagen im Sinne des § 9 BbgBO, die genehmigungspflichtig sind. Ob eine solche Werbeanlage genehmigt werden kann, entscheidet die zuständige untere Baubehörde im Einzelfall und nur im Rahmen eines Baugenehmigungsverfahrens. Und eine Baugenehmigung dürften diese Dinger auch nicht kriegen, wo gibt es schon Bebauungspläne mit Begrenzungen für Werbemittel von Hunterten von Metern?

In der Regel haben die Betreiber keine Genehmigung, ich bin bei unserem Bauamt gerade mal an dem Punkt, Ihnen klar zu machen, daß Sie dafür zuständig sind und die Dinger eine Baugenehmigung brauchen.

Auch Naturschutzkriterien sind erstmal nicht so von Belang, es sei denn es wurde eine Baugenehmigung erteilt. Denn solche Kriterien fließen schon lange vor Baubeginn in den Bebauungsplan mit ein, der Begrenzungen für Werbeanlagen vorschreibt. Geschah dies nicht, dürfte es sehr langwierig und schwierig werden, hier erteilte Baugenehmigungen wegzuklagen. Aber das dürfte selten sein.



Viele Grüße
Sirko
_________________________
http://www.datenklause.de/

[zum Seitenanfang]
Schwagi Offline
Mitglied

Registriert: 09/12/2004
Beiträge: 193
Ort: Deutschland, Sachsen, Riesa, 1...
#295435 - 08/02/2006 16:18 Re: HTT-Clubabend in Riesa (kl. Bericht) [Re: sirko]


Hallöchen

also ich denke mal mit der Helligkeit das bekommen wir schon hin, denn das Teil ist allein von der Fläche schon gewaltig. Ich werde dieses Amt mal kontaktieren. Durch die Literatur kämpfe ich mich mal noch durch. Gute links.
Inwieweit könnte man die Gesetzeslagen der Tschechen hier zur Anwendung bringen? Wem müsste man solche innovativen Richtlinien denn unter die Nase reiben?

Demnächst werden per EU Beschluss in der Region Riesa einige neue Vogelschutzgebiete ausgewiesen habe ich erfahren und vielleicht könnte das noch mit von Vorteil sein. Ging erst letzte WOche durch die Presse bei uns.

Die Stadtverwaltung teilte mir auf Hinweis der Genehmigungen mit, dass zu dem Zeitpunkt der Bauplanung für dieses Teil wohl noch KEINE Genehmigungspflicht für solche Anlagen bestand. Jedoch wollten die mir verkaufen ,dass Gebäude wäre schon 1993 errichtet wurden, wo ich doch genau weiß, dass es diese Diskothek in dem Gebäude erst seit 1999 besteht. Nun weiß ich natürlich nicht, ob die für den gesamten Komplex bei der Errichtung Anfang der 90er (ist ein EInkaufscentrum, wo die Disse mit reingekomm ist und auch früher schon eine andere drin war) pauschal diese Anlagen mit ins Konzept genommen haben, so dass diese von Anfang an mit in der Bauplanung eingebunden waren und sozusagen jederzeit die Installation solcher Teile möglich ist. Gab es denn diese Genehmigungspflicht erst seit kurzem? oder besteht die schon mehrere Jahrzehnte?

Beste Grüße

Stefan
_________________________
Besser als Sternschnuppenregen sind Skybeamersägen =)

www.Sternenfreunde-Riesa.de

[zum Seitenanfang]
Ralf_Hofner Offline
gesperrt

Registriert: 22/10/2003
Beiträge: 520
#295436 - 08/02/2006 21:09 Re: HTT-Clubabend in Riesa (kl. Bericht) [Re: sirko]


Hallo Sirko,


Zitat:

Dumm dabei ist nur, daß Grenzwerte für Art, Ausmaß oder Dauer in der Leitlinie genau festgelegt werden und nicht überschritten werden, denn gemessen wird die Immission, nicht die Emission. Hab das zu Hause vom Amt für Imissionsschutz sogar irgendwo schriftlich.




Vielleicht könntest Du dieses Schreiben mal raussuchen und die amtlichen Grenzwerte publizieren.

Der Riesaer Skybeamer hat jedenfalls gute Chancen, diese Werte in der Landschaft zu erzeugen. Er ist kein gewöhnlicher Strahler, sondern ein richtiges Monster!

Allerdings werden wir darauf nicht allein in unserer Argumentation abzielen, denn wir wollen keinen heruntergedimmten oder durch einen schwächeren ersetzten Skybeamer, sondern gar keinen.


Gruß und cs
Ralf

HTT-Beobachterclub

[zum Seitenanfang]
Norman Offline
Mitglied

Registriert: 23/08/2002
Beiträge: 1492
#295437 - 09/02/2006 14:06 Re: HTT-Clubabend in Riesa (kl. Bericht) [Re: sirko]


Hi Sirko,
die Immisionen sollen weit unterhalb der Grenzwerte liegen? Nun ja, kommt drauf an, wo man mißt...Blenden tun die Dinger am Boden natürlich nicht, aber wenn Zugvögel unterwegs sind, fühlen die sich bestimmt wie im Krieg der Sterne...In diesem Sinne wäre durchaus der Kontakt mit Naturschutzverbänden und -behörden sinnvoll.
Den Lichtleitfaden kenne ich leider nicht, daher halte ich mich diesbezüglich mal zurück. Jedenfalls sollte mal geguckt werden, ob die Grenzwerte wie sie dort aufgeführt sind, auf den Fall der Skybeamer auch anwendbar sind.
Finde ich übrigens mal wieder hochinteressant, wie dumm sich das Bauamt stellt, oder vermutlich sogar ist, daß die Rechtslage erst von höheren Behörden aufgezeigt werden muß.
Da haben wir alle mal wieder dazugelernt. Lob für Dein Engagement!
Grüße,
Norman

[zum Seitenanfang]
Norman Offline
Mitglied

Registriert: 23/08/2002
Beiträge: 1492
#295438 - 09/02/2006 14:23 Re: HTT-Clubabend in Riesa (kl. Bericht) [Re: sirko]


oi, da is ja die Richtlinie, hab ich gleich gespeichert und wird unter die Lupe genommen. Das sieht fast so aus, als sollte sich mein bisheriges Studium des Technischen Umweltschutz lohnen...
Nur seltsam daß die Richtlinie nur bis Ende 2006 gilt...
cs,
Norman

[zum Seitenanfang]
Schwagi Offline
Mitglied

Registriert: 09/12/2004
Beiträge: 193
Ort: Deutschland, Sachsen, Riesa, 1...
#295439 - 09/02/2006 14:34 Re: HTT-Clubabend in Riesa (kl. Bericht) [Re: Norman]


Hallo alle miteinander

also mittlerweile passieren einige Sachen und ich bin noch bestrebter die Sache bis zu einem Ende durchzuziehen. Gestern kam ein kurzer Artikel in der BILD Dresden über unser Monster hier auf der Disse. Ich weiß, da diese Zeitung sicher keine Plattform ist, um fachliche Diskussionen anzuregen, dass ist mir sehr bewusst, aber viele lesen diese Schwarte und damit kann man zumindest auf diesen Weg mal kurz die Aufmwerksamkeit dafür wecken. Geklappt hat es ja und damit habe ich bestimmt in einigen Reihen paar Vögel aufgeschreckt.

Ich habe mich mit NABU Sachsen und dem ansässigen Umweltamt in Verbindung gesetzt und diese wollen auch das Landesamt für Umwelt und Geologie mit einschalten Das Landratsamt hier werde ich jetzt erstmal mit den momentanen Infos zum Stand der Dinge und der rechtslage informieren und die werden alles prüfen, was darin Ecken und Kanten hat. Vor allem in Sachen Lichimmissionsschutz und Insektenschutz, sowie Baugenehmigungen und allgemeine Einflüsse werden die Untersuchungen durchführen und mich darüber auf dem Laufenden halten.

Durch den Artikel in der Bild habe ich gerade auch einen Anruf vom Fernsehsender MDR bekommen, welcher diese Sache aufgreifen und UNS ALLE dabei unterstützen möchte. Sie werden mich in den nächsten Wochen nochmal kontaktieren und dann geht es in die heiße Phase. Also wenn das kein Fortschritt ist, dann weiß ich es auch nicht. Wenn die Ämter, der Sender, Wir und die Naturschutzverbände und dann noch die Einwohner hier in der Stadt (vielleicht sogar in allen Städten mit solchen Michtkanonen) in einer Linie so ein Gesetz fordern, dann ist das die Gunst der Stunde, die wir ausreizen müssten.

Wie wäre es mit einem allgemeinen Aufruf, den wir mal formulieren könnten, um damit die Bürger zu informieren und auf Unterschriftenlisten zu bringen und dann überregional die Stimmung gegen solche Anlagen anheizen? Hat jemand so eine Aktion schonmal durchgeführt und hat entsprechende zusammenfassende Dokumente noch parat?

Beste Grüße

Stefan =)
_________________________
Besser als Sternschnuppenregen sind Skybeamersägen =)

www.Sternenfreunde-Riesa.de

[zum Seitenanfang]
Norman Offline
Mitglied

Registriert: 23/08/2002
Beiträge: 1492
#295440 - 09/02/2006 14:58 Re: HTT-Clubabend in Riesa (kl. Bericht) [Re: Schwagi]


Hi Stefan,

>Durch den Artikel in der Bild habe ich gerade auch einen Anruf vom Fernsehsender MDR bekommen, welcher diese Sache aufgreifen und UNS ALLE dabei unterstützen möchte<

WOW. Norman

[zum Seitenanfang]
Schwagi Offline
Mitglied

Registriert: 09/12/2004
Beiträge: 193
Ort: Deutschland, Sachsen, Riesa, 1...
#295441 - 09/02/2006 17:04 Re: HTT-Clubabend in Riesa (kl. Bericht) [Re: Norman]


Hi Norman

jepp, so habe ich auch geguckt.

Jetzt ist es wichtig, dass zu einem eventuellen Termin mit dem MDR hier vor Ort viele (möglichst aus verschiedenen Altersgruppen und Zugehörigkeiten) mit da sind, damit man nicht nur von astronomischen Stadpunkten aus die Argumentation allgemein anbringt, damit alle aktiven und passiven "Betroffenen" den Beamer los sind.

Wenn Leute aus Riesa und Umgebung diesen Beitrag lesen, dann bitte weiterverfolgen und bei Bekanntgabe des Termines UNBEDINGT mit vor Ort auf die Sternwarte kommen und mit present sein. Vor allem Jugendliche müssen auch Ihre Meinung zeigen, dass man trotz Liebhaber von Diskotheken zum Besuch der Einrichtung nicht unbedingt einen solchen Beamer braucht und diese Teile völlig nutzlos, provokant und verschwenderisch sind. Je mehr zeigen, wie sie diese Leuchtkraftwerke der Nacht stören, desto größer ist mit Hilfe der Medien auch die Chance eine solche Sache schnell und effizient zu klären. Leider ist es für mich momentan sehr sehr viel ARbeit, diese Sachen in Gang zu bringen und vor allem Behörden mit dieser Sache vertraut zu machen. Doch wenn die Behörden mit allen Infos versorgt sind, dann hoffe ich, dass diese Ihnen auferlegte Pflicht zur Ordnung und Rechtmäßigkeit solcher Anlagen entsprechend nachkommen.

Beste Grüße

Stefan

[zum Seitenanfang]
Ralf_Hofner Offline
gesperrt

Registriert: 22/10/2003
Beiträge: 520
#295442 - 10/02/2006 22:56 Hoch lebe der MDR! [Re: Schwagi]


Hallo Stefan & all,

so langsam könnte sich der MDR zu meinem Lieblingssender entwickeln , auf alle Fälle kann man ihm Desinteresse für die Astroszene wirklich nicht nachsagen!
Man beachte die Chronologie der letzten Monate:

1. zum 6.HTT war das MDR-Fernsehteam ohne meine Einladung (!!!) gekommen und immerhin das gesamte WE dagegeblieben. Auch wenn der 4 min-Beitrag vielleicht nicht optimal war (statt längerem Interview mit R.H. hätte man mehr unsere Gäste und ihre Technik zeigen können), ist diese Aufmerksamkeit bemerkenswert, vor allem wenn man z.B. bedenkt, dass die Naturwissenschaften unterrichtenden Lehrer unserer Region auch im letzten Jahr wieder das HTT und die meisten Veranstaltungen in Planetarium und Sternwarte Herzberg komplett ignoriert haben. Einige scheinen wohl zu fürchten, ihren Horizont zu arg erweitern zu müssen.
(ausgenommen natürlich die aktiven Astrofreaks unter der hieigen Lehrerschaft)

2. Anfang November 2005 bat mich der MDR-Jugendsender Jump um ein kurzes Interview über Sternschnuppen.
Leoniden, dachte ich... aber nein, in der MDR-Sendezentrale hatte man Kunde darüber, dass die Südlichen Tauriden dieses Jahr besonders ausgeprägt sind!!
Natürlich trotzdem kein Problem dazu was zu sagen, aber nur durch das Interwiev haben wir tagsdrauf beim Beobachtungsevent in Ahlsdorf auf Anhieb gewußt, warum so viele Feuerkugeln über unsere Köpfe pfeifen.

und nun 3. die Unterstützung des Fernsehens bei der Skybeamerbekämpfung.
Sehr gut!
Nächsten Freitag werden sie um 21:00 anrücken und das Lichtungeheuer in Aktion filmen - Stefan und seine Truppe, nein eigentlich wir alle haben hier einen wichtigen, strategischen Verbündeten gewonnen!

Die Sternfreunde der Region sind aufgerufen, Freitagabend gegen 21:00 zur Riesaer Schulsternwarte zu kommen und durch ihre Präsenz zu zeigen, dass es viele sind, die dieser Lichtsmog stört!

Gruß und cs
Ralf

HTT-Beobachterclub

[zum Seitenanfang]
Stefan_Ueberschaer Offline

Moderator

Registriert: 22/03/2005
Beiträge: 793
#295443 - 11/02/2006 09:50 Re: Hoch lebe der MDR! [Re: Ralf_Hofner]


Hallo,

weil sich der Thread sehr in Richtung Lichtverschmutzung entwickelt hat und somit eigentlich im Treffpunkt-Board fehl am Platz ist, und gestern Abend noch ein weiterer Thread zu dem Thema eröffnet wurde, möchte ich Euch bitten, die Diskussion über Lichtverschmutzung hier fortzusetzen. Deshalb schließe ich diesen Thread jetzt.

Viele Grüße,
Stefan

[zum Seitenanfang]


Moderator:  Stefan_Ueberschaer 
Aktuelle Fotos
Saturn 2017. Die Herausforderung mit dem 8" Dobson
M 31, M 32 und M 110 (mein Secondlight) remix
Der Schleier- und Cirrusnebel im Schwan
Sommermilchstraße
Neubearbeitung M8
M 31, M 32 und M 110 (mein Secondlight)
Venus mit neuem Equipment
Wer ist Online
38 Mitglieder (A_Haubeiss, betageuze, Astro_Gutti, 18 unsichtbar), 407 Gäste und 5 Suchmaschinen online.
Status: Admin, GlobalModerator, Moderator
Forum Statistik
26936 Mitglieder
68 Foren
243747 Themen
1280511 Beiträge

Besucher Rekord: 1886 @ 17/10/2009 22:24