Astronomie Logo
Diskussionsforen Venustransit aus Australien - zwar etwas spät,aber | Mond und Planeten
Optionen
Thema bewerten
JoachimS Offline
Mitglied

Registriert: 07/07/2004
Beiträge: 160
Ort: Buchenberg (Allgäu), Deutschla...
#930446 - 26/06/2012 19:38 Venustransit aus Australien - zwar etwas spät,aber


Hallo,

anbei will ich auch meinen Erfolg meiner Venustransitreise nach Australien präsentieren. Ich bin vom 04.06. bis zum 19.06. in Queensland gewesen. Zunächst plante ich 750 km ins Outback nach Charleville zu fahren. Nach eingehenden Studien direkt vor Ort zeigte sich aber, das das Wetter direkt an der Küste in den Glashouse Mountains besser werden würde. Ich übernachtete also direkt an einem "Lookout" in 420m Höhe bei Montville, um am Morgen gleich bereit zu sein. Das Wetter war dann wie erwartet strahlend blau. In den ganzen 7 Stunden hatte ich nur ca. 20 Sekunden Bewölkung! - Eine Wolke konnte es doch nicht lassen!!!

Nach einer stürmischen Nacht baute ich dann meine mitgebrachte Ausrüstung auf:





Die Vögel beobachteten mich dabei - sehr aufdringlich und frech und besonders an meinem Frühstück interessiert. Wegen des starken Windes bin ich dann zunächst in den Ausguck gegangen. Die stabile Säule hat sich bei dem Wind besonders bewährt! Während der ganzen Zeit kamen diverse Leute und wollten auch mal durchgucken. Die mußten dann halt niederknien - aber der Anblick entschädigte!





Später mußte ich dann aber bei höherstehender Sonne doch noch wieder umziehen.





Die komplette Ausrüstung hat sich hier sehr bewährt. Nur das mäßige Seeing, das auch hier leider herrschte konnte ich nicht wegzaubern.

Aber hier mal ein Ergebnis:





Man kann sehr schön sehen und auch messen, daß die Sonnenflecken sowohl in der Umbra als auch der Penumbra heller sind als die Venus . Bei der Bildbearbeitung ist dies durch Kontrastanhebung zwar weniger geworden, aber immer noch zu erkennen! Die Vergrößerung entspricht hier einer Brennweite von ca. 15 m an Kleinbildformat! Es war die größte Annäherung an Sonnenflecken ungefähr zur Mitte des Transits und so nur in Japan, Neuseeland und Australien und angrenzenden Ländern aufzunehmen!

Weitere Bilder aus über 100 GB an Daten werden in den nächsten Wochen noch folgen! Leider habe ich aber wohl den Lomonossow Ring nicht erhascht!

An Ausrüstung kam folgendes zum Einsatz:

Takahashi FC125 im zusammenschiebbaren Eigenbau Tubus
Takahashi P2Z Montierung mit Eigenbau Mini Säule und befüllbarem Gegengewicht
Lunt 1 1/4" Herschelkeil mit ND3.0 Filter
Point Grey Chameleon Color Kamera mit ROI 480x640 Pixel 24 Bilder/Sek.
Bearbeitung:
Registax 6
Photoshop CS2
Apple Macbook Air

Joachim
_________________________
MEADE Optical Instruments Europe Ltd.
Vertretungsbuero&Warenlager
Duracher Str. 11

87437 Kempten

Tel: 0831-6972882-55
eMail: info@meade-optical.com

[zum Seitenanfang]
qrtem Offline
Mitglied

Registriert: 23/06/2012
Beiträge: 765
Ort: Wien
#930911 - 28/06/2012 17:19 Re: Venustransit aus Australien - zwar etwas spät,aber [Re: JoachimS]


Hi Joachim, Grüße aus Wien..( in Austria ) not ( Australia )

Ein tolles Bericht.. und sehr interessant.. und vielen Dank fürs Teilen..

Martin

[zum Seitenanfang]
CaptainKirk Offline
Mitglied

Registriert: 20/12/2010
Beiträge: 718
Ort: Bochum
#932455 - 04/07/2012 21:11 Re: Venustransit aus Australien - zwar etwas spät,aber [Re: JoachimS]


Hallo Joachim, sehr schöner und interessanter Bericht eines "australischen Transits". Da hast Du ja eine sehr lange Beobachtungszeit gehabt mit tollem Wetter. Der große Refraktor sieht schon "lustig" aus auf der kurzen Säule, aber das ganze soll ja funktionieren und gut zu transportieren sein und das hat es ja auch, eine sehr scharfe Venus vor der Sonnenscheibe ist Dir geglückt. Ich hatte auch sehr viel Glück mit dem Wetter in Deutschland, bin zur Ostsee gefahren, habe sogar den Lomonossow Effekt fotografieren können (siehe Anhänge und Foto Galerie). Sieh lieber nochmal Deine RAW Bilder durch, gerade die nach dem Beginn des 3. Kontaktes, vielleicht ist doch noch was mit Bildbearbeitung zu finden. Hier auf der nördlichen Erdkugel war der Effekt vor allem im oberen Bereich der Venus zu erkennen (aufrechte und seitenrichtige Darstellung), auf der Südhalbkugel standest Du ja "Kopf", also dann im unteren Bereich.
Wäre schön, wenn Du noch ein paar Bilder einstellen könntest, sind bestimmt noch schöne Motive dabei.
Viele Grüße Olaf (ein begeisterter Venus Transit Fan).


Anhänge
_6068116JpegAdeklein.jpg

_6068111JpegAde.jpg



[zum Seitenanfang]
JoachimS Offline
Mitglied

Registriert: 07/07/2004
Beiträge: 160
Ort: Buchenberg (Allgäu), Deutschla...
#932501 - 05/07/2012 08:49 Re: Venustransit aus Australien - zwar etwas spät,aber [Re: CaptainKirk]


Guten Morgen Kirk,

ich habe bis jetzt die Bilder vom 1. und 2. Kontakt sowie von der Mitte bearbeitet. Die vom 3. und 4. kommen noch. Ich habe allerdings nicht so lange belichtet. Es sind bei mir immer die Oberflächendetails noch gut zu sehen. Daher denke ich, das selbst mit meiner 14 Bit Industrie Kamera Point Grey Chameleon die Bilder einfach für den Lomonossow Effekt nicht hell genug sind. Ich werde es aber trotzdem weiter probieren. Ich habe zudem noch Gesamtsonnen Aufnahmen mit der Sony NEX5 gemacht. (AVCHD-Videos) Hier bin ich aber zur Zeit noch auf der Suche nach einem Programm, das diese Stacken kann, oder zumindest in AVI´s für Registax umwandeln. Vielleicht weis ja jemand Rat?

Es warten noch reichlich Daten vom Transit, so daß weitere Bilder folgen werden.

Joachim
_________________________
MEADE Optical Instruments Europe Ltd.
Vertretungsbuero&Warenlager
Duracher Str. 11

87437 Kempten

Tel: 0831-6972882-55
eMail: info@meade-optical.com

[zum Seitenanfang]
astroteamEE Offline
Mitglied

Registriert: 13/11/2011
Beiträge: 44
Ort: Elbe-Elster-Land
#932690 - 06/07/2012 03:06 Re: Venustransit aus Australien - zwar etwas spät,aber [Re: JoachimS]


Hallo Joachim,

wunderschöne Reiseimpressionen und sehr gut bearbeitete Transitbilder.
Unser Vereinsfreund Martin war übrigens auch zu diesem Anlaß auf dem fünnften Kontinent,
seine Bilder (sowie Aufnahmen aus der Heimat) findet man in

-> unserer Venustransit-Galerie 2012

Hast Du genaue Uhrzeiten zu Deinen Bildern?
Wäre mal interessant, die Parallaxe zwischen den Beobachtungsorten in Australien und Mitteleuropa zu visualisieren...
_________________________
Freundliche Grüße und Clear skies

euer AstroTeam EE.

[zum Seitenanfang]
JoachimS Offline
Mitglied

Registriert: 07/07/2004
Beiträge: 160
Ort: Buchenberg (Allgäu), Deutschla...
#946686 - 06/09/2012 21:29 Re: Venustransit aus Australien - zwar etwas spät,aber [Re: astroteamEE]


Endlich habe ich es geschafft!

Ich habe die restlichen Bilder alle bearbeitet. Ich habe, da es interessanter ist eine Collage - ein Plakat daraus erstellt!

Etwas erstaunliches ist mir dann doch noch aufgefallen. Auf dem 4. Bild von links oben ist mir bei der Bearbeitung doch noch ein Lomonossov Ring Effekt aufgefallen. Ich habe diesen in Photoshop mit der Pipette nachgemessen. Er unterscheidet sich gerade einmal um einen Punkt vom Hintergrund. Eine Verstärkung brachte nicht sehr viel und pfuschen wollte ich dann auch nicht. Man erkennt ihn auf manchen Monitoren gerade so, wenn man den Monitor leicht hin und her kippt. Also vielleicht doch noch ein weiterer Erfolg?

Viel Spaß mit dem Plakat!

Joachim

P.S. Wer noch mehr wissen möchte kann mich gerne kontaktieren. Zudem wird in der Jahreschronik der Kölner Volkssternwarte ein Reisebericht von mir erscheinen!


_________________________
MEADE Optical Instruments Europe Ltd.
Vertretungsbuero&Warenlager
Duracher Str. 11

87437 Kempten

Tel: 0831-6972882-55
eMail: info@meade-optical.com

[zum Seitenanfang]
JoachimS Offline
Mitglied

Registriert: 07/07/2004
Beiträge: 160
Ort: Buchenberg (Allgäu), Deutschla...
#946693 - 06/09/2012 21:40 Re: Venustransit aus Australien - zwar etwas spät,aber [Re: JoachimS]


Hallo,

ein Bild, das aus den Videos der NEX5 Kamera entstanden ist habe ich doch glatt noch vergessen. Es zeigt den Weg der Venus über die Sonne . Mir ist es doch noch gelungen die AVCHD Videos zu wandeln und zu Stacken. Die Rechenzeit aller Videos lag komplett bei fast 1 Woche!!!

Nun habt ihr alle Bilder gesehen. So wenig wird aus über 100 GB an Daten! - Was für ein Aufwand, aber einmalig, denn wiederholen werde ich das wohl nicht mehr können ?!?

Joachim


_________________________
MEADE Optical Instruments Europe Ltd.
Vertretungsbuero&Warenlager
Duracher Str. 11

87437 Kempten

Tel: 0831-6972882-55
eMail: info@meade-optical.com

[zum Seitenanfang]
P_E_T_E_R Offline
Mitglied

Registriert: 18/07/2006
Beiträge: 5220
#946717 - 07/09/2012 01:33 Re: Venustransit aus Australien - zwar etwas spät,aber [Re: JoachimS]


Hallo Joachim, wenn ich mir die Trajektorie der Venus vor der Sonne anschaue und dann noch ein Lineal dranhalte, macht die eine deutliche Kurve, vor allem zu Beginn des Transits. Anscheinend ist da Bildfeldrotation im Spiel. Seltsam nur, dass die Fleckengruppen dann überhaupt noch sichtbar sind, oder hast Du die beim Stacking teilweise ausgeblendet?

Gruß, Peter


[zum Seitenanfang]
JoachimS Offline
Mitglied

Registriert: 07/07/2004
Beiträge: 160
Ort: Buchenberg (Allgäu), Deutschla...
#946726 - 07/09/2012 07:50 Re: Venustransit aus Australien - zwar etwas spät,aber [Re: P_E_T_E_R]


Hallo,

natürlich muß man bei solch einem Bild ein wenig tricksen. Die Flecken sind nur von dem ersten Bild. Bei 6 Stunden Transitdauer war die Rotation der Sonne so stark, das die Flecken nicht mehr Deckungsgleich zu bekommen waren. Die leichten Ungenauigkeiten des Transits über die Sonne sind dann bei der Bearbeitung entstanden. Teilweise streikte wegen des schlechten Seeings auch Registax und hat mir Artefakte reingezaubert! So ist es dann leider keine exakte Gerade. Ich habe aber versucht es einigermaßen hinzubekommen.

Gruß Joachim
_________________________
MEADE Optical Instruments Europe Ltd.
Vertretungsbuero&Warenlager
Duracher Str. 11

87437 Kempten

Tel: 0831-6972882-55
eMail: info@meade-optical.com

[zum Seitenanfang]


Moderator:  Alexander_Mod 
Aktuelle Fotos
Sensationeller Bolide 25.03.2017 um 23:35UT
M81 und M82 mit DSLR - meine ersten Galaxien
Meine heutige Venusbeobachtung - 1,01 % sichtbar
Horse Nebula Nebula
Protuberanz am 23. März 2017
Übersicht der Protuberanzen vom 23. März 2017
Komet 41 P beinm Eulennebel
Wer ist Online
31 Mitglieder (astrobelecke, Astro_Gutti, AstroRider, 13 unsichtbar), 406 Gäste und 7 Suchmaschinen online.
Status: Admin, GlobalModerator, Moderator
Forum Statistik
26686 Mitglieder
68 Foren
239347 Themen
1262686 Beiträge

Besucher Rekord: 1886 @ 17/10/2009 22:24