#52106 - 21/06/2003 10:43 Re: Verständnisfrage zur Doppelsterntrennung [Re: winnie]


"Helena von Droja" (AOM-Dobs 10" f6.4) hat lambda Cyg (0.9 Distanz, 4.8/6.1 mag) getrennt, eindeutig mit Zwischenraum:
heute bzw. gestern um 23.00 ging noch gar nix, Luftwabbern, dann 2 Stunden später um
01.00h war die Luft ruhiger, erst mit Okular Olympus 8.3 plus 2xBarlow war plötzlich doch eine Andeutung zu sehen, dann mit Soligor 5.2 plus 2xAntares-Barlow = 620 fach haben wir die beiden kleinen Fuzzis geknackt, klar und scharf 2 Pünktchen mit bißchen Zwischenraum ! Juhu ! Ein schönes Beispiel, wie sehr es auch auf das Seeing ankommt. Da ich schon 3 Stunden draußen war, diverse Galaxien usw. und für heuer auch erstmals wieder Adromedagalaxie schon besucht hatte, war mir dann doch schon so kalt, daß ich mich an eta Crb und zeta herculi nicht mehr versucht habe. Aber über lambda Cyg hab ich mich schon sehr gefreut, vor allem auch darüber daß ich scheints jetzt doch das "Kollimdingsbumsen" (Justieren) ganz gut hinbekomme.

stolze Grüße


_________________________
StephanPsy vom Eridanus im ALBiREO