#161231 - 14/08/2004 10:26 griechische Naechte und das Perseiden-Wunder


Bericht aus dem Internetcafe auf Mani - Peloponnes:

ein traumhafter Sternenhimmel, vor einigen Tagen war ich bereits mit Celescope (Refraktor 150/1200) und femina (Minolta 10x50) im Taygetosgebirge, ca 400 m ueber dem Meer, auf einem einsamen Feld abseits der kleinen Strasse von Pyrgos nach Milea, beim Beobachten. Ein Traum: erstmals konnte ich Objekte aus den S-Karten von Karkoschka beobachten, z.B. den wunderbaren OS NGC 6231 im Scorpion, eine helle und bis in den Schuetzen herunter strukturierte Milchstrasse, Nordamerika-Nebel ohne Filter mit den blossen Augen deutlich zu sehen, M 8 und M 20 im Refraktor mit 6 Zoll so klar und deutlich wie zu Hause nur in extrem klaren Naechten mit dem 10 Zoll Reflektor, auch M11 hab ich mir auf die Empfehlung von Lots (efcharisto poli, file mou) neulich hier im Forum jetzt endlich mal ausgiebig angeschaut, wirklich sehenswert. Das Bemerkenswerteste ist aber hier die absolute Luftruhe, keinerlei Flimmern der Sterne, und ich konnte so mit meinem 6-Zoll Refraktor Lyr Epsilon 1 und 2 mit 400-facher (!) Vergroesserung (Televue-Zoom-Okular bei 3 mm) absolut ruhig und klar und punktfoermig mit weitem Abstand trennen.
Dann am 11.8. bin ich mit meiner geliebten Frau und meiner 11-jaehrigen Tochter, sowie mit deren gleichaltrigen franzoesischen Freundin und deren Mutter, wieder hoch auf dieses Feld, von 23.15 h - 01.15 h griechischer Zeit (= 22.15-00.15h MESZ) zum Perseidenbeobachten, bequem mit Matten und Schlafsack auf dem Boden liegend, den interessierten Gaesten die Sternbilder zeigend und Fragen wie nach dem Urknall und astronomischen Entfernungen und Galaxien und Nebeln beantwortend. Ca 60 wunderschoene Perseiden, davon ca 20 mit Feuer- und Rauchschweif, dazu noch einige andere Sternschnuppen (nicht aus Perseus kommend) konnten wir in der Zeit sehen. Alle, auch die Kinder, waren begeistert (auch wg der vielen freien Wuensche).
Und jetzt kommte das Perseidenwunder: auch meiner geliebten Frau, die, die sonst immer nur sagt "was, wg dem Fliegenschiss auf der Optik stellst Du Dich 3 Stunden auf die Wiese" oder "musst Du wirklich dieses riesige Horroscope mit in den Urlaub nehmen", hat es so gut gefallen, dass gestern Nacht folgendes passierte: wir waren um 22.30 h auf einer einsamen Landstrasse im Sueden der Mani unterwegs, die Tochter schlief auf dem Ruecksitz, kein anderes Auto unterwegs, weil alle Griechen vor dem olympischen Fernseher sassen, da sagte meine Frau ploetzlich: "kannst Du bitte mal rechts ranfahren und anhalten und alle Auto-Lichter ausschalten, weil es ist so ein traumhafter Sternenhimmel draussen, ich will mir das gerne in Ruhe anschauen" - das sagte meine Frau ! Ein wahres Perseidenwunder !

mit schoenen Gruessen aus Griechenland,


_________________________
StephanPsy vom Eridanus im ALBiREO