5278_164x5kleincolourgut.jpg | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
5278_164x5kleincolourgut.jpg

5278_164x5kleincolourgut.jpg

Beobachtungsort
Berlin
Aufnahmedatum
26. Mai 2021
Belichtungszeit
164x5 Minuten
Aufnahme Details
Großstadthimmel bei Vollmond (Nächte 25.-27.4.2021), 10" Meade ACF bei 2m Brennweite, ASI2600MC Kamera, CEM60 Montierung
Weitere technische Details
Osten ist rechts, Norden unten. Bild ist auf 2/3tel verkleinert, Abbildungsmaßstab 0,56"/Pixel
Hallo Stefan,
was winziges aber gut geworden . Du hast das Bild also schon fotografiert obwohl der 26. Mai noch garnicht ist , erstaunlich ....:D:ROFLMAO::y:
 
Hallo Stefan,
da bin ich aber von den Socken...wir haben doch gelernt: GX aus der Stadt, geht nicht. GX bei Mond, geht nicht. Sagst Du Zaubersprüche auf? Welche Tricks hast Du? Ein Breitbandfilter (z.B. UHC-S oder ...) verwendest Du offensichtlich nicht. Hast Du Streulicht?
Viele Grüße
Hans Werner
PS: Ich wohne in Köln
 
Hallo Hans, Stadtastrophotographie funktioniert bestens. Das kann ich sagen, weil ich fast ausschließlich etwa 1000 m entfernt vom Zentrum Flensburgs photographiere. Ich habe hier durch das Licht der Stadt einen konstanten SQM 17,5 bzw. Bortle 7 Himmel, der durch die hohe Luftfeuchtigkeit auch immer extreme Gradienten aufweist.

Offensichtlich geht das dann sogar in der Berliner Lichthölle, wie Stefans Bild beweist. Dein Bild Stefan, zeigt auch, dass man wirklich viel längere Belichtungen braucht als unter Alpenhimmel. Bei mir ist das mindestens Faktor 5.

Mit Filtern gegen Lichtverschmutzung habe ich das auch mal probiert, das ist dann allerdings höchstens kontraproduktiv gewesen. Alles was Licht schluckt, macht die Belichtung noch länger und es fehlt das an Farbe, was man später vergeblich durch Bildverarbeitung wieder reintricksen muss.

Die digitalen Hard- und Software-Techniken sind wirklich ein Segen für uns Astrophotographen, Hans. Probiers mal aus!

LG aus dem hohen Norden!
 
Hallo Gotthard, André und Hans Werner,
mit dem Datum war ich wohl wirklich etwas vorschnell :)
@Hans Werner: Man braucht bei hellem Himmel viel Belichtungszeit (das hier sind gut 13,5 Stunden), eine saubere Bildkalibration (insbesondere gute Flats) und Software, mit der man die trotzdem verbleibenden Gradienten entfernen kann. Filter habe ich nicht benutzt (nur einen UV/IR-Sperrfilter, um den Blaufehler des Reducers wegzufiltern), die helfen bei Breitband-Lichtverschmutzung und Breitband-Objekten nicht.
Meine aktuelle Dachterrasse ich in Berlin-Schöneweide nah beim S-Bahnhof selben Namens. Das ist nicht der Nabel der Welt, aber definitiv Großstadt. Abgesehen von der allgemeinen Lichtglocke Berlins (der man auch in Parks o.ä. ohne Laternen nicht entkommen kann) werde ich auch von mehreren Laternen angestrahlt. Teleskop und ich werfen mehrere scharfe Schatten an die Hauswand, ich kann hier auch in mondlosen Nächten problemlos kleine Schrift in Zeitschriften lesen.
 
So, so, Stefan. Gar nicht richtig Berlin-Mitte. Sondern nur bei den Kühen auf der Weide! :))) Aber da fällt mir ein, dass ich da in der Nähe von Dir zwei richtig nette, liebe Musikkollegen habe, die Du sicher auch kennst. Wenn nIcht, solltest Du das nachholen. Vielleicht macht Dir dieser Song ja Lust darauf:

Oberschöneweide

Der Dirk spielt mit dem Matthias im Duo "Friedrich & Wiesenhütter" ... da gibt es noch mehr im Netz ...

Friedrich & Wiesenhütter

LG Gotthard
 
Hallo Gotthard,

ich kenne mich nur in der Irish Folk Szene aus, deine Musikerkollegen kenne ich nicht. Aber vielleicht laufen sie mir ja mal im Supermarkt über den Weg ;-)
 
Hallo Stefan,

die ist ja niedlich .... als ich Dein Bild sah, dachte ich spontan: Die Whirlpool-Galaxie hat ein Junges bekommen (gibt es bei denen auch Brutpflege?). Schön gemacht !
Gruß - Rolf
 

Medieninformationen

Kategorie
Galaxie
Hinzugefügt von
Stefan_Lilge
Datum
Bilder angesehen
246
Kommentare
8
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
5278_164x5kleincolourgut.jpg
Dateigröße
1,9 MB
Abmessungen
3737px x 2321px

Diesem Medium teilen

Oben