Der Seelennebel IC1848 in SHO+RGB
Hoschie

Der Seelennebel IC1848 in SHO+RGB

Beobachtungsort
Volkssternwarte Mittelhessen
2019-10-30 und 2019-11-30
Belichtungszeit
RGB: 34x6, 42x60; HII: 33x300; OIII/SII: 19/9x600
Aufnahme Details
Borg 71FL mit #7872 Reducer (288mm Brennweite @ f/4.05)
QHY 183m/c
EQ-8, geguidet
Objekt in der ersten Nachthälfte in stark lichtverschmutztem Bereich (über Gießen)
Weitere technische Details
Ich vermute, die komischen Höfe um die hellen Sterne kommen aus einem nichtoptimalen Abstand zum Sensor; obwohl der rechnerisch incl. Glasweg 1mm kürzer war als angegeben (ohne Filter dann ca. 2mm). Die Schmalbandaufnahmen sahen echt schlimm aus mit verzogenen Sternen und so, aber kürzer ging nicht. Ohne Filter mit der RGB-Kamera sah es auf den ersten Blick bis auf die Ecken ganz ok aus. Erst beim Strecken kommen diese Farbhöfe heraus. Ich dachte zuerst, das wäre vllt ein Blooming-Effekt von einer zu langen Belichtung, aber die komischen Farben sind auch auf den kurzen Belichtungen drauf. Und in den Ecken sieht man, dass der Effekt chromatisch ist.
Auch einen fetten Tilt habe ich in diesem Setup, wie man unschwer im linken oberen Eck erkennen kann. Ein Teil des Tilts kommt von der Klemmung.

Ich kann jetzt noch was abcroppen.

Schade, bisher war mir sowas nicht aufgefallen (ich hatte bis dato den Apo "nur" mit meiner EOS6D benutzt).
Hi ich finde das du den Seelen Nebel sehr gut getroffen hast (y) (y) (y):love::love::love::love::love::love:
mach dich selber nicht schlecht... wer wagt, gewinnt. sag ich mir immer
Alessandro :)
 

Medieninformationen

Kategorie
Gas- und Reflexionsnebel
Hinzugefügt von
Hoschie
Datum
Bilder angesehen
173
Kommentare
1
Bewertung
5,00 Stern(e) 1 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
191030_Seelennebel_288mmf4_QHY183.V1s.jpg
Dateigröße
1,9 MB
Abmessungen
2723px x 1801px

Diesem Medium teilen

Oben