IC1396 mit H-Alpha und DSLR | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
IC1396 mit H-Alpha und DSLR
Chrisl

IC1396 mit H-Alpha und DSLR

Wer hat da gesagt "Mit einer DSLR kannst Du H-Alpha vergessen, weil bei der Bayer-Matrix nur jedes 4the Pixel rot ist"?
Hmmmm........
Beobachtungsort
Waldzell, OÖ.
Aufnahmedatum
19. September 2020
Belichtungszeit
70x 3 Min. RGB + 40x 3 Min. H-Alpha, je ISO1600
Aufnahme Details
Nikon D750, Esprit 100/550 (reduziert auf 412mm Brennweite bei f/4,1)
EQ6-R, MGEN-3
Weitere technische Details
Baader 35nm H-Alpha Filter 2" + UFC-Schublade
Hallo,
ganz grob mein Workflow:
RGB und H-Alpha (bei DSLR ein rotes Bild) wird getrennt gestackt.
Das RGB-Bild wird in Photoshop mittels Modus->LAB-Farbe in Luminanz und Farbbild getrennt.
Danach Luminanzbild mit Tiefen/Lichter, ev. Hochpaß verstärken.
Das Ha-Bild wird in ein Graustufenbild umgewandelt und mit Gradationskurve kontrastreicher gemacht.
Danach das Ha-Bild deckungsgleich über das Luminanzbild legen, Überblendmodus "aufhellen", zusammenfügen.
Das somit verbesserte Luminanzbild kommt deckungsgleich über das Farbbild, Überblendmodus "Luminanz".
Mit Tonwertkorrektur das Farbbild soweit verstärken (im Histogramm linke und rechte Schieberegler symmetrisch nach innen schieben), bis die Farbe gefällt. Ev. noch selektive Farbkorrektur, fertig.

LG
Christian

PS: Ich bin mit dem 35nm Filter nicht zufrieden, da kommt zu viel Himmelshintergrund mit durch. Leider sind schmälere Baader Filter seit Monaten nicht lieferbar (Wo produzieren die nur?!?).....
 

Medieninformationen

Kategorie
Gas- und Reflexionsnebel
Hinzugefügt von
Chrisl
Datum
Bilder angesehen
349
Kommentare
3
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
IC1396_k.jpg
Dateigröße
2,1 MB
Aufnahmedatum
Di, 22 September 2020 4:35 PM
Abmessungen
3840px x 2568px

Diesem Medium teilen

Oben