IC1805: Feuertaufe Sony NEX-5(oF)

IC1805: Feuertaufe Sony NEX-5(oF)

Es ist getan, ich habe die letzte Nacht genutzt, um mal an einem ernsthaften Objekt zu testen, was die kleine Sony zu leisten vermag. Trotz nicht optimaler Fotobedingungen aufgrund der aktuell allgegenwärtigen Diessigkeit hielt ich tapfer insgesamt 2h20min mit 920mm und einem CLS-Filter auf das Zentrum von IC1805 (Herznebel).

Daten:

- Reichstädt/Sa.
- 14x600"
- ISO1600
- +1°C
- Newton 8", f/4.6 (RCC1)
- Astronomik CCD-CLS
- Mach1 mit MGEN (nur Polsucherjustiert)
- Biasoffset
- Flatframe
- KEIN Darkframe
- EBV: ARW->DNG, DeepSkyStacker, Fitswork: Kontrast und 32bit->16bit, Corel: selektive Sättigung + Gradationskurve + Beschnitt + Grössenänderung + selektive Rauschminderung (Tiefen) + selektive Schärfung (Mitten).

Für die recht kurze Belichtungszeit und eine eher preiswerte Digiknipse (vom teuren Filterausbau abgesehen) finde ich das Ergebnis mehr als überzeugend...


Ronald

PS.: die Forensoftware kastriert ja ganzschön die Bilder... :(
Hier ein Link auf 1500px x 1000px (0,5Mb)

[url=http://www.silentwar.de/temp/IC1805.jpg]IC1805_Nex5[/url]


Hallo Ronald,

also für ne Digiknipse ein sehr gute Ergebniss !!!! Da bin ich jetzt echt überrascht.

gruss
Patrik
 
Hallo Patrik,
Digiknipse ist vielleicht etwas untertrieben - die NEX-5 hat einen APS-C Chip drinnen, der mit Faktor 1,5 sogar noch etwas größer ist, als bei den Canon DSLR.
 
Hallo Roland

Vielleicht hast du es ja im anderen Thread überlesen, aber hier bekommst du den DSS 3.3.3 beta 37 welcher die Sony NEX Raws unterstützt und keine farbigen Streifen macht. Damit gehts direkter...
Das Ergebniss ist natürlich toll und genau das was ich von der NEX-5 auch erwartet habe. :)

Grüsse
Tobiasz
 
Tolles Foto, und das geringe Gewicht der Systemkameras hat sicher auch so seine Vorteile! Gibts eigentlich irgendeine Einschränkung im Vergleich zur DSLR?
 
hallo tobiasz,

ich hab mir die beta schon runtergeladen, ist aber noch auf meinem surf-netbook.
wobei andererseits das handling von dng's wesentlich einfacher ist - die files erkennt halt nahezu jedes programm.
ich werde aber, wenn ma wieder zeit ist, die ergebnisse zw. arw's und dng's vergleichen. sollte aber eigentlich, bis auf den konvertieraufwand keinen unterschied machen.


@ patrick,

digiknipse deshalb - vom rein äusserlichen ist das ding ne hosentaschenkamera (je nach montierten objektiv).
riesiger vorteil: das extrem geringe gewicht! da dürften sogar "billigauszüge" kaum probleme haben.
ausserdem, leider NOCH kein vorteil: das auflagemass beträgt nur 18mm, d.h. wenn sich jemand findet, der kurzbauende t2-adapter anfertigt hat man lichtweg ohne ende gegenüber dem klassischen dslr-auflagemass von 55mm.


@ all

für interessierte habe ich hier mal ein 100%crop aus dem 14mp-bild (nach stacking und farb/kontrastkorrektur und weichzeichner in den tiefen)geparkt. das hochfrequente farbrauschen lässt sich gut beherrschen und stört selbst beim a3-ausdruck nicht. ganz im gegensatz zu dem niederfrequenten farbrauschen meiner 20da und 40da.
100%-crop



ronald



 
hi night_rider

ja, sogar einige:

- kein sucher (die nachfolger haben aufsteckbare elektronische sucher)
- af-objektivangebot stark eingeschränkt. aktuell nur 3: 16mm, 18-55 und 18-200. es passen über adapter auch die grossen objektive fürs sony-bajonett, allerdings mit eingeschränkter af-geschwindigkeit da nur kontrast-af verfügbar.
- gegenüber einer ordentlichen dslr eher unhandlich durch das sehr zierliche gehäuse


aber:

+ saubere und gute hd-filmfunktionalität 1080i/50hz bei frei wählbarer blende
+ super funktionierende panoramaautomatik. selbst bei relativ starken perspektivischen abweichungen
+ 3d-aufnahme bei panoramen (sieht echt schau aus, auf entsprechenden tv'geräten)
+ per adapter passen alle möglichen und unmögliche manuelle objektive ran. selbst russentonnen brauchen keine verlängerung, da kein spiegel(blitzkasten vorhanden
+ guter display


nach der filterentfernung ist aber in sachen tageslichtfotografie nicht mehr viel los, sobald die sonne scheint. chlorophyll-basierendes grün kann überhaupt nicht mehr dargestellt werden. pigmentbasiertes grün allerdings schon... sieht lustig aus bei ner grünpflanze in nem grünen topf... :)


ronald
 
Hallo Ronald,

absolutes Top-Ergebnis.

Ich hbe da ´mal zwei Fragen:

1. Wie stellst Du es an, dass Du den Fokus so gut triffst?

2. Welche Adapter hast Du genau benutzt, um die Kamera am Okularauszug zu befestigen?

Gruß

Stefan
 
hallo stefan,

zu 1.) einerseits helfen beim newton die spikes und andererseits ist die liveviewunterstützung der kamera sehr gut. die bietet in etwa 1:1-ansicht.

zu 2.) es gibt ganz normale t2/e-adapter. die sehen zwar, aufgrund des geringen auflagemaszes der sony, etwas eigenwillig aus, aber bieten genauso die standardisierten 55mm abstand zum chip. und dieser adapter hängt bei mir über m48-verlängerung am rcc1. funktioniert also wie bei anderen kamera auch.


ronald
 

Medieninformationen

Album
Sonstiges von Ronald_Stenzel
Hinzugefügt von
Ronald_Stenzel
Datum
Bilder angesehen
117
Kommentare
8
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Diesem Medium teilen

Oben