IC434 - Hyperstar (Photometrisch kalibriert) | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
IC434 - Hyperstar (Photometrisch kalibriert)
Mucki526

IC434 - Hyperstar (Photometrisch kalibriert)

Beobachtungsort
Konstanz im Garten
Aufnahmedatum
9. Januar 2021
Belichtungszeit
54 x 60s
Aufnahme Details
Celestron 11 Edge HD, Hyperstar V4, Optolong L-Pro, Zwo Asi 2600 mc pro, Aufnahme 54 x 60 sec, -15 Grad high bin1
Photometrische Farbkalibrierung mit Pixinsight statt Backgroundneutralisation, jetzt ist es farlblich soweit neutral, aber man merkt bei der Bearbeitung dass noch etwas mehr Licht nicht schlecht wäre. Gegenüber der ersten Bearbeitung nicht so popfarben, aber mehr Details sichtbar
Weitere technische Details
Losmandy G11 (Ovision) mit LFEP Photo, Pixinsight, Gimp, Topas Denoise
Farblich ist Deine zweite Version jetzt ansprechender, jedoch hast Du den Schwarzwert viel zu tief angesetzt. Ich messe fast 0 von 255 Stufen für Schwarz in Deinem Bild, ca. 20 wäre deutlich besser und es "saufen" Dir nicht so viele Feindetails im Hintergrund ab. Insgesamt ist der Kontrast etwas zu hart ausgefallen.

CS Dietmar
 
Freut mich, wenn ich Dir helfen kann! In Deinem Bild steckt eine Menge Potential, man muss es nur irgendwie herauskitzeln.

CS Dietmar
 
Am irgendwie und pixinsight und gimp, da bin ich noch kräftig am üben, wenn auch mit steiler Lernkurve... Ich hoffe mal auf klaren Himmel und mal ein Bild mit dem Hyperstar mit 3 Stunden oder mehr. Bei einem Öffnungsverhältnis von 1,9 ist das dann wirklich viel, davon konnte ich früher mit meinem Refraktor(le) nur träumen bei N=6,5, das sind schon ein paar Blenden stufen, daher kommt man bei 1,9 mit den 54 min schon richtig weit...CS Mykola
 
Hi Mykola,
Noch ein Tipp: für mich scheint es so, als gibt es noch ein paar graeienten im Hintergrund,da bin ich mir aber nicht ganz sicher.
Wenn du den Schwsrzwert anpasst, könnten sich die Stellen auch als Nebel herausstellen.
Sofern es wirklich graeienten sind, könntest du dir mit Dbe noch entfernen, das gibt einen deutlich runderen Gesamteindruck.
Und aufgrund der sehr hohen Dynamik (viele sehr helle und sehr dunkle Gebiete) würde ich dir zum strechen MaskedStretch empfehlen, da brennen nur sehr wenige Gebiete aus. Anschließend könntest du da mit HDRMultiscaleTransform noch etwas nachhelfen.

Das sind natürlich alles nur Tipps, auf Basis der groben Beurteilung das Bildes.

CS Gerrit
 
Hi Gerrit mit Dbe muss ich noch üben, im Moment hat mir bei dem starken Gradienten zumindest die mehrfache Anwendung des Automaticbe geholfen mit verschiedenen Einstellungen. Werde den workflow aber nochmals angehen, mal schauen wie es wird. Und mich in Masked Stretch einarbeiten und mit HDR... CS
 

Medieninformationen

Kategorie
Gas- und Reflexionsnebel
Hinzugefügt von
Mucki526
Datum
Bilder angesehen
725
Kommentare
6
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
IC434-photo-weiss.jpg
Dateigröße
4,9 MB
Abmessungen
4989px x 3652px

Diesem Medium teilen

Oben