Io Transit Ani 13.September 2021 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
Io Transit Ani 13.September 2021
Sternbrot

Io Transit Ani 13.September 2021

Io erscheint am Beginn des Transits eher orange gefärbt und wird zum Ende der Animation sehr hell/ weiß. Von 20:36 bis 22:00 UT Videomaterial verwendet. Sehr rechenintensiv und zeitaufwändig.
Beobachtungsort
Berlin Balkon
Aufnahmedatum
13. September 2021
Belichtungszeit
4x15 videos x 30s R G B, 40% gestackt,
Aufnahme Details
MAK 6" Bosma, Barlow 1,5 (f/30)
ZWO ASI120MM-S+ ZWO EFW
ZWO ADC
Weitere technische Details
4 Bilder mit Morphmaker und Virtualdub animiert
AS!3, Registax, Fitswork, Winjupos, FSIV
Hallo,

problematisch ist hier vor allem die unterschiedliche Geschwindigkeit des Mondes samt Schattenwurf gegenüber den Oberflächendetails.
Ich musste da bei meiner kurzen Animation 2 Marker beim Schatten setzen, einen knapp vor und einen hinter dem Schatten. Dadurch könnte die Streifenbildung beim Schattenwurf kurz vor der Planetenmitte eventuell behoben werden. Zu Beginn könnte es knapp werden, da der Schatten da noch sehr nah am Rand liegt. Ich plane dann kürzere Abstände zwischen den Aufnahmen ein.
Aber vielleicht passt ja hinter dem Schatten noch eine Markierung.
Müsste dann so aussehen:
-Fixpunkt links außen am Planetenrand, damit nicht der schwarze Hintergrund mit reingezogen wird.
- Nun die 2 Markierungen vor und hinter dem Schattenwurf.
Die Bewegungslinie muss dann frei bleiben aber dicht darüber und darunter habe ich dann wieder die Marker auf Oberflächendetails gesetzt.

Generell mache ich diese problematischen Markierungen beim Schattenwurf und dem Mond zum Schluss.
Dann kann ich alles so lassen und muss nur die letzten Markierungen ändern / austesten bis alles flüssig läuft.

Gruß,
Holger
 
Hallo Holger,
danke für die guten Tipps! Ja so richtig hab ichs nicht getroffen. Bei deiner Ani sind Mond, Schatten und Jupiter gut getrennt. Das mit den zwei Fixpunkten probiere ich dann gleich mal aus. Habe jede Menge Videos von der Nacht. Auch den Austritt habe ich gefilmt. Aber das ist noch unbearbeitet.
Arbeitest du nun mit dem größeren f- Verhältnis?
Ja, mit dem reinziehen des dunklen Planetenrand hatte ich arge Probleme. Habe dann immer gelöscht und neu gesetz. Das herausfinden der entsprechenden Fehlpunkte war schwer. Mit deiner Anleitung ist's bestimmt besser!
In der Nacht soll es noch einen impakt auf Jupi gegeben haben? Glaube 22:39UT, ich habe aber nur bis 22:35 gefilmt. Der war im IR hell und mittig. Vll hast du den erwischt?
VG Frank
 
Zuletzt bearbeitet:
Glaube 22:39UT, ich habe aber nur bis 22:35 gefilmt. Der war im IR hell und mittig. Vll hast du den erwischt?
Nein, da hatte ich schon abgebaut.

Arbeitest du nun mit dem größeren f- Verhältnis?
Nur mit der Barlow, der Faktor ist aber durch das größere Auflagemaß höher, vielleicht 2,8. lande also bei ca. F14

Das mit den zwei Fixpunkten probiere ich dann gleich mal aus.
Eigentlich nur ein Fixpunkt am linken Planetenrand, die beiden Punkte am Schatten bewegen sich ja mit.

Bei deiner Ani sind Mond, Schatten und Jupiter gut getrennt.
War aber auch leichter, da im IR der Mond mehr zu sehen ist. Außerdem lag nichts am Rand, so dass die Ani leichter zu erstellen war.

Gruß,
Holger
 

Medieninformationen

Kategorie
Planet
Hinzugefügt von
Sternbrot
Datum
Bilder angesehen
168
Kommentare
3
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Diesem Medium teilen

Oben