ISS - Raumstation - Best Of
komposer

ISS - Raumstation - Best Of

Hallo,

die Rubrik Satelliten & ISS scheint noch recht neu zu sein. Hier meine besten Ergebnisse mit Asi120mm, Rotfilter, Q-Turret Barlow am 12" F5 Dobson.

Gruß,
Holger
Hallo,

hier mein Ablauf:

1. Scharfstellen
Kurz vor dem Überflug stelle ich am Polarstern scharf.
2. Anflug (möglichst hohe zentrale Überflüge)
Ich warte ab, bis die ISS ca. 50° hoch steht.
Aufnahme starten und nun schaue ich nur noch durch den normalen Sucher und bleibe permanent an der ISS dran, führe also manuell nach. Dabei versuche ich so gut es geht die ISS im Fadenkreuz zu halten. Das ist einfach Übungssache und gelingt mir nur für kurze Momente.
3. ISS im Zenit
Die Bilder im Zenit sind meist die besten aber leider wird da auch das Nachführen immer schwerer. Ich versuche es so lange es noch geht aber irgendwann steht der Dobson natürlich fast senkrecht und es muss einmal umgeschwenkt werden.
4. Abflug
Also umschwenken Richtung Osten und die ISS wieder einfangen und dran bleiben.

Später kommt dann die Sichtung des Avis, immer eine spannende Angelegenheit. Ich habe ja nur durch den Sucher gesehen und hoffe nun auf ein paar scharfe Volltreffer. Bei ca. 30 fps (Frames pro Sekunde) reicht ein guter kurzer Moment dafür aus. Es ist also nicht schlimm, wenn die ISS im Avis meistens nicht zu sehen ist. Plötzlich huscht sie dann doch durchs Bild und mit etwas Glück auch scharf. Denn das hängt neben der ruhigen Hand auch sehr viel vom Seeing ab. Die Belichtungszeit liegt bei mir bei ca. 1ms, aber das muss jeder für sein Equipment herausfinden.

Gruß,
Holger
 
Danke für die Auskunft. Ich habe auch noch einen (leider gerade auseinander gebauten) 12" f5 Dobson hier herum stehen. Wenn das mit der ISS geht müssten doch auch Porträts von Mondkrater möglich sein oder? Mit meinem Refraktor bin ich da schon am theoretischen Limit. Mit dem Dobson wäre aber noch Luft nach oben. Auf meine parallaktische Montierung kriege ich den nicht mehr drauf.
 
Genau so wie bei Dir läuft die ISS-Jagd bei mir auch ab. Nur bin ich irgendwann von AVI auf Einzelbilder übergangen, warum auch immer. Aber die Freude ist ebenso groß, wenn man nach Durchwühlen von haufenweise leeren Frames doch auf den einen oder anderen Treffer stößt. :D

Das Verfolgen mit der parallaktischen Montierung klappt eigentlich ganz gut, bis auf das Umschwenken in Zenitnähe; das dauert gefühlte Ewigkeiten, und bis ich die ISS wieder im Visier habe, hat sie den Zenitbereich meist längst verlassen. In dieser Hinsicht ist das Dobson bestimmt deutlich im Vorteil.

Grüße,

Fyrlefax
 

Medieninformationen

Kategorie
Satelliten & ISS
Hinzugefügt von
komposer
Datum
Bilder angesehen
537
Kommentare
7
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
ISS-Bestof-c.jpg
Dateigröße
52,1 KB
Abmessungen
740px x 740px

Diesem Medium teilen

Oben