ISS & STS 133
Heidescoper

ISS & STS 133

hallo Leute,

eben gerade klappte es mit dem Durchlauf.
Im 8x50 schwebte das Shuttle als Punkt direkt vor der helleren ISS.

395/3200mm Dobson + Canon 1000D

Am Shuttle ist eine weiße "Beule" sichtbar.
(kein Artefakt, da auf versch. Bildern sichtbar)
Ist das ein Astronaut oder der Robbi :augenrubbel:


Gruß
Christian
Moin Christian,

joar gut gelungen mit dem Dobson.

Also ich denke mal das ist unter Umständen einer der Richtungsdüsen des Shuttles also Düsen, die das Shuttle rotieren oder andere Bewegungen hervorrufen.
 
Hallo Christian,

hier in Köln leider Regen :-(

Glückwunsch zu der tollen Aufnahmen, dürfte einer der letzten Gelegenheiten sein das zu dokumentieren.

vg
Dirk
 
Hallo Christian,

toll, dass du das erwischt hast.

Ich hatte auch Hoffnung, aber dann geschlossene Wolkendecke mit Regen.

War das der Überflug 19:35 Uhr?

Gruß Bodo
 
hallo Leute,

Thomas,Dirk, Sebi und Bodo :

danke.

Bodo ja aufgenommen gegen 19:40 bei max 58° Höhe.

Sebi:
ja einen Dobson ruckt man den Objekten hinterher, in diesem Falle halt etwas schneller als gewohnt ;).

Gruß
Christian
 
Hallo Christian, tolles Foto.
Kannst du vielleicht ein paar (alle?) Fotos davon im Original hochladen?
Würde gerne mal checken, ob man damit nicht ein sehr viel besseres Summenbild erzeugen kann - Sonntag, langweilig, schlechtes Wetter :-(
Mit diesem jpeg komm ich nicht soo weit.
http://img714.imageshack.us/img714/3606/15090neu.jpg
 
hallo Leute,

>Am Shuttle ist eine weiße "Beule" sichtbar.<

So (Abgleich mit einem bei Space Weather gezeigten Bild), die Beule ist ein Stück Tragfläche :blush:, das Shuttle hatte sich während der Sequenz einwenig perspektivisch gedreht.

Gruß
Christian
 
Mich würde interessieren, wie Du scharfstellst?
Bei dem schnellen Durchflug ist es wohl kaum möglich drekt an der ISS scharfzustellen.
 
Hallo Stephan,

ich erlaube mir mal eine Bemerkung zu meinem
Vorgehen. Einmal habe ich bisher die ISS erfolgreich
abgelichtet. Das Scharfstellen ist gar nicht
das Problem. Da suche ich vor der eigentlichen Aufnahme
einen entsprechend hellen Stern.
Jupiter war besser zum Eichen der Parameter.
Heute abend muß Sirius dafür herhalten.
Schwieriger ist es die richtige Bel.zeit zu finden.
Heute abend wie gesagt leuchtet die ISS mit 4,3mag
und erreicht 70° Höhe. Das wird ein Fest.
Ich führ dann mit einem 50mm Winkelsucher und Fadenkreuz-
okular nach. Der Sucher muß möglichst
Exakt zu Hauptrohr stehen.
Aufnehmen werde ich dann "nur" mit 2000mm Bw.
Gerne würde ich auf 5Meter verlängern aber dann ist der
Ausschnitt so irre klein
und ich laufe Gefahr die ISS nicht richtig zu erwischen.
Darum würde es mich auch brennend interessieren
welches "Rezept" der Christian anwendet!

CS,

Arne
 

Medieninformationen

Album
Sonstiges von Heidescoper
Hinzugefügt von
Heidescoper
Datum
Bilder angesehen
68
Kommentare
11
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Diesem Medium teilen

Oben