Jupiter 03.07.2021 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
Jupiter 03.07.2021
Jupiter mit GRF. RGB mit 11-Zoll SCT, ASI290MM, RGB-Filter.
Beobachtungsort
Daheim!
Aufnahmedatum
3. Juli 2021
Belichtungszeit
Diverse.
Aufnahme Details
Leider gab es recht viele Cirren. Zu Beginn flatterte das Bild doch ziemlich. Mit zunehmender Dämmerung besserte sich das, die Transparenz und damit auch die Belichtung unterlag jedoch einigen Schwankungen.
Interessantes Detail ist der helle Fleck neben dem GRF. Auch die grau-grüne Struktur nahe des ZM in der EZ wirkt durch den Kontrast zum rötlichen Band im NEB.
Hi,
schönes Bild.

Da hast du ein paar schöne Details eingefangen. Mein RGB ohne luminanz sieht leider nicht so schöne aus. Die Details kommen nicht so gut zur Geltung. Hab aber genug Material von über 20 Minuten. Eventuell kombiniere ich einfach und suche mir von allen Daten die besten Kanalaufnahmen aus.

Muss auch Mal je nach Filter mit den Gain Einstellungen experimentieren.

Gruss,
Raul
 
Sehr schöne Aufnahme und Bearbeitung. Genau wie schon das Foto des Sonnenflecks.

Was ist denn eigentlich mit dem GRF los? Liegt das an der Bearbeitung oder ist der schon wieder blasser wie letztes Jahr? Vor einigen Jahr hat der visuell noch richtig rot rausgestochen, jetzt wirkt er blasser als das Äquatorband.

Grüße,
Joachim
 
"Interessantes Detail ist der helle Fleck neben dem GRF."

Dürfte ein Plume sein - siehe auch "NTB Outbreak" Stormy Times on Jupiter, Comet Howell Steps Up, and More - Sky & Telescope

in diesem Fall ein SEB-Outbreak... :cool:

ähnlich: Jupiter in Dämmerung

lg
Niki
Hallo Niki,

danke sehr für die Links!

Es gäbe noch eine weitere Erklärung. Die Strukturen oberhalb des GRF rotieren alle ein wenig schneller um den Planeten als der GRF selbst. Wenn sie den GRF erreichen staut sich dort alles, um schließlich den GRF zu umfließen. Die bilder der letzten Zeit zeigen das ganz gut. Es muss also nicht zwangsläufig ein Ausbruch sein.

Viele Grüße
Torsten
 
...

Was ist denn eigentlich mit dem GRF los? Liegt das an der Bearbeitung oder ist der schon wieder blasser wie letztes Jahr? Vor einigen Jahr hat der visuell noch richtig rot rausgestochen, jetzt wirkt er blasser als das Äquatorband.

Grüße,
Joachim
Hallo Joachim,

Das passiert regelmäßig, genauso wie das gelegentliche Verschwinden der Äquatorialbänder. Es schieben sich dabei vermutlich undurchsichtige Wolkenbänder darüber, die sich dann innerhalb relativ kurzer Zeit wieder verziehen bzw. durchsichtig werden.

Im folgenden zwei Beispiele; alle Bilder sind RGBs.

Hier eine Zusammenstellung von 2012/2013 mit sehr blassem GRF: http://www.aau.telebus.de/Ver_7/user/Torsten_Hansen/Jupiter2012mit2013/GRFVergleich2012013.jpg

Zum Vergleich die Situation 2015 mit deutlich satteren Farben: http://www.aau.telebus.de/Ver_7/use...50307/Jupiter20150307UT2330derotiertalpow.jpg


Viele Grüße
Torsten
 
Ich habe mal mit einer meiner Aufnahmen von 2019 verglichen. Da kann ich mich erinnern, dass das Teil richtig rot war. Das ist tatsächlich ein starker Unterschied. Allerdings finde ich generell den Fleck visuell röter als auf Fotos. Vermutlich kommt das daher, dass man um den Hubble-artigen Look hervorzubringen den Weißpunkt in das hellste Band setzt.

Mal sehen, wie sich Jupiter dieses Jahr visuell macht. 29° sind ja schon was. Bisher hatte ich noch keine Gelegenheit.
 

Medieninformationen

Kategorie
Planet
Hinzugefügt von
TorstenHansen
Datum
Bilder angesehen
585
Kommentare
13
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
Jupiter20210703RGBv2at.jpg
Dateigröße
71,5 KB
Abmessungen
530px x 545px

Diesem Medium teilen

Oben