Jupiter 18.03.2016 mit GRF | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
Jupiter 18.03.2016 mit GRF
Vielen Dank für das Foto. Zur Zeit seiner Aufnahme habe ich den Planeten live beobachtet (C8+Bino), und es ist immer sehr schön zu verifizieren, was man gesehen hat!
 
Ich finde das Foto auch sehr interessant, besonders, wie der GRF seine nähere Umgebung beeinflusst.

VG Christian
 
Hallo Torsten,

das ist für mich wieder mal ein Highlight von Dir, einfach klasse auch die dezente Bearbeitung.
25 Min. Derotation, auf wie viele Frames pro Kanal kommst Du dann insgesamt ?

Ich hoffe, dass es nochmal so gute Bedingungen wie am 17.3.16 geben wird, damit ich das mit mehr Frames und Derotation weiter testen kann. An dem Abend stand ja bei mir die Animation im Vordergrund und nicht das Aufnehmen von vielen Avis hintereinander.

Gruß,
Holger
 
Hallo Torsten,
noch eine Nachfrage. Um wie viel wurde das Bild vergrößert ?
Hast Du mit Barlow aufgenommen und welche Belichtungszeit war möglich ?

Gruß,
Holger
 
Hallo Holger,

Zitat von komposer:
...
Um wie viel wurde das Bild vergrößert ?
Hast Du mit Barlow aufgenommen und welche Belichtungszeit war möglich ?
...
Der REihe nach.

1.4-fach, also ertwa doppelte Fläche.

Ich nehme schon seit einiger Zeit mit Okularprojektion auf, vor allem, wenn ich den ADC im Einsatz habe. Für das Bild hier war es diesmal ein 22mm Plössl.

Die Zeiten, die ich eingestellt hatte lagen zwischen 12ms (Grün) und 15ms (Blau) bei 25% gain.


Viele Grüße,
Torsten
 
Hallo Torsten,

danke für die Infos. Eine Sache interessiert mich dabei noch.
25% gain ist recht niedrig, ich nehme mit über 50 auf um die Belichtungszeit zu drücken bzw. dann auch mehr fps zu erhalten. Nur habe ich festgestellt, dass meine Summenbilder beim Schärfen recht schnell ein Rauschen zeigen.

Könnte das an dem höheren Gain Wert liegen ?
Hast Du da schon Erfahrungen mit verschiedenen Gain-Werten und deren Auswirkungen sammeln können ?

Gruß,
Holger
 
Hallo Holger,

Zitat von komposer:
...
Eine Sache interessiert mich dabei noch.
25% gain ist recht niedrig, ich nehme mit über 50 auf um die Belichtungszeit zu drücken bzw. dann auch mehr fps zu erhalten. Nur habe ich festgestellt, dass meine Summenbilder beim Schärfen recht schnell ein Rauschen zeigen.

Könnte das an dem höheren Gain Wert liegen ?
Hast Du da schon Erfahrungen mit verschiedenen Gain-Werten und deren Auswirkungen sammeln können ?
...
Bei meiner Kamera stellen sich bei Gain-Werten ab etwa 30-40% Streifen bzw. ein relativ starkes Rauschen ein. Dagegen hilft dann z.B. eine Kalibrierung mit einem Dark. Dies praktiziere ich bei schwachen Objekten wie Uranus oder Neptun oder anderen Anwendungen, bei denen längere Belichtungen nötig sind.
Bei den DMK-Kameras war dies nie ein Thema, vor allem nicht bei den großen Planeten, bei denen immer mit maximalem Gain aufgenommen werden konnte.

Ich hatte kurz nach Anschaffung der CMOS-Kamera vom negativen Einfluss zu hoher Gaineinstellungen gelesen und dies seitdem auf meine Anwendungen übertragen und höhere Gain-Einstellungen nur mal bei schlechteren Bedingungen ausprobiert. Leider kann ich Dir nicht mehr berichten; ich bin nicht so der Tester. :)


Grüße
Torsten
 

Medieninformationen

Album
Sonstiges von TorstenHansen
Hinzugefügt von
TorstenHansen
Datum
Bilder angesehen
179
Kommentare
10
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Diesem Medium teilen

Oben