Jupiter in diversen L-RGB Kombinationen | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
Jupiter in diversen L-RGB Kombinationen
TigerClaw35

Jupiter in diversen L-RGB Kombinationen

Ich habe mir mal wieder für einen Artikel die Arbeit gemacht und eine Übersichtsgrafik erstellt. Ich habe diverse Kombinationen zusammengestellt, um vor allem Anfängern ein Gefühl davon zu geben, welche Kombinationen was bewirkt.

Ich hoffe, dass es dem ein oder anderen hilft.
Beobachtungsort
Balkon
Aufnahmedatum
23. Juli 2021
Aufnahme Details
Newton 12"
AZ-EQ 6 Pro
ZWO ADC
ZWO ASI 178 MC/MM
ZWO Filterrad
Tele Vue Barlow 2x auf 3x eingestellt.
Wie bereits erwähnt, habe ich oben eine Zusammenstellung von verschiedenen Kombinationen zusammengestellt.

Ich habe festgestellt, dass R-RGB ab besten aussieht, wobei IR-RGB auch schöne Details hervorbringt, aber nur dann, wenn das Seeing gut ist. und wenig Rauschen vorhanden ist.

Das R-RGB mit L(R) aus der Monokam sehr schön, der Rotkanal aus dem Farbbild extrahiert und als Luminanz verwendet, ist aber auch gut.

Ich habe mir sowieso angewöhnt, auch meine Farbbilder zu zerlegen, da manche Kanäle wie Blau dann doch stärker rauschen. Ich glätte die entsprechenden kanäle und setze wieder alles zusammen.



Viele Grüße,
Raul
 
Hallo Raul,

sehr schöne Zusammenstellung !
Ich verwende wegen der dunkleren Wolkenbänder ja rot (bzw. IR) addiert mit grün als Luminanz.
Gestern habe ich auch nochmal mit Blaufilter 80a experimentiert. Ist aber deutlich schlechter als grün und die Bänder sind ähnlich dunkel, so dass ich den nicht mit in die Luminanz genommen habe.

Gruß,
Holger
 
Hi Holger,

danke :)

Ja, ging mir gestern auch so, wobei ich mit dem ADC experimentiert habe. Ich finde es aber immer wieder faszinierend, dass aus 3 Stunden Material manchmal nur 4 Miinuten wirklich brauchbar sind :D

Nächstes Jahr stehen die Planeten besser. Bis dahin muss die Ausrüstung stehen :)

Viele Grüße,
Raul
 
Hallo Raul

Super Aufstellung hast du da gemacht. Deine Website solltest du viel besser promoten. Im Moment gibt es sowas in deutsch so viel ich weiß nicht. Zumindest nix auf Höhe der Zeit.

Was mich da aber wundert, ist die Qualität der sw Kamera. Bei mir ist auch bei meinem 12" newton die sw Kamera überlegen. Das müsste eigentlich prinzipiell so sein da die Bayermatrix gegen die anderen Farben nicht so dicht ist wie ein interferenzfilter und die Bayermatrix auch die Auflösung reduziert. Selbst mit ADC sollte man das merken. Auf keinen Fall sollte die sw aber schlechter dastehen wie bei dir.

Bei den Farben finde ich persönlich die Bilder mit IR Luminanz oder IR Rotkanal gewöhnungsbedürftig. Mehr Details hin oder her...das sieht einfach komisch aus.

Grüße
Joachim
 
Hi,

besten Dank. Aktuell sind 7 Artikel in Arbeit. Die sind aber alle sehr umfangreich und kosten unheimlich viel Zeit. Meine Webseite läuft eigentlich sehr gut. Im 3D-Druck bin ich sehr aktiv und habe erst vor einiger Zeit einige sehr große Projekte gehabt. Und ja, du hast natürlich Recht. Es gibt im deutschen Sprachraum kaum Quellen, die alles abdecken. Die meisten Quelle gehen zwar auf viele Details ein, behandeln aber kaum Probleme, an denen so mancher Anfänger verzweifelt :D

Die S/W-Kamera wundert mich auch. Ich habe dazu auch individuelle Fokuspositionen ausprobiert, da trotz homofikalen Filtern jeder Kanal minimal abweicht. Üblicherweise fokussiere ich mit dem grünen Kanal, da dieser die Mitte bilder. Aber keine der Variationen brachte erfolg. Eventuell liegt das auch an den Filter ...

Es kann aber auch einfach sein, dass ich den Zeitpunkt verpasst habe. Von 3 Stunden Material mit der Farbkamera ist nur ein RGB wirklich vorzeigbar. Das sieht man übrigens auch in der Darstellung oben in der zweiten Reihe. Da waren höchsten einige Minuten dazwischen.

Im Prinzip mache ich meine Bilder mit den Filtern und stelle je nach Kanal mithilfe des Histogramms (Jupiter: 79-80%) entweder den Gain an oder aber die Belichtungszeit. Das hängt vom Seeing ab.

Bei der Farbkamera muss man aber auch dazu sagen, dass hier knapp 10 Minuten gestackt wurden. Bei der Monokamera sind es zwar auch 8-10, aber aufgrund der Fokuslage und Ausprobiererei sowie dem Filterwechsel selbst hat man am Ende natürlich weniger Frames im Kasten.

Oder ich versuche beim nächsten Mal einfach alle Kanäle mit der selben Belichtungszeit und selben Gain zu machen, da die Farbkamera an sich auch nichts anderes macht. Zwar empfehlen die meisten, mithilfe des Histogramms alle Kanäle ungefähr gleichhell einzustellen, aber die Farbkamera macht das im Prinzip auch nicht.


Viele Grüße,
Raul
 

Medieninformationen

Kategorie
Planet
Hinzugefügt von
TigerClaw35
Datum
Bilder angesehen
172
Kommentare
5
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
Planeten_LRGB_Kombinationen.jpg
Dateigröße
579,1 KB
Abmessungen
2863px x 1366px

Diesem Medium teilen

Oben