LEO3.jpg | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
LEO3.jpg
steins-ursel

LEO3.jpg

Beobachtungsort
Untermaßfeld Balkon
Aufnahmedatum
24. April 2020
Belichtungszeit
10x600s
Aufnahme Details
Gain 150, ASI294MC Pro, RC TS Optics 8" f/8, Reducer 0,67, Guiding Artesky 70x400 mit ASI290 mini, Kstars mit Indi auf einen Raspi 4, inkl. Darks, Flats, BIAS
Weitere technische Details
bearbeitet mit Regim und Pixinsight
Naja, die meisten Informationen konnte ich mit den recht komplexen Sachen von Pixinsight entlocken. Habe diese nun endlich auch käuflich erworben. An den Farben habe ich nicht gedreht.
Sobald das Wetter gut ist, wird die neue ASI2600 eingeweiht.
Bei der 294 musste ich ganz schön das Glühen ausgleichen, das heist aber nicht, dass sie eine schlechte Kamera ist.
 
Hallo Thomas,
where is the color? Ist die MC eine Farb- oder SW Kamera? Oder heißt das MC mono cooling. Könnte dir eine EOS 1000Da anbieten, Full Spectrum, 4800 Auslösungen.
VG Frank
 
Hallo Frank,

die ASI294MC Pro und die ASI2600MC Pro sind beides Colorkameras mit aktiver Kühlung. Die 294 war für der Einstieg, die 2600 wird für mich wohl für die Kamera werden. Der APS-C Chip ist meines Erachten ein gute Kombination mit dem RC 8" und dem 2" Okularauszug. Ich hatte auch die ASI6200 im Visier, da denke ich, muss das Teleskop mindestens eine Nummer Größer. Auch werden die Probleme mit dem Flattener dann auch nicht kleiner und es ist inkl. notwendiges Zubehör eine Frage des Preises.
Mit Spiegelreflex habe ich angefangen, da war mir aber das genaue Treffen und scharf stellen tlw. recht lästiges und mitunter sehr fehleranfälliges Thema. Jetzt mit Astrokamera, EAF und EKOS geht das wirklich richtig gut.
Trotzdem Danke für das Angebot.
 
Hallo Thomas,
mit EOS Utility geht doch das Scharfstellen super genau über das Liveview Vorschaubild am Lapi oder TV. Und mit Bathinov auf's 1/100mm.
Klar, am Kamera Displ. ist das ein gepopel!
Bist du mit der ASI2600 nicht schon mit deinem Setup im Oversampling, mal abgesehen vom Preis dieser Orchidee? Die 1600MM gibts nun nicht mehr. Wären 0,71"/px mit Flattener bei dir!
Das Leotriplet hat so schöne Farben, nur hier ist davon nichts zu sehen. Hast du die Ausgeblendet?
Ein RC8 hatte ich vor kurzem getestet, aber wieder zurückgeschickt. Ich fand es bei Zenitlage umständlich da unten rumzukriechen. Das Stativ muß meilenweit ausgefahren werden. Mit Newton ist Rückenfreundlicher und kommt dem aufrechten Beobachten nahe.
Nun ist ja saure Gurkenzeit! Hoffe auf einen dicken Kometen oder Sonnenflecken.
VG Frank
 
Hallo Frank,
mir war das Scharfstellen bei einer EOS einfach zu viel Gefummel.
Auch wenn es im Oversampling ist, man kann immer noch im 2x2 Binning gehen, da bin immer noch bei 6MP und hebe Full Well an.
Der Preis ist schon ordentlich, aber die 533 war mir zu klein und es ist eines meiner Hobby's. Da rechne ich es nicht bis auf den Mikrometer oder 1/10 Cent aus.
Das Foto ist farblich nicht verändert, es ist so, wie ich es eingefangen habe.
Die Beobachtung mit Newton hat sicherlich seine Vorteile, aber auch seine Nachteile. Die Beobachtungsvorteile vom Newton sind größtenteils Nachteile vom RC und Umgekehrt. Persönlich ist mir der RC angenehmer.
 

Medieninformationen

Kategorie
Galaxie
Hinzugefügt von
steins-ursel
Datum
Bilder angesehen
387
Kommentare
6
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
LEO3.jpg
Dateigröße
407,7 KB
Abmessungen
4144px x 2822px

Diesem Medium teilen

Oben