M101_110x4min_iso1600_drizzle2.jpg | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
M101_110x4min_iso1600_drizzle2.jpg
Crescent

M101_110x4min_iso1600_drizzle2.jpg

M101 mit größerer Umgebung, leider fehlt es mir noch an etwas mehr Brennweite. Bearbeitet mit Pixinsight, mit dem ich langsam warm werde. Ich hangel mich zwar immer noch an Tutorials durch, aber langsam werden die Ergebnisse (aus meiner Sicht) besser...
Beobachtungsort
Nähe Osnabrück
Aufnahmedatum
22. April 2020
Belichtungszeit
110 x 240 Sekunden, 440 Minuten
Aufnahme Details
ISO1600, Nikon D5300(a), William Optics Zenithstar Triplet 66mm f/7 mit WO Reducer 0.8, also 368mm Brennweite bei f/5,6
Weitere technische Details
Guiding etc. mit ASIair, HEQ5, bearbeitet in Pixinsight
Hi Crescent,

Das sieht doch sehr schön aus, und für die Brennweite ist M101 doch auch schon schön detailliert.

Hast Du Flats gemacht? Die Sternfarben sehen im Zentrum etwas anders aus als zu den Rändern hin. Das wirkt ein wenig, als ob Du ohne Flats arbeitest und den Hintergrund durch ABE/DBE in PI ebnest. Mit Flats wird das Ergebnis noch besser, kann ich nur empfehlen.
Man sieht auch eine leichte Strichspur, wahrscheinlich von einem Satelliten? Bei 110 gestackten Bildern sollte man die eigentlich wegbekommen. Welche Stacking-Methode hast Du verwendet? Wenn Du schon ein Rejection-Stacking Verfahren nutzt, dann kannst Du evtl. den Sigma-Wert etwas verkleinern, um mehr Ausreißer zu verwerfen.

Grüße und CS,
Steffen
 
Moin Steffen,
Danke für Dein Feedback. Tja, du hast Recht, wenn man das Drizzle-Bild sieht, das über 70MP hat, sieht man sogar noch mehr Satellitenspuren. Das wird daran liegen, dass ich etwas bequem war und BPP genutzt habe und wahrscheinlich irgendeine voreingestellte Rejection-Stellschraube nicht zum Bild passte.
Benutzt habe ich eine etwas ältere MasterFlat-Datei, auch die hätte ich wohl neu erstellen sollen. Naja, sind ja noch Gehversuche...
Zum Entrauschen habe ich 40 Darks genutzt und meine Superbias-Datei.


Hi Crescent,

Das sieht doch sehr schön aus, und für die Brennweite ist M101 doch auch schon schön detailliert.

Hast Du Flats gemacht? Die Sternfarben sehen im Zentrum etwas anders aus als zu den Rändern hin. Das wirkt ein wenig, als ob Du ohne Flats arbeitest und den Hintergrund durch ABE/DBE in PI ebnest. Mit Flats wird das Ergebnis noch besser, kann ich nur empfehlen.
Man sieht auch eine leichte Strichspur, wahrscheinlich von einem Satelliten? Bei 110 gestackten Bildern sollte man die eigentlich wegbekommen. Welche Stacking-Methode hast Du verwendet? Wenn Du schon ein Rejection-Stacking Verfahren nutzt, dann kannst Du evtl. den Sigma-Wert etwas verkleinern, um mehr Ausreißer zu verwerfen.

Grüße und CS,
Steffen
 

Medieninformationen

Kategorie
Galaxie
Hinzugefügt von
Crescent
Datum
Bilder angesehen
543
Kommentare
2
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
M101_110x4min_iso1600_drizzle2.jpg
Dateigröße
1,6 MB
Abmessungen
3314px x 2160px

Diesem Medium teilen

Oben