• Ankündigung Wartungsarbeiten durch Serveranbieter - Termin: zwischen dem 25.11.2019 und 29.11.2019 / Während der Updatearbeiten, die nachts ab 00:00 Uhr zu lastarmen Zeiten stattfinden, stehunsere Homepage für ca. 60-120 Minuten nicht zur Verfügung. E-Mails die in diesem Zeitraum eingehen werden verzögert an uns zugestellt.
M15

M15

Machbarkeitsstudie und Einarbeitung in die EBV mit Fitswork. Nur geringe Bearbeitung: Kalibrieren, Stacken, Debayern, Croppen, Schwarz/Weiß-Abgleich, Ebnen, Histogramm strecken, keine weiteren EBV-Filter wie Schärfen, Glätten oder Farboptimierungen, da mir da noch das Know-How fehlt.
Beobachtungsort
Berlin-Lichtenberg (Bortle 8, SQM-L ca. 17,5mag)
Aufnahmedatum
29. Oktober 2019
Belichtungszeit
Lights 72x30s bei ISO 800, 30 Darks, 30 Flats
Aufnahme Details
TS Triplet-APO 80/480 mit 0,79x Reducer/Korrektor
Canon EOS 200 D (unmodifizert)
Weitere technische Details
Montierung Skywatcher EQM-35, kein Guiding
Hallo Mafir!

Das Bild wirkt ein klein wenig unscharf. Wenn deine Bilder erst im Laufe der Aufnahmesession unschärfer geworden sind, könnte dies auf eine Fokusdrift aufgrund einer Temperaturveränderung im Laufe der Nacht hindeuten. Mit Reducer arbeitest du bei f/4,74! Da bleibt bei einem Temperaturgefälle von nur wenigen °C kaum ein Stern scharf. Es sei denn, du prüfst mind. jede Stunde den Fokus. Ich würde dir empfehlen mal nur deine schärfsten Aufnahmen zu stacken.

Viel Erfolg!
Sharif
 
Hallo Sharif,
danke für den Hinweis. Da das meine ersten Gehversuche bzgl. Deepsky-Fotografie sind, lag mein Fokus nicht so sehr auf dem Fokus, ;) Sondern mehr auf dem generellen Workflow. Den Fokus habe ich am Anfang der Session einmal eingestellt und der blieb die ganze Nacht so, da ich keine Veränderung bemerkt habe. Die Temperatur war auch relativ konstant, die Differenz zwischen Anfang und Ende der Session war vielleicht 1°C.

Für mich war erstmal wichtig, dass das Zusammenspiel aller Komponenten klappt. Zum einen die technische Seite: APO+Reducer+DSLR und Übertragung der Bilder von der Kamera per WLAN auf den Laptop. Zum anderen die EBV, meine ersten Schritte in Fitswork, um von der Aufnahmeserie plus den Korrekturaufnahmen zu einem fertigen Bild zu kommen. Das hat alles zu meiner Zufriedenheit geklappt, mit entsprechend steiler Lernkurve und diversen Aha-Effekten. Zum Beispiel wieso sehen meine RAWs wie Schachbrettmuster aus, wenn ich reinzoome --> Aha, ich muss debayern. :)
Gruß, Marco
 
Hallo Marco,

für eines deiner ersten Deepsky Werke sieht das Ergebnis schon allerhand beachtlich aus.

Die Astrofotografie könnte man mit einer Sinfonie vergleichen, die dann am schönsten klingt, wenn das ganze Orchester gut harmoniert.

VG und weiter so!
Sharif
 

Medieninformationen

Kategorie
Kugelsternhaufen
Hinzugefügt von
Mafir
Datum
Bilder angesehen
136
Kommentare
3
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
M15.jpg
Dateigröße
117,6 KB
Abmessungen
1200px x 800px

Diesem Medium teilen

Oben