M16 - Adlernebel | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
M16 - Adlernebel
Beobachtungsort
Augsburg
Aufnahmedatum
19. Juni 2022
Belichtungszeit
3h 40m
Weitere technische Details
Capture date: June 10th, 2022
Location: Augsburg, Germany
Bortle class: 5-6

Lights: H𝛼: 11x300s, Oiii: 13x300s, Sii: 18x300s (Gain 100, -5°C)
Integration: 3h 30m
Darks: 60
Flats: 30 @ 10s, 30 @ 5s
Flat Darks: 60

Scope: Sky-Watcher Esprit 120ED
Flattener: Sky-Watcher Esprit 120ED Reducer 0.77x
Camera: ZWO ASI2600MM Pro
Guide scope: Sky-Watcher Esprit 120ED
Guide camera: ZWO ASI290MM Mini with ZWO OAG-L
Filterwheel: ZWO EFW 7x36mm
Filter(s): Astronomik H𝛼 6nm, Astronomik Oiii 6nm, Astronomik Sii 6nm
Mount: Sky-Watcher EQ6-R Pro
Tripod: Sky-Watcher EQ6 Tripod

Control: ZWO ASIAIR Pro
Ich wollte ein größeres Feld für M16 mit dem neuen Esprit 120 aufnehmen und habe dazu den 0.77x Reducer verwendet. Leider war der Backfocus total daneben (und meine Geduld am Ende), also habe ich einfach draufgehalten. Die Sterne sind in den Ecken wirklich unbrauchbar, daher gibt's jetzt ausnahmsweise mal eine sternlose Version.

Der Reducer hat laut SW einen Backfocus von 95mm, mit den beiliegenden Adaptern dann noch 55mm Standard. Das kann ich nicht bestätigen. Einige sprechen von 4-5mm extra. Das werde ich testen, sobald das Esprit vom Setup wieder zurück ist.

Den Adler nehme ich dann nochmal aufs Korn, allerdings vermutlich ohne Reducer um noch näher an die Pillars heranzurücken. Das größere Feld mit dem kleinen Nebel links unterhalb von M16 hat sich auch nicht wirklich als besonders lohnend herausgestellt. Der kleine Nebel ist recht schwach und zeigt nicht allzu viele Strukturen. Die Idee war, den Adler im Anflug auf eben jenen Nebel darzustellen, das wirkte aber nach dem Stacken überhaupt nicht, da es eben so schwach im Vergleich zu M16 ist.
Daher habe ich ihn kurzerhand abgeschnitten und den Adler zentriert.

Zusammengefasst ein nicht zufriedenstellendes Ergebnis. :censored:
 
...das mit den Sternen habe ich mir fast schon gedacht, als ich das Bild im neuen Tab geöffnet/gezoomt habe...
ABER: der Zentralbereich mit den Säulen und Globulen einfach Klasse, gefällt mir sehr gut:y:
HG
Thomas
 
Danke, Thomas.
Das Problem war zudem, dass wie eingangs geschrieben, der Adler bzw. die Säulen nicht zentriert waren wegen der ursprünglichen Framing-Idee. Damit waren praktisch alle Sterne im Adler schon in gewissem Maße "Randbereich" und schwer gezeichnet. o_O
 
Ja, der doppelte Nerventee wäre 'was. ;)
Gerade bei diesen Targets schmerzt es besonders, wenn es nicht rund läuft. Das Fenster für Aufnahmen ist hier einfach sehr klein.
 

Medieninformationen

Kategorie
Gas- und Reflexionsnebel
Hinzugefügt von
DominikW
Datum
Bilder angesehen
175
Kommentare
6
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
M16_Adlernebel_2022.06.17-19-30x300s+60x10s_anno_af.jpg
Dateigröße
4,3 MB
Abmessungen
3840px x 2567px

Diesem Medium teilen

Oben