M31 Andromeda (mono) | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
M31 Andromeda (mono)

M31 Andromeda (mono)

  • fly_n
Andromeda ist mein Projekt für den Herbst. Dies ist der zweite Anlauf mit einem Stepper für den Fokus Marke Eigenbau.
Im ersten Anlauf war die Schärfe nicht optimal, da von Hand eingestellt. Mit Reducer auf f4 wird es sensibel.
Beobachtungsort
Im Osten Münchens
Aufnahmedatum
27. September 2020
Belichtungszeit
40 x 192s (~50% Stack)
Aufnahme Details
ZWO ASI 183MM, Gain 100, Astronomik CLS CCD, CCD-47 Reducer (x0.63), TS Optics 70mm ED f/6
90% Mond, schlechte Seeing Vorhersage, aber wurscht
Weitere technische Details
Aufnahmen in Sharpcap, Guiding mit PHD2
Deepskystacker: 40 Bias, 40 Flats, 15 Darks, 22 Lights (18 wg. leichten Schlierenwolken aussortiert)
Pixinsight: Dyn Background, HistTrans, Masked Stretch, HDR Multiscale Transform, Multiscale Linear Transform
Die Fokussierung wird empfindlich, das stimmt - aber noch kritischer wird das Thema Verkippung, was man in dem gezeigten Bild auch gut erkennt. ich bin aber überrascht, dass der CCD47 - obwohl ja eher für Flatfield-Teleskope entworfen, an einem kurzbrennweitigem Apo überhaupt brauchbar funktioniert. :y:

viel Erfolg - Ronald
 
Hallo Ronald,
danke für deinen Kommentar. Ich war auch ein bisschen vom CCD47 überrascht. Hatte schon einen anderen Reducer auf der Wunschliste, aber dachte ich probiere es mal mit dem was da ist.

Die Änderungen des Seeings sowie die Variabilität des Guidings bringen viel Streuung bzgl. Verkippung.
Hast du vielleicht einen Rat, wie man die Verkippung nachvollziehbar in den Griff bekommen kann.

viele Grüße, Norman
 

Medieninformationen

Kategorie
Galaxie
Hinzugefügt von
fly_n
Datum
Bilder angesehen
489
Kommentare
2
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
M31_DBE_HIST_MS_HMT_LMT.jpg
Dateigröße
503,7 KB
Abmessungen
1900px x 1269px

Diesem Medium teilen

Oben