M33 in zwei Nächten

Hallo Astrofotofreunde,

nachdem ich im noch im letzten Jahr versucht habe, in einer klaren Nacht möglichst viele Objekte abzulichten und dies stets zu frustierenden Ergebnissen führte, habe ich mittlerweile die Geduld, um die ganze Zeit über auf nur ein Objekt zu halten. Entsprechend kamen an zwei aufeinanderfolgenden Tagen insgesamt 45 Aufnahmen zu je 5 Min zusammen. Hier im Forum habe ich kürzlich erst gelernt, dass man die Bilder verschiedener Nächte in DSS mit Hilfe von Gruppen stacken kann. Gesagt getan! Hizugefügt habe ich noch geanu so viele Darks, ein paar Flats und einige BIAS. Das Summenbild habe ich dann kurz in Fitswork freigestellt, um die Artefakte an den Rändern zu beseitigen und hab anschließend den linken Regler beim Histogramm möglichst nah an den Pixelberg geschoben. Das ganze dann als 16bit TIF Datei abgespeichert und in Lightroom frei nach Gefühl an einigen Reglern rumgespielt. Ich freue mich gerade tierisch über das Ergebnis und werde mir an den kommenden, bewölkten Nächten mal ein paar Tutorials ansehen. Über ein paar Empfehlungen (gerade was Photoshop angeht) würde ich mich sehr freuen.

Skywatcher Equinox 120 mit 0,85 Reducer/Flattener
auf NEQ6-Pro Syncscan
Guiding mit ASI120MC an 240mm Sucher und PHD2
astromod. EOS1200D
45 x 5 Min (30 + 15)
Darks, Flats, BIAS
DSS, Fitswork, Lightroom


VG & CS
Sharif
Es wurden keine Kommentare hinterlassen

Medieninformationen

Album
Sonstiges von Shreevy
Hinzugefügt von
Shreevy
Datum
Bilder angesehen
139
Kommentare
0
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Diesem Medium teilen

Oben