M33 mit 6 Zoll Apo (Ausschnitt) | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
M33 mit 6 Zoll Apo (Ausschnitt)
DanielM

M33 mit 6 Zoll Apo (Ausschnitt)

Entstand in den frühen Morgenstunden des 08.10.2021 und war die zweite Testaufnahme mit dem Optolong L-Pro Filter. Ich habe wie bei der Aufnahme von Stephan's Quartett eine merkwürdige Aufhellung rechts in der Ecke (obwohl ich Flats verwendet habe) . hat jemand eine Idee?
Beobachtungsort
Südliches Ruhrgebiet
Aufnahmedatum
8. Oktober 2021
Belichtungszeit
29x3 Min, 10 Flats, 10 Bias, 10 Darks
Aufnahme Details
siehe eben gepostete Aufnahme von Stephan's Quintett und NGC7331
Den Sucher von der Canon mal zu machen. Hatte bei meiner 600D das Problem das Licht über den Sucher ins System gelangt ist.

CS Joachim
 
Hallo Joachim.

Ich habe vor dem Sucher eine Gummiabdeckung. Vielleicht ist die Verrutscht. Lichtverschmutzung ist bei mir grundsätzlich ein Problem. Aber nicht an dieser Stelle besonders...hatte hier SQM-L 19.75 (an diesem Abend) und keine Lichtquelle, die nicht sonst auch da wäre...

Ich schaue mir die Einzelaufnahmen nochmal an.

VG und CS
Daniel
 
Hallo Daniel,

Von Flats kann es nicht kommen, wenn diese sauber gemacht wurden. Die korrigieren nur die Probleme, die aus der Optik selbst stammen. Lineare Gradienten sollte es da eigentlich nicht geben. Auch Lichtlecks und Reflektionen sahen bei mir bisher anders aus.

Es kann von Schleierwolken/Kondensstreifen sein. Das sieht man auf den Einzelframes ohne Probleme und man kann diese einfach rauswerfen.

Ich würde auf einen Gradient am Himmel tippen. Z.B. vom Mond, wenn die Aufnahme noch in der Dämmerung gestartet wurde oder von einer Lichtglocke. Das ist dann nicht so einfach. Es kann sein, dass man das auf den Einzelframes sieht, muss aber nicht sein. Und man kann diese auch nicht rauswerfen, da es alle Frames betrifft.

Das ist aber auch kein Drama. Irgendeine Form von Gradient hat man fast immer im Bild, wenn es außenrum nicht ganz dunkel ist. Ich würde es erst mal mit einem Gradiententool am Rohstack probieren. Gleich als ersten Arbeitsschritt. Das Tool in Siril kann man auch auf alle Bilder einer Sequenz anwenden und erst danach stacken.

Gruss
Joachim
 
Hi,

also ich sage Mal so, du benutze den Optolong L-Pro ja nicht umsonst. Also wirst du in deiner Umgebung wohl irgendwo Streulicht haben, seit es vom Nachbarn, Straßenlampen oder Bäume, in deren Blätter sich gerne Licht reflektiert.

Der L-Pro ist ein Klasse Filter. Aber dämpft das Streulicht nicht so extrem wie der IDAS konkurrent. Dafür hast du aber wesentlich bessere Farben.

Die Ecke bekommst du aber weg. Entweder mit dem Pollution Filter in APP oder aber mit fitswork und dem Ebnen.

Gruss,
Raul
 
Moin Raul. Benutze ihn weil der Himmel halt recht aufgehellt ist. Gibt aber keine einem Ort zugeordneten Quellen. Da ich mit dem Setup schon länger fotografiere wäre mir so eine störende Quelle aufgefallen...aber mit DBE bei PI kriege ich es weg. Nur die Ursache muss ich noch rausfinden...

LG
Daniel
 

Medieninformationen

Kategorie
Galaxie
Hinzugefügt von
DanielM
Datum
Bilder angesehen
338
Kommentare
6
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
M33_07102021_BN_CC_HT_Ausschnitt.jpg
Dateigröße
3,5 MB
Abmessungen
2247px x 1500px

Diesem Medium teilen

Oben