M33 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
M33
lunic82

M33

M33, in einer sehr feuchten Nacht zwischen vielen Wolken immerhin knappe 4 von 6 Stunden verwertbar. Neues Objektiv hat mich mit sehr feinem Fokus schier wahnsinnig gemacht und zwei Nächte gekostet.
Beobachtungsort
Balkon
Aufnahmedatum
13. Oktober 2021
Belichtungszeit
120 x 2 Min
Aufnahme Details
Canon 1100 Da, Filter Idas LPS D2, Tamron SP 70-300mm Di VC USD @ 300 mm f/5,6, EQ5 Pro, Tauheizung.
Weitere technische Details
Bearbeitung mit Siril, Fitswork, PS CS2, Starnet. Vor allem die Magentafarbenen Halos waren echt schlimm, keine Ahnung wo die plötzlich herkommen.
Hallo,

mir scheint es so, als sei das Tamron nicht genau genug fokussiert worden. Hast du eine Bathinovmaske o. ä. verwendet ?

Gruß
Stefan
 
Hallo Stefan,
danke für dein Feedback.
Ja die Bathinovmaske habe ich genutzt. Leider ist der Liveview meiner Camera nicht so hochauflösend und auch der MF Kranz ist dafür nicht grob genug. Ein Makro wäre hier besser. Und eine Lupe. Ich hatte aber den Fokus schon recht gut getroffen, dafür habe ich aber die Nachführung nicht genau eingestellt und hatte bei 3 Minuten längliche Sterne. Bin daher auf 2 Min gegangen.
Was mich echt fertig gemacht hat, waren aber die rosa Halos.

Grüße Moritz
 
Hallo Moritz,

vor wenigen Tagen habe ich hier im Forum einen Tipp zu Magenta gelesen, der Dir wahrscheinlich helfen kann:
invertiere Dein Bild und wende dann in PI SCNR an und anschließend wieder invertieren.
In Siril gibt es das wohl auch (siehe Siril:Commands - FreeAstro und nach SCNR suchen)
Dies bereinigt Deine magenta Halos. Habe ich bei Deinem M31 Bild gerade mal versucht.
Vielleicht eine Option für Dich?

CS Thomas
 
Hallo Thomas,
ja vielen Dank für den Tipp! Das probiere ich auf jeden Fall aus. PI habe ich nicht, nur die Demo getestet.

Gruß Moritz
 
Hallo Thomas,
ich habe gerade mal das Grünrauschen bei invertiertem Bild entfernt mit Siril. Ich bin von der Methode ehrlich gesagt nicht so überzeugt, das Bild wird dadurch m.E. etwas gelbstichig, rauscht stärker und es verliert an Kontrast. Vielleicht habe ich das auch nicht richtig angewendet.

Ich habe nun mit PS CS2 die Halos ganz gut reduzieren können, eigentlich ganz einfach. Bild stark vergrößern, Farbbereich selektieren, mit der Pipette auf den Lichtschein gehen und Toleranz auf 200. Damit macht mir PS die Auswahl exakt so, dass nur die Halos getroffen werden. Dann Filter "dunkle Bereiche vergrößern" mit 1 Px, und die Methode ein paar Mal wiederholen, bis es passt. Damit bleiben im Deep Sky Objekt die Farben erhalten und die Sterne werden rund und klein. Natürlich ist das nur Makulatur, eigentlich liegt die Hauptarbeit im sauberen Fokussieren und Nachführen/Guiden, damit vermeidet man die Halos wohl am Besten. Ich überlege aber auch, den LPS D2 Filter mal durch einen reinen UV-IR Cut Filter zu ersetzen.

Grüße Moritz
 
Hallo Moritz,

vielen Dank für Dein Feedback. Ich schaue mir das auch mal an wenn ich wieder "magenta" Halos habe, wie das Bild sich dann ändert.
Vielen Dank für Deinen Tipp mit PS CS2 (das verwende ich auch gelegenlich).

CS Thomas
 

Medieninformationen

Kategorie
Galaxie
Hinzugefügt von
lunic82
Datum
Bilder angesehen
170
Kommentare
6
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
IMG_20211013_173642.jpg
Dateigröße
1,1 MB
Abmessungen
2419px x 1614px

Diesem Medium teilen

Oben