M51 - Aufnahme mit ZWO ASI 2600 MC pro (Ausschnitt).jpg
Mucki526

M51 - Aufnahme mit ZWO ASI 2600 MC pro (Ausschnitt).jpg

Beobachtungsort
Konstanz - im Garten
Aufnahmedatum
24. Februar 2020
Belichtungszeit
17 x 180 sec
Aufnahme Details
High gain, Bin2, kein Dark keine Flats, -20 Grad
Weitere technische Details
Etwas nachgeschärft in Gimp, Aufnahme hat rote und blaue hotpixel, waren zuvor in anderen Aufnahmen nicht zu sehen
Hi,

durch Darkabzug sollten die (statischen) Hotpixel verschwinden. Würde ich auf jeden Fall machen. Dabei etwa so viele Darks wie Lights machen, die dann vorab zu einem Masterdark gestackt werden, das dann jeweils von den Lights abgezogen wird. Danach die so korrigierten Lights alignen und stacken. Wenn es deutlich weniger Darks als Lights sind, holst du dir durch die statistisch weniger "gefestigten" Darks wieder das thermische Rauschen rein, das du durch deine 17 Lights versuchst zu reduzieren. Und ich würde immer den Gain so niedrig wie möglich machen, lieber mehr Lights (und ggf. längere Lights, z. B. 300 s). Bei niedrigem Gain ist z. B. auch die Fullwell-Kapazität der Pixel größer und helle Sterne brennen nicht so schnell aus.

Nachträglich kriegst du die Hotpixel vielleicht mit entsprechendem Denoising weg. Die Hotpixel sind ja Einzelpixel mit einem extremen Kontrast zu ihren Nachbarpixeln, da sollte es evtl. auch in Gimp was geben.

CS, Bernd
 
Schönes Foto, gefehlt mir.
Güsst
Ale
 
Hallo Mucki?

da ich ein ähnliches Setup mit der "Kleinausgabe" deiner Kamera (ASI533) habe, würde mich ein Vergleich interessieren.

Kannst du bitte Siril installieren, den Rohstack dort öffnen und folgendes machen:
  • Darstellung auf Autostretch
  • Photometrische Farbkalibration (M51 suchen, Brennweite und Pixelgröße eingeben und go)
  • Grünrauschen entfernen
  • Ashinh Stretch machen bis Farben einigermaßen kräftig wirken
  • Darstellung auf Linear
  • Histogramm Stretch machen, bis der Hintergrund zu rauschen anfängt (Mittenregler in mehreren Iterationen nach Links ziehen und Anwenden bis der Histogrammberg ca. in der Mitte ist und dann den über den Schwarzpunkt links so regeln, bis der Berg so bei 20% ist.
Und dann einen Screenshot hier posten? Mich würde interessieren, wie die Farben dann aussehen? Was für einen IR/UV Cut Filter verwendest du?

Du kannst auch mit dem Kosmetiktool versuchen die Hotpixel zu entfernen. Das klappt ganz gut. Ansonsten kriegst du die 100% zuverlässig durch Dithern los.

Vielleicht noch als Tipp für Galaxien: ich würde kein Binning machen. Das sind relativ kleine Objekte mit feinsten Strukturen und bei 700mm bist da schon in einem Bereich, wo du mit der OSC deutlich Details verlierst. Galaxien wollen Brennweite und/oder kleine Pixel.

Danke und Grüße,
Joachim
 
Hallo Joachim, ich werde das mal in Ruhe probieren. Ich verwende einen Baader UV-IR Cut. Das mit dem Binning habe ich mir auch überlegt gehabt. Aber mit Bin1 bekommt man bei den kleinen Pixeln der Kamera ein Riesenbild und ein massives Oversampling. Und bzgl. der Brennweite - Ich habe das erst mal mit dem "kleinen" Refraktor probiert weil ich mich erst einmal auf die ungewohnte Kamera konzentrieren wollte und nicht auf die Nachführung. Demnächst werde ich das mit dem C11 Edge "ausbauen" und auf Galaxien gehen. Aber dann wird man um Binning 2 besser 3 nicht rumkommen bei 2800 mm Brennweite. Und meine G11 kommt dann mit dem Gewicht an neue Herausforderungen (nochmal besser scheinern, Gewicht), da muss alles ganz genau passen. Grüße und CS
 
Die Kamera unterstützt ROI, wenn dir das Bild zu groß ist. Bei 700mm Brennweite ist das Sampling mit der Pixelgröße mehr oder weniger optimal. Da geht noch einiges.
 

Medieninformationen

Kategorie
Galaxie
Hinzugefügt von
Mucki526
Datum
Bilder angesehen
459
Kommentare
6
Bewertung
4,50 Stern(e) 2 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
M51.jpg
Dateigröße
184,2 KB
Abmessungen
1514px x 1188px

Diesem Medium teilen

Oben