M81 & 82
Wischi

M81 & 82

Ca. 4,5h BLZ aus 300sec subs, aufgenommen mit einem SW PDS250 + 0,75 Reducer und einer IMX571 mit Idas LPs D1 Filter
Beobachtungsort
Dachsternwarte
Aufnahmedatum
19. Januar 2023
Aufnahme Details
900mm @ f3.7
Hallo Sven,
eine tolle Aufnahme! Bei der Schärfe wäre ich persönlich etwas zurück gegangen, aber dennoch sehr schöne Details.
Eine Frage: welchen Reducer hast du für den Newton genommen?

VG Moritz
 
Hallo Moritz, vielen Dank. Du hast recht, etwas weniger Schärfe wäre vielleicht besser gewesen, egal, nächstes mal. Ich verwende den Starizona Nexus. Ein klasse Teil.
Gruß Sven
 
Das Teil ist wirklich praktisch. Überlege mir auch schon, sobald bei f/4 fertig gebaut ist, einen anzuschaffen. Nur mit f/3 muss die kollimation dann auch wirklich passen. Hat aber wie gesagt seinen Reiz und der Preis ist eigentlich auch in Ordnung. Es gibt wesentlich kostspieligere Reducer.

Gruß,
Raul
 
Hallo Raul,
passt der Reducer auch auf f/5?
Was den Preis angeht, für die 730 Euro, die ich jetzt gesehen habe aus Deutschland müsste ich eben ein korrigiertes 6" f/3,75 Newton finden. Da gibt es das Quattro 6S inkl Korrektor, für deutlich weniger Geld, wäre m.E. eine Alternative. Allerdings hatte ich den reducer auch für weniger Geld gesehen, aus Frankreich.
Für meine Zwecke wäre wohl eine andere Kamera eher der Weg, um auf ein größeres Feld zu kommen.

Gruß Moritz
 
Hi, denke schon. Der ist zwar so wie einige Komakorrektoren auf f/4 ausgelegt (Arbeitsabstand etc.), aber mit f/5 sollte das auch kein Problem sein. Sven nutzt anscheinend auf einen f/5, da in seiner Beschreibung f/3.7 steht.
beim Reducer geht es nicht nur um das Feld. Durch den Reducer kannst du mehr Photonen einfangen. wenn du z.B. einen f/4 hast und dann einen Reducer 0.75 einsetzt, hast du einen f/3. Das heißt du kannst rund die hälfte der Beichtungszeit sparen. Heißt Statt 4 Stunden nur 2 Stunden belichten oder in 4 Stunden doppelte Photonenanzahl. Werde das nach dem bau meines f/4 Newtons wohl auch mal versuchen. Bei dem Wetter sollte man die zeit gut nutzen :)

Grup
Raul
 
Hallo Sven

Eine herrlich detailreiche, tiefe Aufnahme und eine ansprechende Bearbeitung dazu; gefällt mir sehr gut!
Die Staubbänder im Raum sieht man auf nur wenigen Aufnahmen.

Mit der Orientierung der Spikes hadere ich immer: Was ist am Schönsten? links geneigt, rechts geneigt, Kreuz oder X? Ich kann mich da nicht so richtig entscheiden. Bildkomposition durch Rotation ist hier ja auch immer ein Parameter.

Ich hatte auch überlegt von APS-C auf Vollformat zu wechseln um mehr Feld zu bekommen. Der Wechsel auf den NeXus erreicht in etwa die gleiche Feldgröße bringt aber zusätzlich noch den Integrationszeitvorteil mit und wirkte sich bei mir am 12" Quattro mit IMX571 auch noch positiv aufs Sampling aus. Unterm Strich auch günstiger als der Wechsel auf Vollformat; besonders wenn man den Rattenschwanz Filter noch mit im Hinterkopf hat. ABER: F3 ist natürlich auch für diese ein Thema. Für SHO ist wohl Astronomik MaxFR die beste Wahl, OSC hab ich ein paar Dual Narrowband verglichen und offensichtlich mit meinem außer Spec LeXtreme (nachgemessen, Spektrometer 180-1100 nm, 1,2 nm FWHM) Glück gehabt, der Shift ist in die für mich positive Richtung.
Meinem 6" Quattro hab ich einen zweiten NeXus spendiert.
F3 ist fordernd was Kollimation angeht, aber hey, das lehrt einen sauberes Arbeiten und ist kein Hexenwerk mit dem richtigen Werkzeug.
Auch zu fest klemmen sollte man die Korrektoren nicht, sonst gibt es schnell Astigmatismus. Twistlocks und Clicklocks also nicht anbrummen wie Herkules persönlich.

Ich bin da ganz bei Raul, so viele Photonen wie möglich pro Zeiteinheit einfangen, Wolkenlücken nutzen.
Auch aus lichtkontaminierten Regionen lässt sich so was Brauchbares zaubern, denn den Kontrastverlust und Detailverlust kann ich nur durch höhere Integrationszeiten kompensieren.
Ein RASA wär noch schneller, halte ich für unpraktisch und schlecht automatisierbar (Thema Filterrad)

Durch den Reducer kannst du mehr Photonen einfangen. wenn du z.B. einen f/4 hast und dann einen Reducer 0.75 einsetzt, hast du einen f/3. Das heißt du kannst rund die hälfte der Beichtungszeit sparen. Heißt Statt 4 Stunden nur 2 Stunden belichten oder in 4 Stunden doppelte Photonenanzahl

Blende 2,8 wäre halbe Integration, F3 ist aber immer noch reichlich flott.


CS, Ralf
 
Hallo Ralf, vielen Dank!
Ich habe den Nexus, wie fast alles andere auch, gebraucht gekauft. Da schmerzt es zwar auch, aber im Falle eines Falles ist der Verlust nicht so gross. Ich persönlich liebe Ihn, da es hier im Norden nicht so viele klare Nächte gibt. Die wenigen kann man dann „effektiver“ nutzen. Ich wollte ihn ursprünglich an meinem 8“ Quattro nutzen, er funktioniert aber auch am 10“ f4.8 ganz gut. Die Kombinationen kommen zwar nicht an meinen Rasa 8“ f2 heran, haben dafür aber mehr Brennweite.
Die Orientierung ist immer so eine Sache, ich lasse meinen Image Train mittlerweile lieber an einer Position, dann hab ich nicht soviel Justage gefummel. Mich stört es nicht wirklich, ob die Spikes schräg oder lotrecht stehen. Einen bildfeldrotator bekomme ich bei dem Backfocus nicht gut unter, außer ich würde meine Baader UFC Schublade nutzen.
Der Aufwand der Kollimation hält sich in Grenzen, wenn man weiß was man tut. Ich nutze hierfür den Ocal Pro direkt am KK, das funktioniert ganz gut.
Gruß Sven
 
Ich nutze ebenfalls den OCAL, wobei der auch etwas tricky ist. Wenn du diesen rotierst und wieder festklemmst, passt es nicht mehr. Ist an sich kein Problem. Nur baust du ja danach deine Kamera ein und da hast du unter Umständen wieder etwas Verkippung. Ich nutze deshalb nach dem OCAL nochmal den Justierlaser, der mir dann hoffentlich die Justage bestätigt.

Gruß,
Raul
 
beim Reducer geht es nicht nur um das Feld. Durch den Reducer kannst du mehr Photonen einfangen.
Hallo Raul,
ja das stimmt schon, f/5 ist nicht besonders schnell. Von daher bin ich bei dir. Aber bei mir spielt eben noch mit rein, das meine 1100er Canon viel Banding produziert und ich mein GSO Newton auch nicht hundert prozentig eingestellt bekomme. Sind halt beide gebraucht gekauft und entsprechend abgenudelt.
Mir geht es eben primär um mehr Feld. Eine schnellere Optik wäre natürlich nice, aber für mich kein Kaufgrund.
Vollformat ist m.E. gar nicht so teuer, eine 6Da bekommt man gebraucht für 600 Euro. Und man kann die Filter behalten. :)

VG Moritz
 

Medieninformationen

Kategorie
Galaxie
Hinzugefügt von
Wischi
Datum
Bilder angesehen
566
Kommentare
9
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
6F34548C-E4E2-40DA-BC4B-FE9C9D8264AA.jpeg
Dateigröße
1,8 MB
Aufnahmedatum
Mo, 23 Januar 2023 9:00 AM
Abmessungen
3733px x 3733px

Diesem Medium teilen

Oben