M81 und M82 Widefield | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
M81 und M82 Widefield
Jens_78

M81 und M82 Widefield

Mein zweites Astrofoto in meiner erst seit wenigen Tagen dauernden "Karriere" in der Astrofotografie und deshalb schon irgendwie was Besonderes für mich.
Beobachtungsort
Vorstadhimmel am linken Niederrhein - Bortle-Class 5
Aufnahmedatum
19. Juni 2020
Belichtungszeit
120 x 25"
Aufnahme Details
Skywatcher 150/750 PDS / HEQ-5 / EOS 5DIV
120 x 25" @ ISO1600 - 20/20/10 für Darks/Bias/Flats
DSS, Fitswork, PS
Hi,
schöne Bilder, deine beiden ersten!

Konstruktiv gemeinte Kritik: Der Galaxienkern ist ausgebrannt (gilt auch für das Zentrum deines M13). Ich glaube nicht, dass das schon in den Rohbildern so ist, vielleicht hast du das rechte Ende des Histogramms zu weit runtergezogen? Das Strecken des Bildes, also das nichtlineare Anheben der dunklen Bereiche, ist mit einer der kritischsten im Postprocessing und entscheidet maßgeblich darüber, wie die Strukturen auch in den helleren Bereichen erhalten bleiben.

Da gibt es das simple Histogrammstrecken (mit dem man oft schon weit kommt) mit Schwarzpunkt (linker Regler, nicht zu weit nach rechts, sonst sind die dunklen Ausläufer der Galaxien bzw. Objekte ins Schwarze geclippt, was unnatürlich und künstlich aussieht), Weißpunkt (rechter Regler, Vorsicht, zu weit nach links und man bekommt i. d. R sehr schnell ausgebrannte weiße Objektzentren) und Gamma (mittlerer Regler, damit holt man am meisten raus, ohne dass etwas clippt).

Etwas ausgeklügeltere Verfahren sind iterativ, strecken immer nur wenig und maskieren die hellsten Bereiche nach und nach immer mehr, damit sie im nächsten Schritt nicht mehr so stark (bzw. am Ende gar nicht mehr) angehoben werden. Da gibt es einen ganzen Zoo an Verfahren, je nach Software. Aber eins ist allen gemeinsam: Man sollte nichts ausbrennen lassen. Höchstens die Zentren der allerhellsten Sterne im Bild, aber da ist das oft auch schon im Einzelframe so.

Dranbleiben, ausprobieren, experimentieren, Erfahrung sammeln!

CS, Bernd
 
Hallo Bernd, besten Dank sowohl für das kleine Komplimet als auch für die konstruktive Kritik. Die Ausgebrannten Stellen stören mich auch selber, wobei bei M82 noch mehr als im Herkuleshaufen.
Das ist aber wirklich sowohl ne Frage der Bearbeitung als auch der Aufnahme. Ich habe beispielsweise bei beiden Bildern zu dunkel belichtet, d.h. das Histogramm war definitiv zu weit links. Da geht natürlich beim Hochziehen auch Detail verloren.
Die Technik mit dem Ausmaskieren der Lichter klingt aber auch interessant. Ggf. muss ich da mit dem Stack aus DSS nochmal ran, weil dort sind die Flächen nicht ausgebrannt.
Vielen Dank und Gruß
 

Medieninformationen

Kategorie
Galaxie
Hinzugefügt von
Jens_78
Datum
Bilder angesehen
567
Kommentare
2
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
Fit_Final-2.jpg
Dateigröße
453,2 KB
Aufnahmedatum
Fr, 19 Juni 2020 9:47 PM
Abmessungen
2048px x 1365px

Diesem Medium teilen

Oben