Messier M13 im Herkules

Hallo,

endlich waren mal wieder gute Bedingungen, und ich konnte
zu den Aufnahmen, die ich im Mai 2017 gemacht habe, noch
weitere Fotos machen.

Aus insgesamt 10,5 Stunden Belichtungszeit habe ich dieses
Bild bearbeitet.

Das Teleskop war ein ESPRIT 150ED und die Kamere eine
ATIK 383L+Color.

Weitere Einzelheiten sind [url=https://www.astrobin.com/345981/C/]hier bei astrobin.com[/url] zu sehen.

LG und CS
Horst

Hallo Horst,

ich bin gerade in ähnlicher Mission an M3 dran.

Deine Aufnahme ist motivierend für mich und ein Ansporn, an der Thematik weiter zu arbeiten.

Tolles Ergebnis !

Gruß,
Bernd
 
Hallo Horst,

tolle Aufnahme, da haben sich die 10h Belichtungszeit sehr gelohnt!

Schönen Gruß
Thomas
 
Hallo,

danke für Eure Beiträge.
Es zeigt sich doch immer wieder, dass ein gutes Seeing sehr wichtig ist.
Die Wetterinformationen mit Vorhersage hole ich mir von meteoblue.com .

Und diesmal waren halt die Bedingungen hier im Weserbergland sehr gut.

LG und CS
Horst
 
Wahnsinn ... Aufgelöst bis in den Kern !!!
In der Vollauflösung würde ich mir einen 30" Monitor wünschen.
Toll !!!!!!!
 
Super Aufnahme

mit welchem Programm gestackt? und bearbeitet?
wieviel Bilder-Belichtungszeit pro Bild-ISO

Gefällt mir Wahnsinnig Gut, so gut hab ich den noch nie
hinbekommen
 
Hallo Foxi,

die Aufnahmen ( 63 x 600s ) habe ich mit einer ATIK 383L+Color bei -20°C Chiptemperatur gemacht.
Das Teleskop war ein Skywatcher ESPRIT 150ED mit dem 2,5" Feldebner von TS. Die Montierung eine
LX 850 StarLook von Meade, wie ich hier mal meine ersten Erfahrungen damit geschrieben habe.

Die Aufnahmen sind aus 05/2017 und diesem Jahr. Diesmal waren aber bessere Sichtbedingungen als
im Mai 2017. Gestack habe ich mit Fitswork , aber auch mit RegiStax weitere Bearbeitungen durchgeführt.

LG und CS
Horst
 
Danke für die Info

Fitswork hab ich schon oft probiert, aber das Programm kapier ich nicht,wie man da Bilder stackt.

kann Fitswork oder Registax RAW Dateien stacken?
von einer Canon 60 D
 
Hallo Foxi,

hier findest Du auch eine Anleitung zum Stacken mit Fitswork.

Ich habe auch eine Canon EOS 60 Da , und bearbeite meine Fotos wie dort im "Batch-Modus" beschrieben.

Auch die Fotos meiner ATIK-Kameras ( die FIT-Dateien erzeugen ) bearbeite ich auf diese Weise.

In dem Buch Astrofotografie von Roland Störmer ist das Stacken mit Fitswork auch gut beschrieben.

Viele Grüße
Horst
 
Hallo Horst

Danke für die Links, werd mal studieren

mit DSS bin ich nicht wirklich zufrieden, such nach einer
Alternative
 

Medieninformationen

Album
Sonstiges von Horst0552
Hinzugefügt von
Horst0552
Datum
Bilder angesehen
16
Kommentare
9
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Diesem Medium teilen

Oben