Mewlon 210 120522 22_34_02.jpg | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
Mewlon 210 120522 22_34_02.jpg
Astrosailor

Mewlon 210 120522 22_34_02.jpg

Cassendi .... so langsam gewöhne ich mich an den Mewlon, wobei ich das Gerät lieber mit einem besseren OAZ hätte.
Beobachtungsort
Gnutz
Aufnahmedatum
12. Mai 2022
Belichtungszeit
7160 x 10ms
Aufnahme Details
Mewlon 210 mit der ASI 178mm bei ca. 2400mm Brennweite
Weitere technische Details
IR / UV Cut meine übliche Software
Hallo,
ich glaube du hast ein ähnliches Problem wie ich. Um die Krater bildet sich auf der linken Seite ein Doppelbild. Ich filme von einem Balkon, und der vibriert manchmal heftig. Hast du eine Idee? Es ist nur manchmal zu sehen!
VG Frank

Hier zu sehen

 
Zuletzt bearbeitet:
Hm, viele Mondbilder wirken - in meinen Augen - unruhig, das wird wohl von der Dekonvolution kommen. Im Gegensatz zu normaler Unschärfe sind die Kanten der gestackten Summenbilder oft indifferent, als würde ein Standbild ein Zittern festgehalten haben. Auch wenn die Details zu stimmen scheinen...

lg
Niki
 
Hallo Ihr Zwei,
Ich habe die Aufnahmen bei recht böigem Wind gemacht. Der hat die sache
ordentlich durchgeschüttelt. Zwischenzeitlich zogen auch dünne Wolkenschlieren durch das Bild

Grüße
Ralf
 
Hallo Ralf,
das deckt sich mit meinen Vermutungen. Auch bei mir sind Wolkenschlieren im Video zu sehen. Das Bild ist nach der Bearbeitung mit pipp ebenfalls nicht statisch. Jumping records und die Monddrift nach links vielleicht? Führst du mit Mondspeed nach?
VG Frank
 
Hallo Frank,

erst einmal Danke für den Hinweis. Meine Monti steht im Moment bei trockenem Wetter draußen , ist aber nicht mehr exakt poljustiert,
deshalb muß ich bei einer 2 Minuten Sequenz mit minimal Speed
das Bild öfter leicht auf Kurs halten, obwohl ich mit Mondspeed nachführe.
Ich werde zunächt mal die Justage bei Windstille überprüfen. Desweiteren
kann ich mal ein frisches Polaralign durchführen um nicht mehr zwischendurch einzugreifen. Der Rest ist dann Wetter .... da kann man nichts
machen. Ich glaube aber, dass ich das Problem mit den Tak-Refraktoren nicht habe.

lg
Ralf
 
deshalb muß ich bei einer 2 Minuten Sequenz mit minimal Speed
das Bild öfter leicht auf Kurs halten,

Hallo Ralf,
das ist bei mir auch so. Aber vll werde ich mal ohne Korrekturen aufnehmen und croppen. Die Drift geht ja immer gen Osten, bzw in westliche Richtung am Mond. Kann mir gut vorstellen, das das Netz von 3000 APs in AS!3 bei einem 5MP Chip in Schwierigkeiten gerät, wenn da was hüpft.
Eine dejustage und out off fokus kann natürlich ebenfalls möglich sein, aber ich habe Aufnahmen von diesem Abend ohne diesen Rand.
LG Frank
 
Hallo Frank,
das mit den APs finde ich sehr interessant. Da benutze ich wesentlich mehr.
Da kann ich gleich mal ausprobieren, wie es ausschaut wenn das Netz
grobmaschiger ist

lg
Ralf
 
Hallo Ralf,

die Doppelkrater fallen mir gar nicht so auf. Aber die leichte Unschärfe ist typisch für zu schlechtes Seeing. Da wabern die Krater nur so hin und her und das kann dann leider auch beim Stacken und der Bearbeitung nicht mehr richtig kompensiert werden. Ich versuche da bei der Aufnahme lange auf kurze bessere Phasen zu warten um dann schnell Rec zu drücken. Sobald es wieder schlechter wird wieder Pause usw...
Manchmal habe ich so auch bei schlechteren Bedingungen Glück mit einer Aufnahme.

Gruß,
Holger
 
Hallo Holger,
danke für die Info. Bei meinen Aufnahmen mußte ich auch häufig unterbrechen, aber nicht wegen des Seeings sondern weil die nächste
Schlierwolke im Anmarsch war. Es war also eher ein K(r) ampf mit den
Wolken als mit dem Seeing.

Schönes Wochenende
Ralf
 

Medieninformationen

Kategorie
Erdmond
Hinzugefügt von
Astrosailor
Datum
Bilder angesehen
140
Kommentare
9
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
Mewlon 210 120522 22_34_02.jpg
Dateigröße
518,7 KB
Abmessungen
925px x 1049px

Diesem Medium teilen

Oben