Mondfinsternis vom 16. Juli 2019
Daniel_N

Mondfinsternis vom 16. Juli 2019

Das Foto besteht aus 3 Einzelbelichtungen.
1. Belichtung: Den hellen Bereich vom Mond habe ich mit ISO 1600 und 1/500 Sek. belichtet. Gesamt 75 Einzelbelichtungen von denen ich danach 15% gestackt habe.
2. Belichtung: Den dunklen Bereich habe ich mit 1/4 Sek. bei ISO 1600 belichtet....
Beobachtungsort
Mühlviertel / Oberösterreich
Aufnahmedatum
16. Juli 2019
Das Foto besteht aus 3 Einzelbelichtungen.
1. Belichtung: Den hellen Bereich vom Mond habe ich mit ISO 1600 und 1/500 Sek. belichtet. Gesamt 75 Einzelbelichtungen von denen ich danach 15% gestackt habe.
2. Belichtung: Den dunklen Bereich habe ich mit 1/4 Sek. bei ISO 1600 belichtet. Gesamt 35 Einzelbelichtungen von denen ich danach 15% gestackt habe.
3. Belichtung: Den Sternen Hintergrund habe ich 120 Sek. mit ISO 3200 belichtet. Ebenfalls mit der selben Brennweite und Equipment fotografiert sodass es grundsätzlich realistisch ist. Natürlich war zu dem Zeitpunkt wo ich die Sterne fotografiert habe kein Mond im Foto. Das wäre Technisch nicht möglich. Kein Sensor könnte diesen extremen Dynamik Umfang festhalten. Der Mond würde alles überstrahlen.

AUFNAHMEDATEN:
Objekt:Mond
Aufnahmedatum:16. 06. 2019
Entfernung:397.000 km
Durchmesser:3.475 km
Filter:TS-Optics 2″ UCF Mondfilter
Montierung:Skywatcher EQ6-R PRO
Teleskop:Skywatcher 200/1000 PDS
Zubehör:APM 1,5x Barlow mit Komakorrektor
Kamera:Canon EOS 5D MK IV mit ISO 1600
Software:PIPP / AutoStakkert / Photoshop CC
 
Hallo Daniel,

das schaut total genial aus mit dem Übergang Schatten-Lichtseite. Ein super schönes Bild!

So was wollte ich auch schon lang mal machen, verzweifle aber immer dabei, den Hellen und Dunklen Abschnitt zu kombinieren (geht ja auch mit der Mondsichel und dem Erdschatten). Kannst du bissl was dazu schreiben, wie du das gemacht hast mit Photoshop? Ich denke, das Kritische ist die Erstellung der Maske für die "Überblendung" der beiden Bilder. Speziell am Terminatorrand bzw. bei den Mofis am Schattenrand ist die Maske kritisch - dort verzweifle ich dann immer...

Super Bild! Vielen Dank fürs Zeigen!

Schöne Grüße,
Klaus
 
Hallo Klaus,

ich hab zuerst beide Fotos übereinander gelegt und dann mit einer Maske und einem weichen Pinsel durchgezeichnet.
Für die Feinheiten habe ich "Doge & Burn" angewendet. Damit lassen sich bereiche recht gut aufhellen und abdunkeln. Damit habe ich versucht das möglichst gleichmässig hinzubekommen.
Insgesamt waren es dann doch um die 15-20 Ebenen bis alles fertig war.
Bin etwa 45 Minuten davor gesessen.
Eventuell zeige ich das mal in einem meiner nächsten YouTube Videos wie ich das gemacht habe. Am besten meinen Kanal abonnieren damit du es nicht verpasst ;)
 
Hallo Daniel,
das hört sich ja doch einigermaßen kompliziert an mit den ganzen Ebenen - da wäre ein Video wirklich sehr hilfreich... Werde jedenfalls mal deinen YouTube Kanal im Auge behalten!
Übrigens: super tolle Homepage hast du da!

Schöne Grüße,
Klaus
 

Medieninformationen

Kategorie
Mondfinsternis
Hinzugefügt von
Daniel_N
Datum
Bilder angesehen
276
Kommentare
7
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
Mondfinsternis-16.-Juli.jpg
Dateigröße
559,6 KB
Aufnahmedatum
Sa, 20 Juli 2019 11:58 AM
Abmessungen
2500px x 1667px

Diesem Medium teilen

Oben