NGC 7635 Blasennebel | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
  • Wartungsarbeiten am 24.09.2021 von 20.00 Uhr bis 21.00 Uhr

    Am Samstag, den 24.09.2021 wird in der Zeit von 20.00 bis 21.00 Uhr ein neues Update (Patchday) der Forensoftware eingespielt.
    In diesem Zeitraum wird das Forum in den Wartungsmodus versetzt.

    Vielen Dank für Euer Verständnis
    Euer Moderatorenteam
NGC 7635 Blasennebel
VisuSCor

NGC 7635 Blasennebel

nachdem mein CPC800 nun auf der Polhöhenwiege montiert ist, konnte ich in diesem Fall 64 Sekunden belichtem. Ein recht gutes Ergebnis für Livr-Stacking ohne Nachbearbeiting, wie ich finde.
Beobachtungsort
südl. Stuttgart
Aufnahmedatum
12. Juli 2021
Belichtungszeit
19 x 64 s, Gain 300
Aufnahme Details
CPC800 auf Polhöhenwiege
ZWO ASI 294 MC uncooled
Weitere technische Details
TS Breitband-UHC Filter
Darks und Flats angewendet
live gestackt mit SharpCap PRO
Hallo,
interessant, im Zuge von Aufnahmen der Cassiopeia-Nova hatte ich auch mal einen Versuch mit dem Nebel gemacht, aber mit konventionellen nachträglichen Processing habe ichs nicht so gut hinbekommen. Aber mir fehlt für Deep Sky einfach noch die Erfahrung, auch war im späten Frühjahr die Position wohl noch zu niedrig.
-cb
 
Mit 64s bei der Brennweite hast du Glück gehabt mit deiner Montierung. Die hat entweder einen sehr kleinen oder einen sehr homogenen PE.

Die Auflösung ist schon gut, wenn man bedenkt, dass der Blasennebel noch nicht optimal steht.

Mir gefällt der Blasennebel mit der Belichtung eher besser als die extrem tiefen Aufnahmen, bei denen die Blase ihren Charakter verliert und in dem Wolkenmeer außenrum untergeht. Ein zwei Sachen könnte man vielleicht noch an den Einstellungen anpassen, aber ansonsten ist das top.

Wo nimmst du eigentlich das schöne Wetter her? Ich wohne vielleicht 100km weg und bei mir geht echt gar nix. Selbst Hochdrucklagen sind bewölkt oder verscheiert. Wenn dann mal ein paar h klar ist, dann ist so feucht, dass gleich alles anläuft.
 
zuerst noch eine Zusatz-Info: der Reducer war dran = f/6.3 und ca 1280mm Brennweite. Das Bild ist ein Ausschnitt.

Ja, Martin, die Wedge lag wirklich lange bei mir rum, aber seit ein paar Monaten nutze ich sie mit wachsendem Erfolg. Ein Knackpunkt war die Kamera. Mit der ASI224 und auch der ASI178 ist das Bildfeld zu klein für das Polar Alignment mit SharpCap. Zuerst hab ich mir mit dem Apo beholfen, den ich auf das CPC aufgesattelt hatte, aber der ist doch so schwer, dass es die Genauigkeit der Nachführung beeinflusst. Jetzt mit der ASI294 passt das alles.

joetaiga, Das gute Wetter ist bei mir auch rar, letzten Sonntag hatte ich einfach Glück und ein gutes Händchen für das Polar Alignment. Es war aber nicht 100%ig klar, sondern hatte leichte Schleier. Feucht war es auch ziemlich. Ich habe dagegen eine recht lange, selbst gebaute Taukappe. Die ist aus einer Bodenmatte vom Decathlon und mit Velours ausgekleidet. Funktioniert prima!

CB, die Erfahrung kommt mit der Zeit! Einfach dran bleiben!

Schönen Abend und danke für die netten Kommentare

CS.Oli
 

Medieninformationen

Kategorie
Gas- und Reflexionsnebel
Hinzugefügt von
VisuSCor
Datum
Bilder angesehen
219
Kommentare
4
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
NGC7635 C8f6.3ASI294UH _19frames_1216s_cropresized.jpg
Dateigröße
139,2 KB
Abmessungen
800px x 538px

Diesem Medium teilen

Oben