Orion_Nebel_3.jpg | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
Orion_Nebel_3.jpg
der_lehrling

Orion_Nebel_3.jpg

"Alte Bilder in neuem Licht". Heute war Übungstag in Sachen Bildbearbeitung und deren Programme. Jetzt qualmt mein Kopf.
Beobachtungsort
Im Garten, Wellendingen-Süddeutschland.
Aufnahmedatum
14. November 2020
Belichtungszeit
33 Min (44 Lights mit 45Sek. / 33 Darks / 60 Bias)
Aufnahme Details
Es war eine schöne klare Nacht, ohne Mond aber leider mit Straßenbeleuchtung. Die Gegend ist zwar ländlich aber Licht haben wir auch schon :-)
Canon 60D unmodifiziert, ISO 1250, TS 70/420 mit 2" Flattener, EQ 3-2 mit Stahlbeinen und el. Nachführung
Weitere technische Details
Keine Filter, keine Flats. Gestackt wurde mit DSS, nachgearbeitet mit Fitswork, Gimp und Corel PaintShop Pro X9
Hallo liebes Forum,
heute war Programm- Übungstag. Ältere abgespeicherte Autosave- Bilder habe ich versucht mit verschiedenen Programmen wie Gimp, Fitswork und Corel PaintShop Pro X9 zu bearbeiten. Habe Bilder hoch und runter geladen, gespeichert, vergrößert, begutachtet, wieder gelöscht, geärgert, gefreut, es war alles dabei.

Meine Erkenntnis für heute ist:
- Wenn man zuviel herumbastelt, ist ein Bild schnell zu Tode gebastelt
- wenn gute Bilder mit weniger guten gemischt werden, werden die schlechten nicht besser sondern die guten schlechter
- weniger ist auch hier oft mehr

Mein heutiges, gefundenes lieblings Tool:
Die Violettrandkorrektur in einem Schritt bei Corel PaintShop Pro X9. Juhu, ein Problem weniger :).

Meine Frage an euch Profis:
Hier stehe ich auf dem Schlauch. In der Aufnahmenacht habe ich ca. 120 Lights gemacht. Bei der ersten Hälfte war die Straßenbeleuchtung in der Nähe an, bei der zweiten Hälft war es stockdunkel. Die Aufnahmeserie mit Beleuchtung konnte ich viel besser bearbeiten. Die Ergebnisse sind um einiges klarer. Bei der Serie ohne Beleuchtung waren fast keine Farbinformationen enthalten, dafür aber ein fieser Grünstich. Ich habe ihn zwar weg bekommen aber das Bild war danach versaut.
Könnte mir das jemand erklären? Was habe ich falsch gemacht, bzw. wie kann ich es richtig machen? Die Einstellungen waren die selben.

Liebe Grüße aus Süddeutschland

Der Gerhard
 
Servus Gerhard,
zum M42: Der oberste Rand des Bildes zeigt noch Artefakte vom Stacken, die würde ich wegschneiden. Über dem "Running Man" ist noch eine waagerechte Linie zu sehen, die ich evtl auch noch abscheiden würde. Am besten vor jeder Weiterverarbeitung als allerersten Schritt in Fitswork. Der Nebel selber erscheint, im Gegensatz zur Umgebung, stark geglättet, fast wie ausgestanzt. Das Bildrauschen der Umgebung ist noch da. Hast Du selektiv Korrekturen gemacht?
Zu den Profi-Fragen müsste man für gute Antworten wissen, welche Arbeitsschritte Du mit welchem Programm gemacht hast. Verarbeitest Du RAW (dringend empfohlen) oder Jpeg-Aufnahmen? Darüber hinaus kann DSS, wenn die eine oder andere Einstellung falsch gewählt ist, das Ergebnis erheblich in die falsche Richtung schubsen. Hier könnte auch die grüne Farbe herkommen, das hatte ich anfangs ähnlich, nur mit blau. Einen guten Anhalt für die Grundeinstellung und die Arbeit mit DSS habe ich hier gefunden:Black-Forest
Die Fitswork-Anleitung von Jens Dierks finde ich auch ganz hilfreich.

Ich schätze, dass in den 44 Minuten noch einiges drin stecken könnte.:y: Wünsche Dir weiterhin viel Erfolg!!

Grüße, Werner
 
Hallo Werner,
vielen Dank für dein feedback. Hab gerade deine Orion Bilder angeschaut und ich find die echt stark. Super Bilder. Black-Forest schau ich mir morgen mal ganz in Ruhe an. Das sind wirklich einige andere Einstellungen bei DSS.
Ja, der Rand oben ist mir auch schon aufgefallen, beim Originalbild sieht man ihn nicht so deutlich aber hier leider schon. Die Linie über dem Running Man ist mir aber tatsächlich nicht aufgefallen. Es ist unglaublich wie ich meine Augen und Sichtweise noch schulen sollte. Danke für den Hinweis. Selektive Korrekturen habe ich zumindest nicht bewusst gemacht, allerdings habe ich bei Fitswork unter Ebnen, einmal Hintergrund ebnen bei Nebeln und einmal Hintergund ebnen bei Sternen versucht. Vielleicht ist das der Gund. Die Dateien sind aber auschließlich RAW`s.

Der Grünstich war anfangs (vor einem halben Jahr) noch viel extremer. Da hatte ich sogar schon einen Thread gestartet "Hilfe meine Andromeda ist grün" weil ich nicht mehr weiter wusste. Es war sehr hilfreich und nach ein paar Änderungen war es auch besser. Hammer Leute hier imm Forum.

Ich bleib am Ball und bastel mich weiterhin durch die Daten. Bis es klappt :)

Liebe Grüße
Gerhard
 
Hallo Werner,
das ist ja jetzt echt witzig (oder Absicht?)

Der Link zu Black-Forest führte zu einem Peter Knappert. Laut Homepage ist er der zweite Vorstand vom AVR.e.V. (Astro Verein Rottweil). Das ist 5 KM von mir entfernt :).
Ich bin Förder-Mitglied von der Zollernalb Sternwarte und bleibe auch treu aber ich finde es jetzt echt witzig:y:.

Grüße
Gerhard
 
Hallo Gerhard,

da solltest du evtl. Kontakt aufnehmen. Da bist Du sicher in guten Händen und bei wesentlich erfahreneren Astrofotografen, als ich es bin.

Grüße, Werner
 

Medieninformationen

Kategorie
Gas- und Reflexionsnebel
Hinzugefügt von
der_lehrling
Datum
Bilder angesehen
565
Kommentare
6
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
Orion_Nebel_3.jpg
Dateigröße
2,2 MB
Abmessungen
4687px x 3214px

Diesem Medium teilen

Oben