Orionnebel - Firstlight mit der neuen ZWO Asi 2600 MC Pro

Orionnebel - Firstlight mit der neuen ZWO Asi 2600 MC Pro

Beobachtungsort
Terrasse vor dem Haus in Konstanz in der Stadt. Sehr aufgehellter Himmel (Mond), First light mit der neuen Kamera (Crop)
Aufnahmedatum
7. Februar 2020
Belichtungszeit
60 x 60s
Aufnahme Details
90% Mond, keine Darks, Keine Flats, nur UV-IR Filter, Bearbeitung mit Gimp. Gain high, 60 x 60 Sekunden, Bin 1 Autostack, PHD-Guiding mit Asi178mm, APM-APO 107 f 6,5. -25 Grad Kühlung. Nicht perfekt fokussiert.
Weitere technische Details
LFEPhoto, Losmandy G11. Aufnahmekamera ZWO ASI 2600 MC Pro
  • Like
Reaktion: qrtem
Viel zu viel bearbeitet, für mich sieht es nicht mehr wie ein Astrobild aus,sondern
wie ein Ölgemälde !
Ich seh in letzter Zeit viele solche Bilder, die völlig "entstellt" werden "weniger ist mehr"
Sorry aber sowas gefällt mir Persönlich gar nicht.
 
Hallo Foxi, ja, danke für das Feedback. Du hast recht. Es war nicht einfach, ohne das Histogramm zu quälen überhaupt den Himmel dunkler zu bekommen ohne den Nebel zu verlieren. Ich fand es nur beeindruckend, wie die neue CMOS-Technologie mit 16bit mit gestackten 60s Aufnahmen trotz faktisch unbrauchbarem Himmel doch noch soviel Infos beherbergt. Aber ich gelobe Besserung ;-) Habe auch einen dual-Band Filter, mal sehen, was der leistet.
 
Zuletzt bearbeitet:
hi Mucki,

ja da stecken ziemlich viel Details drinnen. das ist ja schon mal was und finde ich persönlich bei schlechtem Himmel schon gut.
Ich stelle mir die frage ob man mit PI oder ähnlichen Tools diese details herausarbewiten kann ohne zu "Ölgemälde-artig" zu sein.
Die zwei runden Flecken, sind das Staubflecken oder ähnliches, die du mit flats wegbekommen kannst?

Schönen Gruß
Thomas
 

Medieninformationen

Kategorie
Gas- und Reflexionsnebel
Hinzugefügt von
Mucki526
Datum
Bilder angesehen
445
Kommentare
3
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
Orion-final.jpg
Dateigröße
3,2 MB
Abmessungen
1920px x 1330px

Diesem Medium teilen

Oben