Plato | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
Plato
joetaiga

Plato

Portrait von Plato mit Mare Frigoris im Norden und Mare Imbrium im Süden. Der Mond war eigentlich zu voll, um die Kraterchen innerhalb sichtbar zu machen. 4 um die 2km kann man als Kraterchen erkennen. Damit bin ich am Rayleigh Kriterium für meine 4,9". Mehr geht nicht.
Aufnahme Details
TS 125mm f/,8 ED mit ASI533MC und 2,25x Barlow von Baader
Hallo,

mein Problemkrater wegen der vielen kleinen Krater im Inneren und deren Seeinanfälligkeit. Hier sind aber schon einige davon zu sehen, klasse.

Gruß,
Holger
 
Hallo Holger,

ja der ist nicht ohne. Die 3-4 Sekundärkrater, die mir möglich sind, kriege ich eigentlich fast immer eingefangen. Mein Problem ist eher, dass das drum rum sehr empfindlich aufs Schärfen reagiert. Wenn ich die Kraterchen freistelle, wirkt die Umgebung schnell hart und verliert die weiche Mondcharakteristik.

Ich will dieses Jahr endlich meinen Dobson restaurieren und den auf eine EQ Platform setzen. Dann bin ich mal gespannt. Auf jeden Fall hätte ich nicht erwartet, dass bei 125mm relativ oft die Öffnung limitiert und nicht das Seeing. Deine Bilder sind auf jeden Fall nochmal einen Level über meinen, wenn die Bedingungen passen.

CS Joachim
 

Medieninformationen

Kategorie
Erdmond
Hinzugefügt von
joetaiga
Datum
Bilder angesehen
553
Kommentare
2
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
Plato_5.tif.jpg
Dateigröße
429,3 KB
Aufnahmedatum
Mi, 12 Februar 2020 9:16 PM
Abmessungen
1485px x 1102px

Diesem Medium teilen

Oben