Scharfstell-Hilfe für Refraktoren | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
Scharfstell-Hilfe für Refraktoren
Astromusi

Scharfstell-Hilfe für Refraktoren

Ich bin schon mehrfach nach meiner "Scharfstell-Hilfe" gefragt worden... so sieht sie aus
Beobachtungsort
Hobbyraum
Aufnahme Details
Zu sehen ist sie im Betriebsmodus am 130-er Samyang F2.0; es ist ein abgeschnittener Tupperdosenrand, in den 4 Fangspiegelschrauben für die Verspannung einer Westerngitarren D-Saite eingebracht wurden.
Weitere technische Details
Da sie ursprünglich für meinen Megrez88 gebaut wurde, kann sie nun auch mit etwas Schaumstoff an kleineren Refraktoren/Teleobjektiven verwendet werden. Obwohl sie ggfs. nach dem Scharfstellen wieder abgenommen werden kann, lasse ich sie zur Erstellung von (zwischenzeitlichen) Flats und wg der Spikes meistens während der Belichtung drauf. Daher der größere, außen angebrachte Schaumstoff ;-)
Hey thomas, schaut interessant aus. Da kommt bei mir gleich die Frage auf warum nicht einfach eine Bahtinovmaske verwenden oder sind die nicht präzise genug?

Viele Grüße

Alex
 
Hi Alex,
meine Erfahrungen mit Bahtinovmasken sind eher die, dass sie nur einen ersten Anhaltspunkt für "richtig" scharf geben. Außerdem muss man die auf jeden Fall bei der Belichtung wieder abnehmen. Sie erzeugen keine (Geschmacksache) Newtonspikes, die es m.E. besser ermöglichen auch während der Belichtungssequenz den Fokus zu kontrollieren (einfach zwischen durch mal ins letzte Rohbild ´reinzoomen) und ggfs. nachfokussieren.
M.E. besonders schwierig ist das Scharfstellen bei großem Öffnungsverhältnis (bspw. F2.0 beim Samyang), weil die Strahlen in einem sehr großen (weiten, stumpfen) Winkel im Fokus zusammentreffen und insoweit wenig Toleranz beim Versuch diesen zu erreichen lassen. Bei den großen Blendenzahlen, d.h. kleinen Öffnungsverhältnissen (bspw. F7 o.ä.) treffen die Strahlen in viel spitzerem Winkel am Fokus ein und lassen demzufolge etwas mehr Toleranz zu (=> "perfekt" ist nur ne Idee, wie zB ´ne Gerade, ´ne Kugel o.ä.; in Wirklichkeit muss mann nur nah genug ´rangehen oder genau genug messen um zu sehen dass es eben nicht ganz "perfekt" gerade, rund, etc. oder wie hier die "Fokusebene" ist).
HG
Thomas
 
Danke für deine ausführliche Erklärung. Ich benutze gelegentlich einen Bindfaden um Spikes aus ästhetischen Gründen zu erzeugen und da kamen mir ganz ähnliche Gedanken. Schön, dass du das mit uns geteilt hast.

Viele Grüße

Alex
 

Medieninformationen

Kategorie
Ausrüstung
Hinzugefügt von
Astromusi
Datum
Bilder angesehen
314
Kommentare
4
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Gerät
Apple iPhone 6s
Blende
ƒ/2.2
Brennweite
4,2 mm
Belichtungszeit
1/33
ISO
200
Blitz
Aus
Dateiname
IMG_2179.JPG
Dateigröße
119 KB
Aufnahmedatum
Do, 20 Juni 2019 2:34 PM
Abmessungen
640px x 480px

Diesem Medium teilen

Oben