Sonnenprotuberanzen am Südrand 7.7.2021 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
Sonnenprotuberanzen am Südrand 7.7.2021
astro-yogi

Sonnenprotuberanzen am Südrand 7.7.2021

Habe heute mal versucht, mit der ASI533MC zu arbeiten statt mit der 178MM, die ich sonst nehme.
Beobachtungsort
Hannover
Aufnahmedatum
7. Juli 2021
Belichtungszeit
10ms
Aufnahme Details
Baader D-ERF vor TS-Photoline ED 102mm F7, Quark Chromosphäre , ASI533MC-Pro
20% von 3000 Bildern mit AS!3, Photoshop CS2, sonst nix.
Weitere technische Details
Gegenüber der 178MM, geht mit der 533MC problemlos Protoberanz und gleichzeitig Oberflächenstruktur.
Das bekomme ich mit der 178MM nicht hin...
Hallo,
auch wenn die Protuberanzen bei abgedeckter Sonne auffälliger wirken, hat die Ansicht mit Oberfläche 'was. Als würde man grad mit einem Raumschiff drüberfliegen. (wäre wohl eine ziemlich "heisse Sache" :) ).
Woran liegt es, dass die 533-Pro hier besser abschneidet als die 178MM? Dynamikumfang?
-cb
 
Tja, wenn ich das durchschauen würde....
Bei dem Farbbild ist es für mich erstaunlich, dass das Histogramm der Oberfläche praktisch gar keinen Rotanteil zeigt sondern nur grün und blau, wobei der Bereich der Protuberanzen Rot und Grün Anteile hat, aber kaum blau.
Warum die Kamera das so aufnimmt ist mir bisher rätselhaft.
Die Monochrome Kamera unterscheidet das halt nicht und wenn man den Gain soweit hochdreht, dass die Protuberanzen erkennbar sind, ist die Oberfläche bereits so überbelichtet, dass man das in der Nachbearbeitung auch nicht mehr soweit runtergeregelt bekommt, dass die Struktur wieder erkennbar wird.

Aber Du hast Recht, ich fand bisher die Bilder, die sowohl Oberfläche wie auch Protuberanzen zeigen auch eindrucksvoller, daher hatte ich halt gestern mal versucht, das mit der ASI533MC mal zu versuchen.
Der Vorteil ist natürlich schonmal der größere Chip, so dass man mehr ins Bild bekommt.

Was allerdings nachteilig ist und was ich bisher nicht wegbekommen habe, sind diese horizontalen "Fransen" am Rand. Scheint aus AS!3 zu kommen, habe schon diverse Einstellungen verändert, insbesondere bei den Alignment-Punkten. Das hat Einfluss, ich bekomme sie aber nicht ganz weg. Das passiert bei den Bildern der monochrom Kamera nicht.

Jürgen
 
Hmm, zu diesem 'Farbeffekt' fällt mir auf Anhieb auch nichts ein. Ich weiss aber auch nicht, wie weit sich die spektrale Verteilung bei Protuberanzen und der Photoshpäre unterscheidet?
Nimmst du mit 8bit oder 16bit auf? Bzw. 16 bit ist nur das Datenformat, die eigentlich Bittiefe ist weniger, 12 od. 14, bring aber nochmal mehr Dynamik. U.a. läss sich auch mit dem Gamma-Regler nochwas erreichen.
Ich habe ja auch die ASI 178MM, und bin bislang damit sehr zufrieden. Langsam spüre ich aber öfter auch mal die Grenzen, v.a. hinsichtlich der eher geringen Emfindlichkeit, z.B. bei Saturn, Uranus od. Jupitermonden. Bei Sonnenaufnahmen ist das aber eher kein Problem.

Welche 'Fransen' meinst du? Ich dachte bislang, der 'ausgefranste' Sonnenrand wäre eben so in Realität.
 
Ja, Ok, aber wiegesagt, ich dachte, diese Fransen sind einfach da bei der Sonne, und eine Protuberanz ist quasi eine besonders grosse Franse :) .
 
Nein, ich meine nicht die Spikulen. Hier sind am Rand lauter exakt waagerechte Linien zu sehen. Scheint so, als ob die durch das Schärfen im AS!3 generiert werden. Passiert aber wie gesagt nicht bei den Aufnahmen mit der 178MM.
Ich nehme mit firecapture im 16Bit-Modus auf und auch das, was nachher im Photoshop verarbeitet wird ist noch 16Bit.
Also ich halte die 178MM für eine sehr empfindliche Kamera. Für Planeten habe ich auch noch eine ASI178MC, weil ich da die Aufnahmen in Farbe bevorzuge. Der Aufwand mit Filtern und dann RGB hinterher zu verwursten schreckt mich da doch etwas ab.

Ich will aber dieses Jahr auch mal mit der 533MC-Pro versuchen Jupiter und Saturn aufzunehmen, die Camera hatte ich letzten Herbst noch nicht.

Jürgen
 
OK, die horizontalen Linien sind hier auf mn. Monitor nicht zu erkenne. Aber vermutlich weiss ich, was du meinst, ab und zu habe ich auch mal solche in mn. Bildern. Ich dachte zeitweise an Steuchlicht (50Hz), od. viell. hat es auch irgendwie mit dem Auslesen zu tun, bin auch noch nicht dahintergestiegen. Da ich immer mit recht deutlichem Oversampling aufnehmen, verwische ich sie dann immer mit Gauss-Denoising, ohne dabei gross sonstiges Detail zu verlieren. Kommt zum Glück aber auch nur ab und zu mal vor.
Die 178MM ist auf jeden Fall gut, aber auch schon eine Weile auf dem Markt. Gibt ja mittlw. neueres Equipment, aber da ist man dann gleich mit einem 1000er dabei +/-, für das was mir vorschwebt :), das ist mir z.Zt. noch zu viel :(. Da muss es die alte noch 'ne Weile machen.
Und, ja RGB Mono Aufnahmen sind ne ziemliche mühsame Angelegenheit. Aber es lohnt sich.
 
Und, ja RGB Mono Aufnahmen sind ne ziemliche mühsame Angelegenheit. Aber es lohnt sich.
Glaube ich gern. Aber ich bin da nicht so der Perfektionist. Meine Bildnachbearbeitung geht eigentlich recht zügig.
Das Ser-File mit AS!3 möglichst gut stacken, dann rein in Photoshop, Tonwertkorrektur, Gradationskurven etwas anpassen, geringfügig mit dem selektiven Scharfzeichner schärfen und bei Bedarf dann mit dem Kanalmixer farblich anpassen. Fertig. Dauert vielleicht 10 min / Bild. MAnchmal gebe ich mir dann bei einzelnen Bilder etwas mehr Mühe, aber viel besser werde die Ergebnisse dann meist nicht mehr.
Das Hauptkriterium ist und bleibt die Qualität der Aufnahme, sprich das Seeing ! Und da steckt man leider nicht drin.
 
Freue mich schon auf Jupiter und Saturn, aber im Moment hab ich noch keinen Bock, um die Zeit auf meinen Schlaf zu verzichten. Da warten wir schön noch nen Monat ;), wenn die Kameraden zu christlicher Zeit erscheinen.
Wir haben zwar ein eigenes Grundstück, aber Sicht nach Süden hab ich nur von einer Seite und dort geht direkt eine Straße am Grundstück lang, da kann ich nix unbeobachtet stehen lassen. Das würde also momentan bedeuten: Kurz vor Mitternacht aufbauen und um 5 Uhr wieder abbauen. Aus dem Alter bin ich inzwischen raus.
Heute brauche ich meinen Schlaf, sonst geht es mir am nächsten Tag nicht mehr so gut......_affeaugen:
 

Medieninformationen

Kategorie
Sonne
Hinzugefügt von
astro-yogi
Datum
Bilder angesehen
244
Kommentare
11
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Diesem Medium teilen

Oben