Uranus 10. Jan. | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
Uranus 10. Jan.
Cpt.Boiler

Uranus 10. Jan.

Ich geb's noch nicht auf mit dem Uranus. Nach einem Hinweis von @komposer habe ich's mit einem Omegon #21 probiert, der ähnlich dem R des RGB Sets öffnet, aber dann im IR offen bleibt. Der Effekt ist nicht umwerfend, aber man kommt der Wahrheit m.E. nochmal ein kleines Stück näher.
Beobachtungsort
nähe FFM
Aufnahmedatum
10. Januar 2021
Belichtungszeit
ca 400ms p. Frame, 4000 Frames (R+IR)
Aufnahme Details
Ein bisschen Fake ist dabei, G & B Kanal stammen noch vom 25.12. :-). Seeing war gut, hatte ab. noch etwas Luft nach oben. Der nächste Versuch kommt, sobald's mal wd. klaren Himmel gibt. Dann mit mehr Frames...
Weitere technische Details
6" ED Apo, Okul.Proj. Omegon#21 + Astronomik G,B, ASI 178 MM, FireCapture, Registax, Gimp
  • Like
Reaktion: Martin_B
Visuell ist der bei mir immer schmutzig grün mit einem leichten Blaustich, fotografisch türkisblau. Rot sollte keins drin sein. Hast du da RGB für die Farbe gemacht und als Luminanz R+IR drübergelegt?

Mit 6" würde ich erwarten, dass Uranus komplett glatt ist ohne Struktur. Selbst den schwachen Kontrast gegen den im IR helleren Südpol würde ich nicht erwarten, dass er zu sehen ist. In welcher Richtung ist denn der Südpol? Das "-> N" zeigt vermutlich zum Erdnordpol oder?

Uranus abzubilden ist aber trotzdem immer eine Leistung. Der ist schon sehr dunkel.

CS Joachim
 
Hi, nun, ich gebe zu, Uranus ist schon ein Grenzgang, aber ich habe jetzt mehrfach reproduzierbar immer einen merklichen Unterschied zwischen den R Kanal Aufnahmen (oder, zuletzt R+IR) und denen im G u. B Kanal festgestellt. Im Rotkanal ist immer eine leicht verschobene, asymmetrische Helligkeitsverteilung sichtbar, das war jetzt mit dem bis ins IR offenen Filter nochmal einen Tick deutlicher. Es fällt auch schon bei der Fokussierung des LiveStream-Bildchens auf.
Der -> N Pfeil im Bild zeigt dabei in Richtung des Uranus-Nordpols, d.h. das Bild zeigt ungefähr auch den Anblick am Himmel (aufrecht, seitenrichtig), nur etwas noch in die Horizontale gedreht. Das passt soweit zu den Bildern auf ALPO, m.W. zeigt aktuell der Nordpol die hellere Kalotte.
Was die Farbe anbelangt, ist die obige Ausführung frei nach Gefühl, bzw., um dem visuellen Eindruck nahe zu kommen. Da sehe ich Uranus ähnlich wie du es beschreibst, als dunkles, blasses grünliches Scheibchen, wobei ich es visuell eher bräunlich/gelbgrün empfinde, also ohne Blaustich. Das liegt u.U. auch an der geringen Helligkeit, da man mit der Vergrösserung schon hochgehen muss.
Bei der RGB Koposition besteht für mich das Problem, dass durch den natürlich etwas forscher geschärften R+IR-Kanal dann im Bereich der hellerne Polkappe schnell ein gelblicher Stich reinkommen kann, auch wenn man R+IR als Luminanz nimmt. Nicht umsonst wohl sieht man auf ALPO meistens nur den IR Kanal als S/W.
-cb
 

Medieninformationen

Kategorie
Planet
Hinzugefügt von
Cpt.Boiler
Datum
Bilder angesehen
459
Kommentare
2
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
uranus_2021-01-10.jpg
Dateigröße
10,7 KB
Abmessungen
400px x 150px

Diesem Medium teilen

Oben