Venus mit ZWB2 Filter | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
Venus mit ZWB2 Filter
Tolle Aufnahme. Ich habe heute morgen auch mal damit begonnen, die Venus zu fotografieren. Hatte mir das aber leichter vorgestellt.

Mein 12" Newton auf einer AZ-EQ6 war natürlich zu schwer. Hinzu kam die Sonne, die mir die Sicht auf dem Notebook-Display erschwerte. Dann kam ich mit der Barlow 2x nicht in den Fokus. Ohne Abstandhülse war ich nicht weit genug vom FS entfernt und mit Verlängerungshülse zu nah. Am Ende musste ein Stopring herhalten.

Dann rutschte Venus ins Bildfeld. Den ADC am Tag ausrichten ist aber garnicht so einfach. Den Fokus mit der Sonne im Rücken einstellen, war auch nicht einfach. Üblicherweise mache ich das abends an einem Stern mit Bahtinovmaske. Das klappt am besten. Zumal Venus ohne Filter kaum Strukturen zeigt. Da ist es schwer den perfekten Fokuspunkt zu finden.

Na ja, am Ende hatte ich die Venus im Bild, aber leider nicht sehr kontrastreich und scharf. Liegt heute wohl auch am Seeing ...


Viele Grüße,
Raul
 
Ich habe heute morgen auch mal damit begonnen, die Venus zu fotografieren.
Hallo Raul,

die Venus geht zur Zeit ja nach der Sonne auf, daher eher abends aufnehmen.
Das Seeing ist am Tag noch sehr schlecht, aber gegen 19 Uhr wird es meist besser.

Gestern war bei mir aber der Wurm drin. Fast eine Stunde habe ich den passenden Bereich abgeschwenkt, ohne Erfolg. Ist mir immer noch ein Rätsel was da los war. Fokuslage mit 25mm Okular war korrekt dank Skala am OAZ eingestellt. Daten aus Stellarium grob am Dobson übernommen ( Skalen auf Höhenrad und Plattform).

Eigentllich ist die Venus so hell, die kann man nicht übersehen und doch musste ich erfolglos abbrechen.
Dachte schon, die Venus wäre vom Himmel gefallen.

Gruß,
Holger
 
Hallo Holger,

ich habe mich heute auch schwer getan. Leider habe ich nur Blick nach Osten und teils nach Süden. Das heißt, nach 15 Uhr ist bei mir Schluss.

Den U-Filter von Baader werde ich mir aber kaufen. Planetenfotografie mit entsprechenden Filtern ist für mich noch Neuland. Mit einem Farbbild und einem Luminanzbild mit U-Filter sollte ich je nach Lage wenigstens ein paar Strukturen erkennen können. Ich weiss jetzt nur noch nicht genau, wann ich z.B. am besten komplett ohne Filter fotografiere und wann mit UV/IR Sperrfilter oder Passfilter oder U-Filter. Es ist ja abhängig davon, was man von den jeweiligen Planeten ablichten möchte. Nehme ich für sie Venus z.B. nur den U Filter, oder in Kombination mit UV/IR Sperrfilter oder in Kombination mit einem Passfilter. Wenn ich manche Filter Kombiniere, muss ich aber auch den Fokus nachstellen. Scheint also genausoviel Aufwand zu sein wie bei der deepsky Fotografie :)

Viele Grüsse,
Raul
 

Medieninformationen

Kategorie
Planet
Hinzugefügt von
komposer
Datum
Bilder angesehen
356
Kommentare
3
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
Venus_210521_193516p150b-rgb.jpg
Dateigröße
10,8 KB
Abmessungen
288px x 288px

Diesem Medium teilen

Oben