50 mm Okulare

stern18

Mitglied
Hallo Astrogemeinde,

wer hat Beobachtungserfahrung mit Okularen von 50 bis 55 mm Brennweite.
Mir geht es, um gute Transmission und gutes Einblick verhalten.

Vielen Dank im Voraus.

MfG Frank.
 

stern18

Mitglied
Hallo,

bei einen Test in "Sterne und Weltraum", Okulare unter 250 Euro um 50 mm Brennweite, ist dem TV 55 mm
Plössl die beste Abbildungsqualität bescheinigt worden.

Masuyama 50 mm 53° : AOK Swiss scheibt zu der ganzen Okularserie, sie sind günstiger als TeleVue Okulare erreichen aber deren Schärfe nicht. Einige Zeilen darunter wird jedoch von einem sehr guten
Kontrast geschrieben.
Bei Cloudy Nights wird ein Masuyama 25 mm 52° mit nicht so guten Ergebnissen getestet.

Takahashi LE 50 mm sollen gute Okularen sein, haben wahrscheinlich den gleichen Aufbau wie die Masuyama Okulare.
Ich habe 2 Varianten gefunden.
54AL50_0_400x400.jpg
t_LE50.jpg


Welches Okular ist das Beste?

MfG Frank.
 

arago

Mitglied
Hallo Frank

Nun ja, im Bereich 50-56MM hat man nicht viel Auswahl. Da währe das Takahashi, es mag ja gut sein, währe mir aber viel zu teuer. Die beiden 55/56MM Okulare von Televue und Meade schenken sich in der Abbildungsleistung nicht all zu viel. Sie sind beide gut. Ob hier das 50MM Erfle von GSO / Galaxy mithalten kann wage ich mal zu bezweifeln.
Das beste 50MM Okular welches meiner Meinung nach in den letzten 20 Jahren angeboten wurde war wohl das 50MM Celestron Axiom-Okular aus japanischer Fertigung. Das letzte was bei Baader darmals noch zu haben war hatte ich mir an Land gezogen. Das gibt es heute nur noch, wenn überhaupt, als gebrauchtes Okular. Das Eigengesichtfeld ist hier etwas größer als bei den beiden 55/56MM Plössel. Bei meinem Okular habe ich die Steckhülse bis zu Filtergewinde aufgebohrt was eine Feldblende von 47,3MM ergibt. Damit erreiche ich nun ein Eigengesichtsfeld von 55-56Grad. Es lohnt sich also durchaus danach zu suchen / anoncieren. Es ist allerdings extrem selten aber vieleicht hast Du Glück.

Gruß Peter
 

stern18

Mitglied
Hallo Peter,

an das 50 mm Axiom-Okular hatte ich nicht gedacht, vielen Dank für deine Empfehlung.

MfG Frank.
 

Bobooo

Mitglied
Ich benutze hin und wieder das TV 55mm an einem C8.
Gutes Okular wenn Dir die 50° nicht zu wenig sind, aber eine Ap von 5,5mm am
(C8) wichtig sind.

Das Einblickverhalten ist Spitze(y)
 

sunspot

Mitglied
Hallo Frank,

auch ich besaß vor langer Zeit das 55mm TV Plössl. Vergleiche mit anderen Okularen in diesem Brennweitenbereich habe ich nicht; daher kann ich lediglich zum TV Stellung nehmen.

Verarbeitung und optische Eigenschaften gefielen mir gut - dennoch störte mich das doch enge Eigengesichtsfeld. Nun - bei 55mm Brennweite ist halt nicht viel mehr möglich.

Was mich aber wirklich gestört hatte war der sehr lange Augenabstand. Damit kam ich nicht gut zurecht und habe es dann wieder veräußert - da sind mir dann 40mm und ein deutlich größeres Feld nebst angenehmen 20mm Abstand weitaus wichtiger.

CS
sunspot
 

stern18

Mitglied
Vielen Dank für eure Zuschriften,

ich möchte bei f/7,5 eine 7 mm AP erzeugen, um Gasnebel mit Nebelfilter beobachten zu können.

Das 55 mm TV Plössl hat eine herausdrehbare Augenmuschel, damit sollte sich der 40 mm Augenabstand
kompensieren lassen. Da es gerade um Abstände geht, ist der Fokussierpunkt beim TV von plus 29,4 mm zu beachten.

Bei Cloudy Nights ist ein Masuyama 20 mm und ein Takahashi Le 18 mm getestet worden, mit leichten
Vorteilen für das Masuyama. Aber bei den 50 mm Okularen kann das ganz anders aussehen.

MfG Frank.
 

Antares

Mitglied
Hi Frank,
dann Ansatz mit der AP verstehe ich. Obs Sinn macht kommt ein wenig auch auf den Rest an.
f/7,5 sagt nichts über die Brennweite aus - ergo auch nicht über das Feld und die Vergrößerung.
Auch das Thema Adaption und dunkler Himmel könnte eine Rolle spielen.
So ist manchmal die AP 7 gar nicht so zwingend erforderlich.

Ist Dein Gerät z.B. ein 80/600 ED - so könnte sowas wie ein 40 mm ES 68 Grad auch passen.
AP zwar nur rd. 5,5, moderneres Design und Vergütung, größeres scheinbares bei gleichgroßem wahren Feld und die Vergrößerung ist mit 16,6 fach nicht wirklich ein Nachteil gegen die 12fach eines 50 igers.
CS
 

stern18

Mitglied
Vielen Dank Antares,

solche schweren Okulare mag ich nicht, die sind den panoptic Okularen ähnlich. Habe einen Transmissionstest am FC 76 zwischen 27 er Pano mit einem 30 mm eudiaskopischen Plössl durchgeführt.
Das Plössl war mit 0,15 mag im Vorteil und das bei den Brennweitenunterschied!

MfG Frank.
 
Oben