Anfängerfrage zu Lunt und Kamera

Hallo zusammen,

ich konnte bei einigen h-alpha-Treffen immer wieder sehen, dass es Leute gibt, die gemütlich im Schatten auf einen Laptop schauen und dabei die Sonne beobachten. Nicht wie ich mit meinem schwarz-weissen Tuch über dem Kopf, nach Belüftung ringend und schon gar nicht mit einem Cocktail in der Hand. Als Nebeneffekt gibt es dann noch schöne Bilder oder Videos.

Nun zu meinen beiden Fragen:

1. Ich habe ein Lunt LS60 BF 1200 mit DS. Welche Kamera bis 500 EUR kann mir da helfen? Habe schon von der ZWO ASI 178mc gelesen.
2. Ab wann brauche ich eine Nachführung? Ich habe eine alte HEQ5pro - bin aber nicht sicher, ob es damit geht. Ggf. ist hier eine kleinere preisgünstige Montierung noch von nöten? Eigentlich läuft die Sonne ja nicht so schnell aus dem Sensor.

Bin um jeden Tip dankbar, dann mache ich mich gezielt auf die Suche.

Beste Grüße

Michael
 

RaBaeh

Mitglied
Hallo Michael,

die HEQ5 hat doch eine motorische Nachführung...oder deine etwa nicht (mehr)?
Ich empfehle auf jeden Fall eine monochrome Kamera.Die ASI 178 ist schon recht gut.Die USB 3 Variante liefert eine ordentliche Bildrate und die Pixelgröße passt schon ganz gut zu deinem Lunt.
Es gäbe noch die 290er von ASI. Höhere Bildrate aber auch ein etwas kleinerer Sensor.

Grüße Rainer
 
Hallo Rainer,

herzlichen Dank für Deine Ratschläge. Darf ich wissen, warum Du die monochrome Kamera empfiehlst? Ich dachte eigentlich an die farbige Kamera, damit ich in etwa dasselbe wie im Okular sehe. Ich schaue mir alle drei (178mm, 178mc und die 290er) mal genauer an :)

Vielleicht eine wirklich dumme Frage:cry:: Die Montierung führt schon nach, aber ich kenne nur den Modus, dass man sie erst ausrichten muss (auf Polaris, dann 2 oder 3 Sterne anfahren), und dann etwas auswählt (Sonne geht nicht). Oder kann man auch manuell auf die Sonne fahren und dann einfach nachführen lassen?

Beste Grüße
Michael
 

Sternenfee123

Mitglied
Hallo Michael,

erstmal zur Nachführung. Wenn das Stativ visuell ausreichend eingenordet ist (also Polhöhe und Nordrichtung prinzipiell von der letzten Nacht noch paßt, weil Montierung nicht abgebaut wurde), dann schau mal, ob Deine Steuerung den Punkt "aus Parkposition" statt des Alignments an Sternen anbietet. Falls das so ist, diesen Punkt wählen. Das Teleskop sollte dann halt auch in der "Parkposition" stehen. In Stellarium oder einem anderen Planetariumsprogramm einen Stern in Sonnennähe aussuchen, den der Steuerung nennen und Teleskop dorthin schwenken lassen. Dann das letzte bissy an Strecke mit dem Handtaster (Pfeiltasten) fahren und gut ists.

Wenn kein solcher Menüpunkt da ist, dann einen x-belibigen Stern anfahren, entweder dann per Pfeiltasten zur Sonne fahren oder Klemmen auf und von Hand zur Sonne schieben. Hauptsache die Steuerung tuckert vor sich hin. :)

Jetzt zur Kamera. Da der Chip der "Planetencams" wesentlich kleiner als Deine Netzhaut ist, siehst Du mit der Kamera ein deutlich kleineres Gesichtsfeld. Abhängig von der Brennweite Deines Sonnenteleskops und der Chipgröße der Kamera bekommst grad noch die ganze Sonne ins Gesichtsfeld oder nur noch einen Teil. Das Gesichtsfeld der Kamera kannst z.B. in Stellarium simulieren...

Nun zur Frage "bunt" oder s/w. Hier ist s/w deutlich im Vorteil. Die Sonne im H-Alpha ist ja Tomatenrot. Von den bunten Photonentöpfchen kriegen also nur die roten überhaupt Licht ab. Leider sind das nur 25 % aller Photonentöpfe. Blau hat auch 25 %, Grün hat 50 %.

Nimmst Du eine s/w Kamera, ist das Bild deutlich kontrastreicher und vor allem heller und rauschärmer. Das Livebild der Kamera wird als unkomprimiertes Video aufgenommen und dann mit Autostakert zu einem Summenbild verarbeitet. Dann wird das Summenbild mit einem anderen Programm geschärft und wenn Du es rot haben möchtest, kannst es als letzten Schritt dann auch rot einfärben und so präsentieren...
 

Demokrat

Mitglied
Hallo Michael,

bei Skywatcher SynScan kann man einfach an der Stelle, wo das Display fragt "Begin Alingnment 1) Yes 2) No" mit "No" antworten. Dann ins Menü "Setup" gehen und dort die Nachführrate (z.B.) "siderisch" händisch einstellen. Dann läuft die Montierung einfach ohne Alignment, aber halt auch ohne GoTo.

Steht im Handbuch Seite 9 und auf Seite 11 ist die Menüstruktur:

> "Begin Alingnment 1) Yes 2) No" mit "No" antworten
> Menü-Taste drücken, im Display steht dann "Setup" und "Date"
> Auf/Ab-Tasten drücken bis statt "Date" dann "Tracking" erscheint
> "Tracking" wählen (Enter drücken)
> Auf/Ab-Tasten drücken bis die gewünschte Nachführrate erscheint
> Für Sterne "Sidereal Rate" wählen (Enter drücken)

:coffee:

lg
Niki
 
Hallo Fee und Niki, super herzlichen Dank!!!! jetzt weiß ich Bescheid. Das probiere ich am Wochenende gleich mal aus.

Beste Grüße
Michael
 
Oben