Anschluss Kameras über OAG am Teleskop

gregX

Mitglied
Hallo,
leider habe ich Schwierigkeiten die Main und die Guide Kamera über den OAG an mein Newton Teleskop zu adaptieren.

Hier kurz zu meinem Equipment:

- Teleskop N 200/1000 PDS Explorer BD OTA (Öffnungsverhältnis von f/5)
- Skywatcher Montierung HEQ-5 Pro SynScan GoTo
- ZWO ASI294MC Pro
- ZWO ASI290 MM Mini
- ZWYo OAG
- Baader MPCC Mark III - Multi Purpose
Newton Coma

Ist das so richtig, oder was habe ich falsch verstanden ( siehe Fotos anbei).
Leider ist die PDF/Beschreibung von ZWO sehr allgemein und nicht wirklich hilfreich.
Könnt ihr mir hier bitte helfen?

Vielen Dank
Gregor
 

Anhänge

RaBaeh

Mitglied
Hallo Gregor,
der MPCC hat einen Arbeitsabstand von ca 55mm zum Sensor. Bei deinem Aufbau sehe ich den aber gar nicht? Zudem ist die Verlängerung vor dem OAG (16,5mm) zuviel der OAG hat ja auch 16,5mm optische Länge...
Das Auflagemass der ASI ist 17,5mm + 16,5mm OAG + 21mm Verlängerung = 55mm
Also anstelle der 16,5mm Verlängerung den MPCC einschrauben ;)
Ob die Guidingcam die Verlängerung braucht musst du Testen. Am besten Tagsüber auf weit entfernte Objekte Scharfstellen. Zuerst die Hauptkamera, dann die Guidingcam.

Grüße Rainer
 

gregX

Mitglied
Hallo Rainer,

vielen Dank für die super schnelle Antwort.

An meinen Coma Corrector habe ich überhaupt nicht mehr gedacht, sorry.
Jetzt macht es auch Sinn :unsure:
Das werde ich gleich heute versuchen.

Meinst du für die Guiding Kamera ist ein“1,25" Helical Auszug“ erforderlich?


Oder ist der Überflüssig und nur mehr Gewicht?

Vielen Dsnk
Gregor
 

joetaiga

Mitglied
Ist so ein Helikalauszug stabil und präzise genug (Gewindespiel, Verkippung) oder verursacht das Teil bei längeren Belichtungen Strichspuren?

CS, Joachim
 

Raumfisch

Mitglied
Hallo Gregor,

ob der Helical Auszug unbedingt erforderlich ist? Nein
Ob ich die Guiding Cam am OAG jemals wieder ohne nutzen möchte? auch Nein :cool:

Ich nutze den Helical von Baader am TSFLIP und am TSOAG16, sowohl mit dem Lodestar X2 als auch mit der 120mini.
Manchmal muss ich, trotz Markierungen, alleine schon wegen den Temperaturschwankungen minimal nachstellen.
Ohne Helical machts einfach keinen Spaß... und wenn du die Handhabung(OAG) noch nicht verinnerlicht hast sowieso.

verursacht das Teil bei längeren Belichtungen Strichspuren?
Da würde ich als Erstes bei der Nachführung suchen, als den OAZ zu verdächtigen.

Den einzigen Helical, welcher kippelt, nutze ich am "Deluxe" Guiding Rohr und da hats bisher nicht gestört.

Gruß
Dennis
 

RaBaeh

Mitglied
Hallo,
ich hatte noch nie einen extra Auszug am OAG. Das Gehäuse meiner Guidingcam ist 1 1/4" und so kann ich die letzte Fokussierung einfach durch rein- rausschieben an der 1 1/4" Hülse des OAG realisieren.
Da ich die Cam auch für Sonne benutze, habe ich mir eine Markierung gemacht. Damit finde ich den Fokus wieder recht einfach. Wobei ich meist nie 100% Scharfstelle, weil PHD2 es dann leichter hat den Helligkeitsschwerpunkt zu "sehen" . Nur wenn recht schwache Leitsterne im Sichtfeld sind gehe ich auf möglichst gute Schärfe.

Grüße Rainer
 
Oben